Bienenwachs ersetzen

Fettsäurespektren, Jodzahlen und Fettbegleitstoffe – hier werden Öle, Buttern und Wachse en detail gewürdigt.

Moderator: Heike

Antworten
Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Ringelblume
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 35
Registriert: 6. Juni 2019, 12:01
Wohnort: Brunn/Geb. (bei Wien)
Kontaktdaten:

Bienenwachs ersetzen

Ungelesener Beitrag von Ringelblume » 6. Juni 2019, 14:04

Hallo zusammen,

ich habe da eine Frage.
Wenn ich Bienewachs durch einen anderen Konsistenzgeber ersetze, wie sieht es da mit der Menge aus?
Ich habe in einem Rezept für Lippenbalsam Bienenwachs.
Den würde ich aber gerne mit Candelilawachst testen.

Im Netz hab ich mal bei einem Salbenrezept folgende Ersatzmengen gelesen:
4g Bienenwachs oder 8g Beerenwachs oder 10g Sheabutter.
Wie würdet ihr Candelilawachs einstufen?
Und Kakaobutter?

Und stimmt es, daß es auch länger zum aushärten braucht?
Bienenwachs wird ja sehr schnell fest, aber Kakaobutter und Beerenwachs brauchen ja eine Weile.....

Viiiielen Dank für eure Hilfe :sunny: :sunny:
"Die einzigen Feinde eines Menschen sind seine negativen Gedanken."
Albert Einstein

Benutzeravatar

Rautgundis
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1599
Registriert: 8. Januar 2017, 12:42
Wohnort: Lkr Heilbronn

Re: Bienenwachs ersetzen

Ungelesener Beitrag von Rautgundis » 6. Juni 2019, 15:55

Liebe Ringelblume, :rosefuerdich:
der Schmelzpunkt von Candelillawachs liegt bei 68 - 72 °C und liegt somit zwischen Bienenwachs und Carnaubawachs.
Bei einer Mischung mit Ölen, Buttern und anderen Wachsen verringert sich der Schmelzpunkt. Siehe Rohstoffbuch von Heike (falls du es da hast)
Du kannst es bestimmt gut für Lippenpflegestifte verwenden. Die Einsatzkonzentration alleine beträgt 3-7%. Wieviel als Ersatz für Bienenwachs genommenen werden sollte, kommt sicher auf die anderen Rohstoffe deines Pflegestift-rezeptes an. Kakaobutter oder auch Mangobutter sind da gut möglich. Wie unterschiedlich lange sie härten, kannst du unbeachtet lassen, wenn du den Pflegestift nach dem Einfüllen in die Hülse direkt für eine halbe Stunde in die Gefriertruhe stellst. Dann noch einen Tag zum Nachhärten einplanen.
Beerenwachs: Schmelzpunkt 48 - 54°C
Auf Olionatura.de findest du sicher noch Infos.

Ansonsten teste eine kleine Menge und schau, wie es dir gefällt . Dann kannst du bei der nächsten Rührung anpassen.
Es grüßt herzlichst Heike

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 14496
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Bienenwachs ersetzen

Ungelesener Beitrag von Helga » 6. Juni 2019, 18:21

Testen geht mehrmals, einfach immer wieder schmelzen, 1 Tropfen auf Teller, müsste sofort erstarren, fühlen wie es sich auf den Lippen anfühlt :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 4890
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Bienenwachs ersetzen

Ungelesener Beitrag von Ulrike » 6. Juni 2019, 19:22

Heike hat mal geschrieben, dass sich hier keine rechnerische Möglichkeiten bieten.

Darf ich nach den Hintergründen fragen? Warum kein Bienenwachs?

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6962
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Bienenwachs ersetzen

Ungelesener Beitrag von Judy » 6. Juni 2019, 23:52

Schau mal hier.
Ich rühre vegan und mit dem Candelilla Wachs klappt es ganz gut.
Du musst eben dein ganzes Rezept umrechnen und bekommst manchmal krumme Zahlen...

