Dusch-in

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Nessy
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 23
Registriert: 5. Dezember 2018, 08:35
Wohnort: Basel-Stadt

Dusch-in

Ungelesener Beitrag von Nessy » 7. Juni 2019, 22:25

Liebe Rührerinnen & Rührer

Mich treibt schon lange eine frage um und jetzt werde Ich sie mal in die Runde werfen :mods: . Ich habe
von YR ,die angeblich Natürliche Kosmetik herstellen, das sicher viele kennen, ein dusch- in Öl, das ich gerne benütze. Vor allem wenn es draußen sehr warm ist mag ich mich nach dem Duschen nicht eincremen, weil ich mich dann gleich wieder klebrig fühle ,trotzdem muss ich meiner Haut etwas geben weil sie doch trocken ist. Ich habe versucht die Zutaten für dieses „dusch- in“ zu entschlüsseln. Hier die INCI:

Peg-40 Sorbitan Peroleate
Tocopheryl Acetate
Avena Sativa Kernel Extract (Haferkornextract)
Capylic / Triglyceride Neutralöl
Indicum Seed Oil Sesamöl
Integrifolia Seed oil Magadamianussöl
Simmondsia Chinensis Oil Jojobaöl
Tocopherol

Die Öle sind mir klar aber was ist das Peg-40 Sorbitan Peroleate? Ich habe im Internet recherchiert, aber ich bin nicht ganz schlau geworden das ist mir zu hoch. Mit was könnte man das ersetzen? Ich würde gerne versuchen selber so ein dusch-in zu rühren.
Auch würde mich wunder nehmen ob man das Haferkornextract mit etwas anderem ersetzen kann, oder wo man es bekommen kann. Ich würde mich freuen wenn mir jemand weiter helfen kann.

es grüsst herzlich Denise :hallihallo:

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6962
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Dusch-in

Ungelesener Beitrag von Judy » 7. Juni 2019, 23:35

Liebe Denise,

das Peg-40 Sorbitan Peroleate ist ein Emulgator.
Schau mal hier bei skinchakra, die haben ähnliche, naturkonforme Formulierungen mit Polyglyceryl-4-oleate.

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Diyanna
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 187
Registriert: 11. Mai 2019, 12:44

Re: Dusch-in

Ungelesener Beitrag von Diyanna » 8. Juni 2019, 12:26

Hallo Nessy,
leider kenne ich dieses Dusch-in-Öl nicht, aber mir geht es genau wie dir (eincremen nach dem Duschen). Es erscheint mir als nicht so schwierig dieses Öl nach zu rühren. Aber diesen Haferextrakt habe ich nicht gefunden.
Aber vielleicht könnte dafür gleich Haferöl verwendet werden, dass soll ja sehr pflegend bei trock. Haut sein.
Hat evtl. von den erfahrenen Rührerinnen eine Idee dazu?

Hoffe es ist in Ordnung, wenn ich mich gleich an deinen Thread mit dranhänge. :blumenfuerdich:
Herzliche Grüße
Diyanna

Benutzeravatar

Rautgundis
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1599
Registriert: 8. Januar 2017, 12:42
Wohnort: Lkr Heilbronn

Re: Dusch-in

Ungelesener Beitrag von Rautgundis » 8. Juni 2019, 13:23

:rosefuerdich: Hallo Denise,
bei Aliacura habe ich diesen Rohstoff aus schwarzem Hafer gefunden, vielleicht ist das ja was für deine Rezeptur.
Es grüßt herzlichst Heike

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6962
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Dusch-in

Ungelesener Beitrag von Judy » 8. Juni 2019, 13:36

Rautgundis hat geschrieben:
8. Juni 2019, 13:23
:rosefuerdich: Hallo Denise,
bei Aliacura habe ich diesen Rohstoff aus schwarzem Hafer gefunden, vielleicht ist das ja was für deine Rezeptur.
Liebes,
dieses Produkt ist aber doch wasserlöslich; das Duschprodukt besteht jedoch aus Lipiden...

