Ölreiniger mit Polyglyceryl-4 Oleat

In diesem Unterforum erörtern wir Themen rund um die Entwicklung, Herstellung und Optimierung von Hautpflegeprodukten (inklusive Fehlersuche).

Moderatoren: Positiv, Helga


(Hat den Thread eröffnet)
Ruehrkindl
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 50
Registriert: 8. März 2020, 18:54

Ölreiniger mit Polyglyceryl-4 Oleat

Ungelesener Beitrag von Ruehrkindl »

Hallo Ihr lieben Selbstrüher,
ich bin Frischling was das Selbstrühren angeht und liebe Ölreiniger. Daher habe ich mich als erstes an nachfolgendes Rezept gewagt; das Ergebnis ist leider misslungen:

55,0 % Kamillenöl blau Kamillemazerat in Sojaöl 27,5 g
27,5 %Squalan 13,75 g
15,0 % Polyglyceryl-4 Oleat 7,5 g
02,5 %Vitamin E 1,25 g

Ich habe alle Zutaten kalt zusammengerührt.
Das Problem ist, dass das Öl bei Kontakt mit Wasser emulgiert und milchig wird, aber ich habe dann eher wie eine dicke Schicht Nivea-Creme auf dem Gesicht, die sich mit Wasser nicht entfernen lässt, weil es zu fettig ist. Ich muss zum Abreinigen ein Tuch benutzen. Ich habe ja genau deswegen das PG-4 Oleat eingebaut, damit ich dies nicht machen muss.
Wo liegt denn der Fehler? Was habe ich falsch gemacht? Muss das PG-4 vielleicht warm eingerührt werden? In der Beschreibung lese ich, es kann kalt oder warm angewandt werden.

Es gibt ja bereits einen Beitrag für das PG-4-Oleat, aber ich bin darin leider nicht fündig geworden.
Über Eure Hilfe würde ich mich wirklich sehr freuen.
Lieben Dank! - Eure Manuela
Zuletzt geändert von Annika am 10. März 2020, 11:32, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zutat spezifiziert
Liebe Grüße

Benutzeravatar

Nine
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1305
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Ölreiniger mit Polyglyceryl-4 Oleat

Ungelesener Beitrag von Nine »

Ach herrje, liebes Rührkindl!

Als erstes bleibe ich an deinem Kamillenöl hängen: 55% eines ätherischen Öls in der Gesichtspflege erscheint mir als absolutes nogo :schocking: :schocking:

Ich kenne deinen Emulgator nicht aus Erfahrung, aber den Angaben nach sind 15% auch ganz schön viel - vor allem hast du, wenn man es ganz genau nimmt, gar kein Öl in deiner Rezeptur dabei :gruebel: (Squalan ist jedenfall kein fettes Öl (und ÄÖ auch nicht), also kein Triglyceridester). Hm :gruebel: Woher hast du deine Idee?

Liebe Grüße,
Nine


(Hat den Thread eröffnet)
Ruehrkindl
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 50
Registriert: 8. März 2020, 18:54

Re: Ölreiniger mit Polyglyceryl-4 Oleat

Ungelesener Beitrag von Ruehrkindl »

Liebe Nine,
lieben Dank für Deine Antwort. Ich habe gedacht ich fange ganz einfach und simpel an und mit wenigen Zutaten an. Kamille beruhigt, das Öl ist ja ein Mazerat aus Sojaöl. Hab mich oben leider nicht exakt ausgedrückt. Die Konsistenz ist schon dickflüssig, daher als "Verdünnung" sozusagen das Squalan. Auf den Emulgator bin ich bei skinchakra aufmerksam geworden. Hier wird als Einsatzkonzentration 5-15% empfohlen. Ich habe die EK so hoch gewählt, weil ich sicher gehen wollte, dass sich das Öl wirklich milchig wird und so einfach von der Haut abzuwaschen geht. Hm... Also probiere ich am besten nochmal eine neue Mischung mit weniger Emulgator... Winke Winke, Manuela
Liebe Grüße

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 17707
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Ölreiniger mit Polyglyceryl-4 Oleat

Ungelesener Beitrag von Helga »

