Pflegeroutine für sehr empfindliche Haut - hier Reinigung!

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
Alica
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 86
Registriert: 6. Oktober 2019, 19:05

Pflegeroutine für sehr empfindliche Haut - hier Reinigung!

Ungelesener Beitrag von Alica »

Hallo ihr Lieben,


Irgendwie klappt das selber rühren bei mir nicht, meine Haut ist nie ganz zufrieden. Deswegen versuche ich jetzt einen kompletten Neustart mit eurer Hilfe.

Kurz zu meiner Hautgeschichte:

Ich habe von 12-20 das Primavera Neroli Cassis Feuchtigkeitsfluid benutzt. Es war ok, meiner Haut hat es aber deutlich an Feuchtigkeit gefehlt. Hin und wieder hatte ich einzelne Pickelchen. Habe aber auch die Pille bis 20 genommen und dadurch war die Haut an sich rein.

Mit dem Absetzen der Pille habe ich mich auch getraut meine Hautpflege zu wechseln, da ich eben doch ein paar Makel an der Primavera Creme fand (fehlende Feuchtigkeit und ich habe darunter geschwitzt)
Ab da benutzte ich ein Aloe Vera Gel mit ein paar Tropfen Mandelöl und manchmal Arganöl. Kurz nach Auftragen des Gels war meine Haut immer super rot und hat kurz gebrannt, jedoch hatte ich noch nie SO schöne Haut obwohl ich ja sogar die Pille abgesetzt habe.
Die Incis des Aloe Gels sind (aloe barbadensis fresh leaf juice, chondrus crispus, potassium sorbate, tocopherol)
Wegen des Brennens kam dann die Idee das Gel selber zu rühren aber das seaweed (chondrus crispus) weg zu lassen und durch Xanthan zu ersetzen. Die Idee kam weil in meiner Familie alle Frauen unter Rosacea leiden und seaweed ja durchblutungsfördernd ist.
Schnell habe ich gemerkt, dass Rezepte mit 90% Aloe Vera deutlich zu sauer sind und ich hatte nichts um den Ph Wert zu heben.

Seit dem teste ich mich mit Rezepten durch aber nichts passt richtig. Das sind die Merkmale meiner Haut seit ich seit ca 3 Jahren selber rühre:
- keine schuppende, trockene Haut mehr (sehr positiv) aber immer noch nicht genügend befeuchtet meines Empfinden nach
- JEDOCH ist vor allem meine Nase durchgehend gerötet
- Hin und wieder Unreinheiten an der Stirn und der Nase
- Unter Cremes schwitze ich und bekomme am nächsten Tag Pickelchen, deswegen meistens Hydrogele
- ich merke wenn ich weniger benutze, wird zwar mein Hautbild schöner aber meine Haut trocknet mehr aus


Das sind die Zutaten mit denen ich seit 3 Jahren experimentiere
D Panthenol
Aloe Vera
Nicotinamid
Feuchtigkeitsfaktor NMF
Hamamelisextrakt
Glycerin
Mäusedorn in Glycerin
Immortellenhydrolat
Lysolecithin
Glycerinstearate SE
Sheabutter
Mandelöl
Jojobaöl
Arganöl
Kamillenöl (Auszug in Sojaöl)



Ich habe wirklich von Heikes Basisrezepturen 20%-30% über Toner auf Wasserbasis oder Hydrolatbasis bis über Hydrogele alles ausprobiert. Teilweise die Inhaltsstoffe extrem reduziert (dann war meine Haut zu trocken) und wenn höher dosiert war die Nase rot.
Vertragen habe ich immer alles. Hatte nie ein brennen oder kribbeln.
Ph Wert ist immer um die 5 (ist das vielleicht zu sauer?)


Vielleicht habt ihr ja Rezeptvorschläge und kennt euch mit Rosacea aus.
Passen evtl die Emulgatoren nicht? An den Inhaltsmengen liegt es ja irgendwie nicht weil meine Nase immer rot ist
Ich kann gerne mal ein paar Rezepturen posten

Bin für alles offen. Ob Creme oder Toner oder Hydrogel
Bin wirklich schon verzweifelt weil irgendwie nichts richtig passt :cry:

Liebe Grüsse
Alica


(Hat den Thread eröffnet)
Alica
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 86
Registriert: 6. Oktober 2019, 19:05

Re: Pflegeroutine für sehr empfindliche Haut - hier Reinigung!

Ungelesener Beitrag von Alica »

Also ganz schnelle Zusammenfassung:

Suche nach einer komplett neuen Pflege für

-feuchtigkeitsarme, früher schuppige Haut
- sehr sensibel, schnell deutliche Rötungen vor allem an der Nase mit Pickelchen (in der Familie Rosacea)
- sehr helle Haut

❤️

Benutzeravatar

Blüten
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 821
Registriert: 14. August 2016, 20:27
Wohnort: Hamburg

Re: Pflegeroutine für sehr empfindliche Haut - hier Reinigung!

Ungelesener Beitrag von Blüten »

In diesen Zeiten der Entschleunigung braucht unsere Haut verstärkte Zuwendung. Frag doch mal was sie braucht :|
Meine erste Empfehlung in diesem Forum zu Emulgatoren, war übrigens Bergamuls und Lysolecithin.
Alles Gute.
Liebe Grüße Birgit

Wenn Du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her.
Rilke

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 5259
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Pflegeroutine für sehr empfindliche Haut - hier Reinigung!

Ungelesener Beitrag von Ulrike »

Die richtige Pflege fängt mit der Reinigung an.

Ich würde hier den ersten Schritt machen und mit der super Zusammenstellung von Helga eine sehr milde Reinigungsmilch entwickeln.

Und: Kürzlich war im TV eine Sendung zum Thema Ernährung und Rosacea. Den Aspekt sollte man auch im Blick haben.

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!


(Hat den Thread eröffnet)
Alica
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 86
Registriert: 6. Oktober 2019, 19:05

Re: Pflegeroutine für sehr empfindliche Haut - hier Reinigung!

Ungelesener Beitrag von Alica »

Vielen Dank für beide Antworten!

Antworten