Lippenpflege - wie Geschmack reinbringen?

In diesem Unterforum erörtern wir Themen rund um die Entwicklung, Herstellung und Optimierung von Hautpflegeprodukten (inklusive Fehlersuche).

Moderatoren: Positiv, Helga

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Clarimort
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 35
Registriert: 5. September 2015, 20:18

Lippenpflege - wie Geschmack reinbringen?

Ungelesener Beitrag von Clarimort »

Hallo ihr Lieben!

Ich bin neu im Forum und fange auch gerade erst an, mich mit dem Thema Kosmetik selbst rühren auseinanderzusetzen. Ich hatte das schon länger vor, aber jetzt gehe ich es auch mal an!

Da ich im Moment keinen größeren Batzen Geld ausgeben kann, fange ich mit einfacheren Sachen an... Mein erster Versuch war ein simpler Lippenpflegestift aus Mandelöl, Sheabutter und Bienenwachs. Hat auch soweit funktioniert und ich will jetzt noch ein bisschen mit verschiedenen Ölen rumspielen, aaaber auch, und damit komme ich zur eigentlichen Frage, mit verschiedenen Geschmacksrichtungen.

Allerdings habe ich nicht sooo viel zu dem Thema finden können, weshalb ich mir hier von euch mal etwas Rat und eventuell Tipps holen möchte. :)

Viele schreiben von ätherischen Ölen. Aber da ist doch sicher nicht jedes Öl geeignet, oder? Und geben ätherische Öle nicht auch eher Duft als Geschmack? Und wie süßt man das dann? Habe bei der Marke "Crazy Rumours" mal nach Incis geschaut. Die benutzen wohl Stevia. Einfach in flüssiger Form aus dem Supermarkt?

Hab außerdem gestern bei behawe einige Aromen gefunden, die sowohl für Lebensmittel sind aber auch für Lippenpflege benutzt werden können. Das wäre eine Möglichkeit, schätze ich? Gehen da auch jegliche andere Lebensmittel-Aromen, die man so kaufen kann?

Teilweise findet man auch Rezepte mit Fruchtsäften oder ähnlichem. Aber das wäre sicher fatal für die Haltbarkeit, oder?

Um mal n Beispiel zu nennen: Ich würde mir gerne eine Lippenpflege mixen, sie einen süßen Minzgeschmack hat, wie Kaugummi. Würde es ätherisches Krauseminze/Nanaminze Öl, vielleicht n bisschen Vanille und Stevia tun?


Ich sage SORRY für den langen Post, wie ihr seht, ich bin wirklich noch ganz frisch dabei und etwas überfordert von der Menge an Info, mit der man sich gerade am Anfang auseinander setzen muss! Ich hoffe, jemand hat Lust, mir etwas zu helfen. :)
Ich danke schonmal!

Clary

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 17692
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Lippenpflege - wie Geschmack reinbringen?

Ungelesener Beitrag von Helga »

Hallo liebe Clary,

Neuankömmlinge begrüßen wir gerne am Küchentresen, wir würden uns über eine Vorstellung
von Dir dort sehr freuen :)

Zu Deiner Frage:
Minzeöl - theoretisch ja, auch praktisch :wink: bedenke aber, dass Minzöle kühlend wirken.
Du könntest einen Vanilleauszug herstellen: Jojobaöl im Wasserbad erhitzen mit Vanillestange.
Die diversen Aromaöle hast Du selbst schon erwähnt.
Gesüßt wird eine Pflegestift eigentlich nicht, da er kein Lebensmittel ist und man auch nicht dazu
verführt werden sollte, dauernd darüber zu schlecken weil Du Dir auch das Wachs runter
schleckst - nur so ein Gedanke :wink:
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Birgit Rita
Moderator
Moderator
Beiträge: 5390
Registriert: 18. Januar 2012, 22:00
Wohnort: Leverkusen

Re: Lippenpflege - wie Geschmack reinbringen?

