Zedernussöl

Fettsäurespektren, Jodzahlen und Fettbegleitstoffe – hier werden Öle, Buttern und Wachse en detail gewürdigt.

Moderator: Heike

Benutzeravatar

pflanzenölscheich
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 11686
Registriert: 1. Januar 2010, 18:47
Wohnort: Wien

Re: Zedernussöl

Ungelesener Beitrag von pflanzenölscheich » 18. März 2018, 19:23

Bellis hat geschrieben:
18. März 2018, 19:21
Pflanzenölscheich hat geschrieben:Kurzfristig ja. :monsieur: Aber jetzt nicht mehr. :)
Was hat Dich denn versöhnt?
Ein paar mir neue Angaben zum Granatapfelsamenöl und die Sinnlosigkeit eines langen Ärgerns. ;D

Benutzeravatar

Bellis
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 5156
Registriert: 17. August 2015, 17:40
Wohnort: in Thüringen

Re: Zedernussöl

Ungelesener Beitrag von Bellis » 18. März 2018, 19:26

Pflanzenölscheich hat geschrieben:Ein paar mir neue Angaben zum Granatapfelsamenöl..
Na immerhin etwas. :gut:
...die Sinnlosigkeit eines langen Ärgerns. ;D
Ja, da hast Du recht, das lange Ärgern hätte eh nicht weiter geholfen.
"Wer auf einen Baum klettern will, fängt unten an, nicht oben." (afrikanisches Sprichwort)

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 5786
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Zedernussöl

Ungelesener Beitrag von Judy » 18. März 2018, 22:27

Pflösch, das hört sich gut an.
Mit welchem Öl dachtest du es zu „verpflanzen“?
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

pflanzenölscheich
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 11686
Registriert: 1. Januar 2010, 18:47
Wohnort: Wien

Re: Zedernussöl

Ungelesener Beitrag von pflanzenölscheich » 19. März 2018, 00:41

Judy hat geschrieben:
18. März 2018, 22:27
Pflösch, das hört sich gut an.
Mit welchem Öl dachtest du es zu „verpflanzen“?
Natürlich habe ich an Nachtkerzenöl gedacht. Allerdings habe ich momentan keines vorrätig und muss mir erst wieder welches besorgen. Auch hat Nachtkerzenöl natürlich weniger Gamma-Linolensäure, als es Pinolensäure in Zedernussöl gibt. Allerdings ist Pinolensäure (hier als A markiert) in der Triglyceridkonfiguration immer außen, was in meinem angedachten Versuch dem Nachtkerzenöl besser entspräche als dem Borretschsamenöl, wo Gamma-Linolensäure vornehmlich an sn-2 zu finden ist (also in der Mitte).

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 5786
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Zedernussöl

Ungelesener Beitrag von Judy » 19. März 2018, 00:48

pflanzenölscheich hat geschrieben:
19. März 2018, 00:41
Judy hat geschrieben:
18. März 2018, 22:27
Pflösch, das hört sich gut an.
Mit welchem Öl dachtest du es zu „verpflanzen“?
Natürlich habe ich an Nachtkerzenöl gedacht. Allerdings habe ich momentan keines vorrätig und muss mir erst wieder welches besorgen. Auch hat Nachtkerzenöl natürlich weniger Gamma-Linolensäure, als es Pinolensäure in Zedernussöl gibt. Allerdings ist Pinolensäure (hier als A markiert) in der Triglyceridkonfiguration immer außen, was in meinem angedachten Versuch dem Nachtkerzenöl besser entspräche als dem Borretschsamenöl, wo Gamma-Linolensäure vornehmlich an sn-2 zu finden ist (also in der Mitte).
Ha - dache ich es mir doch!
Deshalb hatte ich auch die "Allgemeine Frage zum Herkunftsland von Ölen" gestellt; welches ist deine Quelle für Nachtkerzenöl, mein Lieber?
Ich hadere da noch ein wenig, wegen China als Ursprungsland.

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

pflanzenölscheich
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 11686
Registriert: 1. Januar 2010, 18:47
Wohnort: Wien

Re: Zedernussöl

Ungelesener Beitrag von pflanzenölscheich » 19. März 2018, 01:01

Judy hat geschrieben:
19. März 2018, 00:48
Ha - dache ich es mir doch!
Deshalb hatte ich auch die "Allgemeine Frage zum Herkunftsland von Ölen" gestellt; welches ist deine Quelle für Nachtkerzenöl, mein Lieber?
Ich hadere da noch ein wenig, wegen China als Ursprungsland.
Ich weiß momentan nicht, aus welchem Land es sein wird. Aber was hat das mit meinem kleinen Versuch hier zu tun? Ich will ja für niemanden etwas propagieren, brauche aber für dieses Experiment eine bestimmte Triglyceridkonfiguration, wie ich sie wohl nur in Nachtkerzenöl finden werde.

