Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

In diesem Unterforum widmen wir uns der Entwicklung sinnvoller kosmetischer Hautpflegeprodukte.

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten
Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 14478
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Helga » 21. Mai 2019, 20:34

Filipendula hat geschrieben:
21. Mai 2019, 10:43
Hab mir gerade ein digitales pH-Meter gekauft.
Schatz :), ich möchte Dir die Freude nicht nehme, doch ich fürchte das Gerät ist nur für Flüssigkeiten geeignet, ich habe das mal in Heikes Buch gelesen, Seite 144.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 30354
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Heike » 21. Mai 2019, 20:40

Helga hat geschrieben:
21. Mai 2019, 20:34
… doch ich fürchte das Gerät ist nur für Flüssigkeiten geeignet …
Zumindest der Typ, den ich habe … möglicherweise gibt es andere (erschwingliche), die auch in einer Emulsion zuverlässige Ergebnisse anzeigen?

Ich messe mittlerweile meine Hydrolate mit meinem Teil, so ist es sinnvoll eingesetzt.
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 14478
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Helga » 21. Mai 2019, 20:45

Das wäre natürlich toll, wenn man es auch für Cremen verwenden könnte, Leela hat übrigens hier im Forum auch ein Modell vorgestellt :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Filipendula
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 187
Registriert: 3. November 2017, 18:43
Wohnort: Rheinland

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Filipendula » 21. Mai 2019, 21:20

:schocking: ach nöööö!

Irgendwo meine ich gelesen zu haben, dass man die Emulsion vor der Messung 1:10 mit destilliertem Wasser verdünnen soll, bevor man misst. Wenn ich nur wüsste wo (Skinchakra??). Mal sehen, ob ich das wiederfinde. Was passiert denn, wenn ich trotzdem mit dem pH-Meter messe? Und wie machen das die "Professionellen"?

Sonst ist eine Großbestellung Rollen fällig. :pfeifen:
Liebe Grüße, Filipendula

Benutzeravatar

Filipendula
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 187
Registriert: 3. November 2017, 18:43
Wohnort: Rheinland

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Filipendula » 21. Mai 2019, 21:32

gefunden! ... etwa in der Mitte
"2- Usually, the product (or the raw material) is diluted in distilled water. For raw matrial, you can find the dilution in COA (certificate of analysis) or SDS (safety data sheet). Very often, it is a 10% dilution. In some cases it might be 5% and for some exceptional cases like hydrosols, the pH is measured directly.
When you are measuring the pH of your cosmetic products such as creams, lotions and shampoos, you need to dilute the product in distilled water (1:10 dilution), blend the mixture well and then measure the pH. We recommed that you make it your habit to always make a 10% dilution even when you want to measure the pH of a product such as a tonic or micellar water.
Dipping your elecrode or your pH indicator paper directly to the undiluted product does not only provide you with inexact results, it can even damage your electrode."
Liebe Grüße, Filipendula

Benutzeravatar

Lila Blume
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3707
Registriert: 18. Januar 2014, 18:41

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Lila Blume » 21. Mai 2019, 23:38

Filipendula hat geschrieben:
21. Mai 2019, 21:20
Irgendwo meine ich gelesen zu haben, dass man die Emulsion vor der Messung 1:10 mit destilliertem Wasser verdünnen soll, bevor man misst.
Es verfälscht Dein Messergebnis, z. B. die Creme mit pH 8 und Wasser pH 5, wenn Du diese vermischt kommt ganz anderes Ergebnis, ist aber nur meine Meinung.