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Rautgundis
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1599
Registriert: 8. Januar 2017, 12:42
Wohnort: Lkr Heilbronn

Re: Dusch-in

Ungelesener Beitrag von Rautgundis » 8. Juni 2019, 15:15

:bussi: @Liebe Judy!
Vielen Dank für deinen Hinweis, das habe ich gelesen. Aber vielleicht entschließt sich Denise ja dazu, eine Wasserphase in ihre Rezeptur einzubauen, falls sie keinen öllöslichen Rohstoff aus/mit Hafer findet. Die in der Artikelbeschreibung stehende Wirkung hört sich zumindest vielversprechend an.
Es grüßt herzlichst Heike

Benutzeravatar

rasasayang
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 505
Registriert: 9. Juni 2013, 19:53

Re: Dusch-in

Ungelesener Beitrag von rasasayang » 8. Juni 2019, 17:03

:sunny: Hallo, Ihr Lieben,
so ein Produkt würde ich auch gerne kreiieren..allerdings fällt mir auf, dass, wenn die INCIs vollständig sind, garkein Tensid drin ist..zum Duschen=sauberwerden sollte das,zusammen mit zumindest einem kleinen Teil Wasserphase, aber doch sein, oder?Vielleicht können wir hier was zusammenbasteln bzw. gemeinsam entwickeln und testen.. :kleinehexe:
LG
rasasayang

Benutzeravatar

Ringelblume
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 35
Registriert: 6. Juni 2019, 12:01
Wohnort: Brunn/Geb. (bei Wien)
Kontaktdaten:

Re: Dusch-in

Ungelesener Beitrag von Ringelblume » 8. Juni 2019, 17:12

Laut YR wird das In-Dusch Pflegeöl nach dem Duschen auf die nasse Haut aufgetragen, kurz abgespült und die Haut ist gepflegt......

Da frag ich mich eher wie lange ich dann zum Trocknen rumrennen muß .....
Oder ich schmier das ganze Öl in das Handtuch?
Sorry für meine dummen Fragen, aber ich hab so was noch nie benutzt...... :verlegen: :verlegen: :verlegen:
"Die einzigen Feinde eines Menschen sind seine negativen Gedanken."
Albert Einstein

Benutzeravatar

Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1716
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Dusch-in

Ungelesener Beitrag von Beauté » 8. Juni 2019, 17:35

Aha, das ist gar nicht zum Reinigen, deshalb keine Tenside. Aber wo liegt der Unterschied ob ich mich mit Öl oder Lotion einreibe? Das ist mal kein Zeitgewinn... Hrm, verstehe das Konzept nicht!
LG - Beauté
Carpe diem!

Benutzeravatar

rasasayang
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 505
Registriert: 9. Juni 2013, 19:53

Re: Dusch-in

Ungelesener Beitrag von rasasayang » 8. Juni 2019, 17:41

:irre: Ach Kinder..es grummelte in meinem Hirn,ich erinnerte mich, dass es vor einigen Jahren schon einmal einen thread zu diesem Thema gab,bei dem ich auch eifrig mitgemischt habe..und dann kam mir noch ein Kaltemulgatorgemisch in den Sinn,nämlich Sucragel..das könnte die Lösung sein..ich habe ihn (nach Heike) vor längerem schon selbst hergestellt, ich weiß garnicht, warum das bei mir so gründlich in Vergessenheit geraten ist.. :schocking:
und der Hammer ist, das gibt es jetzt (sorry,linkverstecken konnte ich auch schon mal, muss ich wieder lernen)..und ich habe ihn heute gerade bekommen!
Grundrezept absolut easy..75-80 % Öl (ich werde es mal in einer kleinen Charge mit Mandelöl machen) und 25 bis 20 % Sucragel..fertig ist der Lack..das soll, wenn es mit Wasser in Kontakt kommt, genau diesen Effekt haben, dass es, wenn in Kontakt mit Wasser, zu einer Milch wird..Frage ist natürlich, wie anhaltend dann der Pflegeeffekt sein wird..
so, ich eile jetzt in die Küche, suche meine zwei Zutaten zusammen, später werde ich berichten..
LG
rasasayang

Benutzeravatar

rasasayang
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 505
Registriert: 9. Juni 2013, 19:53

Re: Dusch-in

Ungelesener Beitrag von rasasayang » 8. Juni 2019, 18:11

Ringelblume hat geschrieben:
8. Juni 2019, 17:12
Laut YR wird das In-Dusch Pflegeöl nach dem Duschen auf die nasse Haut aufgetragen, kurz abgespült und die Haut ist gepflegt......