Im Endeffekt geht es mir um ein besseres Verständnis der Besonderheiten von Pinolensäure und nicht um ein ethisches Statement, dass es so gut sei, Nachtkerzenöl aus China zu kaufen.

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 5786
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Zedernussöl

Ungelesener Beitrag von Judy » 19. März 2018, 01:08

pflanzenölscheich hat geschrieben:
19. März 2018, 01:01

Ich weiß momentan nicht, aus welchem Land es sein wird. Aber was hat das mit meinem kleinen Versuch hier zu tun? Ich will ja für niemanden etwas propagieren, brauche aber für dieses Experiment eine bestimmte Triglyceridkonfiguration, wie ich sie wohl nur in Nachtkerzenöl finden werde.

Im Endeffekt geht es mir um ein besseres Verständnis der Besonderheiten von Pinolensäure und nicht um ein ethisches Statement, dass es so gut sei, Nachtkerzenöl aus China zu kaufen.
Du verstehst mich falsch, ich wollte das Zedernussöl ursprünglich auch mit Nachtkerzenöl kombinieren und suchte deshalb nach einem Bio-Nachtkerzenöl - aber jede Quelle (ob von OZ oder D) verkauft "nur" Nachtkerzenöl dessen Ursprungsland China ist und ich weiß eben nicht, ob ich dem trauen soll, Bio oder nicht...

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

pflanzenölscheich
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 11686
Registriert: 1. Januar 2010, 18:47
Wohnort: Wien

Re: Zedernussöl

Ungelesener Beitrag von pflanzenölscheich » 19. März 2018, 01:14

Judy hat geschrieben:
19. März 2018, 01:08
Du verstehst mich falsch, ich wollte das Zedernussöl ursprünglich auch mit Nachtkerzenöl kombinieren und suchte deshalb nach einem Bio-Nachtkerzenöl - aber jede Quelle (ob von OZ oder D) verkauft "nur" Nachtkerzenöl dessen Ursprungsland China ist und ich weiß eben nicht, ob ich dem trauen soll, Bio oder nicht...
Über wirksame Kontrollen für kontrolliert biologischen Anbau in China kann ich keine Auskunft geben, hatte aber Nachtkerzenöl etliche Jahre in Verwendung und aus qualitativer Sicht niemals ein Problem damit. Das meine ich mit ethisch: den Anspruch an die Erzeugungsweise eines Produktes, mag auch die andere Erzeugungsweise (also konventioneller Anbau) qualitativ durchaus entsprechen.

K.b.A. wäre mir auch lieber, aber wenn man das Öl wirklich braucht - sei es für diesen Versuch hier oder, weil man eine entsprechend heftige Hautkrankheit hat -, dann wird man sich trotzdem eines besorgen müssen und kann nur versuchen, das geringere Übel zu wählen (sofern man es herausfindet).

Benutzeravatar

pflanzenölscheich
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 11686
Registriert: 1. Januar 2010, 18:47
Wohnort: Wien

Re: Zedernussöl

Ungelesener Beitrag von pflanzenölscheich » 19. März 2018, 01:21

Und ich werde natürlich auch für dieses Experiment nur Nachtkerzenöl einsetzen, zu dem meine Haut ihren Sanktus gegeben hat. Wenn da irgendetwas irritiert (zu viele Peroxide oder freie Fettsäuren, ...), dann schiede das Öl für den Versuch aus. Ich denke, ich werde es lokal hier in Wien bei "vom Fass" kaufen, wobei ich von dieser Firma weiß, dass sie Nachtkerzenöl einmal aus ihren Sortiment genommen hatte, weil man mit der Qualität aktueller und potenzieller Lieferanten nicht einverstanden war. Jetzt haben sie es anscheinend wieder und ich werde es mir dort kaufen. Außerdem bezog ich es jahrelang von dort und hatte - wie gesagt - nie ein Problem damit. Qualitativ sollte also alles passen.

