Birkenöl gegen Wintergrün austauschen?

Sie duften, wirken, heilen – ätherische Öle. Hier ist Raum für intensiven Erfahrungsaustausch rund um die »Seele der Pflanzen«.

Moderatoren: Tessa, Kunstblume

Antworten
Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Chielli
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 94
Registriert: 19. Februar 2015, 17:00

Birkenöl gegen Wintergrün austauschen?

Ungelesener Beitrag von Chielli » 9. Januar 2018, 11:29

Hallo an Alle,

Rezepte mit ÄÖ Wintergrün habe ich in meinen beiden Wabner Büchern, bei E. Zimmermann und auch im Netz gefunden. Bislang zum Einsatz von ÄÖ Birke (Betula lenta) nur ziemlich wenig. Benutzt jemand von euch ÄÖ Birke und in welcher Einsatzkonzentration?
ÄÖ Wintergrün mag ich vom Duft nicht soo gerne und deshalb würde ich es gerne mit dem ÄÖ Birke tauschen, nur die Einsatzmenge ist mir noch nicht ganz klar. Theoretisch könnte ich, ja ebenso wie Wintergrün mit 0,5-1% Menge austesten, doch freue ich mich über genauere Infos's von euch. :daisy:

Liebe Grüße

Benutzeravatar

Fragolinchen
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1324
Registriert: 8. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: im Süden ;-)

Re: Birkenöl gegen Wintergrün austauschen?

Ungelesener Beitrag von Fragolinchen » 9. Januar 2018, 12:22

Ich mach' das. Das ÄÖ Birke hat ja praktisch die gleiche Zusammensetzung wie Wintergrün. Ich nutze es daher in der gleichen Art und Weise wie Wintergrün, mit einer EK von max. 0,5-1%.

Ich kann Dir allerdings nicht sagen, ob sich Birke und Wintergrün dufttechnisch gravierend unterscheiden, da ich Wintergrün noch nicht gerochen hab'. Betula lenta erinnert mich an einen Kaugummigeruch aus meiner Kindheit.
Dem Fröhlichen ist jedes Unkraut eine Blume, dem Betrübten jede Blume ein Unkraut.
(Weisheit aus Finnland)

Benutzeravatar

flidibus
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1595
Registriert: 18. März 2016, 19:39
Wohnort: München

Re: Birkenöl gegen Wintergrün austauschen?

Ungelesener Beitrag von flidibus » 9. Januar 2018, 12:24

Und mich erinnert Wintergrün an Kaugummi! ÄÖ Birke kenne ich nicht.
Liebe Grüße
Flidibus

Benutzeravatar

Fragolinchen
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1324
Registriert: 8. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: im Süden ;-)

Re: Birkenöl gegen Wintergrün austauschen?

Ungelesener Beitrag von Fragolinchen » 9. Januar 2018, 12:27

Dann werden die beiden ÄÖs wohl sehr ähnlich riechen, wenn Du Dich auch an Kaugummi erinnert fühlst :sunny: .
Dem Fröhlichen ist jedes Unkraut eine Blume, dem Betrübten jede Blume ein Unkraut.
(Weisheit aus Finnland)

Benutzeravatar

Fragolinchen
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1324
Registriert: 8. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: im Süden ;-)

Re: Birkenöl gegen Wintergrün austauschen?

Ungelesener Beitrag von Fragolinchen » 9. Januar 2018, 12:40

:yeah: Hier hab' ich den Link gefunden, den ich im Kopf hatte, als ich den Threadtitel gelesen habe. In der ersten Zeile erwähnt Eliane Zimmermann Wintergrün und Birke in einem Atemzug. Daher kann man die beiden ÄÖs wohl guten Gewissens gegeneinander austauschen.
Dem Fröhlichen ist jedes Unkraut eine Blume, dem Betrübten jede Blume ein Unkraut.
(Weisheit aus Finnland)

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Chielli
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 94
Registriert: 19. Februar 2015, 17:00

Re: Birkenöl gegen Wintergrün austauschen?

Ungelesener Beitrag von Chielli » 9. Januar 2018, 12:48

Ach du meine Güte, die duften tatsächlich fast gleich :augenwisch:
Dass zwei unterschiedliche botanische Pflanzen, sowie Laub beim Wintergrün und Holz bei Birke fast gleiche Duftnoten, bzw Inhaltsstoffe ergeben, ist für mich faszinierend und überraschend zugleich.
Meine beide ÄÖ's sind von AZ, die Birke habe ich eben erst geöffnet und ist nur etwas "flacher, leichter" im Duft als Wintergrün.
Na dann werde ich später mal eine Mischung damit ansetzen.
Kaugummiduft hmmm, eher irgendwie "medizinisch", da das minzige vom Kaugummi nicht wirklich dabei ist.

Benutzeravatar

Fragolinchen
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1324
Registriert: 8. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: im Süden ;-)

Re: Birkenöl gegen Wintergrün austauschen?

Ungelesener Beitrag von Fragolinchen » 9. Januar 2018, 12:52

Chielli hat geschrieben:Kaugummiduft hmmm, eher irgendwie "medizinisch", da das minzige vom Kaugummi nicht wirklich dabei ist.
Das stimmt :D - und wer weiß, welch synthetischen Stoffe in meinem "Kindheits-Kaugummi" drin waren, die mich an das ÄÖ Birke erinnern lassen...

