Zahnpasta selber erstellen?

Alles, was in Bad, Dusche und Sauna reinigt, pflegt und gut riecht, ist in diesem Unterforum gut aufgehoben.

Moderatoren: Positiv, Helga


(Hat den Thread eröffnet)
HBianca

Zahnpasta selber erstellen?

Ungelesener Beitrag von HBianca »

Hallihallo

Da ich ja noch nicht viel Ahnung von selberrühren habe, hätte ich eine Frage an euch.
Kann man Zahnpasta selber machen? Wenn ja hättet Ihr Tipps für mich?
Ihr würdet mir eine große Hilfe sein.

Danke im Vorraus.

:blumenstrauss:
Liebe Grüße Bianca

Benutzeravatar

rührila san
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2030
Registriert: 25. Februar 2012, 17:13
Wohnort: BW
Kontaktdaten:

Re: Zahnpasta selber erstellen?

Ungelesener Beitrag von rührila san »

Hallo Bianca und herzlich willkommen :blumenstrauss:
Ja eine Zahnpasta kann frau auch herstellen,es gibt sogar ein Rezept von Heike(andere kenne ich nicht) .Nachgerührt hab ich auch schon,zwar nicht genau so wie es im Buch stand,es klappte trotzdem gut.Es ist aber sehr gewöhnungsbedürftig,es schäumt nicht.
Ich kann dir leider kein Rezept aus dem Buch aufschreiben,ich hoffe andere können dir mehr helfen. :)
"Es gibt nur falsch auf die Hautsituation angepasste Rezepturen und Herstellungsverfahren, keine falschen Rohstoffe" (Heike Käser)
Liebe Grüße Laura

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 32103
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Zahnpasta selber erstellen?

Ungelesener Beitrag von Heike »

Prinzipiell brauchst Du für eine Zahncreme oder ein -gel zum Beispiel

eine wässrige Phase aus
- 35–40 % pflanzliches Glycerin (am besten Bio, 99%ig) und/oder korrigiert: Xylit (verbessert den Geschmack und konserviert!).
Ich würde beides nehmen (halbe/halbe), denn korrigiert: Xylit wirkt antikariös – oder korrigiert: Xylit alleine.
- 2–5 % wässrig-alkoholische Pflanzenextrake (oder direkt wässrig-glycerolische, dann hat man die Pflanzenwirkstoffe und das Glycerin)
- aus Wasser im einfachsten Fall, wenn vorhanden Hydrolate – sehr schön empfinde ich Minze, alternativ Salbei oder Zitronenverbene)
und einem Gelbildner (z. B. 0,6–0,8 % Xanthan transparent)

eine abrasive Phase
- aus ca. 30 % Kalziumkarbonat (Schlämmkreide) und eventuell 1–2 % Kieselsäure

• Auf Wunsch ätherische Öle (z. B. Krause Minze, Myrrhe, Zitrone, Melisse, 5–10 Tropfen auf 50 g Endprodukt)

Konservierend wirken die Polyole Glycerin und korrigiert: Xylit sowie die Pflanzenextrakte und, unterstützend, die ätherischen Öle.

So sieht meine Zahncreme aus:
[ externes Bild ]

Und so mein Zahngel (die Farbe stammt von dem selbst hergestellten Extrakt aus Ratanhiawurzeln):
[ externes Bild ]
Zuletzt geändert von Heike am 17. Januar 2014, 07:16, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Begriff korrigiert
Liebe Grüße
Heike


becksgold
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 508
Registriert: 3. Dezember 2011, 21:34

Re: Zahnpasta selber erstellen?

Ungelesener Beitrag von becksgold »

Xylit habe ich auch schon pur verwendet - ich hatte tolle Zähne und ganz unempfindliches, gesundes Zahnfleisch (wenn ich die Standard-Zahnpastas, -pastae was ist der Plural von Zahnpasta? :gruebel: benutze, dann wird das oft wund). ich habe letztendlich damit aufgehört, weil ich den zuckrigen Geschmack nicht mochte, mir aber vorgenommen, zukünftig nochmal ein Zahngel damit zu rühren.
liebe Grüße,
Rebecca

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 32103
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Zahnpasta selber erstellen?