Ich würde die EK drastisch reduzieren, auf 3-maxial 5% und zudem nur ein einziges, sehr leichtes Öl verwenden, wie z. B. Aprikosenkern- oder Pfirsichkernöl, eventuell Mandelöl. Die Pflege worin die guten Öle vorhanden sind kommen auf das gereinigte, gewaschene Gesicht.
Bei der Anwendung würde ich zuerst mit Wasser in der Handfläche emulgieren und dann erst auf das Gesicht auftragen :), so siehst Du ob eventuell mit mehr Wasser verdünnt werden muss.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


(Hat den Thread eröffnet)
Ruehrkindl
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 50
Registriert: 8. März 2020, 18:54

Re: Ölreiniger mit Polyglyceryl-4 Oleat

Ungelesener Beitrag von Ruehrkindl »

Vielen Dank für die hilfreiche Antwort, liebe Helga :-)
Liebe Grüße

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 8619
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Ölreiniger mit Polyglyceryl-4 Oleat

Ungelesener Beitrag von Judy »

Liebe Manuela,

schau mal hier - da hatte ich so etwas ausprobiert (hat mir jedoch (auch) nicht gefallen).
Bei den Skinchakra Rezepten wird der Emulgator aber auch mit 15% verwendet (ist aber ein Rezept für die Körperpflege); ich hatte damals mit 10% probiert.
Vielleicht liegt es bei dir doch an der Ölauswahl...
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Annika
Moderator
Moderator
Beiträge: 3041
Registriert: 15. Dezember 2011, 17:25
Wohnort: Kaiserslautern/Karlsruhe

Re: Ölreiniger mit Polyglyceryl-4 Oleat

Ungelesener Beitrag von Annika »

Ruehrkindl hat geschrieben:
9. März 2020, 19:09
Kamille beruhigt, das Öl ist ja ein Mazerat aus Sojaöl.
Ich war so frei, es in deinem Eingangsbeitrag zu ändern, so bekommt nicht jeder einen Schock. ;) :blumenfuerdich:
LG Annika

If you want fire, you'd better be worth the burn.

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 5385
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Ölreiniger mit Polyglyceryl-4 Oleat

Ungelesener Beitrag von Ulrike »

Sehr gut - danke Annika. Auf die Idee hätte ich auch kommen können. Ich bin nämlich auch als erstes über die Zutat gestolpert.

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 17707
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Ölreiniger mit Polyglyceryl-4 Oleat

Ungelesener Beitrag von Helga »

Judy hat geschrieben:
9. März 2020, 22:57
Bei den Skinchakra Rezepten wird der Emulgator aber auch mit 15% verwendet (ist aber ein Rezept für die Körperpflege);
Ja, erstens für Körperpflege und zweitens sind die Mengen in den Produktdatenblätter der Hersteller auch immer von-bis hoch, aus Erfahrung wissen wir aber, dass wesentlich weniger eingesetzt auch gut funktioniert und hautfreundlicher ist :)
Vielleicht liegt es bei dir doch an der Ölauswahl...
Ich darf hier vielleicht erklären, wie ich zu meiner Empfehlung komme :)

1) Emulgatoren gehören (außer Lecithin) zu den Tensiden und wir setzen diese mengenmäßig so wenig wie möglich ein.
2) Menge Emulgatoren: Die Empfehlung lautet schon seit vielen Jahren: So wenig wie möglich, so viel wie nötig.
3) Die Menge Wasser mit der man das Gemisch in der Hand vermengt ist bei weitem nicht so hoch als wenn man eine
Reinigungsmilch rührt. So müssten eigentlich 3-5% reichen :). Hoffentlich 8) Falls nicht, kann man problemlos nachbessern weil kein Wasser enthalten ist.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


(Hat den Thread eröffnet)
Ruehrkindl
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 50
Registriert: 8. März 2020, 18:54

Re: Ölreiniger mit Polyglyceryl-4 Oleat

Ungelesener Beitrag von Ruehrkindl »

Oh :-) soviel freundliche Hilfestellungen, ich sage ganz lieb danke, danke, danke. Schön, dass ich zu Euch gefunden habe :-) Liebe Grüße - Manuela
Liebe Grüße

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 8619
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Ölreiniger mit Polyglyceryl-4 Oleat

Ungelesener Beitrag von Judy »