Ungelesener Beitrag von Birgit Rita »

Helga hat es schon geschrieben, süß verführt zum abschlecken, gegen Stevia ist nichts einzuwenden, wird ja auch in der Zahnpflege genutzt, gibt es auch als Pulver.
Minze hatte ich schon mal in Gloss finde ich sehr angenehm, 1 Tropfen ist für einen Stift zuviel, Ich habe auf 10 g Jojobaöl 1gtt Minze dosiert und das dann nach Rezept verwendet.
Lieben Gruß
Birgit Rita :-)

Benutzeravatar

Jevanna
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 668
Registriert: 7. September 2010, 15:35
Wohnort: Niederösterreich

Re: Lippenpflege - wie Geschmack reinbringen?

Ungelesener Beitrag von Jevanna »

Hallo Clarimort!
Ich habe schon öfters Lebensmittelaroma für Pflegestifte verwendet.
Ist OK, aber manche werden nach einer Weile ein wenig schal oder bitter. Musst Du einfach ausprobieren.

Liebe Grüße,
Jevanna


Oleander
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 309
Registriert: 25. August 2015, 15:06

Re: Lippenpflege - wie Geschmack reinbringen?

Ungelesener Beitrag von Oleander »

Ich benutze immer Lebensmittelaroma für Lippenpflegestifte. Ob es bitter schmeckt, kann ich bislang nicht sagen ... ich vermeide Kontakt mit der Zunge, wenn ich Lippenpflege aufgetragen habe. Es gefällt mir aber sehr gut, da es den leichten Geruch der Wachse und Öle überdeckt.

Benutzeravatar

Katrin62
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 800
Registriert: 2. September 2012, 20:31
Wohnort: Kronberg (Hessen)
Kontaktdaten:

Re: Lippenpflege - wie Geschmack reinbringen?

Ungelesener Beitrag von Katrin62 »

Hallo Clary,

wie Helga schon erwähnte, ist Vanillemazerat etwas Schönes. Das ist mein Favorit. Alternativ kannst Du auch etwas Pflaumenkernöl nehmen, das kommt in die Richtung Marzipan/bittere Mandel. Ist aber Geschmackssache, muss ich dazu sagen!!

Liebe Grüße
Katrin
Wahre Ruhe ist nicht Mangel an Bewegung. Sie ist Gleichgewicht der Bewegung. (Ernst von Feuchtersleben)

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 5385
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Lippenpflege - wie Geschmack reinbringen?

Ungelesener Beitrag von Ulrike »

Ich möchte zur Vorsicht raten. Meine Versuche in Sachen Lippenpflege und Aromen führte zum Ergebnis: Nein Danke, keine ÄÖ!

Meine Lippen sind nach mehrmaliger Anwendung aufgesprungen.

Was geht sind Vanillemazerat und Pflaumenkernöl. Das Kakaoaroma von ***** geht auch.

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!

Benutzeravatar

bibib
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2746
Registriert: 26. März 2015, 13:32
Wohnort: Linz/Österreich
Kontaktdaten:

Re: Lippenpflege - wie Geschmack reinbringen?

Ungelesener Beitrag von bibib »

Ich habe mal den Kaffee-Lippenbalsam aus dem Rezeptbuch gemacht - da ist Jojobaöl (Vanillemazerat), Pflaumenkernöl und Kaffeesamenöl drin. Eigentlich eine super Kombi. Ich war noch relativ ahnungslos und hatte dabei auch eher so ein "Lippen-Abschleck-Produkt" vor Augen. :D
Der Duft war auch gut, zum Naschen war er weniger geeignet. Natürlich zum einen aufgrund der fehlenden Süße, zum anderen, weil Helga recht hat. Ein Lippenpflegestift ist ein Lippenpflegestift und kein Lebensmittel. :)
Wenn du dir ständig das Wachs runterschleckst, wo bleibt dann die Lippenpflege? Gönn dir dann doch lieber was anderes Süßes :)
Liebe Grüße,
bibib

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 5385
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Lippenpflege - wie Geschmack reinbringen?