Auf Deine Mischung bin ich gespannt. Bei meinem Muskelkateröl kommt der Birkenölduft trotz sparsamster Verwendung sehr durch.
Dem Fröhlichen ist jedes Unkraut eine Blume, dem Betrübten jede Blume ein Unkraut.
(Weisheit aus Finnland)

Benutzeravatar

Fragolinchen
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1324
Registriert: 8. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: im Süden ;-)

Re: Birkenöl gegen Wintergrün austauschen?

Ungelesener Beitrag von Fragolinchen » 9. Januar 2018, 13:02

Dem Fröhlichen ist jedes Unkraut eine Blume, dem Betrübten jede Blume ein Unkraut.
(Weisheit aus Finnland)

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Chielli
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 94
Registriert: 19. Februar 2015, 17:00

Re: Birkenöl gegen Wintergrün austauschen?

Ungelesener Beitrag von Chielli » 9. Januar 2018, 13:26

Beide Links hatte ich zuvor auch gelesen, da ich sonst keine weitere Rezeptvorschläge, bzw EK zur Birke gefunden hatte, war ich etwas ratlos.

In meiner seitherigen Mischung sind Wintergrün, Rosmarin cineol, Pfeffer und Majoran im Trägeröl (Distel) drin.
Diesmal will ich Mohnblütenöl als Trägeröl nehmen und noch Krauseminze ÄÖ dazunehmen, mal sehn ob ich dann wenigstens den "Kaugummiduft" erreiche. Eukalyptus ist auch noch eine Option.

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Chielli
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 94
Registriert: 19. Februar 2015, 17:00

Re: Birkenöl gegen Wintergrün austauschen?

Ungelesener Beitrag von Chielli » 10. Januar 2018, 14:20

Meine neue Ölmischung mit Birke, Rosmarin, Pfeffer, Majoran, Krauseminze und Eukalyptus ist eine Duftnote so zwischen Minz-Kaugummi und Hustenbonbon (Eukalyptus). Birke ist nun nicht mehr dominat und da es gut und schnell einzieht ist nach 10-15 Minuten kaum noch etwas "riechbar".

Zu Wintergrün / Birke habe ich noch ein bißl recherchiert, Robert Tisserand (Essentiol Oil Safety Book) möchte es nicht mehr als 5% eingesetzt sehen hier nachzulesen, wow!
Habt ihr auch schon festgestellt, dass es zwischen den britischen, französischen und amerikanischen "Aroma-Schulen" bezüglich der Einsatzkonzentrationen von ÄÖ's Wintergrün / Birke doch einige Differenzen gibt?

Und habt ihr gewußt, dass im Tiger Balsam Aktiv Muscle Rub 15% Methyl-Salicyl enthalten sind?

Persönlich setze ich nur 0,5% ÄÖ Birke, oder Wintergrün im Trägeröl ein und auch wenn ich oben zur Information andere Sichtweisen zitiert habe, trotzdem die große Bitte an Alle vorsichtig mit ÄÖ's und insbesondere mit Wintergrün und Birke umzugehen. Auf gar keinen Fall diese beide ÄÖ's bei Schwangeren, Stillenden und Kindern unter 14 Jahren anwenden.

Benutzeravatar

Alraune
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 710
Registriert: 10. Mai 2017, 09:04
Wohnort: Heerlen

Re: Birkenöl gegen Wintergrün austauschen?

Ungelesener Beitrag von Alraune » 10. Januar 2018, 15:32

Nach meinem Geruchsempfinden waren die Birken- und Wintergrünöle die ich bisher hatte auch fast identisch. Da sie auch inhaltlich gleichen verwende ich sie ebenfalls mit 0,5 - 1% EK, mehr würde ich auch geruchstechnisch als unzumutbar bezeichnen.

LG
Alraune
Schönheit vergeht, Dummheit bleibt

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Chielli
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 94
Registriert: 19. Februar 2015, 17:00

Re: Birkenöl gegen Wintergrün austauschen?

Ungelesener Beitrag von Chielli » 10. Januar 2018, 15:43

Ah ok, dann brauche ich auch gar nicht mehr nach einem anderen Birkenöl schauen, wenn die bei dir auch fast identisch duften.
mit 0,5 - 1% EK, mehr würde ich auch geruchstechnisch als unzumutbar bezeichnen
:lach: dem kann ich mich nur anschließen :lach:

Benutzeravatar

Fragolinchen
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1324
Registriert: 8. Oktober 2016, 20:16
Wohnort: im Süden ;-)

Re: Birkenöl gegen Wintergrün austauschen?

Ungelesener Beitrag von Fragolinchen » 10. Januar 2018, 15:52

Chielli hat geschrieben:Zu Wintergrün / Birke habe ich noch ein bißl recherchiert, Robert Tisserand (Essentiol Oil Safety Book) möchte es nicht mehr als 5% eingesetzt sehen hier nachzulesen, wow!
Habt ihr auch schon festgestellt, dass es zwischen den britischen, französischen und amerikanischen "Aroma-Schulen" bezüglich der Einsatzkonzentrationen von ÄÖ's Wintergrün / Birke doch einige Differenzen gibt?
Zu den unterschiedlichen Schulen gibt's hier einen interessanten Beitrag von Eliane Zimmermann.

Ich persönlich würde auch nicht mehr als 0,5-1 % von Wintergrün oder Birke bei einem ansonsten gesunden Erwachsenen verwenden - ich bin Laie und weder ausgebildeter Mediziner noch Aromatherapeut. Höhere Dosierungen gehören einfach in die Hände entsprechend ausgebildeter Leute!
Dem Fröhlichen ist jedes Unkraut eine Blume, dem Betrübten jede Blume ein Unkraut.
(Weisheit aus Finnland)

Antworten