Ich würde erstmal versuchen nur die Creme/Lotion zu messen, vielleicht klappt es. :)
Liebe Grüße
Eva


RedPoppy
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 175
Registriert: 25. November 2018, 09:08

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von RedPoppy » 22. Mai 2019, 06:48

Lila Blume hat geschrieben:
21. Mai 2019, 23:38
Es verfälscht Dein Messergebnis, z. B. die Creme mit pH 8 und Wasser pH 5, wenn Du diese vermischt kommt ganz anderes Ergebnis, ist aber nur meine Meinung.
Vielleicht magst du dir nochmal diesen Link von Sinkchakra anschauen. Sie erklären dort recht anschaulich, ab welcher Verdünnung der pH- Wert abweicht. Klar ist das nicht die ideale Lösung aber die Alternative wären teure pH-Sonden, die für Emulsionen ausgelegt sind.


Mela
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 547
Registriert: 11. März 2008, 14:16
Wohnort: Graz Umgebung

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Mela » 22. Mai 2019, 08:52

Helga hat geschrieben:
21. Mai 2019, 20:45
Das wäre natürlich toll, wenn man es auch für Cremen verwenden könnte, Leela hat übrigens hier im Forum auch ein Modell vorgestellt :)
Das ist das Testo 206 Gerät; das habe ich zuhause und verwende es auch immer. Ich habe damit ich weiß nicht wie oft die Werte mit den ph Messstreifen verglichen. Da die Ergebnisse übereingestimmt haben, verwende ich fast nur mehr den Testo. Vielleicht kann ich hier bei den Tests ph-Werte liefern ;-).
Liebe Grüße von mela

Benutzeravatar

Filipendula
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 187
Registriert: 3. November 2017, 18:43
Wohnort: Rheinland

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Filipendula » 22. Mai 2019, 11:41

RedPoppy hat geschrieben:
22. Mai 2019, 06:48
..... Vielleicht magst du dir nochmal diesen Link von Sinkchakra anschauen. Sie erklären dort recht anschaulich, ab welcher Verdünnung der pH- Wert abweicht. ....
Danke Red Poppy, ein sehr nützlicher Link. Gerade gelesen. Es zeigt sich, dass eine 1:10 Verdünnung annähernd den gleichen pH-Wert wie die unverdünnte Emulsion hat. Bei weiterer Lektüre wird klar, dass die Verdünnung sogar nötig ist, um die Viskosität der Emulsion hinreichend zu reduzieren. Erst dann wird es nämlich möglich, dass die für die korrekte pH-Messung erforderlichen Ionen gut fließen können. Ergo: Ich kann also mein neues, "normales" digitales pH-Meter für meine Emulsionen nutzen, wenn ich die 10%ige Verdünnung messe. Einschränkungen gibt es dann logischerweise nur, wenn die Original-Emulsion wirklich sehr viskos ist, d.h. wenn selbst eine 10%ige Verdünnung immer noch zu "dick" wäre. Aber meine Emulsionen sind, wie die von den meisten hier, sowieso eher dünnflüssig (niedrig viskos).

Du hast meinen Tag gerettet! :rosefuerdich:
Liebe Grüße, Filipendula

Benutzeravatar

Lila Blume
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3707
Registriert: 18. Januar 2014, 18:41

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Lila Blume » 22. Mai 2019, 23:06

RedPoppy hat geschrieben:
22. Mai 2019, 06:48
Vielleicht magst du dir nochmal diesen Link von Sinkchakra anschauen. Sie erklären dort recht anschaulich, ab welcher Verdünnung der pH- Wert abweicht. Klar ist das nicht die ideale Lösung aber die Alternative wären teure pH-Sonden, die für Emulsionen ausgelegt sind.
So habe ich :brille: , und hab gleich selbst getestet-
manchmal glaube nur was ich auch sehe :faxen: , ich dachte wirklich es gibt einen größeren unterschied,
mit 0,1 kann frau noch leben. :pfeifen:
Liebe Grüße
Eva

Benutzeravatar

Tatjana
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 28
Registriert: 7. Dezember 2016, 09:18

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Tatjana » 27. Mai 2019, 02:34

Hallo,

ich bin bei der Suche nach Infos über Imwitor auf diesen Thread gestoßen und verfolge ihn nun sehr gespannt. Diese Testreihe ist eine tolle Idee, ich bin schon sehr gespannt, was dabei heraus kommt. Herzlichen Dank an alle, die so viel Zeit und Engagement in die Versuche investieren und ihre Erkenntnisse dann mit allen teilen!

