Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

In diesem Unterforum widmen wir uns der Entwicklung sinnvoller kosmetischer Hautpflegeprodukte.

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten
Benutzeravatar

Lila Blume
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3707
Registriert: 18. Januar 2014, 18:41

Re: Testreihe: Imwitor - warum trennt sich Emulsion (Test entwickelt von Filipendula)

Ungelesener Beitrag von Lila Blume » 5. Juni 2019, 18:42

Filipendula hat geschrieben:
4. Juni 2019, 12:21
Hallo Korsin und Eva,
Info vom Hersteller: empfindlich gegen Levulinate, Anissäure und Glyceryl Caprylat, max. 0,5%. Das schließt Konservierer wie z.B. GMCY, 1388 eco, Verstatil BL, Verstatil TBG,... aus.
Hallo liebe Filipendula,

es ist wirklich schade dass der Emulgator so empfindlich ist, steht da vielleicht noch etwas über Verarbeitung, obwohl :gruebel: auf ON sind 3 verschiedene Möglichkeiten beschrieben, was mich noch interessiert ist die Verarbeitung eine Pre-Emulsion, habe noch nie gemacht. :)
Liebe Grüße
Eva


Korsin
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 735
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Korsin » 5. Juni 2019, 18:55

Liebe Eva
( :rosefuerdich: ich heiße auch Eva :klimper: )
Das ist spannend, weil Glyceryl caprylate mit an Bord. Ich vermute mal, dass es in der Kombination unter der kritischen 0,5% Konzentration bleibt.
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin

Benutzeravatar

Lila Blume
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3707
Registriert: 18. Januar 2014, 18:41

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Lila Blume » 5. Juni 2019, 19:22

Das weiß ich noch liebes :knutscher:

Eva ich habe mit 1,2% konserviert und der steht an erste Stelle, aber wieviel es ist, keine Ahnung, habe jetzt in ein kleines Döschen umgefüllt die Creme ist immer noch stabil. :fred:
Liebe Grüße
Eva

Benutzeravatar

Filipendula
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 187
Registriert: 3. November 2017, 18:43
Wohnort: Rheinland

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Filipendula » 7. Juni 2019, 23:10

Hallo liebe Imwitor-Forscher(innen), :lupe:

heute und vor 2 Tagen haben Mela und ich nochmal unsere Emulsionen mit den Electrolyten gemessen, visuell beurteilt und verglichen. Wir kommen beide zu der Erkenntnis, dass sich schon bei Zugabe von nur 1% Elektrolyten ein glasiger Bodensatz zeigt, bei höheren Mengen von 6% Elektrolyten (wie wir sie in der Praxis oft bei unseren Hydratisierer-Mischungen einsetzen) bis hin zur kompletten Glasigkeit und Trennung. (Bei 3% Imwitor plus 0,2% Cosphaderm bzw. 0,5% Siligel).

Fazit: Da man 1% Elektrolyte in der Praxis in irgendeiner Form fast immer dabei hat, müssen wir stärker stabilisieren. Das wird die nächste Testreihe sein: Unterschiedliche Stabilisierer und unterschiedliche Einsatzkonzentrationen.

Noch eine Erkenntnis: der pH-Wert allein hat keinen Einfluss. Meine 5 Emulsionen (absolut basic, ohne Electrolyte, nur mit 2% Glycerin, unkonserviert) von pH 4,5 bis 6,5 blieben komplett stabil.

Und noch ein Punkt: Helga hat den Gedanken ins Spiel gebracht, dass wir u.U. die Einsatzkonzentration von Imwitor überdenken müssen. Auch das rechtfertigt eine genauere Analyse......