Da frag ich mich eher wie lange ich dann zum Trocknen rumrennen muß .....
Oder ich schmier das ganze Öl in das Handtuch?
Sorry für meine dummen Fragen, aber ich hab so was noch nie benutzt...... :verlegen: :verlegen: :verlegen:
Soo..ich habs getan..ist ja wirklich nur eine Kleinigkeit, ich habe mal 50 ml angemischt, gerührt habe ich mit dem Knethaken vom Handmixer,weil man das Produkt nicht hochtourig rühren soll..
Liebe Ringelblume, Du musst Dich da nicht sorgen,trocknen tut es sehr schnell,ich habe eine kleine Menge auf meine Hände getan, mit Wasser aufemulgiert und dann abgespült, und ganz normal die Hände abgetrocknet..
allerdings frage ich mich wie Du auch, wie das langfristig mit den Handtüchern aussehen wird, und auch der Duschkabine..Vorsicht,Rutschgefahr? :ugly:
Erstmal ist das Hautgefühl sehr schön, allerdings..für meine trockenen Hände reicht es nicht, da ist mir meine Handcreme doch lieber zum Pflegen..
und die Frage des reinigenden Effekts ist damit ja auch nicht gelöst..
tja, da bleibt noch einiges zum Experimentieren, und es wäre schön, wenn auch andere da noch mitmischen würden..
LG
rasasayang

Benutzeravatar

Ringelblume
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 35
Registriert: 6. Juni 2019, 12:01
Wohnort: Brunn/Geb. (bei Wien)
Kontaktdaten:

Re: Dusch-in

Ungelesener Beitrag von Ringelblume » 8. Juni 2019, 18:48

Du bist ja ein Wahnsinn!!! :love:
Klingt interessant!
Und die Rutschgefahr wird wahrscheinlich genauso wie bei den Duschölen sein ;-)
LG
Ringelblume
Zuletzt geändert von Annika am 11. Juni 2019, 10:56, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat gelöscht, bitte nicht komplett zitieren
"Die einzigen Feinde eines Menschen sind seine negativen Gedanken."
Albert Einstein

Benutzeravatar

rasasayang
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 505
Registriert: 9. Juni 2013, 19:53

Re: Dusch-in

Ungelesener Beitrag von rasasayang » 8. Juni 2019, 19:12

:knicks: Dankeschön, meine Liebe..es war ja garkeine große Aktion..ansonsten habe ich zwischendrin bemerkt, dass mein alter Fehler ist, zu schnell zu lesen..es ging ja garnicht um ein Reinigungsprodukt, sondern eben um ein Duschöl..und das charmante dabei ist natürlich schon, dass man direkt danach nicht ölig ist..allerdings,wie gesagt, die Pflegewirkung ist bei meinem Basisrezept nicht so arg stark..
ich bin aber in der Tat an so einem Duschprodukt interessiert, das nicht nur reinigt, sondern auch pflegt,so dass man sich eben nicht danach noch eincremen muss..
ich hatte mal vor ein paar Jahren so eine Probe von der Firma mit der blauen Dose..und war wirklich angetan..und so etwas ist schon ein Traum von mir..
nun gut, ich hoffe, andere haben auch gute Ideen..
LG
rasasayang


Coco
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 796
Registriert: 7. Februar 2018, 21:05
Wohnort: Leipzig

Re: Dusch-in

Ungelesener Beitrag von Coco » 8. Juni 2019, 20:30

Vielleicht wäre Hydrogenated Rapeseed Oil (Viscolid) eine Option? Da hätte man ein Ölgel.
Wenn man sich jetzt nicht grade vor dem Duschen im Schlamm gewälzt hat, müsste die Reinigungswirkung doch auch ausreichen (oder?).

Oder ihr überlegt in Richtung Reinigungsmilch für den Körper, ausgehend von einer Gesichtsreinigung? Da könnte man auch mit Sucrogel rühren, auf Olionatura ist ein Rezept für Reinigungsmilch, das ich persönlich reinigend und pflegend zugleich finde.

