Zu welcher Gruppe zählen diese Öle?

Fettsäurespektren, Jodzahlen und Fettbegleitstoffe – hier werden Öle, Buttern und Wachse en detail gewürdigt.

Moderator: Heike

Antworten
Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Kessia
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 497
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Zu welcher Gruppe zählen diese Öle?

Ungelesener Beitrag von Kessia » 7. Februar 2019, 17:17

Hallo ihr Lieben,
ich habe noch ein paar Öle und Wachse, wo ich keine Gruppenzugehörigkeit finden kann. Also zu welchen Gruppen diese Öle gehören oder wie ich das heraus finden kann.

Damit ich mich in diesen Gruppen besser und schneller zurecht finde, habe ich mir eine kleine Excel-Liste gemacht, sodass ich gleich sehen kann, als Beispiel: Amaranthöl gehört zur Gruppe B-3, Jojobaöl gehört zur Gruppe B-0.

Für folgende Öle habe ich keine Gruppe gefunden, eventuell kann mir hier jemand helfen.

Brennesselsamenöl
Cacayöl
Calendulaöl
Camelinaöl
Chia Samen Öl
Himbeersamenöl
Hirsesamenöl CO2 Extrakt
Kaktusfeigenkernöl
Karottenöl (Carotinöl)
Kukuinussöl
Moringaöl
Passionsfruchtkernöl
Perillasamenöl
Tamanuöl
Walnußschalenöl (kein Walnußkernöl, sondern wirklich Walnußschalenöl)
Wassermelonenkernöl

Und für diese Wachse habe ich ebenfalls nichts gefunden. Aber ich denke, dass ich diese eventuell als Konsistenzgeber-Wachse oder Buttern (wie auch Shea- und Mangobutter) her nehmen kann?

Cupuacubutter
Mafurabutter
Murumurubutter
Rapsbutter
Olivenbutter
Mandelwachs
Sonnenblumenwachs
Zuletzt geändert von Helga am 7. Februar 2019, 19:53, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Titel aussagekräftig geändert
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)

Benutzeravatar

Kunstblume
Moderator
Moderator
Beiträge: 9537
Registriert: 10. März 2013, 19:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: fehlende Ölgruppen gesucht

Ungelesener Beitrag von Kunstblume » 7. Februar 2019, 17:25

Bei Aromazone in den Produktdatenblättern findest du z.B. die Fettsäurespektren sehr schön aufgelistet. Hier z.B. Himbeersamenöl. Dann kannst du selbst schauen, welche Fettsäure das Öl dominiert und dann in die Ölgruppen nach Olionatura einordnen.
Liebe Grüße, Nina

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Kessia
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 497
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: fehlende Ölgruppen gesucht

Ungelesener Beitrag von Kessia » 7. Februar 2019, 17:38

Kunstblume hat geschrieben:
7. Februar 2019, 17:25
Bei Aromazone in den Produktdatenblättern findest du z.B. die Fettsäurespektren sehr schön aufgelistet. Hier z.B. Himbeersamenöl. Dann kannst du selbst schauen, welche Fettsäure das Öl dominiert und dann in die Ölgruppen nach Olionatura einordnen.
Ahh, super, Danke!
Dann wäre das Himbeersamenöl ein W-1 Öl, da es als höchstes Linolsäure hat und als zweites alpha Linolsäure. Ist das so richtig?
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)

Benutzeravatar

Kunstblume
Moderator
Moderator
Beiträge: 9537
Registriert: 10. März 2013, 19:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: fehlende Ölgruppen gesucht

Ungelesener Beitrag von Kunstblume » 7. Februar 2019, 17:49

Bei den Wirkstoffölen schaut man nach dem höchsten Anteil der mehrfach ungesättigten Fettsäuren (3-fach ungesättigte Alpha-Linolensäure in deinem Fall). W-1-Öl also, richtig. :ja: Was du bei Olionatura nicht an Portraits findest, lässt sich meist im Netz recherchieren, einordnen kannst du nun selbst. :gut:
Liebe Grüße, Nina

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Kessia
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 497
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: fehlende Ölgruppen gesucht