Helga, Schatz, dass weiß ich doch alles.
Da die Formulierung aber KEIN Wasser enthält, denke ich, dass es mit nur 3% von diesem Emulgator eben NICHT reicht, ihn zum Emulgieren zu bringen (verstehst du was ich meine).
Wie gesagt ich hatte ihn mit 10% ausprobiert und zwar keinerlei austrocknendes Gefühl gehabt sondern schmierig, fettig, Rückstände konnte ich fühlen.
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 17707
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Ölreiniger mit Polyglyceryl-4 Oleat

Ungelesener Beitrag von Helga »

Judy hat geschrieben:
10. März 2020, 22:19
Wie gesagt ich hatte ihn mit 10% ausprobiert und zwar keinerlei austrocknendes Gefühl gehabt sondern schmierig, fettig, Rückstände konnte ich fühlen.
Das hört sich wirklich sehr unangenehm grausig an :) Making cosmetics empfiehlt 2-10%, das passt dann ja schon gar nicht zusammen. Ich sehe schon :wink: 1 Rohstoff mehr den ich nicht brauche.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 17707
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Ölreiniger mit Polyglyceryl-4 Oleat

Ungelesener Beitrag von Helga »

Aufwendiger zu rühren - aber es könnte eine Alternative sein wer so was mag: Gel-to-milk klick
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 8619
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Ölreiniger mit Polyglyceryl-4 Oleat

Ungelesener Beitrag von Judy »

Helga hat geschrieben:
10. März 2020, 22:40
Das hört sich wirklich sehr unangenehm grausig an :) Making cosmetics empfiehlt 2-10%, das passt dann ja schon gar nicht zusammen. Ich sehe schon :wink: 1 Rohstoff mehr den ich nicht brauche.
Genau, und so leid es mir tut - ich musste ihn entsorgen :cry:
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Lavande
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 759
Registriert: 3. März 2020, 22:18

Re: Ölreiniger mit Polyglyceryl-4 Oleat

Ungelesener Beitrag von Lavande »

Nine hat geschrieben:
9. März 2020, 18:32
Ach herrje, liebes Rührkindl!

Als erstes bleibe ich an deinem Kamillenöl hängen: 55% eines ätherischen Öls in der Gesichtspflege erscheint mir als absolutes nogo :schocking: :schocking:

Ich kenne deinen Emulgator nicht aus Erfahrung, aber den Angaben nach sind 15% auch ganz schön viel - vor allem hast du, wenn man es ganz genau nimmt, gar kein Öl in deiner Rezeptur dabei :gruebel: (Squalan ist jedenfall kein fettes Öl (und ÄÖ auch nicht), also kein Triglyceridester). Hm :gruebel: Woher hast du deine Idee?

Liebe Grüße,
Nine
Könnte sein, dass die Idee von hier stammt, da hier sowohl Pakete zum Selbstrühren angeboten werden, als auch mittlerweile fertige Produkte. Diese Seite war für mich auch der Einstieg zum Selbermachen bzw. hat überhaupt erst mein Interesse zum Selbstrühren geweckt. Ich habe mich aber dann so intensiv weiterbeschäftigt und vertieft, vor allem durch die Bücher von Heike und das Konzept von Olionatura, dass ich von dem Konzept von NKM weggekommen bin. Es funktionierte für meine Haut nicht so gut wie ich es mir erhofft hatte.

Liebe Grüße,
Lavande
Herzliche Grüße
Lavande

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 8619
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Ölreiniger mit Polyglyceryl-4 Oleat

Ungelesener Beitrag von Judy »

Aha - ich kenne die Seite.
Was mich total gruselt sind die im Reiniger „herumschwimmenden“ Blüten und Sätze wie:
die blauen Blüten geben dauerhaft die entzündungshemmenden und ausschwemmenden Wirkungen der Kornblumen frei!
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Nine
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1305
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Ölreiniger mit Polyglyceryl-4 Oleat

Ungelesener Beitrag von Nine »

Ahh, danke @Lavande für die Info!
[...] dass ich von dem Konzept von NKM weggekommen bin
Bei uns ist´s viel besser, gell? :D

;-) Grüessli Nine

Benutzeravatar

Lavande
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 759
Registriert: 3. März 2020, 22:18