Es kommt sicher auch auf den individuellen Hautzustand an, ob so eine Variante genügend pflegen würde.
Viele Grüße, Coco

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6962
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Dusch-in

Ungelesener Beitrag von Judy » 8. Juni 2019, 23:22

Leutchen,
bei skinchakra sind doch solche ölbasierten Produkte ausführlich beschrieben und wir hatten schon mal einen Thread dazu.
Es gibt sie fürs Gesicht oder den Körper.
Es braucht einen Emulgator - denn dieser funktioniert ja hier anstelle eines Tensids.
Ich hatte soetwas schon mal ausprobiert, hat mir aber nicht gefallen.
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Mirabella
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 428
Registriert: 11. März 2019, 21:42
Wohnort: Wien

Re: Dusch-in

Ungelesener Beitrag von Mirabella » 8. Juni 2019, 23:38

Also ich hab so in die Richtung auch schon Überlegungen angestellt und vor Kurzem mit 20% Ölen und Buttern, 10% Lavaerde und 5% WAS eine recht angenehme Duschcreme gerührt. Es bleibt jetzt keine pflegende Schicht zurück, aber austrocknen tuts auch nicht.

Nächster Versuch wird sein:
25% Öle und Buttern (übrigens Ideal zum Reste verwerten)
10% Lavaerde
2,5% WAS

Das sollte dann auf jeden Fall pflegender sein, aber durch Lavaerde und Minimal-WAS ausreichend reinigen.
Vllt könnte man auch komplett auf Tenside verzichten und allein durch Lavaerde und ein bisschen Emulgator genügend Reinigungsleistung erzielen...? Dann bräuchte man auch weniger Öle und würde gleich doppelt sparen.

Hmm ich denke nur laut: also einfach die Tenside weglassen, Reinigung durch 10% Lavaerde, Pflege durch 20% FP.. fertig.

Das wär doch einen Versuch wert oder was denkt ihr?
Gelbildner natürlich und vllt. ein bisschen Emulprot :kleinehexe:

Oh das wird lustig :kicher:
"Ich freu mich wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch." (Karl Valentin)

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 14497
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Dusch-in

Ungelesener Beitrag von Helga » 9. Juni 2019, 00:48

Mirabella hat geschrieben:
8. Juni 2019, 23:38
Also ich hab so in die Richtung auch schon Überlegungen angestellt und vor Kurzem mit 20% Ölen und Buttern,
Ich würde so was meinem Abfluss zuliebe lieber nicht verwenden,
Installateure erzählen sich unappetitliche Schauergeschichten :kicher:
Eine Butter schon gar nicht, die wird ja wieder fest bei kühleren Temperaturen,
bildet vermutlich aufgrund der Mischung so kleine Krissel, die sich nach und
nach aufaddieren;
stell Dir bitte bildlich vor wie Dir schön langsam aber sicher das Rohr zuwächst :oha:
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Mirabella
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 428
Registriert: 11. März 2019, 21:42
Wohnort: Wien

Re: Dusch-in

Ungelesener Beitrag von Mirabella » 9. Juni 2019, 06:37

Ok... danke für den Hinweis :verlegen:
"Ich freu mich wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch." (Karl Valentin)

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 14497
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Dusch-in

Ungelesener Beitrag von Helga » 9. Juni 2019, 13:35

Du klingst enttäuscht, tut mirleid :) Hier eine fast fettfreie Alternative: Kennst Du den Bodyspray aus Heikes Buch? Es ist wenig Fett enthalten aber mir leistet er trotz trockener Haut sehr gute Dienste. Eine winzige Menge Fett ist enthalten plus sehr gute Hydratisierer, reicht mir wenn es schnell gehen soll :) Und er ist super schnell gemacht.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Mirabella
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 428
Registriert: 11. März 2019, 21:42
Wohnort: Wien

Re: Dusch-in

Ungelesener Beitrag von Mirabella » 9. Juni 2019, 13:52

Danke Helga :bussi:

ja ich hatte mich tatsächlich total über meine weiche Duschcreme gefreut, aber andererseits hatte ich natürlich auch überlegt, ob es sinnvoll ist, soviele kostbare Öle zu "verbraten" wenn sie dann e nicht auf der Haut bleiben. Und eine sprühbare Bodylotion ist zumindest gedanklich schon länger in Arbeit.

Ich glaube im "Imwitor Instabilitätsthread" (oder so irgendwie) hab ich gelesen, dass du eine ganz flüssige Sprühlotion mit Spraymuls gemacht hast, die trotzdem Stabil bleibt. Bei mir hat sich bei allem zum Sprühen bisher dann oben das Öl abgesetzt. Hab mir jetzt Derma Care CG 90 (=Tego Care CG 90) bestellt und werd das mal versuchen. So richtig den ganzen Körper eincremen is mir zu mühsam, ich glaub was Leichtes zum sprühen ist genau das Richtige für mich :klimper:

Hab das Buch grad nicht da aber werd mir bei Gelegenheit das Rezept anschauen und vllt. als Grundlage nehmen.