Die Tests gehen weiter - es bleibt spannend. Hier ist die aktualisierte Tabelle mit den detaillierten Testdaten:
Imwitor375 - Tests - Rührküche - Mai2019 - Version7.xlsx
Bis dahin viele Grüße,
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Liebe Grüße, Filipendula

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 14477
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Helga » 8. Juni 2019, 00:16

Filipendula hat geschrieben: Und noch ein Punkt: Helga hat den Gedanken ins Spiel gebracht ...
Kann ich erklären :wink: - und zwar weil ich mich an einen Beitrag von Nine erinnerte: siehe hier: klick

Ich persönlich würde aber nicht Imwitor erhöhen, über 2% eingesetzt wirkt er auf mich zu fettig, zumindest fühlt es sich für mich wie ein leicht fettiger Film an, vielleicht empfindet Ihr das aber anders? Wenn, dann würde ich 1% von einem anderen Emulgator zufügen, eventuell LL; Phospholipon erhöhen geht ja auch nicht, da er in höherer EK als 1% für viele abdichtend wirkt. Ob es Sinn macht mit 1% LL, funktioniert, weiß ich natürlich nicht, im Hinterkopf habe ich schon immer den Gedanken, dass Heike Behenyl Alkohol verwendet :wink: Heike hat sich sicher was gedacht dabei :) wenn sie ausgerechnet diesen Konsistenzgeber verwendet.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1712
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Beauté » 8. Juni 2019, 09:49

Liebe Alle
Ich habe auf diesen Einwand von Nine den Anteil Imwitor reduziert auf 1.5% und dafür Montanov 202 1.5% und PHP 80H 1% gerührt (Körperlotion), Rest gleich; stabil!
LG - Beauté
Carpe diem!


Korsin
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 735
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Korsin » 8. Juni 2019, 11:07

Ihr allen Lieben,
das ist sehr interessant, weil ich ja die ganze Zeit bisher nur dieses einfache Rezept von bellis imwitor Basis rühre. Da kommt der Emu auf 1,5% auf gesamt, plus 1% Phospholipon (den ich zur Zeit benutze). 2% electrolyte, aber mit 1% Sepilift stabilisiert und bisher immer mit Rokonsal konserviert.
Und immer, immer, immer toll stabil!!!
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin


Mela
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 547
Registriert: 11. März 2008, 14:16
Wohnort: Graz Umgebung

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Mela » 8. Juni 2019, 13:23

Korsin hat geschrieben:
8. Juni 2019, 11:07
Ihr allen Lieben,
das ist sehr interessant, weil ich ja die ganze Zeit bisher nur dieses einfache Rezept von bellis imwitor Basis rühre. Da kommt der Emu auf 1,5% auf gesamt, plus 1% Phospholipon (den ich zur Zeit benutze). 2% electrolyte, aber mit 1% Sepilift stabilisiert und bisher immer mit Rokonsal konserviert.
Und immer, immer, immer toll stabil!!!
Mit dem Imwitor Compound und konserviert mit Rokonsal hatte ich auch nie ein Problem; mit Sepilift blieb mir sogar (bis auf letztes Mal) die Emulsion konserviert mit GMCY und 1388 eco stabil. Dafür hatte ich mit Magnoliaextakt und Pentylene Glycol trotz Sepilift Probleme ohne dafür eine Erklärung zu haben :-(.
Irgendwie scheint es momentan noch ein Glücksspiel zu sein, ob die Emulsion etwas wird. Genau deswegen versuchen wir jetzt mit den Tests herauszufinden worauf zu achten ist :-).
Liebe Grüße von mela


Korsin
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 735
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Korsin » 8. Juni 2019, 18:19

:brille: Es könnte die These stützen, dass vielleicht auch zu hoher Einsatz von imwitor zu Instabilität führen könnte....
Es führt nix um eure suuuuper Reihen Tests herum. Bin sehr gespannt auf weitere Ergebnisse.
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin

Benutzeravatar

Lila Blume
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3707
Registriert: 18. Januar 2014, 18:41

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Lila Blume » 8. Juni 2019, 23:27

Hoffe bin diesmal in richtigem Thread :klimper:
20190608_200003.jpg
So sehen die Emulsionen aus, da hat sich nichts geändert, das einzige, ich habe pH werte beobachtet/gemessen, am nächsten Tag(die rechts) ist runter, dann hoch und wieder bisschen runter.

Versteht es jemand? :pfeifen:

Konserviert beide gleich, Seite 7 geschrieben, die Links volle 10% Hydratisierer und die rechts 3% Glycerin und 2% Nicotinamid.

