Alte Seifenschnipsel in neuen Leim hineingeben?

Traumseifen entwickeln, Rohstoffe testen, Siedegeheimnisse teilen, Fehlern auf die Spur kommen – hier ist der kreative Mittelpunkt für Seifensieder.

Moderator: Birgit Rita

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
Prasam
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 58
Registriert: 6. Mai 2019, 22:14

Alte Seifenschnipsel in neuen Leim hineingeben?

Ungelesener Beitrag von Prasam » 29. September 2019, 21:32

Vor Monaten habe ich eine Seife gemacht, die ist ganz ok - aber ich habe sie zu stark beduftet :kotz: . Nun will ich sie zerschnipseln und die Schnipsel in neuen Seifenleim rühren. Meine Frage: Werden sich diese Stückchen mit der anderen Seifenmasse verbinden, oder besteht Gefahr, dass sie beim Waschen "rauskrümeln"? Falls jemand Erfahrung mit solchen Basteleien hat, jetzt schon mein großes Danke für eure Antworten!
Liebe Grüße, Prasam


topo
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 22
Registriert: 7. Juni 2019, 17:31

Re: Alte Seifenschnipsel in neuen Leim hineingeben?

Ungelesener Beitrag von topo » 29. September 2019, 22:09

Du kannst die Schnipsel in den neuen Leim untermengen, ich nehme bis zu 30% Schnipsel. Klein geraspelt verbinden sie sich mit dem frischen Leim gut. Eine gute Gelphase finde ich immer hilfreich.
Mit wie viel % hattest Du beduftet?

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 14603
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Alte Seifenschnipsel in neuen Leim hineingeben?

Ungelesener Beitrag von Helga » 29. September 2019, 22:30

in Würfel geschnitten und in einer anderen Farbe sieht es auch gut aus, habe schon welche gesiedet, die Würfel halten auch :), heisst glaube ich Konfettiseife auf Naturseife.com.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


(Hat den Thread eröffnet)
Prasam
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 58
Registriert: 6. Mai 2019, 22:14

Re: Alte Seifenschnipsel in neuen Leim hineingeben?

Ungelesener Beitrag von Prasam » 30. September 2019, 09:34

topo hat geschrieben:
29. September 2019, 22:09
Mit wie viel % hattest Du beduftet?
Mit ca. 7% (Aprikose, Sensory Perfection) - weniger wäre definitiv mehr gewesen...
Normalerweise habe ich's gern, wenn die Seife ordentlich nach was duftet, hier aber gefällt's mir nicht.
Danke für eure Antworten! Ich mach dann jetzt mal Konfetti-Seife :rosenbett:
Liebe Grüße
Prasam

Benutzeravatar

Bina
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1636
Registriert: 10. Januar 2012, 04:09
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Alte Seifenschnipsel in neuen Leim hineingeben?

Ungelesener Beitrag von Bina » 30. September 2019, 10:11

Ein Zuviel an Duft kann Schaden anrichten, und 7 % sind mehr als doppelt so viel, wie mein Labor erlaubt.
Gerade Düfte sollten nicht einfach pi mal Auge oder "nach Gefühl" eingesetzt werden.

Seifenschnippsel kannst Du problemlos zu 60 % einsetzen und mit frischem Leim auffüllen. Vorteilhaft ist eine Gelphase, aber kein Muss.
Liebe Grüsse
Bine


(Hat den Thread eröffnet)
Prasam
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 58
Registriert: 6. Mai 2019, 22:14

Re: Alte Seifenschnipsel in neuen Leim hineingeben?

Ungelesener Beitrag von Prasam » 2. Oktober 2019, 21:17

Liebe Bine
Vielen Dank für deine Antwort und für deine Hinweise. Was genau ist denn so gefährlich an zuviel Parfumöl in der Seife? Ich scheine wirklich völlig naiv zu sein...
Und die 60% werde ich vielleicht auch einmal probieren. Bei meiner Duftbombe habe ich's diesmal mit 30% gut sein lassen, und es gefällt mir sehr - so schön dezent, wie die Seife jetzt duftet.
Herzliche Grüsse
Prasam

Benutzeravatar

Diyanna
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 203
Registriert: 11. Mai 2019, 12:44

Re: Alte Seifenschnipsel in neuen Leim hineingeben?

Ungelesener Beitrag von Diyanna » 2. Oktober 2019, 22:13

Du könntest deine Seife auch mit der "Ciaglia-Methode" weiter verarbeiten. Hier kannst du nachlesen.
Herzliche Grüße
Diyanna


(Hat den Thread eröffnet)
Prasam
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 58
Registriert: 6. Mai 2019, 22:14

Re: Alte Seifenschnipsel in neuen Leim hineingeben?

Ungelesener Beitrag von Prasam » 2. Oktober 2019, 22:57

Liebe Diyanna
Grosses DANKE für die Ciaglia-Idee, das werde ich mal ausprobieren. :sabber: :rosefuerdich:
Herzlich, Prasam

Benutzeravatar

Birgit Rita
Moderator
Moderator
Beiträge: 4965
Registriert: 18. Januar 2012, 22:00
Wohnort: Leverkusen

Re: Alte Seifenschnipsel in neuen Leim hineingeben?

Ungelesener Beitrag von Birgit Rita » 3. Oktober 2019, 11:20

Prasam hat geschrieben:
2. Oktober 2019, 21:17
Liebe Bine
Vielen Dank für deine Antwort und für deine Hinweise. Was genau ist denn so gefährlich an zuviel Parfumöl in der Seife? Ich scheine wirklich völlig naiv zu sein...
Und die 60% werde ich vielleicht auch einmal probieren. Bei meiner Duftbombe habe ich's diesmal mit 30% gut sein lassen, und es gefällt mir sehr - so schön dezent, wie die Seife jetzt duftet.
Herzliche Grüsse
Prasam
Es gibt Für alle Stoffe Obergrenzen künstliche oder natürliche Düfte in zu hoher Dosierung können Allergien fördern, die Haut und Schleimhäute reizen / schädigen.
.....und alles gelangt in unser Abwasser :opa:
Lieben Grus
Birgit Rita :-)


(Hat den Thread eröffnet)
Prasam
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 58
Registriert: 6. Mai 2019, 22:14

Re: Alte Seifenschnipsel in neuen Leim hineingeben?

Ungelesener Beitrag von Prasam » 3. Oktober 2019, 20:14

Gut, das Abwasser will ich nun wirklich nicht noch mehr belasten Vielen Dank für deine Antworten und
liebe Grüsse
Prasam

Antworten