Ungelesener Beitrag von Ulrike »

Süßes ist auch schädlich für die Zähne.

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!


Oleander
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 309
Registriert: 25. August 2015, 15:06

Re: Lippenpflege - wie Geschmack reinbringen?

Ungelesener Beitrag von Oleander »

Ulrike hat geschrieben:Süßes ist auch schädlich für die Zähne.
Xylit ginge aber, oder Stevia, ersteres ist sogar gut in der Zahnpflege :)


Amaryllis
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 188
Registriert: 6. Mai 2015, 07:21
Wohnort: Niederösterreich

Re: Lippenpflege - wie Geschmack reinbringen?

Ungelesener Beitrag von Amaryllis »

Ulrike hat geschrieben:Ich möchte zur Vorsicht raten. Meine Versuche in Sachen Lippenpflege und Aromen führte zum Ergebnis: Nein Danke, keine ÄÖ!
Da kann ich nur zustimmen! Ich habe letztens eine ganz einfache Creme mit wenig ätherischen Ölen (die ich normalerweise im Gesicht benutze) auch auf die Lippen geschmiert und plötzlich haben meine Lippen angefangen fürchterlich zu brennen und haben rote Flecken bekommen :veilchen: Nie wieder ätherische Öle auf den Lippen!
Alles Liebe,
Amaryllis

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Clarimort
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 35
Registriert: 5. September 2015, 20:18

Re: Lippenpflege - wie Geschmack reinbringen?

Ungelesener Beitrag von Clarimort »

Ihr Lieben, danke für diese Menge an Antworten!!

Jetzt habe ich einen besseren Überblick. Das mit den ätherischen Ölen hatte ich ja schon befürchtet, dann werde ich davon die Finger lassen.
Vielleicht versuche ich mal das eine oder andere Aroma von behawe, ansonsten folge ich wohl den Rat von einigen von euch und belasse es bei einem neutralen Stift beziehungsweise werde es eventuell mit einem Vanilleauszug oder ähnlichem versuchen.

Ich danke euch und, Helga, eine Vorstellung von mir am Küchentresen kommt! :)


Danke nochmal!!

Benutzeravatar

Mana
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 361
Registriert: 20. Dezember 2014, 17:41

Re: Lippenpflege - wie Geschmack reinbringen?

Ungelesener Beitrag von Mana »

Hallo Clarimort,
für meine Kinder habe ich das Erdbeeraroma von Rosarome in der Lippenpflege verarbeitet - sie fanden das toll.
Liebe Grüße,
Mana


Yagoria
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 53
Registriert: 17. Januar 2015, 21:27

Re: Lippenpflege - wie Geschmack reinbringen?

Ungelesener Beitrag von Yagoria »

Ich bedufte meine Lippenpflege immer mit für Kosmetik zugelassenen Parfümölen. Diese werden von mir gut auf den Lippen vertragen.

Benutzeravatar

Pialina
Moderator
Moderator
Beiträge: 5585
Registriert: 18. Januar 2011, 16:47
Wohnort: Berlin

Re: Lippenpflege - wie Geschmack reinbringen?

Ungelesener Beitrag von Pialina »

Für zu Hause mag ich gerne kaltgeschleuderten Bio-Honig pur als Lippenpflege - schön süß und sehr angenehm, wenn die Lippen aufgesprungen sind.
Liebe Grüße,
Pialina


Anja
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 280
Registriert: 8. August 2014, 17:37

Re: Lippenpflege - wie Geschmack reinbringen?

Ungelesener Beitrag von Anja »

Hallo, ich verwende auch Honig, aber weniger wegen des Geschmacks, mehr wegen der befeuchten den und pflegenden Eigenschaften. Für den Duft (Nicht Geschmack) verwende ich den Kakao-CO2-Extrakt von ***** und Vanile-Mazerat. Der Honig ist wie auch anderen Süßungsmittel etwas schwierig zu verarbeiten, da er sich im Fett nicht löst und absinkt. Beim Gießen muß man immer wieder rühren und die Konsistenz sollte nicht zu dünn sein. Auf den Lippen ist Honig aber eine wahre Wohltat und Süßes maskiert auch mögliche Bitterstoff aus anderen Inhaltsstoffe.
Liebe Grüße
Anja
Liebe Grüße
Anja



Dau wat te wuss, dei Lü schnackt doch.