Re: Ölreiniger mit Polyglyceryl-4 Oleat

Ungelesener Beitrag von Lavande »

Nine hat geschrieben:
11. März 2020, 14:59
Ahh, danke @Lavande für die Info!
[...] dass ich von dem Konzept von NKM weggekommen bin
Bei uns ist´s viel besser, gell? :D

;-) Grüessli Nine
Ja, auf jeden Fall! :knutsch: Wobei man das eigentlich gar nicht vergleichen kann. Wie gesagt NKM war quasi meine Einstiegsdroge und nun bin ich Rührküchen-und Olionaturajunkie :kichern:
Herzliche Grüße
Lavande


(Hat den Thread eröffnet)
Ruehrkindl
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 50
Registriert: 8. März 2020, 18:54

Re: Ölreiniger mit Polyglyceryl-4 Oleat

Ungelesener Beitrag von Ruehrkindl »

Hallo Ihr Lieben, ich melde mich zurück mit meinem Zweitversuch meines Ölreinigers . Aber selbst mit einer Einsatzkonzentration von 5% des PGO bin ich leider nicht glücklich geworden. Hier nochmal das neue Rezept

93% Mandelöl
5% Polyglyceryl-Oleat
2% Vitamin E

Für das Entfernen von Makeup ist meine Rezeptur leider ungeeignet; das Öl emulgiert nicht mehr so stark, aber sonst bleibt alles wie gehabt. Es geht nicht mit Wasser ab :schocking: . Also ich bin um eine Erfahrung reicher.... Trotzdem lieben Dank für Eure Unterstützung. Auf den Link mit dem Gel-to-milk Cleanser als evtl. Alternative habe ich leider keinen Zugriff.

Dafür gibt es aber noch ein Highlight. Ich habe mein erstes Hyaluronserum angerührt und es ist zwar ganz einfach, aber dafür toll geworden:

76% Wasser
20% Nerolihydrolat (würde ich das nächste Mal weglassen; da es einen eigenen Geruch hat)
2% Pentylene Glycol
0,8% Hyluronsäure niedermolekular
0,2% Hyluronsäure hochmolekular

Das wollte ich nur teilen :-) :-) :-)
Manuela
Liebe Grüße

Benutzeravatar

Lavande
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 759
Registriert: 3. März 2020, 22:18

Re: Ölreiniger mit Polyglyceryl-4 Oleat

Ungelesener Beitrag von Lavande »

Ruehrkindl hat geschrieben:
1. April 2020, 20:36

Dafür gibt es aber noch ein Highlight. Ich habe mein erstes Hyaluronserum angerührt und es ist zwar ganz einfach, aber dafür toll geworden:
...
Das wollte ich nur teilen :-) :-) :-)
Manuela
Herzlichen Glückwunsch!!! Und Danke fürs Teilen.
Es ist wirklich ein wunderschönes Gefühl etwas Tolles selbst hergestellt zu haben, selbst wenn es einfach sein mag. :yeah:
Weiter so:-)))

Alles Liebe,
Lavande
Herzliche Grüße
Lavande

Benutzeravatar

Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2527
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Ölreiniger mit Polyglyceryl-4 Oleat

Ungelesener Beitrag von Beauté »

Ruehrkindl hat geschrieben:
1. April 2020, 20:36
Es geht nicht mit Wasser ab :schocking: . Also ich bin um eine Erfahrung reicher....
Liebe Manuela
Ich habe auch einige Zeit eine Ölreinigung gemacht. Ich hatte ein Körperöl, für das ich sonst keine Verwendung hatte...
Das hat mir gefallen, Makeup, Wimperntusche, alles weg. Aber, nicht mit Wasser! Ich habe immer ein Kleenex verwendet. Öl sollte ja auch nicht die Kanalisation runter...
LG - Beauté
Carpe diem!