Ungelesener Beitrag von Kessia » 7. Februar 2019, 18:57

Kunstblume hat geschrieben:
7. Februar 2019, 17:49
Bei den Wirkstoffölen schaut man nach dem höchsten Anteil der mehrfach ungesättigten Fettsäuren (3-fach ungesättigte Alpha-Linolensäure in deinem Fall). W-1-Öl also, richtig. :ja: Was du bei Olionatura nicht an Portraits findest, lässt sich meist im Netz recherchieren, einordnen kannst du nun selbst. :gut:
Irgendwie steige ich da nicht richtig durch. Wenn Linolsäure dominiert, müsste es doch eher ein B-3 sein bei Himbeersamenöl. :skeptisch: Wo liegt mein Denkfehler?

HIMBEERSAMENÖL (Rubus Idaeus Seed Oil) – Linolsäure (ca. 55%), Alpha-Linolensäure (ca. 22%), Ölsäure (ca. 14%), Palmitinsäure (ca. 4%), Stearinsäure (ca. 2%)

Gruppe B-3 (Linolsäure-dominiert)
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)


RedPoppy
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 172
Registriert: 25. November 2018, 09:08

Re: fehlende Ölgruppen gesucht

Ungelesener Beitrag von RedPoppy » 7. Februar 2019, 19:24

Bei Himbeersamenöl ist aber der Anteil an alpha-Linolensäure relativ hoch. Wenn du dir mal die Fettsäurespektren von B-3 Ölen anschaust, wird dir sicherlich auffallen, dass diese nur sehr geringe Mengen an alpha-Linolensäure enthalten.

Benutzeravatar

Ari
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 454
Registriert: 18. Februar 2015, 20:54

Re: fehlende Ölgruppen gesucht

Ungelesener Beitrag von Ari » 7. Februar 2019, 19:34

Ich kann dir bei deiner Frage zwar nicht wirklich helfen (ich muss selber immer nachlesen), aber ist Walnussschalenöl nicht ein Mazerat?
Liebe Grüße, Ari

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Kessia
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 497
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: fehlende Ölgruppen gesucht

Ungelesener Beitrag von Kessia » 7. Februar 2019, 20:07

RedPoppy hat geschrieben:
7. Februar 2019, 19:24
Bei Himbeersamenöl ist aber der Anteil an alpha-Linolensäure relativ hoch. Wenn du dir mal die Fettsäurespektren von B-3 Ölen anschaust, wird dir sicherlich auffallen, dass diese nur sehr geringe Mengen an alpha-Linolensäure enthalten.
Ohje, ich weiß, was du meinst, aber das wird noch ein wenig dauern, bis ich da durch steige und dann alle fehlenden ergänzt habe. Weil 55% zu 22% für mich nicht eindeutig hoch ist, gegenüber der Linolsäure.
Ari hat geschrieben:
7. Februar 2019, 19:34
Ich kann dir bei deiner Frage zwar nicht wirklich helfen (ich muss selber immer nachlesen), aber ist Walnussschalenöl nicht ein Mazerat?
In meinem Fall ist es angeblich aus den grünen Schalen der Walnuss gepresst, die die eigentliche Walnuss umschließt, bevor sie sich öffnen und die Walnüsse herunter fallen.
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)


Tueftlerin
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 112
Registriert: 29. September 2018, 18:52

Re: Zu welcher Gruppe zählen diese Öle?

Ungelesener Beitrag von Tueftlerin » 7. Februar 2019, 20:26

Bei Moringa und Cupuacu kann ich Dir aus meinen Notizen helfen, ich habe das irgendwo bei Heikes Olionatura Seiten oder im eBook abgeschrieben:
Moringa gehört zu B1,
Cupuaçu zu Pflanzenbuttern 1 in der Gruppe B 0 (ziehen langsam, aber tief ein).

Liebe Grüße von Tueftlerin


RedPoppy
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 172
Registriert: 25. November 2018, 09:08

Re: fehlende Ölgruppen gesucht

Ungelesener Beitrag von RedPoppy » 7. Februar 2019, 20:33

Kessia hat geschrieben:
7. Februar 2019, 20:07
Ohje, ich weiß, was du meinst, aber das wird noch ein wenig dauern, bis ich da durch steige und dann alle fehlenden ergänzt habe. Weil 55% zu 22% für mich nicht eindeutig hoch ist, gegenüber der Linolsäure.
Die Beschreibung von der W1-Gruppe heißt alpha-linolensäurehaltige Öl (und nicht alpha-linolensäurebetonte Öl). ;) Das gleiche gilt für W2 & W3.