Ich habe heute auch ein Fluid mit Imwitor / Phospholipon 80 H gerührt, allerdings passt es leider nicht ganz in die Testreihe. Da ich Imwitor heute zum ersten Mal verarbeitet habe, wollte ich zuerst herausfinden, ob mir der Emulgator überhaupt gefällt, bevor ich größere Mengen damit rühre. Außerdem habe ich nicht alle Rohstoffe zu Hause, die für die Testreihe notwendig wären. Vielleicht könnt ihr mit meinem Rezept und meinem Ergebnis aber trotzdem etwas anfangen.

Gesichtsfluid

11,0 % Arganöl
2,0 % Jojobaöl
2,0 % Squalan
2,0 % Sheabutter
2,0 % Imwitor 375
1,0 % Phospholipon 80 H

70,8 % Wasser
0,5 % Dermosoft GMCY

2,0 % Glycerin
0,2 % Xanthan

2,0 % Natriumlaktat
1,0 % D-Panthenol

3,5 % Dermosoft 1388 eco
q.s. Milchsäure

Verarbeitung: bei ca. 75*C Fettphase portionsweise in Wasserphase gerührt, dann 2 Min mit dem Kai Blendia emulgiert, zum Schluss pH 5,0 eingestellt und noch einmal kurz mit dem Blendia nachemulgiert

Ergebnis: Während der Verarbeitung blieb die Emulsion stabil, auch bei der Zugabe von Natriumlaktat und 1388 eco konnte ich keine starke Veränderung feststellen. Die Konsistenz war allerdings bereits kurz nach der Fertigstellung eher wässrig mit weißen Schlieren und nach wenigen Stunden hat die Emulsion begonnen sich zu trennen, es bildet sich eine dünne Schicht Öl an der Oberfläche.

Was mich außerdem stört ist, dass sich dieses Fluid vor allem auf den Händen klebrig anfühlt, wisst ihr vielleicht woran das liegen könnte? Im Gesicht liegt mir die Emulsion zu stark auf, es fühlt sich ein bisschen zu fett und einhüllend an. Vielleicht muss ich für meine Mischhaut auch einfach die Fettphase reduzieren und die Butter streichen. Für welchen Hauttyp verwendet ihr Imwitor / Phospholipon 80H? Ist diese Kombination eurer Meinung nach für Mischhaut geeignet?

Ich weiß nicht, ob mein Bericht euch weiterhilft, aber schaden kann es ja nicht, ihn zu posten.

Liebe Grüße,
Tatjana

Benutzeravatar

Filipendula
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 187
Registriert: 3. November 2017, 18:43
Wohnort: Rheinland

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Filipendula » 27. Mai 2019, 08:14

Hallo Tatjana,
das ist doch eine gute Formulierung schon an sich, aber speziell auch um die Haptik von Imwitor zu testen. Ich habe die Gelegenheit gestern gleich zum Anlass genommen, das Hautgefühl von Imwitor in mehr oder weniger Reinform zu testen und komme zum gleichen Empfinden wie bei Dir. Bei meiner eher trockenen, fettarmen Haut liegt Imwitor zunächst deutlich auf, aber mit einem satt-feuchten Hautgefühl. Nach etwa einer Stunde ist das Einhüllende weitgehend verschwunden und es bleibt ein weiches, gut mit Feuchtigkeit versorgtes Gefühl, das lange anhält.