Die Emulsion die sich trennt habe nicht mehr gemessen, nur einmal am nächsten Tag und die ist um 0,2 runter gegangen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Liebe Grüße
Eva


Korsin
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 735
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Korsin » 15. Juni 2019, 13:11

Soooooo, jetzt hat es mich auch erwischt!

Ich glaube langsam echt an Gespenster :unknown: ...
Gestern das schon viermal gerührte Rezept gerührt und beim einstellen des ph mit Milchsäure ist es geronnen.
Ich verstehe die Welt nicht mehr....

ALLES so wie sonst, mit Sepilift, Magnolia Extrakt und Rokonsal, FP 13,5%. Merkwürdigerweise war diesmal der ph relativ hoch bei knapp 7 und ich musste eben mit Milchsäure korrigieren. Ach so und als Wirkstoff Öl habe ich erstmals Johannisbeere drin und statt babassu pracaxi. Das kann es aber doch nicht sein....?
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 30354
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Heike » 15. Juni 2019, 13:52

Korsin hat geschrieben:
15. Juni 2019, 13:11
Das kann es aber doch nicht sein....?
:troest:

Mir scheint, wir brauchen eine emulsionstechnische Entsprechung zum Klaus der Seifensieder. Vorschläge?
Liebe Grüße
Heike


Mela
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 547
Registriert: 11. März 2008, 14:16
Wohnort: Graz Umgebung

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Mela » 15. Juni 2019, 14:38

Ich bin schon so weit, dass ich zu überlegen beginne, ob die Emulsionen nur im Winter perfekt werden und im Sommer bei hohen Außentemperaturen nicht :skeptisch: :lach:
Liebe Grüße von mela

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 14477
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Helga » 15. Juni 2019, 16:00

Heike hat geschrieben:
15. Juni 2019, 13:52

:troest:

Mir scheint, wir brauchen eine emulsionstechnische Entsprechung zum Klaus der Seifensieder. Vorschläge?
HansWerner? :shisha:
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 30354
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Heike » 15. Juni 2019, 16:03

Helga hat geschrieben:
15. Juni 2019, 16:00
HansWerner? :shisha:
:huhu: Ach, Helga, ich liebe Deinen Humor.

Wir sollten diskreter agieren und den Creme-Klaus »Hans-Werner« nennen. Mit Bindestrich. :nail:
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1712
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Beauté » 15. Juni 2019, 16:22

Mela hat geschrieben:
15. Juni 2019, 14:38
Ich bin schon so weit, dass ich zu überlegen beginne, ob die Emulsionen nur im Winter perfekt werden und im Sommer bei hohen Außentemperaturen nicht :skeptisch: :lach:
Bei mir haben sich alle zur jeder Jahreszeit getrennt... Aber ich habe auch immer mit Verstatil TBG/Blend TBG konserviert, hüstel...
LG - Beauté
Carpe diem!

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1712
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Beauté » 15. Juni 2019, 16:27

Helga hat geschrieben:
15. Juni 2019, 16:00
HansWerner? :shisha:
Heike hat geschrieben:
15. Juni 2019, 16:03
Wir sollten diskreter agieren und den Creme-Klaus »Hans-Werner« nennen. Mit Bindestrich. :nail:
Habt Ihr auch zwei :hexe: :hexe: vorbei fliegen sehen?

LG - Beauté :D
Carpe diem!

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 30354
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Heike » 15. Juni 2019, 17:07

Beauté hat geschrieben:
15. Juni 2019, 16:27
Habt Ihr auch zwei :hexe: :hexe: vorbei fliegen sehen?
Mindestens. :mixine:
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Leela
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 750
Registriert: 20. August 2017, 17:58
Wohnort: Niederösterreich

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Leela » 16. Juni 2019, 00:41

Helga hat geschrieben:
15. Juni 2019, 16:00
HansWerner? :shisha:
Helga, du bist die Beste! :huhu: :lach: :huhu: :lach: :huhu: :lach:
Liebe Grüße, Alexandra