Alles Liebe :love:
"Ich freu mich wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch." (Karl Valentin)

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 14497
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Dusch-in

Ungelesener Beitrag von Helga » 9. Juni 2019, 14:22

Stimmt, ich habe mir 2 flüssige Lotions gemacht, eine ist bis heute stabil, die andere nicht. Mit Montanov L kannst Du auch sehr leichte, sprühbare Lotions herstellen, im Sommer braucht man auch weniger Fett :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Mirabella
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 428
Registriert: 11. März 2019, 21:42
Wohnort: Wien

Re: Dusch-in

Ungelesener Beitrag von Mirabella » 9. Juni 2019, 14:28

Ok, na ich hoff ich bring mit dem Derma Care was zusammen, Montanov hab ich nämlich nicht..

Jetzt würd much natürlich sehr intetessieren welche stabil ist und welche nicht ;)
"Ich freu mich wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch." (Karl Valentin)

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Nessy
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 23
Registriert: 5. Dezember 2018, 08:35
Wohnort: Basel-Stadt

Re: Dusch-in

Ungelesener Beitrag von Nessy » 9. Juni 2019, 14:46

Oh ihr Lieben,
Interessant diese Infos alle, das muss ich noch alles verarbeiten in meinem Kopf :morgenkaffee:
@Judy, Danke für den von Typ mit demPEG-40 Sorbitan Peroleate.
Diyanna hat geschrieben:
8. Juni 2019, 12:26
Hoffe es ist in Ordnung, wenn ich mich gleich an deinen Thread mit dranhänge
Diyanna das ist kein Problem für mich ,
Es freut mich sehr das so eine angeregte Diskussion entstanden ist.Es freut mich sehr das so eine angeregte Diskussion entstanden ist.

Also mir fehlt das Tensid nicht in dem dusch in. Ich wasch mich zuerst mit einer milden Duschmilch(selber gerührt ) und dann reib ich mir das dusch-in ein und dusch mich (nicht zu heiss)leicht ab, beim abtrocknen tupfen ich mich nur leicht ab mit dem Frotteetuch damit nicht alles am Tuch hängt.
In erster Linie geht es mir nicht um eine zeitersparnisse, aber so fülle ich mich nicht so klebrig.
Der Pflegeefegt ist schon nicht so gross wie wenn man sich nach dem trocknen richtig eincremt. Aber besser wie wenn man gar nichts macht.
Das mit einem Pflege Spray habe ich mir auch schon überlegt. Aber landet dann nicht ein Teil auf dem Boden oder der Umgebung in der man sich einsprüht ?
Also ich habe jetzt einige Anregungen Danke euch :knuddler:

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 14497
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Dusch-in

Ungelesener Beitrag von Helga » 9. Juni 2019, 19:12

Mirabella hat geschrieben:
9. Juni 2019, 14:28
Ok, na ich hoff ich bring mit dem Derma Care was zusammen, Montanov hab ich nämlich nicht..
Derma Care? Welches? Hast Du die INCI's? Es sollte ein Emulgator sein, der keine Konsistenzgeber beinhaltet :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Mirabella
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 428
Registriert: 11. März 2019, 21:42
Wohnort: Wien

Re: Dusch-in

Ungelesener Beitrag von Mirabella » 9. Juni 2019, 20:38

INCI: Cetearyl Glucoside
Sollte das Gleiche sein wie Tego Care CG 90
Hat keine Konsistenzgeber und ist auch ausdrücklich für Sprüphbare Formulierungen. EK von 1% soll reichen.

Sprühbar wirds wohl sein, aber trennen soll es sich nicht. Da bin ich momentan schon ein bissl empfindlich was das betrifft :veilchen:

Du, eine ganz blöde Frage, ist es sofort nicht mehr sprühbar wenn ich Buttern oder Sterole reingeb? Würde gerne zumindest Gamma Oryzanol und Phyt. Mac. drinhaben, am liebsten auch etwas Kakaobutter. Das muss aber nicht sein...

