Conditioner- Rezept und Bitte um Troubleshooting: wird flüssig

Hier geht es um Rezepturentwicklungen rund um Shampoos, Conditioner, Haarfluids, Festiger und anderen pflegenden und stylenden Produkten für unsere Haare.

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
Katzenengel
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 17
Registriert: 16. Mai 2019, 11:41
Wohnort: Cascais, Portugal

Conditioner- Rezept und Bitte um Troubleshooting: wird flüssig

Ungelesener Beitrag von Katzenengel » 9. September 2019, 20:51

Hallo ihr Lieben,
Ich habe letztens endlich einen zufriedenstellenden Conditioner für meine Strohhaare gerührt und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Hier erst mal das Rezept.

2 g Isoamyl laurate
3 g Tego Amid S18
4 g Cetylalkohol
4 g Brokkolisamenöl
2 g Avocadoöl
1 g Lanolin

80,5 g Wasser
Milchsäure (zum Einstellen der Wasserphase auf pH 4,5 bis 5)

1 g Glycerin
0,5 g Aloe Vera Pulver 1/200

1 g D-Panthenol
1 g Rokonsal
Milchsäure (Einstellen pH-Wert auf <5)

Duft:
2 Tr. Vanilleextrakt
6 Tr. Mandarine rot
2 Tr. Orange süß
1 Tr. Rosmarin

Wie gesagt, ich bin mit der Wirkung sehr zufrieden. Die Konsistenz war nach dem Rühren sehr dick und cremig, was ich auch angenehm finde. Dann habe ich das Zeug mit in den Urlaub genommen und als ich es auspackte, war es flüssig. Huch! Was ist hier passiert?
Kann ich den Conditioner mit Xanthan stabilisieren, oder gibt es einen anderen Trick?
Die Wirkung des Conditioners hat übrigens nicht gelitten.

Vielen Dank im Voraus,
liebe Grüße
Katinka

Benutzeravatar

Pialina
Moderator
Moderator
Beiträge: 5440
Registriert: 18. Januar 2011, 16:47
Wohnort: Berlin

Re: Conditioner- Rezept und Bitte um Troubleshooting: wird flüssig

Ungelesener Beitrag von Pialina » 9. September 2019, 22:52

Katzenengel hat geschrieben:
9. September 2019, 20:51
Die Konsistenz war nach dem Rühren sehr dick und cremig, was ich auch angenehm finde. Dann habe ich das Zeug mit in den Urlaub genommen und als ich es auspackte, war es flüssig. Huch! Was ist hier passiert?
Hast Du eventuell zu lange hochtourig gerührt? Im Rohstoffportrait von Tego Amid S18 wird genau dieser Effekt beschrieben, ich zitiere von Olionatura.de:
Hochtouriges Emulgieren führt leicht zur Verflüssigung der Emulsion (auch wenn sie erst viskos erscheint)
Du kannst auch mal probieren, ob Du mit weniger Tego Amid S18 auskommst, denn ich habe es so in Erinnerung, dass es die Konsistenz bei geringerer Dosierung von 1% erhöht, bei 3-4% aber wieder niedriger werden lassen kann.
Liebe Grüße,
Pialina


(Hat den Thread eröffnet)
Katzenengel
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 17
Registriert: 16. Mai 2019, 11:41
Wohnort: Cascais, Portugal

Re: Conditioner- Rezept und Bitte um Troubleshooting: wird flüssig

Ungelesener Beitrag von Katzenengel » 10. September 2019, 00:55

Hmm, eigentlich habe ich niedrigtourig gerührt, auf der niedrigsten Stufe mit dem Stabmixer.. Oder ist das in diesem Kontext schon hochtourig? Sollte ich den Conditioner lieber mit dem Handrührer mixen?
Danke auch für den Tipp mit der Einsatzkonzentration, probier ich mal.
Liebe Grüße
Katinka

Benutzeravatar

Pialina
Moderator
Moderator
Beiträge: 5440
Registriert: 18. Januar 2011, 16:47
Wohnort: Berlin

Re: Conditioner- Rezept und Bitte um Troubleshooting: wird flüssig

Ungelesener Beitrag von Pialina » 10. September 2019, 21:52

Ich würde schon hochtourig rühren, aber eben kurz.
Zur verflüssigenden Wirkung bei hoher Einsatzkonzentration hat Heike hier etwas geschrieben, habe es gerade wiedergefunden: Jasmin-Haarmilch zu flüssig
Ich würde es zuerst mit 1-2% Tego Amid S18 probieren, wenn das nicht ausreicht, kannst Du auch etwas Xanthan zugeben.

