Hyaluronsäure - hoch- oder niedermolekular?

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
mjoelle
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 271
Registriert: 30. Dezember 2015, 23:09
Wohnort: Großraum Stuttgart

Hyaluronsäure - hoch- oder niedermolekular?

Ungelesener Beitrag von mjoelle »

Hallo zusammen,

ich habe ein kleines Döschen Hyaluronsäure mit der Angabe molekular weight 1,0.

Eine Einheit ist nicht angegeben. Ich kann das weder mit g/mol noch mit kDA richtig einordnen. Kann mir hierjemand helfen und sagen, ob es sich um hoch- oder niedermolekulare Hyaluronsäure handelt?

Danke

mjoelle
Viele Grüße

mjoelle

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 5259
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Hyaluronsäure - hoch- oder niedermolekular?

Ungelesener Beitrag von Ulrike »

Kannst du einen Link zum Shop setzten? Vielleicht hilft das weiter.

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!


(Hat den Thread eröffnet)
mjoelle
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 271
Registriert: 30. Dezember 2015, 23:09
Wohnort: Großraum Stuttgart

Re: Hyaluronsäure - hoch- oder niedermolekular?

Ungelesener Beitrag von mjoelle »

Hallo Ulrike,

sie ist von A****o. Einer meiner ersten Käufe dort. Das Originaletikett ist noch gut zu lesen. Merkwürdigerweise steht auch keine Chargen-Nummer drauf. Im Shop habe ich auch schon angefragt, sie finden diese Bestellung nicht. Möglicherweise habe ich damals gekauft, ohne mich zu registrieren.

Na ja, es ist ein ziemlich kleines Döschen. Wenn sich das nicht klärt, dann werde ich es entsorgen. Ich habe gestern meine Rohstoff-Vorräte durchgesehen und ziemlich viel Abgelaufenes entsorgt :-(, da kommt es darauf auch nicht mehr an ...

Danke dir.

Gruß Bettina
Viele Grüße

mjoelle

Benutzeravatar

Andrin
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 125
Registriert: 25. März 2016, 11:25

Re: Hyaluronsäure - hoch- oder niedermolekular?

Ungelesener Beitrag von Andrin »

Hallo mjoelle
Ich habe das das gleiche Döschen und ich schätze sie als hochmolekular ein.
schau auch hier :)
Liebe Grüsse
Andrin



Schön ist, wer schön handelt.
(Mahatma Gandhi)


Polente
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 60
Registriert: 6. Oktober 2016, 15:21

Re: Hyaluronsäure - hoch- oder niedermolekular?

Ungelesener Beitrag von Polente »

Hallo Mjoelle,

ich glaube, so schnell werden trockene Stoffe nicht schlecht, wenn das Behältnis immer verschlossen war. Ich bin zwar mit der Haltbarkeit recht penibel, aber ich glaube in diesem Fall würde ich das Hyaluron notfalls für Körper und Hände verwenden..

Schöne Grüße, Polente

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 5259
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Hyaluronsäure - hoch- oder niedermolekular?

Ungelesener Beitrag von Ulrike »

Ich tippe auch auf das Hochmolekulare.

Die andere Variante kam erst später in das Sortiment, so das damals eine Unterscheidung nicht nötig war. Heute steht es deutlich drauf.

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!


(Hat den Thread eröffnet)
mjoelle
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 271
Registriert: 30. Dezember 2015, 23:09
Wohnort: Großraum Stuttgart

Re: Hyaluronsäure - hoch- oder niedermolekular?

Ungelesener Beitrag von mjoelle »

Hallo zusammen,

Danke euch! Gut, dass ich es noch nicht entsorgt habe, zumal es noch ziemlich lange haltbar ist.
Viele Grüße

mjoelle

Antworten