Wirkstoff-Compound für Fettphase I

Neue Rezepte planen, Variationen testen, Herstellungsverfahren diskutieren, Fehlern auf die Spur kommen: hier ist der kreative Mittelpunkt der Rührküche!

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
Kiki
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 56
Registriert: 3. Februar 2021, 17:51

Wirkstoff-Compound für Fettphase I

Ungelesener Beitrag von Kiki »

Hallo in die Runde,

was so ein Tag Urlaub doch so alles bewerkstelligen kann. :sunny:
Ich habe mich heute unter anderem verschiedener Zeitersparnis im stressigen Alltag für mich gewidmet und mehrere Compounds mit meiner Excel-Liste kreiert. Bevor ich die aber alle anlege (und hoffentlich nicht den Mülleimer füttere) wollte ich sie Euch vorstellen, vielleicht habe ich ja als Rührküken das ein oder andere brachial übersehen:

Die Herstellmenge ist 68,60g mit ca. 16. Entnahmeportionen zu je 4,29g. Die Wirkstoff-% beziehen sich auf eine Lotionmenge von 50g in %:

Squalan 32g
Vitamin C Palmitat (1%) 8g
Ceramide NP (0,125%) 1g
Gamma Oryzanol (0,2%) 1,6g
Phospholipon 80 H (1%) 8g
Avocadin® HU 25 (0,5%) 4g
Phytosteryl Macadamiate (0,5%) 4g
Bisabolol, alpha (0,25%) 2g
Natipide II (1%) 8g

Die Grundidee stammt von Heikes Barriereschutz um meine Lieblings-Fettzutaten ergänzt. Ich schubse gern in jede Creme ein bisschen Barriereschutz mit rein und das abwiegen der Minimengen der ergänzenden Zutaten nervt so langsam.

Was meint Ihr?
______________________________________________________
Herzliche Grüße
Kiki

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 17905
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Wirkstoff-Compound für Fettphase I

Ungelesener Beitrag von Helga »

Kiki, sehr nett von Dir, dass Du Dich gleich so einbringst :), das Rezept wird so manche Rührkollegin freuen :)
wir machen es uns tatsächlich sehr gerne einfach; es sind verschiedene Basen hier im Forum zu finden,
wir sollten sie vielleicht mal alle zusammen bündeln, damit man nicht lange suchen muss :), ich werde mich
mit meinen Mod-Kolleginnen besprechen.

Compound:
Für mich persönlich wären es zu viele Inhaltstoffe und Lipodermin "verstärkt" die Wirkung der einzelnen Wirkstoffe,
von daher bin ich vorsichtig. Lipodermin.

Avocadin und Phytosteryl Macadamiate sind beide Phytosterole, es würde reichen nur eines einzusetzen, ist
aber auch kein Fehler beide zu verwenden :). Ich persönlich bevorzuge mittlerweile PhytoMac, weil es im
Gegensatz zu Avocadin aus nur einer Komponente besteht. Avocadin besteht aus mehreren Komponenten
und manchmal trennt sich das Gemisch in der Verpackung.
Phytosteryl Macadamiate
Avocadin
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


(Hat den Thread eröffnet)
Kiki
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 56
Registriert: 3. Februar 2021, 17:51

Re: Wirkstoff-Compound für Fettphase I

Ungelesener Beitrag von Kiki »

Hallo Helga,
Danke für Dein Feedback. Dann werde ich ein bisschen reduzieren und auf das Lipo verzichten. Riecht eh nicht ganz so gut 😊.
Bei den beiden Phytos (klingt irgendwie nach der großen Schlange) werde ich mich wohl auch für eins entscheiden. Danke für die vielen Tipps.
______________________________________________________
Herzliche Grüße
Kiki

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 31837
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Wirkstoff-Compound für Fettphase I

Ungelesener Beitrag von Heike »

Alpha-Bisabolol soll – so lautet zumindest die Empfehlung – optimal bei unter 40 °C eingearbeitet werden. Insofern würde ich es aus der Basis herausnehmen.