Ungelesener Beitrag von Heike »

becksgold hat geschrieben:… (wenn ich die Standard-Zahnpastas, -pastae was ist der Plural von Zahnpasta? :gruebel:
Pasten. :-)

Xylit ist ein Glücksgriff für diese Produktgruppe … gerade wenn man verantwortungsvoll die mikrobielle Stabilität im Blick hat.
Liebe Grüße
Heike


Travana
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1100
Registriert: 2. Februar 2012, 11:12

Re: Zahnpasta selber erstellen?

Ungelesener Beitrag von Travana »

Ja, Zahnpasta habe ich schon gemacht, aber es wir ein wenig flüssiger als Kaufzahnpasta, zumindest bei mir.
Ich habe es so gemacht:
10g Xylit
20g Schlemmkreide
10g Akohol
5g Glycerin
1 Teelöffel Betain
ein paar Tropfen Karauseminze
alles miteinander gut verrühren, ist dann dickflüssig.

Ich habe es in eine 50 ml Spritzflasche von tedi gefüllt (die gibt es dort für 50 Cent bei den Bastelsachen). Damit kann man schön dünn auf`s Zahnbürsterl auftragen.
Schmeckt wie eine Kaufzahnpasta und schäumt auch durch das Betain, aber nicht sehr. Wenn man mehr dazu gibt, hat man halt mehr Schaum;)

Mein Mann mag sehr gerne zitronigen Geschmack, da habe ich das erste Mal mit äth. Zitronenöl gemacht, das ist aber unglaublich bitter, gar kein Zitronengeschmack! Beim 2. Versuch für ihn, habe ich nur 2 Tropfen Backaroma Zitrone reingegeben und es hat ihm wunderbar "geschmeckt";)

Draufgekommen bin ich zum selber Zahnpasta machen wegen unserem Hund, dem ich schon von Baby an die Zähne putze.
Da mische ich nur Schlemmkreide, Xylit, Glycerin und Alkohol, und die liebt Zähneputzen;) Wenn ich da das Bürsterl und ihre Zahnpasta in der Hand hab, kommt sie schon, setzt sich hin und macht den Mund auf:) Das ist für sie wie Leckerli kriegen:)


(Hat den Thread eröffnet)
HBianca

Re: Zahnpasta selber erstellen?

Ungelesener Beitrag von HBianca »

Super danke für eure Hilfe :blumenstrauss:

Ich werd mir die Rohstoffe mal besorgen und mich ins Vergnügen stürzen.

Hab mir auch das Buch von Heike bestellt und bin schon richtig gespannt drauf :yeah:

Glg Bianca


Travana
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1100
Registriert: 2. Februar 2012, 11:12

Re: Zahnpasta selber erstellen?

Ungelesener Beitrag von Travana »

Ich hab das Buch auch erst vor Weihnachten gekauft und bin soooo froh, dass ich es habe!
Es ist wie eine Bibel für mich geworden! Echt!
Super zum Nachlesen und Lernen!
Ist ein MUSS für alle Rührer:)


(Hat den Thread eröffnet)
Dori

Re: Zahnpasta selber erstellen?

Ungelesener Beitrag von Dori »

Travana hat geschrieben:Ich hab das Buch auch erst vor Weihnachten gekauft und bin soooo froh, dass ich es habe!
Es ist wie eine Bibel für mich geworden! Echt!
Super zum Nachlesen und Lernen!
Ist ein MUSS für alle Rührer:)
Ich hab das Buch schon voriges Jahr zu Weihnachten gekauft, und ich hab es die ersten Monate täglich in der Hand gehabt.
Ich nehme es auch jetzt immer noch gerne zur Hand, weil es einfach ein schönes, informatives Buch ist.