Leider ist es dabei nicht so richtig möglich, pauschal zu sagen "ab x % Linolensäure zählt das Öl zu W1 bzw. W2". Mann muss dabei auch noch die anderen Bestandteile des Öls berücksichtigen (siehe Brokkolisamenöl).

Aber mit der Zeit lernt man immer besser einzuschätzen, welches Öl in welche Ölgruppe einzuordnen ist. :knuff:

Benutzeravatar

Ari
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 454
Registriert: 18. Februar 2015, 20:54

Re: fehlende Ölgruppen gesucht

Ungelesener Beitrag von Ari » 7. Februar 2019, 20:43

In meinem Fall ist es angeblich aus den grünen Schalen der Walnuss gepresst, die die eigentliche Walnuss umschließt, bevor sie sich öffnen und die Walnüsse herunter fallen.
[/quote]

Was es nicht alles gibt 😊 muss ich gleich mal googeln.
Liebe Grüße, Ari

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 13981
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Zu welcher Gruppe zählen diese Öle?

Ungelesener Beitrag von Helga » 7. Februar 2019, 21:34

Walnussschalenöl muss nicht ins Gesicht :-)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 13981
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Zu welcher Gruppe zählen diese Öle?

Ungelesener Beitrag von Helga » 7. Februar 2019, 23:17

Weil RedPoppy schon eine Beschreibung geliefert hat :wink:

Hier noch ein Direkt-Link zu Olionatura: "Ölgruppen nach Olionatura", klick
Auszug aus o. a. Link:
Pflegende Basisöle: Ölgruppen B-1, B-2, B-3 (50–70 % der Mischung)
Gruppe B-1 sind ölsäuredominierte Öle, oxidativ recht stabil, schützend, leicht bis stärker rückfettend.
Gruppe B-2 sind Öle mit sehr ausgeglichenem Fettsäuremuster hinsichtlich einfach und zweifach gesättigten Fettsäuren, die gut solo verwendet werden können.
Gruppe B-3 notiert linolsäuredominierte Öle, die haptisch leichter einziehen, wenig rückfettend wirken und ausgesprochen pflegende, regenerierende Eigenschaften haben.
Weiter unten ist auch noch beschrieben, warum (aufgrund welcher Fettsäuren) jeweils Öle einer Gruppe zugeordnet sind :) auch die Wirkstofföle.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Nikeface
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 247
Registriert: 24. Dezember 2017, 16:35
Wohnort: Schweiz

Re: Zu welcher Gruppe zählen diese Öle?

Ungelesener Beitrag von Nikeface » 8. Februar 2019, 08:43

Tueftlerin hat geschrieben:
7. Februar 2019, 20:26
Moringa gehört zu B1,
Cupuaçu zu Pflanzenbuttern 1 in der Gruppe B 0 (ziehen langsam, aber tief ein).


Liebe Tüftlerin
Ich glaube Cupuacu gehört, lt. Angaben von Heike's Buch, in die PF-1 Gruppe.
Liebe Grüsse - NikeFace

If your dreams don't scare you - they are not big enough

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Kessia
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 497
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: Zu welcher Gruppe zählen diese Öle?

Ungelesener Beitrag von Kessia » 8. Februar 2019, 10:11

Helga hat geschrieben:
7. Februar 2019, 21:34
Walnussschalenöl muss nicht ins Gesicht :-)
Nein, muß nicht, aber es färbt angeblich die Haut leicht braun. :D
Helga hat geschrieben:
7. Februar 2019, 23:17
Weiter unten ist auch noch beschrieben, warum (aufgrund welcher Fettsäuren) jeweils Öle einer Gruppe zugeordnet sind :) auch die Wirkstofföle.
Danke für den Link, ich glaube da war ich schon mal, aber hab es dann nicht wieder gefunden. So geht es mir im Moment ständig. Gelesen, gespeichert oder mit einem Zettel im Buch markiert und dann.... wo war das jetzt noch wieder. :vollirre:
Nikeface hat geschrieben:
8. Februar 2019, 08:43
Ich glaube Cupuacu gehört, lt. Angaben von Heike's Buch, in die PF-1 Gruppe.
Unter dem obigen Link von Helga steht auch PF-1.