Bei Ascorbalpalmitat kann es zu Oxidationsprozessen kommen, ich habe es 2021 aus meiner BSB herausgenommen (obwohl es ein sehr sinnvoller Rohstoff ist). Seitdem verwende ich meine BSB wieder gerne, sie schmilzt deutlich leichter (und orangefarben wird so schnell auch nichts). :kicher:
Liebe Grüße
Heike


(Hat den Thread eröffnet)
Kiki
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 56
Registriert: 3. Februar 2021, 17:51

Re: Wirkstoff-Compound für Fettphase I

Ungelesener Beitrag von Kiki »

Ahhh, und schon wieder was gelernt :yeah:
Heike hat geschrieben:
5. Februar 2021, 22:05
Alpha-Bisabolol soll – so lautet zumindest die Empfehlung – optimal bei unter 40 °C eingearbeitet werden. Insofern würde ich es aus der Basis herausnehmen.

Bei einem der größeren Online-Shops steht, dass es auch in die Fettphase kann. Ich werde es lieber rausnehmen. Danke

Bei Ascorbalpalmitat kann es zu Oxidationsprozessen kommen, ich habe es 2021 aus meiner BSB herausgenommen (obwohl es ein sehr sinnvoller Rohstoff ist). Seitdem verwende ich meine BSB wieder gerne, sie schmilzt deutlich leichter (und orangefarben wird so schnell auch nichts). :kicher:
Gibt es denn eine Alternative zum Ascorbylpalmitat?
______________________________________________________
Herzliche Grüße
Kiki

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 31837
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Wirkstoff-Compound für Fettphase I

Ungelesener Beitrag von Heike »

Kiki hat geschrieben:
6. Februar 2021, 05:52
Gibt es denn eine Alternative zum Ascorbylpalmitat?
Muss es denn drin sein? Die anderen Rohstoffe sind doch auch sehr überzeugend. :-) Ich vermisse es nicht.
Liebe Grüße
Heike


(Hat den Thread eröffnet)
Kiki
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 56
Registriert: 3. Februar 2021, 17:51

Re: Wirkstoff-Compound für Fettphase I

Ungelesener Beitrag von Kiki »

Heike hat geschrieben:
6. Februar 2021, 11:59
Kiki hat geschrieben:
6. Februar 2021, 05:52
Gibt es denn eine Alternative zum Ascorbylpalmitat?
Muss es denn drin sein? Die anderen Rohstoffe sind doch auch sehr überzeugend. :-) Ich vermisse es nicht.
Ich dachte halt Vitamin C ist ganz wichtig für die Haut ab 40 :skeptisch:
______________________________________________________
Herzliche Grüße
Kiki

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 31837
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Wirkstoff-Compound für Fettphase I

Ungelesener Beitrag von Heike »

Kiki hat geschrieben:
6. Februar 2021, 12:52
Ich dachte halt Vitamin C ist ganz wichtig für die Haut ab 40 :skeptisch:
Ascorbinsäure in ihren Derivaten ist ganz sicher ein sehr sinnvoller Rohstoff, aber es gibt andere, die ebenfalls sehr potent sind. Es ist ja nicht so, dass man ohne Vitamin C plötzlich haltlos vor sich hin altert. ;-) Ich sage nur »Nicotinamid«. :knutsch:
Liebe Grüße
Heike


(Hat den Thread eröffnet)
Kiki
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 56
Registriert: 3. Februar 2021, 17:51

Re: Wirkstoff-Compound für Fettphase I

Ungelesener Beitrag von Kiki »

Ah Nicotinamid hilft mir glaube ich auch bei meiner fettigen Haut. Denn hätte ich ja 2 Fliegen mit einer Klappe erschlagen. Danke!
______________________________________________________
Herzliche Grüße
Kiki

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 17905
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Wirkstoff-Compound für Fettphase I

Ungelesener Beitrag von Helga »

Ich könnte mir vorstellen, dass Du diesen Thread interessant findest :) : klick
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Antworten