Mela
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 547
Registriert: 11. März 2008, 14:16
Wohnort: Graz Umgebung

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Mela » 9. August 2019, 13:23

Ich habe jetzt nicht weiter im Detail getestet, aber für mich folgende Lösung des Problems gefunden; das möchte ich euch nicht vorenthalten ;-):
Wenn ich die Emulsion mit nur 0,1-0,2% (!) Behenylalkohol stabilisiere, habe ich keine Trennungsprobleme, ganz egal welche und wieviel Hydradisierer ich verwende. Konservieren ist sowohl mit 1388 eco & GMCY als auch mit Pentylene Glycol & Magnolia-Extract ohne Probleme möglich. Die Emulsionen bleiben auch ohne Sepilift wunderbar stabil.
Zusätzlich gebe ich wieder die Wasserphase zur Ölphase; keine Ahnung, ob das auch ein Grund dafür ist, dass es wieder funktioniert.

Und es ist wieder meine Lieblings-Emulgatorkombination :mixine:
Liebe Grüße von mela

Benutzeravatar

Filipendula
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 187
Registriert: 3. November 2017, 18:43
Wohnort: Rheinland

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Filipendula » 9. August 2019, 13:34

das ist sehr interessant und sehr erfreulich, Mela. Das erübrigt einige der Tests auf unserer Agenda, zumindest das der geeigneten Stabilisierer.
Leider bin ich aufgrund vieler anderer Verpflichtungen in der letzten Zeit nicht weiter zum Testen gekommen möchte mich aber ab Ende August wieder dem Thema widmen. Für mich bleibt noch die Frage zu klären, welche Fettphasenhöhe dem Imwitor möglicherweise Grenzen setzt.
Ich melde mich Ende August.....
Liebe Grüße, Filipendula


Mela
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 547
Registriert: 11. März 2008, 14:16
Wohnort: Graz Umgebung

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Mela » 9. August 2019, 13:36

Perfekt Filipendula!
Ich unterstütze dich auf jeden Fall :-)
Liebe Grüße von mela

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 14477
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Helga » 9. August 2019, 14:08

Filipendula hat geschrieben:
9. August 2019, 13:34
Für mich bleibt noch die Frage zu klären, welche Fettphasenhöhe dem Imwitor möglicherweise Grenzen setzt.
Ich habe seither 1 Charge gerührt, 30% FP, so wie es Heike beschrieben hat mit Ph Wert (mittels L Arginin, einer Lösung) erhöhen vor Zugabe Wirkstoffe, 0,5% Behenylalkohol und blieb stabil.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Filipendula
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 187
Registriert: 3. November 2017, 18:43
Wohnort: Rheinland

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Filipendula » 9. August 2019, 23:22

Mela hat geschrieben:
9. August 2019, 13:36
Perfekt Filipendula!
Ich unterstütze dich auf jeden Fall :-)
Danke Dir, Mela, das ist super! Hilfsbereit wie immer :rosefuerdich:
Helga hat geschrieben:
9. August 2019, 14:08
Ich habe seither 1 Charge gerührt, 30% FP, so wie es Heike beschrieben hat mit Ph Wert (mittels L Arginin, einer Lösung) erhöhen vor Zugabe Wirkstoffe, 0,5% Behenylalkohol und blieb stabil.
Das klinkt doch auch gut. Dann teste ich Ende August mal die Basisformulierung auch mal mit und ohne Behenylalkohol, und dann mit und ohne Wirkstoffphase (bzw. Elektrolyte) auch bei 30% Fettphase - ich will es jetzt genau wissen. Habt Ihr eine Idee, warum gerade dieser Fettalkohol der Schlüssel zur Stabilität zu sein scheint? Gehen möglicherweise auch andere Fettalkohole? :lupe:

PS: Ich werde ab morgen die nächsten 12 Tage kein Internet haben (bin in der Arktis). Bitte um Nachsicht, dass ich erst später antworten kann.
Liebe Grüße, Filipendula

Benutzeravatar

Odorante
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 183
Registriert: 5. März 2019, 12:03

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Odorante » 10. August 2019, 09:21

Gute Reise, liebe Filipendula, das klingt spannend. Ich wünsche Dir viele beeindruckende Erlebnisse. Vielleicht triffst Du ja :santa: .
Auch ich stehe nach wie vor zum Testen zur Verfügung und hätte als Konsistenzgeber Cetylalkohol da, der aber für die Gesichtspflege nicht unbedingt geeignet ist (komedogen).
Herzliche Grüße von Almut.