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Ringelblume
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 35
Registriert: 6. Juni 2019, 12:01
Wohnort: Brunn/Geb. (bei Wien)
Kontaktdaten:

Re: Bienenwachs ersetzen

Ungelesener Beitrag von Ringelblume » 7. Juni 2019, 21:14

Ulrike hat geschrieben:
6. Juni 2019, 19:22
Heike hat mal geschrieben, dass sich hier keine rechnerische Möglichkeiten bieten.

Darf ich nach den Hintergründen fragen? Warum kein Bienenwachs?

Ulrike
Hallo Ulrike,

ich möchte das Candelilawachs für meine Lipbalms ausprobieren.
Hab nämlich gelesen, daß es in der Lippenpflege einen Vorteil hat, da es einen weniger klebrigen Schutzfilm erzeugt.
Bin auf der Suche nach "meinem" ultimativen Rezept :happy:
LG
Ringelblume
"Die einzigen Feinde eines Menschen sind seine negativen Gedanken."
Albert Einstein

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Ringelblume
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 35
Registriert: 6. Juni 2019, 12:01
Wohnort: Brunn/Geb. (bei Wien)
Kontaktdaten:

Re: Bienenwachs ersetzen

Ungelesener Beitrag von Ringelblume » 7. Juni 2019, 21:16

Helga hat geschrieben:
6. Juni 2019, 18:21
Testen geht mehrmals, einfach immer wieder schmelzen, 1 Tropfen auf Teller, müsste sofort erstarren, fühlen wie es sich auf den Lippen anfühlt :)
Ja, das mit dem Aufschmelzen hab ich schon mal gemacht, da hatte ich das ganze in einem Döschen.
In einem Röhrchen aufschmelzen ist das ein wenig umständlicher.
Auch wenn ich ätherische Öle drin habe mache ich das nicht so gern......
"Die einzigen Feinde eines Menschen sind seine negativen Gedanken."
Albert Einstein

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Ringelblume
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 35
Registriert: 6. Juni 2019, 12:01
Wohnort: Brunn/Geb. (bei Wien)
Kontaktdaten:

Re: Bienenwachs ersetzen

Ungelesener Beitrag von Ringelblume » 7. Juni 2019, 21:18

Judy hat geschrieben:
6. Juni 2019, 23:52
Schau mal hier.
Ich rühre vegan und mit dem Candelilla Wachs klappt es ganz gut.
Du musst eben dein ganzes Rezept umrechnen und bekommst manchmal krumme Zahlen...

Liebe Grüße,
Judy
Liebe Judy,

DAS ist eine super Tabelle.
Vielen Dank für den Link :knutscher:
LG
Ringelblume
"Die einzigen Feinde eines Menschen sind seine negativen Gedanken."
Albert Einstein

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 14496
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Bienenwachs ersetzen

Ungelesener Beitrag von Helga » 8. Juni 2019, 00:45

Ringelblume hat geschrieben:
7. Juni 2019, 21:16
Helga hat geschrieben:
6. Juni 2019, 18:21
Testen geht mehrmals, einfach immer wieder schmelzen, 1 Tropfen auf Teller, müsste sofort erstarren, fühlen wie es sich auf den Lippen anfühlt :)
Ja, das mit dem Aufschmelzen hab ich schon mal gemacht, da hatte ich das ganze in einem Döschen.
In einem Röhrchen aufschmelzen ist das ein wenig umständlicher.
Auch wenn ich ätherische Öle drin habe mache ich das nicht so gern......
.. das müsste man vor dem gießen testen :wink: und vor Zugabe von ÄÖ (fühlt sich das nicht bitter an?) Ich persönlich habe gerne noch Bienenwachs im Rezept, der Stift hält nach meinem Empfinden länger auf den Lippen, fühlt sich bei mir aber nicht klebrig an.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Ringelblume
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 35
Registriert: 6. Juni 2019, 12:01
Wohnort: Brunn/Geb. (bei Wien)
Kontaktdaten:

Re: Bienenwachs ersetzen

Ungelesener Beitrag von Ringelblume » 8. Juni 2019, 15:53

Helga hat geschrieben:
8. Juni 2019, 00:45
.. das müsste man vor dem gießen testen :wink: und vor Zugabe von ÄÖ (fühlt sich das nicht bitter an?) Ich persönlich habe gerne noch Bienenwachs im Rezept, der Stift hält nach meinem Empfinden länger auf den Lippen, fühlt sich bei mir aber nicht klebrig an.
Ja genau.
Muß mich mal damit "spielen" und ausprobieren. ;-)
Vielleicht komm ich eh auf eine Mischung wo noch etwas Bienenwachs drin ist.
Ich halte euch auf dem Laufenden.