Benutzeravatar

Blüten
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 917
Registriert: 14. August 2016, 20:27
Wohnort: Hamburg

Re: Ölreiniger mit Polyglyceryl-4 Oleat

Ungelesener Beitrag von Blüten »

Ruehrkindl hat geschrieben:
9. März 2020, 17:43
Hallo Ihr lieben Selbstrüher,
ich bin Frischling was das Selbstrühren angeht und liebe Ölreiniger.
Wie die Zeit vergeht. In welchem Jahrhundert warst Du zuhause bzgl. Ölreinigung? :beet:
Zuletzt geändert von Helga am 5. April 2020, 20:56, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat lesefreundlich eingekürzt
Liebe Grüße Birgit

Wenn Du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her.
Rilke


(Hat den Thread eröffnet)
Ruehrkindl
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 50
Registriert: 8. März 2020, 18:54

Re: Ölreiniger mit Polyglyceryl-4 Oleat

Ungelesener Beitrag von Ruehrkindl »

Hi, hi, :hallihallo: in diesem Jahrhundert bin ich immer noch zu Hause :kichern: Liebe Grüße Manuela
Liebe Grüße

Benutzeravatar

Sunsmile
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 278
Registriert: 8. März 2018, 16:21
Wohnort: Hamburg

Re: Ölreiniger mit Polyglyceryl-4 Oleat

Ungelesener Beitrag von Sunsmile »

Hallo zusammen, ebenfalls von der weiter oben verlinkten Seite bin ich inspiriert gewesen und habe genauso erfolglos (klebrig, zäh, wachsig, baaaaaahhhh geh wieder aaaaab) versucht einen Ölreiniger mit P-4-O zu rühren...Vollkatastrophe! Aber, nun kommt meine Alternative, ebenfalls von der oben erwähnten Seite inspiriert - aber für gut befunden ;-)

Ein milder Ölreiniger mit einer Winzmenge Tensid - Menge bezieht sich auf meine kleine Testmenge:
5,7g Neutralöl (57%)
3,5g Squalan (35%)
0,22g Glycerin (hochdosiert trocknet es bei mir ganz arg aus, deshalb die Minimenge für mich 2,2%/ 8% wären bestimmt schön)
2 Tropfen (!!!) Decylglucosid ("Facetensid/Kollagentensid) (oder um es vollständig abzuwaschen: ca 3,3%)

Alles liebevoll verschütteln, fertig.
Ich nutze es nun seit ein paar Tagen und bin sehr zufrieden. Trage es auf die trockene Haut auf und emulgiere dann sanft mit nassen Händen. Diese Dosierung des Tensids löst den Reiniger nicht komplett von der Haut, was von mir so gewollt ist weil ich es Leid bin, nach der Reinigung spannende Haut zu haben. Für mich ist das gerade eine Offenbarung mit meiner Mimosenhaut :)
Wer es an den Augen nutzen möchte, sollte das Tensid lieber höher dosieren, sonst bleibt ein Ölschleier. 3,3% Tensid führen bei mir zur vollständigen Lösung des Öls, aber spannt mir zu sehr :)
Herzliche Grüße,

Sunsmile


(Hat den Thread eröffnet)
Ruehrkindl
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 50
Registriert: 8. März 2020, 18:54

Re: Ölreiniger mit Polyglyceryl-4 Oleat

Ungelesener Beitrag von Ruehrkindl »

Hallo liebe Sunsmile; danke für den heißen Tip. Ich dachte, ich brauche meinen Emulgator als Duschöl auf, aber auch leider dort ist er eine einzige Katastrophe ... und das schöne Mandelöl ist mir dann zu schade dafür. Also, ich probier Deine Empfehlung gern mal aus; wir haben ja gerade alle viel Zeit :-) VG Manuela
Liebe Grüße

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 17707
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Ölreiniger mit Polyglyceryl-4 Oleat

Ungelesener Beitrag von Helga »