Wäre es sinnvoll sich das Buch "Naturkosmetische Rohstoffe" auch noch zu kaufen? Oder das Buch zum Downloaden auf olionatura?
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)

Benutzeravatar

Kunstblume
Moderator
Moderator
Beiträge: 9537
Registriert: 10. März 2013, 19:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Zu welcher Gruppe zählen diese Öle?

Ungelesener Beitrag von Kunstblume » 8. Februar 2019, 10:19

Kessia hat geschrieben:
8. Februar 2019, 10:11
...Danke für den Link, ich glaube da war ich schon mal...
Ja, den hatte ich dir ganz oben auch schon verlinkt. :kicher:
Liebe Grüße, Nina

Benutzeravatar

GartenEden
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1202
Registriert: 17. Mai 2017, 07:03
Wohnort: Im Schwäbischen

Re: Zu welcher Gruppe zählen diese Öle?

Ungelesener Beitrag von GartenEden » 8. Februar 2019, 10:53

Liebe Kessia,
Kessia hat geschrieben:
8. Februar 2019, 10:11
Wäre es sinnvoll sich das Buch "Naturkosmetische Rohstoffe" auch noch zu kaufen? Oder das Buch zum Downloaden auf olionatura?
wenn du mehr wissen willst, dann ist das Rohstoffbuch genau richtig. Wenn du erst einmal Erfahrungen sammeln möchtest, solltest du erst einmal rühren und du findest du selbige / viele tolle Infos zu den Rohstoffen ja auch bei ON, erst Mal. Ich finde das Buch toll und nutze es, aber am Anfang sind das sehr viele Infos gleichzeitig, also Rahmenrezeptur / Basisrezepturen oder Nachrühren aus Heikes Buch oder von der ON-Seite um Übung, Gefühl und Verständnis dafür zu bekommen, das passt dann schon. Wenn dein Sparschwein es hergibt, bin ich immer für ein Buch, auch für den Download, weil ich die Suche im Netz nicht so gerne mag, wie ein aufgeschlagenes Buch (oder den ausgedruckten Download) direkt vor der Nase und zum Blättern. Da bin ich wohl altmodisch.
Das PDF enthält andere Rezepte als das Buch, lohnt sich schon, manche Rezepte findest du aber auch kostenlos auf der Seite.
Viele Grüße, Daniela
"Wer nicht weiß, wohin er will, der darf sich nicht wundern, wenn er ganz woanders ankommt." - Mark Twain

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Kessia
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 497
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: Zu welcher Gruppe zählen diese Öle?

Ungelesener Beitrag von Kessia » 8. Februar 2019, 13:40

GartenEden hat geschrieben:
8. Februar 2019, 10:53
Ich finde das Buch toll und nutze es, aber am Anfang sind das sehr viele Infos gleichzeitig, also Rahmenrezeptur / Basisrezepturen...
Da hast du Recht, massenhaft Informationen. Ich werde erstmal anfangen und später kann ich immer noch zu den anderen Büchern greifen. Ich würde am liebsten sofort los legen. Leider fehlen noch ein paar Rohstoffe.

Aber ich habe einen Duftbalsam Rezept von Heike entdeckt, den ich gleich heute schon machen werde. Dafür sind alle Zutaten vorhanden. :)
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 13981
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Zu welcher Gruppe zählen diese Öle?

Ungelesener Beitrag von Helga » 8. Februar 2019, 14:22

Ich schließe mich Garten Eden an :) E-book und Rohstoffbuch sollte man auch haben. Wenn nicht - gibt es sehr viele Informationen auf Olionatura, viele Rohstoffe sind im Detail beschrieben. Das e-book kostet nicht so viel und könntest Du Dir schneller gönnen :wink:, das Rohstofbuch vielleicht zum Geburtstag wünschen?
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Kessia
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 497
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: Zu welcher Gruppe zählen diese Öle?