GabrieleP
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 25
Registriert: 20. Juli 2015, 09:40

Re: Lippenpflege - wie Geschmack reinbringen?

Ungelesener Beitrag von GabrieleP »

Also ich habe in die Lippenpflege 1 oder 2 Tropfen äther. Rosenöl hineingegegen, meinen Lippen macht es nichts und es duftet herrlich. Ätherisches Lavendelöl müsste auch funktionieren, das ist lt. Susanne Rizzi eines der wenigen ätherischen Öle, dass man auch direkt auf die Haut geben kann zB bei kleineren Verbrennungen & Sonnenbrand. Vorsichtig wäre ich vor allem mit den Zitrusdüften, die machen die Haut oft photosensibel.

Liebe Grüße
GabrieleP


Libelle

Re: Lippenpflege - wie Geschmack reinbringen?

Ungelesener Beitrag von Libelle »

Ich bin zwar auch Rühranfängering, aber einen Lippenbalsam hab ich kürzlich auch mal gemixt. Mit der Zugabe von ätherischen Öl lt. Rezept war ich erst skeptisch, hab's aber sehr gut vertragen und der Geschmack von Orangenöl empfinde ich als sehr aromatisch und gleichzeitig angenehm.

Liebe Grüße
Maria


Travana
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1100
Registriert: 2. Februar 2012, 11:12

Re: Lippenpflege - wie Geschmack reinbringen?

Ungelesener Beitrag von Travana »

Es gibt eigene Lippenaromaöle (z.b. bei Vita von Waldehoe), die sehr gut zu verarbeiten sind, gut duften und schmecken;)
Mit Lebensmittelaroma bin ich nicht gut zurechtgekommen, da es mir in den Fetten immer abgsunken ist, da waren dann am Boden des Döschens oder des Stifts immer dunkle Tröpfchen:(
Es gibt auch von primavera Aromen (vegarome), die sich auch gut in Lippenpflege verarbeiten lassen.

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 5385
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Lippenpflege - wie Geschmack reinbringen?

Ungelesener Beitrag von Ulrike »

Libelle hat geschrieben:Ich bin zwar auch Rühranfängering, aber einen Lippenbalsam hab ich kürzlich auch mal gemixt. Mit der Zugabe von ätherischen Öl lt. Rezept war ich erst skeptisch, hab's aber sehr gut vertragen und der Geschmack von Orangenöl empfinde ich als sehr aromatisch und gleichzeitig angenehm.

Liebe Grüße
Maria
Ui - gerade Orangenöl halte ich für äußerst bedenklich. Ich habe es inzwischen sogar aus meiner Reinigungsmilch verbannt, da es zu schnell schlecht wird.

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 31589
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Lippenpflege - wie Geschmack reinbringen?

Ungelesener Beitrag von Heike »

Anja hat geschrieben:Hallo, ich verwende auch Honig, aber weniger wegen des Geschmacks, mehr wegen der befeuchten den und pflegenden Eigenschaften.
Gerade Honig ist eine der Substanzen, die man (außer kurzfristig therapeutisch) nie in einer Lippenpflege einarbeiten sollte. Diesen Unsinn liest man kreuz und quer durch die gesamte Laien-Hobby-Kosmetik und Aromatherapie, als gäbe es unter den Autorinnen keine Mütter , denen die Gefahren des ständigen Kontakts mit Zuckerhaltigem für Zähne naturgemäß bekannt ist. Wir lecken unbewusst immer wieder über die Lippen, speicheln den Zucker ein und sorgen für ein kariesförderndes Milieu im Mund.

HONIG GEHÖRT NICHT IN LIPPENPFLEGE. :knutsch:
Liebe Grüße
Heike


Lyly
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 141
Registriert: 19. September 2012, 20:11
Wohnort: Bella Italia

Re: Lippenpflege - wie Geschmack reinbringen?