Ein milder Ölreiniger mit einer Winzmenge Tensid - Menge bezieht sich auf meine kleine Testmenge:
5,7g Neutralöl (57%)
3,5g Squalan (35%)
0,22g Glycerin (hochdosiert trocknet es bei mir ganz arg aus, deshalb die Minimenge für mich 2,2%/ 8% wären bestimmt schön)
2 Tropfen (!!!) Decylglucosid ("Facetensid/Kollagentensid) (oder um es vollständig abzuwaschen: ca 3,3%)
Sunsmile hat geschrieben:
5. April 2020, 20:41
Trage es auf die trockene Haut auf und emulgiere dann sanft mit nassen Händen. Diese Dosierung des Tensids löst den Reiniger nicht komplett von der Haut, was von mir so gewollt ist weil ich es Leid bin, nach der Reinigung spannende Haut zu haben. Für mich ist das gerade eine Offenbarung mit meiner Mimosenhaut :)
:ohnmacht: :ohnmacht:
Wer es an den Augen nutzen möchte, sollte das Tensid lieber höher dosieren, sonst bleibt ein Ölschleier. 3,3% Tensid führen bei mir zur vollständigen Lösung des Öls, aber spannt mir zu sehr :)
Liebe Sunsmile - darf ich mit Dir schimpfen? Respektvoll :wink:, :bussi:
Dieses Konzept ist nicht stimmig. Ich würde es auch nicht auf trockene Haut auftragen, sondern sie anfeuchten, so läufst Du nicht Gefahr, dass das Gemisch von der trockenen Haut ein bisschen eingezogen wird.
Weiters "Diese Dosierung des Tensids löst den Reiniger nicht komplett von der Haut, was von mir so gewollt ist weil ich es Leid bin, nach der Reinigung spannende Haut zu haben".
Das_ist_nicht_gut :) so wirst Du in Kürze Pickel bekommen.
Um nach der Reinigung keine spannende Haut zu haben erhöht man entweder die FP oder berechnet eine niederigere Höhe an WAS, aber Reste von der Reinigung auf der Haut zu lassen, das geht gar nicht :) Glycerin trocknet auch nicht aus, man muss es nur richtig einsetzen, z. B. in einer RM. Das Gesicht reinigen von all dem Schmodder muss aber sein.

Warum nimmst Du nicht ein bewährtes Rezept wie eben die von Heike empfohlene milde "RM white Almond" und änderst es nach Deinen Hautbedürfnissen ab? Das hat dann wenigstens ein Konzept :) das hin und her probieren mit Einsatz diverser Rohstoffe macht auf Dauer keinen Sinn: und verlängert Deinen Leidensweg. Es ist auch äußerst selten, dass ein einzelner Rohstoff schuld an Hautproblemen ist, das Gesamtkonzept muss passen.
Ich hoffe, Du bist nicht böse über die Kritik, ich meine es nur gut :) und kann mich an Deine Vorgeschichte erinnern.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Lavande
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 759
Registriert: 3. März 2020, 22:18

Re: Ölreiniger mit Polyglyceryl-4 Oleat

Ungelesener Beitrag von Lavande »

Hallo Sunsmile,

nun möchte ich auch noch ganz kurz meine Erfahrung mitteilen. Ich habe tatsächlich dieses Reinigungsöl nach NKM benutzt ungefähr 1-2 Monate, und zwar das selbstgerührte, auf das Du Dich ja hier beziehst, wenn es auch abgewandelt ist.
Ich kann Helga´s Antwort leider nur bestätigen. Ich habe immer mehr kleine Pickelchen bekommen, wollte dies aber nicht wahr haben, weil ich dem Konzept von NKM total vertraut habe. Ich habe es immer auf den Toner danach geschoben, dass dieser mir zu "scharf" ist (auch gerührt nach NKM).
Die Haut war weich, ja, aber so viele Pickelchen!!! Für mich hat es also leider nicht funktioniert. Danach begann meine Suche...
Seit ich andere Reinigungen nehme, ist es viel besser geworden. Ich bin im Moment völlig begeistert von der Orangenblüten-Reinigung von Heike aus ihrem Buch. Aber auch Helgas milde Reinigung oder die, die sie Dir genannt hat, sind glaube ich das beste, womit Du deine Haut auf Dauer reinigen kannst.

Sehr herzliche Grüße,
Lavande
Herzliche Grüße
Lavande

Benutzeravatar

Sunsmile
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 278
Registriert: 8. März 2018, 16:21
Wohnort: Hamburg

Re: Ölreiniger mit Polyglyceryl-4 Oleat

Ungelesener Beitrag von Sunsmile »

Hmm, da tippe ich einen Roman und dann ist er weg. Na gut, kurze Version :-) Danke für euren Input und den Erfahrungsbericht ;-) Ich versuche Wasserkontakt so gut es geht zu vermeiden, deshalb ist die Ölreinigung vom Hautgefühl wohl so angenehm (kurzfristig, wie es scheint). Ich schwenke dann mal wieder um und versuche mich weiter an der White Almond. Habe den hohen Glycerinanteil in allen Formulierungen im Verdacht langfristig das Auswaschen zu begünstigen, auch in Hydrogelen gefällt es mir nicht, gibt Trockenheitsfältchen. Anyway, ich versuche dann weiter die erprobten Formulierungen. Danke für euer Feedback.
Herzliche Grüße,

