Body Melt als Universalpflege - welche zusätzlichen Wirkstoffe machen Sinn?

In diesem Unterforum erörtern wir Themen rund um die Entwicklung, Herstellung und Optimierung von Hautpflegeprodukten (inklusive Fehlersuche).

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten
Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Sundari
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 17
Registriert: 13. Mai 2020, 10:07

Body Melt als Universalpflege - welche zusätzlichen Wirkstoffe machen Sinn?

Ungelesener Beitrag von Sundari »

Hallo ihr Lieben,

auf der Basis von Heikes Silky Body Melt entwickle ich für mich eine Universalpflege, die ich z.B. als einzige Körperpflege auf Reisen (wie zB Fahrradreise) mitnehmen kann.

Ich habe das Rezept leicht angepasst (30g):

Kakaobutter 13,05g
Sheabutter 11,1g
Mangobutter 3,15g
Kokosöl 0,6g
Jojobaöl 0,6g
Bienenwachs 0,6g
Candelillawachs 0,38g
Carnaubawachs 0,38g
Tocopherol 0,15g
Phytosteryl Macadamiate 0,06g
ätherische Ölmischung 6Tr

Jetzt möchte ich noch Wirkstoffe dazu geben. Es sollte von Kopf bis Fuss eingesetzt werden können, aber auch für spezielle Verwendungen, deshalb weitere Wirkstoffe...

Folgende kämen mir in den Sinn:
  • Calendula CO2-Extrakt: für eine schnellere Wundheilung (bei nicht nässenden Wunden)
  • Sanddornfruchtfleischöl: bei Verbrennungen und Sonnenbrand
  • Phospholipon 80: als zusätzlicher Feuchtigkeitsspender
  • Panthenol: zur Beruhigung irritierter Haut (zB Sonnenbrand)
  • Coenzym Q10: als Antioxidant
  • Rotöl (statt Jojobaöl): gegen Muskelverspannungen
Was meint ihr dazu? Fällt euch noch etwas ein, das passen könnte?

Sonnige Grüsse
Eva

Antworten