"Kein Sternenziel ist dir gegeben, der Weg ist Ziel, der Weg heißt Leben."
H. Meise

Benutzeravatar

Elijah
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 118
Registriert: 7. April 2019, 15:59

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Elijah » 10. August 2019, 12:07

Heike hat geschrieben:
15. Juni 2019, 16:03
Helga hat geschrieben:
15. Juni 2019, 16:00
HansWerner? :shisha:
Wir sollten diskreter agieren und den Creme-Klaus »Hans-Werner« nennen. Mit Bindestrich. :nail:


Made my day! :kichern:
Ich freue mich schon auf Berichte, in den Hans-Werner vorbei kam.
Liebe Grüße
Simone
„Learn from yesterday, live for today, hope for tomorrow. The important thing is not to stop questioning.“ (Albert Einstein)

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1712
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Beauté » 10. August 2019, 12:55

Liebe alle
Ich bin dazu übergegangen, Imwitor als (Fett) wirkstoff einzusetzen. Ganz normal mit einem Emulgatorkonzept und Imwitor 1% dazu. So profitiere ich vom weichen Gefühl, das er gibt und von dem Glanz, den er auf Nägel zaubert (das meine ich beobachtet zu haben).
Die Lotionen bleiben stabil.
LG - Beauté
Carpe diem!

Benutzeravatar

Bellis
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 5933
Registriert: 17. August 2015, 17:40
Wohnort: in Thüringen

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Bellis » 10. August 2019, 19:58

Danke für deinen Erfahrungsbericht, Mela. Behenylalkohol habe ich bisher noch nicht probiert in Verbindung mit Imwitor, werde ich mir aber vormerken.
Beauté, das hört sich auch interessant an.
Ich stabilisiere meine Imwitor-Basis gerne mal mit 0,5 % Bergamuls, gerade im Winter, wenn die Fettphase etwas höher ausfällt und mehr Butter enthalten ist. Meine Männer mögen das ohnehin, weil Bergamuls etwas Fett schluckt.
"Wer auf einen Baum klettern will, fängt unten an, nicht oben." (afrikanisches Sprichwort)


Lilli
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 286
Registriert: 8. März 2019, 14:01

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Lilli » 10. August 2019, 20:53

Liebe Beauté,

das ist eine gute Idee, das probiere ich auch einmal aus. Ich habe ja mit meinem Gesichtsfluid mit 25 % Fettphase kein Problem mit Imwitor/Phospholipon, aber meine Bodylotion hat 30 % Fettphase. Diese rühre ich immer mit GSC pof/Phospholipon, und für den Sommerurlaub am Meer wäre ein bisschen Imwitor darin eine schöne Sache. :)

Welche Emulgator-Kombi verwendest du denn mit Imwitor? :blumenfuerdich:

Liebe Grüße
Sylvia

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1712
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Beauté » 11. August 2019, 09:02

Lilli hat geschrieben:
10. August 2019, 20:53
Welche Emulgator-Kombi verwendest du denn mit Imwitor? :blumenfuerdich:
Liebe Lilli
Je nach Jahreszeit:
0.5 - 1% Phospholipon,
1.5 - 3% Simulgreen und/oder
1.5 - 3% Montanov 202 und
0.5 - 1% Imwitor für den Körper.
Im Gesicht: 0.5 - 1% Phospholipon und 2.5 - 3% Dermofeel GSC palmoil free.
Im Gesicht hatte ich Imwitor erst in einem Test Fluid solo noch nie in Kombi. Ev. Versuche ich dies für den Winter.
LG - Beauté
Carpe diem!

Antworten