Ungelesener Beitrag von Lyly »

Dass Zucker und somit auch Honig nicht in die Lippenpflege sollten klingt total logisch. Die Kosmetikindustrie sieht es aber nicht so eng- ich denke da an die Zuckerscrubs fuer Lippen. Eine super Moeglichkeit um Lippenpflege einen Honigduft zu verpassen ist uebrigens Bienenwachs. Ueberhaupt haben mir Bluetenwachse auch sehr gut gefallen in meiner Lippenpflege.
Aetherisches Orangenoel habe ich bisher am angenehmsten empfunden in der Lippenpflege und ueberhaupt keine Probleme mit dem Verderb gehabt. Im Gegenteil! Etwas Bedenken wegen der meoglichen Photosensibilisierung jedoch schon.
Parfuemoele wuerde ich jetzt allerdings nicht auf die Lippen schmieren, da schon besser oelloesliche Lebensmittelaromen.


Libelle

Re: Lippenpflege - wie Geschmack reinbringen?

Ungelesener Beitrag von Libelle »

Ulrike hat geschrieben:
Libelle hat geschrieben:Ich bin zwar auch Rühranfängering, aber einen Lippenbalsam hab ich kürzlich auch mal gemixt. Mit der Zugabe von ätherischen Öl lt. Rezept war ich erst skeptisch, hab's aber sehr gut vertragen und der Geschmack von Orangenöl empfinde ich als sehr aromatisch und gleichzeitig angenehm.

Liebe Grüße
Maria
Ui - gerade Orangenöl halte ich für äußerst bedenklich. Ich habe es inzwischen sogar aus meiner Reinigungsmilch verbannt, da es zu schnell schlecht wird.

Ulrike
Hallo Ulrike,

ah, ok :verlegen: danke für den Hinweis - dann werd ich mal noch genauer Acht geben auf die Haltbarkeit! Aber bisher hatte ich - wie Lyly - noch kein Problem damit.

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 5385
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Lippenpflege - wie Geschmack reinbringen?

Ungelesener Beitrag von Ulrike »

Ja, die Versuchung ist gross. Ich liebe den Duft sehr. Bei mir fing die Unverträglichkeit schleichend an. Es hat lange gedauert, bis ich den Zusammenhang erkannt habe. Jetzt bin ich bezüglich Aromen in der Lippenpflege sehr vorsichtig geworden.

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!


Lyly
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 141
Registriert: 19. September 2012, 20:11
Wohnort: Bella Italia

Re: Lippenpflege - wie Geschmack reinbringen?

Ungelesener Beitrag von Lyly »

Ulrike, aber meinst du, es geht einfach um Unvertraeglichkeit Generell, oder die Unvertraeglichkeit entsteht durch den schnellen Verderb vom Orangenoel?

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Clarimort
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 35
Registriert: 5. September 2015, 20:18

Re: Lippenpflege - wie Geschmack reinbringen?

Ungelesener Beitrag von Clarimort »

Heike hat geschrieben:
Anja hat geschrieben:HONIG GEHÖRT NICHT IN LIPPENPFLEGE. :knutsch:
Oh, das wusste ich auch noch nicht, danke Heike!

Den Tipp mit dem Honig habe ich auch schon sehr oft gesehen, zum Glück mag ich den Geschmack von Honig so gaaaaar nicht. :D Deswegen hatte ich das auch noch nie versucht.

Aber an der Stelle mal die Frage:
Was wäre denn eine Möglichkeit, akut aufgerissene Lippen zu behandeln, um die Heilung zu beschleunigen? Gibt es da was?
Ich arbeite seit einigen Wochen in einem Lager und da ist durch (Papp-)staub leider die Voraussetzung für extrem trockene Lippen sehr gut gegeben. :/ Ich versuche schon immer vorsorglich immer gut einzuschmieren (und es nicht abzulecken - das ist bei mir leider ob mit oder ohne Geschmack immer etwas schwierig :pfeifen: ), aber manchmal reissen sie dann trotzdem und ich schmecke ständig Blut... Nicht schön.