Übrigens Travana, dein Zahnpasta-Rezept klingt gut, das werde ich auch mal ausprobieren.


(Hat den Thread eröffnet)
HBianca

Re: Zahnpasta selber erstellen?

Ungelesener Beitrag von HBianca »

Oh ich freu mich schon so auf das Buch. Musste es leider zu meiner Mutter schicken lassen und bekomm es erst im Februar

Aber dann wird gerührt :freufreu:

Glg bianca


Travana
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1100
Registriert: 2. Februar 2012, 11:12

Re: Zahnpasta selber erstellen?

Ungelesener Beitrag von Travana »

Mammamia hat geschrieben:
Travana hat geschrieben:Ich hab das Buch auch erst vor Weihnachten gekauft und bin soooo froh, dass ich es habe!
Es ist wie eine Bibel für mich geworden! Echt!
Super zum Nachlesen und Lernen!
Ist ein MUSS für alle Rührer:)
Ich hab das Buch schon voriges Jahr zu Weihnachten gekauft, und ich hab es die ersten Monate täglich in der Hand gehabt.
Ich nehme es auch jetzt immer noch gerne zur Hand, weil es einfach ein schönes, informatives Buch ist.

Übrigens Travana, dein Zahnpasta-Rezept klingt gut, das werde ich auch mal ausprobieren.
Du, das geht so rucki-zucki, da mußt auch nicht sooo genau sein beim Wiegen;))ist aber sämig, als pastös...ist aber in den Flascherln sehr angenehm zum Dosieren;), wenn es richtig pastig werden sollte, muß man denk ich mehr Schlemmkreide nehmen...aber da ich eh keine Tuben zum Einfüllen habe...;)
Wennst die Flascheln nicht bei dir kriegen solltest, schreib mir, ich habe noch einige daheim, ich könnte dir welche schicken;)
Die nehme ich für Gesichtswasser, Abschminköl, etc., ich mag die Tülle so gerne;)

Eine Variante habe ich auch schon probiert mit gemahlenem Meersalz und fein gemahlenen Kräutern, aber das muß man mögen, meins ist es nicht...


(Hat den Thread eröffnet)
Dori

Re: Zahnpasta selber erstellen?

Ungelesener Beitrag von Dori »

@Travana
Ich hab so Spritzflaschen zuhause, die hab ich jetzt auch schon für die selbstgemachte Zahnpasta genommen,
die ist auch nicht so pastös.
Aber Danke fürs Angebot :gut:


becksgold
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 508
Registriert: 3. Dezember 2011, 21:34

Re: Zahnpasta selber erstellen?

Ungelesener Beitrag von becksgold »

Heike hat geschrieben:
becksgold hat geschrieben:… (wenn ich die Standard-Zahnpastas, -pastae was ist der Plural von Zahnpasta? :gruebel:
Pasten. :-)

Xylit ist ein Glücksgriff für diese Produktgruppe … gerade wenn man verantwortungsvoll die mikrobielle Stabilität im Blick hat.
ooh - also muss man bei Xylit besonders mit der Hygiene aufpassen? oder lieber gar nicht erst verwenden? ein Glücksgriff im Sinne von man weiß nicht, was im Produkt passiert?
liebe Grüße,
Rebecca


(Hat den Thread eröffnet)
estrella

Re: Zahnpasta selber erstellen?