Bei Dir kommt nun noch Phospholipon und Sheabutter dazu. Das dürfte noch einmal stärker einhüllen. Ob das deiner Mischhaut gefällt, ist eine sehr persönliche Sache, die du selbst austesten müsstest. Vielleicht bekommt dir Bellis' Imwitor-Basis bei einer Fettphase von vielleicht 15-17% Fettphase besser. Auch Bergamuls sollte der Haptik guttun, das werden wir hier später noch austesten. Du könntest für das bessere Einziehen auch noch ein wenig Lipodermin hinzunehmen. Nur so als Ideen.....
Liebe Grüße, Filipendula

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 14478
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Helga » 27. Mai 2019, 09:32

Filipendula, sollten wir den Test nicht abtrennen, bzw. was ihn betrifft? Du könntest einen neuen Thread aufmachen und ichverschiebe dann die betreffenden Beiträge :) dorthin.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Filipendula
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 187
Registriert: 3. November 2017, 18:43
Wohnort: Rheinland

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Filipendula » 27. Mai 2019, 09:39

Hallo Helga,
ja, macht Sinn. Danke für den Vorschlag. Neuer Thread, den ich gleich eröffne: "Imwitor - (Un)verträglichkeiten und Verarbeitung"
Liebe Grüße, Filipendula

Benutzeravatar

Tatjana
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 28
Registriert: 7. Dezember 2016, 09:18

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Tatjana » 27. Mai 2019, 12:12

Hallo Filipendula,

herzlichen Dank für deine Antwort und deine Tips!

LG Tatjana

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 14478
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Helga » 27. Mai 2019, 12:16

Zur Testreihe geht's hier entlang: klick
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


Korsin
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 735
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Testreihe: Imwitor - warum trennt sich Emulsion (Test entwickelt von Filipendula)

Ungelesener Beitrag von Korsin » 31. Mai 2019, 08:33

Das ist wirklich alles nicht mehr zu verstehen....
Ich lese sehr aufmerksam mit und kann jetzt absolut keine Fehlerquelle mehr entdecken.

Echt keine Ahnung mehr....
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin

Benutzeravatar

Odorante
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 183
Registriert: 5. März 2019, 12:03

Re: Testreihe: Imwitor - warum trennt sich Emulsion (Test entwickelt von Filipendula)

Ungelesener Beitrag von Odorante » 1. Juni 2019, 00:52

:blumenfuerdich: Vielen vielen Dank für Eure Mühe und Dir gute Reise, liebe Filipendula.
Herzliche Grüße von Almut.


"Kein Sternenziel ist dir gegeben, der Weg ist Ziel, der Weg heißt Leben."
H. Meise


Korsin
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 735
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Testreihe: Imwitor - warum trennt sich Emulsion (Test entwickelt von Filipendula)

Ungelesener Beitrag von Korsin » 1. Juni 2019, 12:25

Ja, ganz herzlichen Dank für euren Einsatz und bis bald filipendula.
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin

Benutzeravatar

Lila Blume
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3707
Registriert: 18. Januar 2014, 18:41

Re: Testreihe: Imwitor - warum trennt sich Emulsion (Test entwickelt von Filipendula)

Ungelesener Beitrag von Lila Blume » 2. Juni 2019, 23:42

Ich habe mir nach sehr lange Zeit wieder Imwitor gekauft und eine Lotion FP 20.2% mit Imwitor-PHP-Basis gerührt, allerdings mit Bergamuls da ich diesen sehr mag(PHP-0,84% / Imw.-1,68% / und Berg. 0,5%) One-Pot-Verfahren. Schon beim Rühren hat sich die Lotion immer wieder getrennt, geplant 0,3% Solagum, habe dann noch 0,2% Solagum und 0,2 Cosphaderm dazu, es setzt sich trotzdem Öl oben auf, nutzen kann ich die aber. Volle 10% Wirkstoffe und pH auf 5,86 eingestellt.

Heute habe nochmal FP 19,8% aber andere Verarbeitung und diesmal keine Basis, 0,8% PHP 20 Min. quellen lassen, dazu 1,6% Imwitor mit IKA Hochtourig bis kalt gerührt und stehen gelassen, dann extra 0,6% Bergamuls mit ÖL und als es noch warm war Cosphaderm 0,4% dazu, kalt gerührt, beides gemischt, Glycerin 3% und vorher in Wasser 2% Nicotinamd dazu.