Ungelesener Beitrag von Kessia » 25. Februar 2019, 17:04

Heute war ich fleißig und habe alle Öle, wo ich keine Öl-Gruppe hatte, heraus gesucht. Vielleicht könnte nochmal jemand drüber schauen, ob zufällig ein Fehler ins Auge fällt. Also nicht recherchieren, nur wenn es zufällig ins Auge fällt, weil ihr das Öl kennt oder nutzt.

Hier die Öle:

Cacayöl B-3
Calendulaöl W-1
Camelinaöl W-1
Chia Samen Öl W-1
Himbeersamenöl W-1
Kaktusfeigenkernöl B-3
Kukuinussöl W-1
Moringaöl B-1
Passionsfruchtkernöl B-3
Tamanuöl B-2
Wassermelonenkernöl B-3
Mafurabutter B-2
Murumurubutter PF-2
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)

Benutzeravatar

flidibus
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2209
Registriert: 18. März 2016, 19:39
Wohnort: München

Re: Zu welcher Gruppe zählen diese Öle?

Ungelesener Beitrag von flidibus » 25. Februar 2019, 17:25

Calendulaöl? Das kenne ich nur als Mazerat, dann käme es auf das Auszugsöl an...
Liebe Grüße
Flidibus

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Kessia
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 497
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: Zu welcher Gruppe zählen diese Öle?

Ungelesener Beitrag von Kessia » 25. Februar 2019, 17:44

flidibus hat geschrieben:
25. Februar 2019, 17:25
Calendulaöl? Das kenne ich nur als Mazerat, dann käme es auf das Auszugsöl an...
Oh, Danke für den Hinweis! :schocking:
Das lösche ich gleich aus meiner Liste. Solche Mischöle will ich da gar nicht drauf haben.
Auszugsöl wäre GMO freies Sojaöl. Aber das ist egal, ich lösche es lieber aus der Liste.
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 13981
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Zu welcher Gruppe zählen diese Öle?

Ungelesener Beitrag von Helga » 25. Februar 2019, 18:24

camelinaöl könnte eventuell Kameliensamenöl sein, vergleiche mal die lat. Bezeichnung :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Elsa
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 426
Registriert: 2. März 2018, 09:35

Re: Zu welcher Gruppe zählen diese Öle?

Ungelesener Beitrag von Elsa » 25. Februar 2019, 18:34

Kessia hat geschrieben:
25. Februar 2019, 17:04

Hier die Öle:

Wassermelonenkernöl B-3 -> bist du dir sicher mit B3? Ich habe bei Skinchakra das hier gefunden vielleicht hilft es dir weiter?
Besos Elsa
Jeder Mensch ist sein eigenes Universum. (Bob Marley)

Benutzeravatar

Elsa
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 426
Registriert: 2. März 2018, 09:35

Re: Zu welcher Gruppe zählen diese Öle?

Ungelesener Beitrag von Elsa » 25. Februar 2019, 18:35

Helga hat geschrieben:
25. Februar 2019, 18:24
camelinaöl könnte eventuell Kameliensamenöl sein, vergleiche mal die lat. Bezeichnung :)
Dachte ich zuerst auch ist aber Leindotteröl = Camelinaöl
Besos Elsa
Jeder Mensch ist sein eigenes Universum. (Bob Marley)

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Kessia
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 497
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: Zu welcher Gruppe zählen diese Öle?

Ungelesener Beitrag von Kessia » 25. Februar 2019, 18:52

Elsa hat geschrieben:
25. Februar 2019, 18:34
B-3 -> bist du dir sicher mit B3? Ich habe bei das hier gefunden vielleicht hilft es dir weiter?
Nein, bin mir nicht sicher, aber wenn ich auf den Link von dir gehe, komme ich wieder bei B-3 raus. Vielleicht stehe ich auf der Leitung und sehe es selber nicht. :skeptisch:

Was meinst du, was es sonst wäre?
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)

Benutzeravatar

Elsa
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 426
Registriert: 2. März 2018, 09:35

Re: Zu welcher Gruppe zählen diese Öle?