Ungelesener Beitrag von estrella »

Liebe Bianca

Ich habe auch schon das Zahngel von Heikes Buch hergestellt. Fand es wunderbar- bekam davon allerdings Halsschmerzen. Wohl wegen eines ätherischen Öls auf das ich allergisch reagierte. Ich wollte ich zuerst nicht wahrhaben, dass es tatsächlich an der Zusammensetzung des Zahngels lag und mischte die Zutaten ca. zwei Wochen nach dem ersten Resultat nochmals original wie im Rezept. (Die Zahngels des ersten Versuchs hab ich verschenkt- sie kamen bei allen gut an.)
Ich bin sonst auf nichts allergisch. Würde aber ev. raten mit wenig oder einzelnen äth. Ölen starten. An einen dritten Versuch hab ich mich nicht gewagt. Hab mich noch nicht schlau darüber gemacht, wie ich herausfinden kann welcher Inhaltsstoff denn tatsächlich "schuld" ist an den Schmerzen. Bin aber auch sehr interessiert daran mal wieder eine Zahnpflege selbst herzustellen.
Viel Erfolg dir! :)
estrella

@Travana- ja das "heilige Buch"! Auch bei mir in der Familie wird es so genannt!! :wink:

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 32103
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Zahnpasta selber erstellen?

Ungelesener Beitrag von Heike »

becksgold hat geschrieben:ooh - also muss man bei Xylit besonders mit der Hygiene aufpassen? oder lieber gar nicht erst verwenden? ein Glücksgriff im Sinne von man weiß nicht, was im Produkt passiert?
:schocking: Ich meinte in meinem ersten Posting Xylit, nicht Sorbit.

Xylit konserviert wie die anderen Polyole Glycerin und Sorbit. Daher Glücksgriff: Es wirkt gegen Karies, konserviert unsere Zanncreme und verbessert sie geschmacklich.

Estrella, bei Reaktionen auf ein Produkt würde ich auch als erstes die ätherischen Öle herauslassen. :ja: Meines Wissens wirken sie gerade auf Schleimhäuten besonders intensiv.
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

sissi70
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 690
Registriert: 13. November 2012, 13:00
Wohnort: Lüneburger Heide / Puszta Ungarn
Kontaktdaten:

Re: Zahnpasta selber erstellen?

Ungelesener Beitrag von sissi70 »

Ich habe vor ein paar Wochen auch meine erste Zahncreme selbstgerührt und bin ganz begeistert. meine Zähne sind viel glatter und fühlen sich länger sauber an.

Ich hab die Rezepte aus Heike´s Buch benutzt und beide kombiniert. In dem einen war kein Xylit drin, da hab ich einfach die Schlämmkreide halbiert und das wieder mit Xylit aufgefüllt.

Als nächstes werde ich mal ein Zahnputzpulver versuchen, also ohne wässrige Phase. Das kann ich dann gut in meiner Reisetasche lassen und brauch mir keine Gedanken bzgl. Verkeimung zu machen.

Was haltet ihr von etwas Salz oder Natron in Zahncreme/-pulver?
Liebe Grüße
Sissi70 (Michaela)


becksgold
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 508
Registriert: 3. Dezember 2011, 21:34

Re: Zahnpasta selber erstellen?

Ungelesener Beitrag von becksgold »

Heike hat geschrieben:
becksgold hat geschrieben:ooh - also muss man bei Xylit besonders mit der Hygiene aufpassen? oder lieber gar nicht erst verwenden? ein Glücksgriff im Sinne von man weiß nicht, was im Produkt passiert?
:schocking: Ich meinte in meinem ersten Posting Xylit, nicht Sorbit.

Xylit konserviert wie die anderen Polyole Glycerin und Sorbit. Daher Glücksgriff: Es wirkt gegen Karies, konserviert unsere Zanncreme und verbessert sie geschmacklich.
danke für die Klarstellung, Heike :bussi: ich war mir nicht sicher, ob Glücksgriff hier positiv oder negativ konnotiert war - sprachlich wäre beides möglich. Puh, da bin ich erleichtert, ich fand das Xylit nämlich wirklich toll. War ja auch in deinem Zahngel dabei, da hätte ich mir das eigentlich denken können.

Was ist eigentlich mit Sorbit? ich habe mal - per Hörensagen allerdings - gehört, dass dieser Stoff den Zahnschmelz angreifen kann.