Es ist eine sehr schöne leichte Creme geworden, pH nach der Herstellung 5,57 ohne einstellen, bin gespannt wie sie morgen wird.

Ich dachte es liegt an sauren pH aber anscheinend doch nicht, hm, weiß jetzt selbst nicht mehr. :pfeifen:
Liebe Grüße
Eva

Benutzeravatar

Lila Blume
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3707
Registriert: 18. Januar 2014, 18:41

Re: Testreihe: Imwitor - warum trennt sich Emulsion (Test entwickelt von Filipendula)

Ungelesener Beitrag von Lila Blume » 3. Juni 2019, 22:44

Es ist kein Test wie Eure aber vielleicht interessiert es trotzdem jemanden, pH heute ist auf 5,46 gesunken die Creme aber immer noch Stabil, das einzige was ich gestern vergessen habe ist die Bläschen raus zu rühren, lasse also jetzt für ca. 1 Stunde mit 30 U/Min. mal gucken.

Ach ja, hätte fast vergessen in meinem Konservierer ist Glyceryl Caprylate GMCY enthalten.
Liebe Grüße
Eva


Korsin
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 735
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Testreihe: Imwitor - warum trennt sich Emulsion (Test entwickelt von Filipendula)

Ungelesener Beitrag von Korsin » 4. Juni 2019, 00:01

Hallo Eva,
welchen Konservierer hast du verwendet? Es würde mich insofern interessieren, weil ich den Glyceryl Caprylate GMCY immer noch nicht so ganz frei sprechen würde...
Meine stabilen cremes waren alle mit Rokonsal, obwohl ich sonst immer auf das GMCY/1388 system setze.
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin

Benutzeravatar

Filipendula
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 187
Registriert: 3. November 2017, 18:43
Wohnort: Rheinland

Re: Testreihe: Imwitor - warum trennt sich Emulsion (Test entwickelt von Filipendula)

Ungelesener Beitrag von Filipendula » 4. Juni 2019, 12:21

Korsin hat geschrieben:
4. Juni 2019, 00:01
...... Es würde mich insofern interessieren, weil ich den Glyceryl Caprylate GMCY immer noch nicht so ganz frei sprechen würde...
Meine stabilen cremes waren alle mit Rokonsal, obwohl ich sonst immer auf das GMCY/1388 system setze.
Hallo Korsin und Eva,
Info vom Hersteller: empfindlich gegen Levulinate, Anissäure und Glyceryl Caprylat, max. 0,5%. Das schließt Konservierer wie z.B. GMCY, 1388 eco, Verstatil BL, Verstatil TBG,... aus.
Liebe Grüße, Filipendula

Benutzeravatar

Rautgundis
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1595
Registriert: 8. Januar 2017, 12:42
Wohnort: Lkr Heilbronn

Re: Testreihe: Imwitor - warum trennt sich Emulsion (Test entwickelt von Filipendula)

Ungelesener Beitrag von Rautgundis » 4. Juni 2019, 13:29

Filipendula hat geschrieben:
4. Juni 2019, 12:21
Info vom Hersteller: empfindlich gegen Levulinate, Anissäure und Glyceryl Caprylat, max. 0,5%. Das schließt Konservierer wie z.B. GMCY, 1388 eco, Verstatil BL, Verstatil TBG,... aus.
Liebe Filipendula, :rosefuerdich:
wäre dann diese Konservierer-Kombi möglich?
Es grüßt herzlichst Heike


Korsin
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 735
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Testreihe: Imwitor - warum trennt sich Emulsion (Test entwickelt von Filipendula)