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 5786
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Zedernussöl

Ungelesener Beitrag von Judy » 19. März 2018, 01:23

Du hast mich da auf die Spur gebracht - Heike sagt hier über Nachtkerzenöl:
Naturkosmetische Qualitäten werden bevorzugt gepresst; besonders hohe Qualität liefern CO2-extrahierte Öle, da dieses Verfahren nicht nur schonend, sondern auch rückstandsfrei arbeitet.
Also werde ich nach einem CO2 Extrakt suchen - und habe schon gefunden, nämlich hier!

Danke für deine Antwort!
Judy

PS: Toll dass ihr dort so eine Anlaufstelle habt ('Fass') - ich muss hier alles bestellen, kann also vorab nichts testen.
Good luck!
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Chielli
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 92
Registriert: 19. Februar 2015, 17:00

Re: Zedernussöl

Ungelesener Beitrag von Chielli » 18. April 2018, 14:53

Hier habe ich noch ein paar Informationen zum Zirbelkiefersamenöl gefunden, als ich auf der Suche nach der Einsatzmenge in Rezepten war.

Die Beschreibung von dem Öl liest sich so interessant, dass ich es auch mal austesten will, wie es kombiniert mit Straußenfett, Passionsfruchtkernöl und Rosenhydrolat duftet :duft: und vor allem wirkt.

Grüße auch nach down under :sunny:

Benutzeravatar

pflanzenölscheich
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 11686
Registriert: 1. Januar 2010, 18:47
Wohnort: Wien

Re: Zedernussöl

Ungelesener Beitrag von pflanzenölscheich » 18. April 2018, 15:14

Chielli hat geschrieben:
18. April 2018, 14:53
Hier habe ich noch ein paar Informationen zum Zirbelkiefersamenöl gefunden, als ich auf der Suche nach der Einsatzmenge in Rezepten war.
Und leider auch in dieser Studie keine Erwähnung, wie das Öl örtlich aufgetragen auf die Haut wirkt und warum. Sie scheinen alle nur daran interessiert zu sein, das Öl zu essen. :mampf: Und um die vermeintlich unwichtigen Duftbestandteile im Öl (die ja, wie meine Experimente nahelegen, anscheinend aus dem ÄÖ-Anteil des Harzes stammen) kümmert man sich ebenfalls nicht. Nur die Pinolensäure steht im Fokus, weil man die Monopräparate liebt. Mischungen (wie eine ÄÖ-Fraktion) sind da in ihrer Wirkungsweise schon viel schwieriger zu erforschen.

Benutzeravatar

Chielli
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 92
Registriert: 19. Februar 2015, 17:00

Re: Zedernussöl

Ungelesener Beitrag von Chielli » 18. April 2018, 17:10

Tut mir leid dich zu enttäuschen Mr. pflanzenölscheich, essen mag ich es nämlich auch nicht wirklich.
Vielleicht täuscht mich mein Eindruck, dann bitte korrigieren, doch ich finde, dass Öle häufig "nur" nach Fettsäuren und ggf. Vitaminen bewertet werden und wenig nach "ÄÖ-reste.

Benutzeravatar

pflanzenölscheich
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 11686
Registriert: 1. Januar 2010, 18:47
Wohnort: Wien

Re: Zedernussöl

Ungelesener Beitrag von pflanzenölscheich » 18. April 2018, 21:00

Chielli hat geschrieben:
18. April 2018, 17:10
doch ich finde, dass Öle häufig "nur" nach Fettsäuren und ggf. Vitaminen bewertet werden und wenig nach "ÄÖ-reste.
Ja, eben. Genau das. :ja:

Benutzeravatar

Chielli
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 92
Registriert: 19. Februar 2015, 17:00

Re: Zedernussöl

Ungelesener Beitrag von Chielli » 18. April 2018, 23:39

Mich erstaunt zum Beispiel ein Rest von etwa 7ml Granatapfelkernöl, direkt hier an meinem Schreibtisch mit einem MHD 01.01.17 !! Gelegnetlich öffne ich es um daran zu schnuppern, es will einfach nicht ranzig werden, obwohl es schon einige Zeit vor Ablauf des MHD geöffnet und verwendet wurde. Als Laie kann ich nur vermuten, dass irgendein mir unbekannter Inhaltstoff das wertvolle Öl vor dem Ranzen schützt.
Vielleicht hat die Natur noch nicht alle Geheimnisse preis gegeben, oder wir denken und forschen noch nicht intensiv genug.

Ist jedenfalls ein spannendes Thema und eigentlich genau richtig für dich pflanzenölscheich, oder :brille:

Antworten