Frage zu Gesichtsseife

Traumseifen entwickeln, Rohstoffe testen, Siedegeheimnisse teilen, Fehlern auf die Spur kommen – hier ist der kreative Mittelpunkt für Seifensieder.

Moderator: Birgit Rita

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
Soapnewbie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 3
Registriert: 21. Januar 2020, 20:11

Frage zu Gesichtsseife

Ungelesener Beitrag von Soapnewbie »

Hallo zusammen,
ich bin neu hier und auch ein Newbie in Sachen Seife sieden, lese mir aber die Kenntnisse an. Geplant sind eigentlich Haarseifen. Aber beim stöbern durch dieses Forum bin ich über Gesichtscreme gestolpert und habe mir die Frage gestellt:
Kann ich eigentlich eine Seife sieden, die Gesichtscreme überflüssig macht?

Ich habe Mischhaut, Trockene areale mit fettigen und fieser Spätakne.
Hab schon viele Cremes und Waschlotionen probiert, hat alles nicht geholfen.
Jetzt bin ich bei Dodu Osun zum waschen, aber die Haut ist danach trocken.

Am liebsten würde ich mir eine Seife sieden (wenn ich dann mal Übung habe) die sowohl reinigt als auch die Creme überflüssig macht und auf meine Problemhaut angepasst ist.
Geht das??? :skeptisch:

Benutzeravatar

Birgit Rita
Moderator
Moderator
Beiträge: 5262
Registriert: 18. Januar 2012, 22:00
Wohnort: Leverkusen

Re: Frage zu Gesichtsseife

Ungelesener Beitrag von Birgit Rita »

Soapnewbie hat geschrieben:
21. Januar 2020, 20:32

.....................................Am liebsten würde ich mir eine Seife sieden (wenn ich dann mal Übung habe) die sowohl reinigt als auch die Creme überflüssig macht und auf meine Problemhaut angepasst ist.
Geht das??? :skeptisch:
Seife ist ein Rinse off Produkt, das bedeutet, das Wirkstoffe und Pflegestoffe wieder abgespült werden.

Es ist also sehr schwierig so eine Pflege zu planen.

Deine Haut könnte sicher etwas entzündungshemmendes, mattierendes, Sebum abflussförderndes u.s.w. gebrauchen, das lässt sich viel besser in einer Creme/ Lotion einplanen.

Ich liebe Seife, doch die ist bei mir zum waschen.
Lieben Grus
Birgit Rita :-)

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16502
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Frage zu Gesichtsseife

Ungelesener Beitrag von Helga »

Kann ich eigentlich eine Seife sieden, die Gesichtscreme überflüssig macht?
Nein und wirklich ganz deutlich - Nein :wink:, egal was Du liest im Net - Seife ist kein Pflegekosmetikum :) sondern ein Reinigungsprodukt.

Mach Dir doch eine Pflege für das Gesicht selber, wir helfen Dir dabei :) muss ja am Anfang nichts aufwendiges sein.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


varney
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 290
Registriert: 2. März 2019, 09:56
Wohnort: Pfalz

Re: Frage zu Gesichtsseife

Ungelesener Beitrag von varney »

Ich würde dir auch davon abraten, Seife als Pflegeprodukt zu verwenden. Am Anfang erscheint das alles wirklich schwierig und so viel, die ganzen Rohstoffe, was ist jetzt was, die ganzen Regln, an was man alles denken muss.
Aber du erhälst, wenn du dich da ein bisschen reinkniest, ein ganz hochwertiges Pflegeprodukt, mit richtigen Ölen, Extrakten, Feuchtigkeitsbinder.
Das bietet so viele Möglichkeiten!
Unter Einsteiger willkommen findest du solche Rezepte und kannst alle deine Fragen stellen.

Liebe Grüße
varney


(Hat den Thread eröffnet)
Soapnewbie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 3
Registriert: 21. Januar 2020, 20:11

Re: Frage zu Gesichtsseife

Ungelesener Beitrag von Soapnewbie »

Allen vielen Dank. Werde mich mal einlesen.
Fokus liegt erstmal auf Haarseife aber parallel kann ich ja mal nach simplen Rezepten schauen, habe mich bisher nicht an all diese Emulgatoren und was sonst noch so außer Fetten notwendig ist, herangetraut. :gruebel:

Benutzeravatar

EmilieduC
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 82
Registriert: 24. Januar 2020, 10:55
Wohnort: Turicum

Re: Frage zu Gesichtsseife

Ungelesener Beitrag von EmilieduC »

Soapnewbie hat geschrieben:
21. Januar 2020, 21:20
...........
Fokus liegt erstmal auf Haarseife .........
Respekt, das braucht viel Geduld.
Zum einen musst Du erstmal das Seife sieden lernen und dann gleich Haarseife.
Das heisst nicht, dass Haarseife schwieriger zu sieden ist. Selbst wenn Du schon Seife sieden kannst und ein Rezept für Haarseife gesiedet hast, heisst es die Reifezeit abzuwarten und dann musst Du ausprobieren, ob die Seife zu Dir passt. Allein das dauert mehrere Wochen bzw. Monate..... und wenn die Seife und deine Haare/Kopfhaut nicht zusammenpassen, fängst Du von vorne an.....

Willst Du nicht erstmal einen Shampoobar machen und eine einfache Seife/einfache Creme?

Just my two cents
Em

Benutzeravatar

Kessia
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1073
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: Frage zu Gesichtsseife

Ungelesener Beitrag von Kessia »

Habe schon einige Gesichtsseifen gesiedet, die extra hoch Überfettet/Unterlaugt waren, damit die Haut im Gesicht durch das Waschen nicht austrocknet. Aber gepflegt ist die Haut dadurch nicht und alles, was vorher auf der Haut war, z.B. Creme, ist hinterher runter gewaschen.

Fang doch mit leichten Sachen an für das Gesicht. Viele rühren auch ein Gel mit Wirkstoffen drinnen. Das ist leichter zu rühren, als eine Creme. :)

Ansonsten half mir am Anfang sehr, das ich einfach Gesichtscreme Rezepte aus Heikes Buch nach gerührt habe, damit ich erstmal ein Gefühl dafür bekomme.
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16502
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Frage zu Gesichtsseife

Ungelesener Beitrag von Helga »

EmilieduC hat geschrieben:
2. Februar 2020, 17:59
Respekt, das braucht viel Geduld.
Zum einen musst Du erstmal das Seife sieden lernen und dann gleich Haarseife.
Das heisst nicht, dass Haarseife schwieriger zu sieden ist. Selbst wenn Du schon Seife sieden kannst und ein Rezept für Haarseife gesiedet hast, heisst es die Reifezeit abzuwarten und dann musst Du ausprobieren, ob die Seife zu Dir passt. Allein das dauert mehrere Wochen bzw. Monate..... und wenn die Seife und deine Haare/Kopfhaut nicht zusammenpassen, fängst Du von vorne an.....
Schließe mich Emilie an, wochenlange Geduld ist angesagt, nur für Reifezeit :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Antworten