Danke schon mal. :)

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 31589
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Lippenpflege - wie Geschmack reinbringen?

Ungelesener Beitrag von Heike »

Clarimort hat geschrieben:Aber an der Stelle mal die Frage:
Was wäre denn eine Möglichkeit, akut aufgerissene Lippen zu behandeln, um die Heilung zu beschleunigen? Gibt es da was?
Therapeutisch angewendet ist Honig sehr wirksam. :-) Ich unterscheide wirklich zwischen kurzzeitigem Einsatz zur Heilung oder in einem Kosmetikum, das man täglich anwendet.

Lanolin oder Avocadin® auf die Lippen heilt gut ab … oder meine Barriereschutzbasis.
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 5385
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Lippenpflege - wie Geschmack reinbringen?

Ungelesener Beitrag von Ulrike »

Lyly hat geschrieben:Ulrike, aber meinst du, es geht einfach um Unvertraeglichkeit Generell, oder die Unvertraeglichkeit entsteht durch den schnellen Verderb vom Orangenoel?
Beides. Lippenhaut ist die zarteste Haut, die wir haben. Somit auch die empfindlichste. Ätherische Öle sind Superkonzentrate, also extrem in der Wirkung. Jetzt stell dir diese extreme Wirkung auf der zarten Lippenhaut vor. Hinzu kommt bei Orangenöl der schnelle Verderb.

Bedenke bitte: Orangenöl wird als Putzmittel verwendet! Ich nehme es auch gerne zum Entfernen von Klebeetiketten. Wollen wir das wirklich auf den Lippen haben? Nur wegen des Duftes?

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!


Kordel
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 12
Registriert: 1. Oktober 2015, 19:26

Re: Lippenpflege - wie Geschmack reinbringen?

Ungelesener Beitrag von Kordel »

Beitragvon Anja » 22. September 2015, 19:39
Hallo, ich verwende auch Honig, aber weniger wegen des Geschmacks, mehr wegen der befeuchten den und pflegenden Eigenschaften. Für den Duft (Nicht Geschmack) verwende ich den Kakao-CO2-Extrakt von ***** und Vanile-Mazerat. Der Honig ist wie auch anderen Süßungsmittel etwas schwierig zu verarbeiten, da er sich im Fett nicht löst und absinkt. Beim Gießen muß man immer wieder rühren und die Konsistenz sollte nicht zu dünn sein. Auf den Lippen ist Honig aber eine wahre Wohltat und Süßes maskiert auch mögliche Bitterstoff aus anderen Inhaltsstoffe.
Liebe Grüße
Anja

Hallo Anja,
wie hast du denn den Kakao-Extrakt verarbeitet. Ich habe den auch bei ***** gefunden und würde ihn gerne in eine Bodylotion rühren, weiß aber nicht wie.
Wäre dankbar für Hilfe

LG
Kordel

Benutzeravatar

Ame
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1851
Registriert: 25. März 2012, 22:27
Wohnort: NÖrdliches NiederÖsterreich
Kontaktdaten:

Re: Lippenpflege - wie Geschmack reinbringen?

Ungelesener Beitrag von Ame »

das letzte mal hab ich in meine Lippenpflege ätherisches Bittermandelöl reingetan (1 gtt auf 1 Stift), die letzten Wochen denke ich immer wieder über die natürlichen aromatischen Extrakten von Aroma-Zone nach. Die schreiben dort, dass sie für Lipgloss geeignet sind (->da gibt es dazu auch ein Rezept), trotzdem geben sie an, sie seien in Wasser und Alkohol, aber nicht in Fett lösbar :gruebel: kennt sich dabei jemand aus?
Liebe Grüße,
Ame

Olivenölseifentest-Diagramme: http://domacikosmetika.passhaus.at/doku.php?id=olivenoelseifen:test_olivovych_mydel

Antworten