@Sissi: Salz ist in ziemlich vielen Zahncremes vorhanden und ich finde das geschmacklich sehr angenehm. Es gibt ja sowohl von Weleda als auch Lavera eine Sole-Zahncreme.
Natron würde ich spontan nicht an meine Zähne lassen, weil ich es schon auf Haut und Haaren nicht gut vertrage.
liebe Grüße,
Rebecca

Benutzeravatar

Jasmin
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 109
Registriert: 19. Januar 2015, 19:06
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: Zahnpasta selber erstellen?

Ungelesener Beitrag von Jasmin »

Ihr Lieben,

ich möchte meine Zahnpasta in Zukunft selber machen, nach einem Rezept aus Heike´s Buch.

Jetzt habe ich etwas Probleme geeignete Tuben zu finden :lupe:
Bei Rosa Heinz gibt es diverse Tuben, aber ich kann nicht erkennen, welche sich für Zahnpasta eignet und die Tube ist für Handcreme ausgelobt.

Kann mir jemand weiterhelfen?
Viele liebe Grüße
Jasmin


Akino
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 150
Registriert: 21. März 2015, 17:07

Re: Zahnpasta selber erstellen?

Ungelesener Beitrag von Akino »

Was haltet ihr von der Idee Zähne mit Zellulosefasern zu putzen?

Ich putze meine Zähne derzeit interessehalber mit Denttabs, dass sind kleine Zahnpasta-"Tabletten", die man zerkaut und dann damit putzt. Ist gewöhnungsbedürftig (wobei ich gegenüber solchen Geschichten ziemlich aufgeschlossen bin), aber ich hatte tatsächlich noch nie so glatte und unempfindliche Zähne. Ich schiebe das auf die Zellulosefasern.

Benutzeravatar

Pialina
Moderator
Moderator
Beiträge: 5625
Registriert: 18. Januar 2011, 16:47
Wohnort: Berlin

Re: Zahnpasta selber erstellen?

Ungelesener Beitrag von Pialina »

Akino hat geschrieben:Was haltet ihr von der Idee Zähne mit Zellulosefasern zu putzen?
Jetzt dachte ich schon, das wäre ein Aprilscherz. :knicks: Nun aber habe ich nachgelesen... und eine Studie dazu gefunden, die Tabs enthalten keine PEGs und sind mindestens so effektiv, wie Zahnpasta: Klick
Liebe Grüße,
Pialina


lieschen
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 121
Registriert: 29. November 2011, 12:03

Re: Zahnpasta selber erstellen?

Ungelesener Beitrag von lieschen »

Seit einiger Zeit mache ich meine Zahnpasta auch selber nach Heikes Cremerezept, das Zahngel war mir zu süß. Dafür mische ich in die Creme auch zusätzlich etwas Xylit, die Konsistenz wird dann insgesamt etwas weicher als herkömmliche Pasta. Abgefüllt wird in Tuben , aber offensichtlich gibt's die nicht mehr, sondern nur noch die transparenten Handcremetuben, ich hab grad im Shop nachgeschaut. Meine Tuben sind weiß und stehen auf dem Deckel. Aber im Prinzip ist doch egal, was Du in die Tube füllst, und bei -,90 pro Stück ist ja nicht viel verloren, wenn's nicht funktioniert. Probier's doch einfach aus.

Im Übrigen hab ich Zahnweiß als Wirkstoff gefunden, weiß jemand, was das ist? Sinnvoll, empfehlenswert, Finger weg?

Von Zellulosefasern hab ich leider keine Ahnung.
Liebe Grüße vom Lieschen


(Hat den Thread eröffnet)
Natahoff

Re: Zahnpasta selber erstellen?