Ungelesener Beitrag von Elsa » 25. Februar 2019, 18:58

Kessia hat geschrieben:
25. Februar 2019, 18:52
Nein, bin mir nicht sicher, aber wenn ich auf den Link von dir gehe, komme ich wieder bei B-3 raus. Vielleicht stehe ich auf der Leitung und sehe es selber nicht. :skeptisch:

Was meinst du, was es sonst wäre?
Oder ich stehe auf der Leitung.... ich meine eher W-1 die Linolsäure ist sehr hoch und die Verseifungszahl: 185-195 mg KOH/gr?
Zuletzt geändert von Annika am 1. März 2019, 16:09, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat entwirrt
Besos Elsa
Jeder Mensch ist sein eigenes Universum. (Bob Marley)

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Kessia
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 497
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: Zu welcher Gruppe zählen diese Öle?

Ungelesener Beitrag von Kessia » 25. Februar 2019, 19:10

Elsa hat geschrieben:
25. Februar 2019, 18:57
Kessia hat geschrieben:
25. Februar 2019, 18:52
Nein, bin mir nicht sicher, aber wenn ich auf den Link von dir gehe, komme ich wieder bei B-3 raus. Vielleicht stehe ich auf der Leitung und sehe es selber nicht. :skeptisch:

Was meinst du, was es sonst wäre?
Oder ich stehe auf der Leitung.... ich meine eher W-1 die Linolsäure ist sehr hoch und die Verseifungszahl: 185-195 mg KOH/gr?
Ja, die Linolsäure, ich finde, es ist dem Distelöl ähnlich und das wäre B-3. Aber sicher sagen kann ich es nicht, weil dafür kenne ich mich noch viel zu wenig aus. :gruebel: Die Verseifungszahl schaue ich mir überhaupt nicht an. :|
Zuletzt geändert von Annika am 1. März 2019, 16:11, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat entwirrt
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)

Benutzeravatar

Elsa
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 426
Registriert: 2. März 2018, 09:35

Re: Zu welcher Gruppe zählen diese Öle?

Ungelesener Beitrag von Elsa » 25. Februar 2019, 19:28

Kessia hat geschrieben:
25. Februar 2019, 19:10
Ja, die Linolsäure, ich finde, es ist dem Distelöl ähnlich und das wäre B-3. Aber sicher sagen kann ich es nicht, weil dafür kenne ich mich noch viel zu wenig aus. :gruebel: Die Verseifungszahl schaue ich mir überhaupt nicht an. :|
Ja du hast recht! Und die Verseifung und Jodazahl ist auch wesentlich höher beim Distelöl... Ich habe Wassermelonen hier und habe ihn noch nicht benutzt. Kommt auf die Liste wie du geschrieben hast als B3. Übrigens sehr schöne Arbeit von dir. Danke dafür :rosefuerdich:
Besos Elsa
Jeder Mensch ist sein eigenes Universum. (Bob Marley)

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Kessia
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 497
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: Zu welcher Gruppe zählen diese Öle?

Ungelesener Beitrag von Kessia » 25. Februar 2019, 19:51

Elsa hat geschrieben:
25. Februar 2019, 19:28
Kessia hat geschrieben:
25. Februar 2019, 19:10
Ja, die Linolsäure, ich finde, es ist dem Distelöl ähnlich und das wäre B-3. Aber sicher sagen kann ich es nicht, weil dafür kenne ich mich noch viel zu wenig aus. :gruebel: Die Verseifungszahl schaue ich mir überhaupt nicht an. :|
Ja du hast recht! Und die Verseifung und Jodazahl ist auch wesentlich höher beim Distelöl... Ich habe Wassermelonen hier und habe ihn noch nicht benutzt. Kommt auf die Liste wie du geschrieben hast als B3. Übrigens sehr schöne Arbeit von dir. Danke dafür :rosefuerdich:
Ahh, ok, dann passt es doch. :)
Habe einige noch nicht verwendet, wo mir die Öl-Gruppe fehlten. Woher soll ich dann wissen, gegen was ich es tauschen kann, wenn ich die Öl-Gruppen nicht weiß. :gruebel:

Darum mußten die heute endlich raus gesucht werden. :happy:
Ich hoffe nur, das die restlichen auch passen. :augenwisch: Vielleicht schaut noch jemand drauf und gibt Bescheid, wenn etwas unklar ist. :winke:

So hat jeder was davon, der die Gruppen noch nicht hat. :knuff:
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)

Antworten