Ich weiß das is jetzt schon total am Dusch Thema vorbei... sorry..
"Ich freu mich wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch." (Karl Valentin)

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 14497
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Dusch-in

Ungelesener Beitrag von Helga » 9. Juni 2019, 22:00

Passt schon :)

Wieso sollte es sich trennen? Zur EK von 1% wirst Du doch noch einen Co-Emulgator dazu nehmen? Du könntest aber auch 1% Phospholipon nehmen + 2% Tego Care CG 90.

Sprühbar:
Das wird es, wenn Du eine niedrige FP berechnest (eher unter 20%) und nicht allzuviel von Butter und Kakaobutter verwendest :) Variante: 1-2% der BSB deckt alles - bis auf die Kakaobutter - ab :wink:
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Mirabella
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 428
Registriert: 11. März 2019, 21:42
Wohnort: Wien

Re: Dusch-in

Ungelesener Beitrag von Mirabella » 9. Juni 2019, 22:14

Ja Super :) dann kann alles rein was ich mir gedacht hab.. dachte an FP von 15-18 das wird dann passen.
Ich hätte ihn tatsächlich einmal nur mit 1% probiert. Laut Rohstoffportrait macht ihn doch genau das aus oder?.. dass man ihn so gering dosieren kann und eben gut solo.

Und trennen.. weiß ich nicht. Es trennt sich bei mir dauernd was. Hydrogel mit 5% FP und zusätzlich 1% Imwitor. Sprühmilch mit 10% FP und 1% LL (war ws zu wenig) und vorallem alle W/O Emulsionen.. aber das ist eine andere Geschichte :blahblah:

Also danke Helga für deinen Hilfe! :daisy:
"Ich freu mich wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch." (Karl Valentin)

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 14497
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Dusch-in

Ungelesener Beitrag von Helga » 9. Juni 2019, 22:48

Achso :), ich habe den Emu noch nie verwendet, besser also Du hältst Dich an das Rohstoffportrait :) Womit rührst Du und stimmt Deine Waage? Trennung sollte eigentlich nicht sein, hast Du das jeweilige Rezept mit dem Rezeptrechner kontrolliert?
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


Iuria
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 78
Registriert: 12. Oktober 2017, 18:18
Wohnort: Bern, Schweiz

Re: Dusch-in

Ungelesener Beitrag von Iuria » 10. Juni 2019, 23:58

Letzthin habe ich mit 1.5% Cetearyl Glucoside (Tego Care CG 90) eine sprühbare Bodylotion gerührt. 20% Fettphase, Avocado- und Jojobaöl, 2% Sheabutter, als Hydratisierer habe ich je 2% Glycerin, Sodium PCA und Natriumlaktat verwendet, stabilisiert mit 0.2% Cosphaderm X34. Die Milch hat sich nicht getrennt und liess sich sehr gut mit einem Sprühkopf sprühen. :)

Eine sprühbare Bodylotion lässt sich auf jeden Fall mit Cetearly Glucoside rühren, er braucht auch keinen Co-Emulgator. Einziger Nachteil bei mir war, dass der Sprühkopf einen sehr, sehr feinen Nebel erzeugte, der sich dann auch auf meinen Möbeln niedergeschlagen hat. :ugly: Ich habe daher dann von sehr nahe aufgesprüht und trotzdem auf der Haut verrieben. Wenn du einen passenden Sprühkopf findest, ist es eine super Sache. :) Die Bodylotion zog schnell ein, lag nicht auf, war null klebrig und die Haut wirkte fein und glatt (nicht satt feucht oder reichhaltig gepflegt, dafür eignet sich CG 90 m.M.n. weniger).

Ich hoffe, dir mit meinem Bericht etwas weitergeholfen zu haben. :)
Herzliche Grüsse,
Iuria

Benutzeravatar

Mirabella
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 428
Registriert: 11. März 2019, 21:42
Wohnort: Wien

Re: Dusch-in

Ungelesener Beitrag von Mirabella » 11. Juni 2019, 06:39

Liebe Helga,

rühren tu ich mit dem Clevermix, Waage von G&G stimmt glaube ich schon.. hmm nein, in den Rezepterechner hab ichs nicht eingegeben. Werd ich ihn Zukunft wieder mehr machen :ja:

Danke Luria :)

ja das hilft. Vllt. probier ich ihn doch mit erwas Imwitor zu kombinieren. Satt feucht wär schon schön :D
"Ich freu mich wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch." (Karl Valentin)

Antworten