So viel ÄÖ geb ich nicht rein.
Sind grad ein paar Tropfen, meist Lavendel oder Cajeput.

LG
Ringelblume
"Die einzigen Feinde eines Menschen sind seine negativen Gedanken."
Albert Einstein

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 14496
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Bienenwachs ersetzen

Ungelesener Beitrag von Helga » 8. Juni 2019, 16:08

Ringelblume hat geschrieben:
8. Juni 2019, 15:53
So viel ÄÖ geb ich nicht rein.
Sind grad ein paar Tropfen, meist Lavendel oder Cajeput.
Viel zu viel :), ÄÖs wirken sehr stark und bringt Dir eigentlich nichts :) Lippenhaut ist ander als Gesichtshaut, hat auch keine Poren. Ich würde darauf setzen: Phytosteryl Macadamiate oder Avocadin und/oder Lanolin als Zusätze.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Ringelblume
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 35
Registriert: 6. Juni 2019, 12:01
Wohnort: Brunn/Geb. (bei Wien)
Kontaktdaten:

Re: Bienenwachs ersetzen

Ungelesener Beitrag von Ringelblume » 8. Juni 2019, 17:07

Lanolin hab ich in einem Rezept, Avocadin muß ich testen.
Die Öle nehm ich eigentlich nur wegen dem Duft, meist sinds 2 Tr auf 15mL.
:-)
"Die einzigen Feinde eines Menschen sind seine negativen Gedanken."
Albert Einstein

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 4890
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Bienenwachs ersetzen

Ungelesener Beitrag von Ulrike » 8. Juni 2019, 19:16

Helga hat geschrieben:
8. Juni 2019, 16:08
Ringelblume hat geschrieben:
8. Juni 2019, 15:53
So viel ÄÖ geb ich nicht rein.
Sind grad ein paar Tropfen, meist Lavendel oder Cajeput.
Viel zu viel :), ÄÖs wirken sehr stark und bringt Dir eigentlich nichts :) Lippenhaut ist ander als Gesichtshaut, hat auch keine Poren. Ich würde darauf setzen: Phytosteryl Macadamiate oder Avocadin und/oder Lanolin als Zusätze.
Dem schließe ich mich voll und ganz an. Ich behaupte sogar, dass ÄÖ auf Lippen negative Wirkungen haben. Ich vermeide sie komplett.

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 14496
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Bienenwachs ersetzen

Ungelesener Beitrag von Helga » 9. Juni 2019, 00:18

Ringelblume hat geschrieben:
8. Juni 2019, 17:07
Die Öle nehm ich eigentlich nur wegen dem Duft,
Du könntest eine Vanilleschote in Öl ausziehen :)

Zu den oben erwähnten Avocadin, Lanolin, Phytosteryl Macadamiate möchte ich noch Phospholipon 80H hinzufügen, hatte ich vergessen.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Ringelblume
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 35
Registriert: 6. Juni 2019, 12:01
Wohnort: Brunn/Geb. (bei Wien)
Kontaktdaten:

Re: Bienenwachs ersetzen

Ungelesener Beitrag von Ringelblume » 11. Juni 2019, 12:12

Gute Idee!
Allerdings ist Vanille nicht so mein Geschmack......
Versuche es jetzt mal mit Rosenblüten. Hab gestern welche angesetzt.
Mal sehen ob das was wird :-)
"Die einzigen Feinde eines Menschen sind seine negativen Gedanken."
Albert Einstein

Antworten