Ungelesener Beitrag von Natahoff »

Hallo Mädels, bin zwar neu hier, habe aber schon einige Sachen ausprobiert. Ich habe schon beides hergestellt, Zahncreme und Zahngel aus Heikes Buch und von beiden begeistert. Ich habe beide in Glastigel abgefüllt und zum rausnehmen einen Glaslöffelchen. Auf die Idee hat mich meine Freundin gebracht, die den Plastik einen Krieg erklärt hat! Für Sie hab ich dann in Glastiegel abgefüllt. Es ist eine Saubere Sache, man kann Glastiegel wieder verwenden und Löffelchen geht auch schnell zum reinigen . Es ist Ökologisch und keine Weichmacher!
Liebe Grüße,
Natalie


(Hat den Thread eröffnet)
Zonenmieze

Re: Zahnpasta selber erstellen?

Ungelesener Beitrag von Zonenmieze »

Hallo in die Runde!

Zahnweiß habe ich probiert. Konnte allerdings nichts feststellen.
Habe es in die Zahncreme aus Heikes Buch gerührt. Abgefüllt in Gako Spenderdose.
Mich würde auch interessieren, ob es auf Dauer etwas bringt.

Benutzeravatar

Leomädchen
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 34
Registriert: 30. März 2015, 21:03
Wohnort: Niederlande

Re: Zahnpasta selber erstellen?

Ungelesener Beitrag von Leomädchen »

Also ich hab auch schon Zahncreme selbst gemacht mit Xylit, Schlämmkreide und Zahnweiß.
Mit etwas Minze fand ich die einfach super, hat lecker geschmeckt und ich fands sogar sehr angenehm, dass die nicht wirklich schäumt. Zahngefühl war auch super sauber und glatt. Vom Zahnweiß hab ich aber übrigens nichts gemerkt. ;-)

Leider hab ich nach ner Zeit sehr empfindliche Zähne bzw. Zahnhälse bekommen und bin erstmal wieder auf Kaufzahnpasta umgestiegen. Die Abrasion war wohl zu stark. Werde mich aber wohl demnächst wieder an ner Sensitiv-Zahnpasta versuchen. :wink:
Liebe Grüße
Leomädchen

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 5412
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Zahnpasta selber erstellen?

Ungelesener Beitrag von Ulrike »

Ich möchte diesen Betrag reaktivieren, um meine persönlichen Fragen hier zu stellen.

Aktuell beschäftige ich mich mit dem Gedanken, auch meine Zahncreme selbst herzustellen. Trotz klassischer Zahnpflege (von Zahnarzt für gut befunden) plage ich mich mit Parodontose. Karies ist nicht mein Problem.

Als Einstieg in dieses Thema habe ich mir die Rezepte aus Heikes Buch durchgelesen und denke jetzt über die Inhaltsstoffe nach. Begleitend habe ich mir von Stiftung Warentest den aktuellen Test für Zahncremes gegönnt und erstaunt festgestellt:

Praktisch alle Zahncremes aus dem Naturkosmetiksegment sind durchgefallen. Hauptursache: Keine Fluoride!

Das macht mich doch nachdenklich. Sicher, auch ich stehe dem Thema Fluor skeptisch gegenüber. Meine Kinder haben z. B. die Tabletten nicht bekommen (und bis heute perfekte Zähne!). Aber eine Zahncreme ohne Fluor mit Mangelhaft zu bewerten - das schockiert mich dann doch.

Was nun? Einen Weg suchen, um der eigenen Zahncreme doch Fluor beizufügen? Oder Gründe finden, warum dieser Weg gar nicht so gut ist? Fluor über andere Wege aufnehmen?

Was denkt ihr?

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!


(Hat den Thread eröffnet)
Amaryllis

Re: Zahnpasta selber erstellen?