Sunsmile

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 17707
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Ölreiniger mit Polyglyceryl-4 Oleat

Ungelesener Beitrag von Helga »

Sunsmile hat geschrieben:
6. April 2020, 09:27
Hmm, da tippe ich einen Roman und dann ist er weg. Na gut, kurze Version :-)
Ach schade, Du hast so viel Zeit investiert.
Danke für euren Input und den Erfahrungsbericht ;-) Ich versuche Wasserkontakt so gut es geht zu vermeiden, deshalb ist die Ölreinigung vom Hautgefühl wohl so angenehm (kurzfristig, wie es scheint). Ich schwenke dann mal wieder um und versuche mich weiter an der White Almond. Habe den hohen Glycerinanteil in allen Formulierungen im Verdacht langfristig das Auswaschen zu begünstigen, auch in Hydrogelen gefällt es mir nicht, gibt Trockenheitsfältchen. Anyway, ich versuche dann weiter die erprobten Formulierungen. Danke für euer Feedback.
Nein, nein, nein. :wall: Liebe Sunsmile :knuddel: , mittlerweile hast Du so viele Eindrücke betreffend Haptik im Kopf, lass Dich nicht verwirren. Kurz gesagt: Es ist nicht das Glycerin, Du brauchst anscheinend eine höhere FP:) (lese ich so wie ein roter Faden in Deinen Beiträgen), so zwischen 3 und 5% schätze ich mal. (Sehr gut möglich, dass auch Deine Gesichtspflege überdacht werden sollte). Wenn Du Phospholipon verwendest (stand in einem anderen Beitrag), dann nicht gleich 3%, sondern nur 1% + 2% eines Co-Emulgators wie Emulprot oder Bergamuls (ich habe das Rezept white Almonds nicht im Kopf).
Ich habe in einem anderen Beitrag gelesen dass Du die RM mit nur 12% berechnet hast, geh hoch auf 18-20%, es wird ja sowieso wieder abgewaschen, da kann nichts passieren, trage auf die angefeuchtete Haut auf und verwende anschließend ein mildes Gesichtswasser. Mit mild meine ich nicht überladen mit Wirkstoffen :wink:, kein hoher Alkoholanteil der wieder austrocknend wirken würde. Geh es erst mal ganz einfach an :).
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Sunsmile
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 278
Registriert: 8. März 2018, 16:21
Wohnort: Hamburg

Re: Ölreiniger mit Polyglyceryl-4 Oleat

Ungelesener Beitrag von Sunsmile »

Helga, genau das war meine Frage, die ich in diesem Beitrag bereits präzise formuliert habe, danke. Mein Ziel ist es, eigenständig Formulierungen an meinen Hautzustand anpassen zu können. Ich rühre grundsätzlich gerne Formulierungen nach, die erprobt sind - deshalb bin ich schließlich in die Rührküche gekommen - aber deshalb sind sie leider noch nicht perfekt auf den eigenen Hautzustand abgestimmt (was Heike auch immer und überall beschreibt, wie man es gut anpassen könnte). Dafür sind unsere Hautzustände eben zu verschieden. Daher mein Wunsch, Produkte eigenständig anzupassen zu lernen (!). Dazu gehört auch ein Verständnis dafür, welche Stellschrauben (in meiner Frage: Höhe Emulgator/Höhe Fettphase und Reinigungsleistung) sich wie auf das Produkt auswirken. Und da ich Tenside langfristig auch meiden möchte, bleibt mir nur die Frage nach Emulgator + Öl um etwas an der Formulierung zu drehen. Wirkstoffe packe ich sowieso nie in dem RM, Glycerin und Konservierung - in der Hinsicht ist sie also bereits mild :) Danke für die Rückmeldung. Ich setze die FP jetzt mal hoch in der nächsten RM und schaue wie das Hautgefühl danach ist.
Herzliche Grüße,

Sunsmile

Antworten