Ungelesener Beitrag von Korsin » 4. Juni 2019, 13:44

Na supi! Wer lesen kann, ist klar im Vorteil :brille: . DAS ist mir bisher völlig entgangen :oha: . Es erklärt zumindest, warum meine fluids so schön geblieben sind. GMCY hatte ich wenn, dann nun max. 0,5% drin, Sepilift hat wahrscheinlich ziemlich stabilisiert, Elektrolyte waren ausgelagert ins Gesichtswasser und konserviert mit Rokonsal.
Was immer noch nicht bedeutet, dass auch der nächste Versuch noch so gut klappt....
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin


Korsin
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 735
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Testreihe: Imwitor - warum trennt sich Emulsion (Test entwickelt von Filipendula)

Ungelesener Beitrag von Korsin » 4. Juni 2019, 13:48

Magnolia Extrakt solo war bei mir kein Problem. Hatte ich bisher auch schon 2x mit dabei. Als Wirkstoff.
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin

Benutzeravatar

Filipendula
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 187
Registriert: 3. November 2017, 18:43
Wohnort: Rheinland

Re: Testreihe: Imwitor - warum trennt sich Emulsion (Test entwickelt von Filipendula)

Ungelesener Beitrag von Filipendula » 4. Juni 2019, 15:34

Rautgundis hat geschrieben:
4. Juni 2019, 13:29
Filipendula hat geschrieben:
4. Juni 2019, 12:21
Info vom Hersteller: empfindlich gegen Levulinate, Anissäure und Glyceryl Caprylat, max. 0,5%. Das schließt Konservierer wie z.B. GMCY, 1388 eco, Verstatil BL, Verstatil TBG,... aus.
Liebe Filipendula, :rosefuerdich:
wäre dann diese Konservierer-Kombi möglich?
Liebe Heike,
müsste eigentlich klappen. Ich bin keine Konservierer-Expertin, aber bei Korsin scheint es zu funktionieren (danke übrigens für die Info, Korsin :rosefuerdich: ). Im Laufe der Testreihe werden wir uns auch verschiedene Konservierer vornehmen. Dauert allerdings noch ein bischen - bin bis Mitte Juni anderweitig beschäftigt.... bitte um ein wenig Geduld.
Liebe Grüße, Filipendula

Benutzeravatar

Rautgundis
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1595
Registriert: 8. Januar 2017, 12:42
Wohnort: Lkr Heilbronn

Re: Testreihe: Imwitor - warum trennt sich Emulsion (Test entwickelt von Filipendula)

Ungelesener Beitrag von Rautgundis » 4. Juni 2019, 17:05

:rosefuerdich: Vielen Dank!!!
Es grüßt herzlichst Heike


Korsin
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 735
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Testreihe: Imwitor - warum trennt sich Emulsion (Test entwickelt von Filipendula)

Ungelesener Beitrag von Korsin » 4. Juni 2019, 18:41

Liebe filipendula,
Geduld hab ich in Säcken und Tüten und bin ja sowas von dankbar :bluemchen: , dass ihr so heldinnenhaft und ordentlich versucht, Licht ins Dunkel zu bringen.
Die Emu Basis von bellis ist für mich bisher die beste Pflege fürs Gesicht, und ich möchte einfach wissen, was da passiert.
Es ist so undurchschaubar.... :schock:
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin

Benutzeravatar

Lila Blume
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3707
Registriert: 18. Januar 2014, 18:41

Re: Testreihe: Imwitor - warum trennt sich Emulsion (Test entwickelt von Filipendula)

Ungelesener Beitrag von Lila Blume » 5. Juni 2019, 18:06

Korsin hat geschrieben:
4. Juni 2019, 00:01
Hallo Eva,
welchen Konservierer hast du verwendet? Es würde mich insofern interessieren, weil ich den Glyceryl Caprylate GMCY immer noch nicht so ganz frei sprechen würde...
Meine stabilen cremes waren alle mit Rokonsal, obwohl ich sonst immer auf das GMCY/1388 system setze.
Hallo liebe Korsin,

ich habe mit Cosphaderm® MultiMEG konserviert. :)
Liebe Grüße
Eva

Antworten