Ungelesener Beitrag von Amaryllis »

Hallo Ulrike,

ich grüble gerade über das gleiche Thema nach, da ich auch sehr gern mal das Zahngel ausprobieren möchte. Ich habe für mich überlegt, ob ich einfach die selbstgemachte Zahnpaste mit der gekauften abwechsle. So bekommt man trotzdem Flour... Ist natürlich nicht der idealste Weg, aber was Besseres ist mir noch nicht eingefallen - ich bin also schon gespannt auf die anderen Antworten :)
Off-topic
Und da es mir gerade beim erneuten Durchlesen den Threads aufgefallen ist:
Travana hat geschrieben:Draufgekommen bin ich zum selber Zahnpasta machen wegen unserem Hund, dem ich schon von Baby an die Zähne putze.
Da mische ich nur Schlemmkreide, Xylit, Glycerin und Alkohol, und die liebt Zähneputzen
Ich habe letztens gelesen, dass Xylit für Hunde sehr gefährlich sein kann


Travana
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1100
Registriert: 2. Februar 2012, 11:12

Re: Zahnpasta selber erstellen?

Ungelesener Beitrag von Travana »

Amaryllis hat geschrieben:Hallo Ulrike,

ich grüble gerade über das gleiche Thema nach, da ich auch sehr gern mal das Zahngel ausprobieren möchte. Ich habe für mich überlegt, ob ich einfach die selbstgemachte Zahnpaste mit der gekauften abwechsle. So bekommt man trotzdem Flour... Ist natürlich nicht der idealste Weg, aber was Besseres ist mir noch nicht eingefallen - ich bin also schon gespannt auf die anderen Antworten :)
Off-topic
Und da es mir gerade beim erneuten Durchlesen den Threads aufgefallen ist:
Travana hat geschrieben:Draufgekommen bin ich zum selber Zahnpasta machen wegen unserem Hund, dem ich schon von Baby an die Zähne putze.
Da mische ich nur Schlemmkreide, Xylit, Glycerin und Alkohol, und die liebt Zähneputzen
Ich habe letztens gelesen, dass Xylit für Hunde sehr gefährlich sein kann
Danke für die Info!!!! Wußte ich auch nicht, obwohl wir unsere Luna schon 10 Jahre haben....

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 5412
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Zahnpasta selber erstellen?

Ungelesener Beitrag von Ulrike »

Ich habe inzwischen ein wenig recherchiert und möchte das Thema Flour mal als Glaubensfrage stehen lassen. Da werden wir hier keine Lösung finden.

Aber: Erfahrungswerte zu abrasiven Stoffen würden mich interessieren. Wie viel ist gut für mich?

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!

Benutzeravatar

Blümgrün
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3305
Registriert: 5. September 2013, 18:10
Wohnort: Niedersachsen

Re: Zahnpasta selber erstellen?

Ungelesener Beitrag von Blümgrün »

Hallo Ulrike,
ich rühre das Gel aus Heikes Buch fast unverändert nach und es gefällt mir sehr gut.

Also 4% Silica. Das Zeug lässt sich elend verarbeiten. Ich habe es in eine große Viereckplastikflasche umgefüllt. So lässt es sich einigermaßen ordentlich dosieren.

Reinigt gut, ohne den Zahnschmelz zu zerstören. Mit Kaufzahnpasta habe ich mir vorher Riefen in den Zahnschmelz geputzt.
Liebe Grüße Heike Blümgrün

Benutzeravatar

Jasmin
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 109
Registriert: 19. Januar 2015, 19:06
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: Zahnpasta selber erstellen?

Ungelesener Beitrag von Jasmin »

Ich habe mir die Zahnpasta aus Heike´s Buch gerührt, allerdings mit Xylit.
Es reinigt super und schmeckt!

Gestern kam ein Posting in meiner Freundinnengruppe mit diesem Link: Zahnpasta - Zerstörung und Vergiftung auf Raten
Hier geht's um Flourid in Zahnpasten, aber auch andere giftige Inhaltsstoffe :ugly:
Der Artikel ist (leider) etwas reißerisch aber trotzdem informativ!

Sie wissen dass ich rühre und haben mich gleich darum gebeten, eine Zahnpasta für sie zu rühren :kicher:
So gefällt es mir am besten. Ich muss niemanden bekehren und nerve womöglich mit meinem "Ökotick", sondern die Leute kommen selber darauf :gut:
Viele liebe Grüße
Jasmin

Antworten