Noch etwas ist mir aufgefallen, Du hast den PH-Wert auf 4-5 eingestellt, der von Dir gewählte Konservierer Rokonsal BSB-N wirkt jedoch nur bei PH 5-5,4.
Liebe Grüße,
Pialina

Benutzeravatar

Nine
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 544
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Conditioner- Rezept und Bitte um Troubleshooting: wird flüssig

Ungelesener Beitrag von Nine » 11. September 2019, 10:47

Hallo Pialina,
Pialina hat geschrieben:
10. September 2019, 21:52
[...] der von Dir gewählte Konservierer Rokonsal BSB-N wirkt jedoch nur bei PH 5-5,4.
woher hast du die EInschränkung pH > 5? Allgemein wird für Rokonsal ein Einsatz bei pH unter 5,4 angegeben, jedoch ohne Begrenzung nach unten?

Liebe Grüße
Nine

Benutzeravatar

Pialina
Moderator
Moderator
Beiträge: 5440
Registriert: 18. Januar 2011, 16:47
Wohnort: Berlin

Re: Conditioner- Rezept und Bitte um Troubleshooting: wird flüssig

Ungelesener Beitrag von Pialina » 13. September 2019, 10:13

Nine hat geschrieben:
11. September 2019, 10:47
woher hast du die EInschränkung pH > 5? Allgemein wird für Rokonsal ein Einsatz bei pH unter 5,4 angegeben, jedoch ohne Begrenzung nach unten?
Im Rohstoffportrait auf Olionatura steht
"Wirkung: Breitband-Konservierungsmittel im pH-Wertbereich bis pH 5–5,4"
Liebe Grüße,
Pialina

Benutzeravatar

lafeerique
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 90
Registriert: 21. Februar 2019, 17:29

Re: Conditioner- Rezept und Bitte um Troubleshooting: wird flüssig

Ungelesener Beitrag von lafeerique » 13. September 2019, 11:45

Pialina hat geschrieben:
13. September 2019, 10:13
Im Rohstoffportrait auf Olionatura steht
"Wirkung: Breitband-Konservierungsmittel im pH-Wertbereich bis pH 5–5,4"
Huhu liebe Pialina,

das bedeutet, nicht höher als 5, max 5,4. Alles darunter funktioniert 🍀
Sonst würde da stehen: "Wirkung: Breitband-Konservierungsmittel im pH-Wertbereich pH 5 bis 5,4"
Liebe Grüße, Fee

Benutzeravatar

Nine
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 544
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Conditioner- Rezept und Bitte um Troubleshooting: wird flüssig

Ungelesener Beitrag von Nine » 13. September 2019, 13:14

Hallo nochmal liebe Pialina,
Pialina hat geschrieben:
13. September 2019, 10:13
Im Rohstoffportrait auf Olionatura steht
"Wirkung: Breitband-Konservierungsmittel im pH-Wertbereich bis pH 5–5,4"
in der Tat ist es dort (im Rohstoffportrait auf Olionatura) etwas unglücklich formuliert, den zwei Zeilen später kommt :
Optimaler pH-Wert-Bereich: < pH 5,4
Auch laut Datenblätter gibt es meiner Kenntnis nach keine Einschränkung der Wirkung nach unten (im noch saureren Bereich).

Grüessli Nine

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 30361
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Conditioner- Rezept und Bitte um Troubleshooting: wird flüssig

Ungelesener Beitrag von Heike » 13. September 2019, 18:55

lafeerique hat geschrieben:
13. September 2019, 11:45
das bedeutet, nicht höher als 5, max 5,4. Alles darunter funktioniert 🍀
Sonst würde da stehen: "Wirkung: Breitband-Konservierungsmittel im pH-Wertbereich pH 5 bis 5,4"
Ja, so ist es gemeint. Wir stellen den pH-Wert aus hautphysiologischen Gründen selten unter pH 5 ein*, Rokonsal™ BSB-N wiederum sollte nicht bei einem pH-Wert über pH 5,4 eingesetzt werden. Der pH-Wert darf jedoch meines Wissens auch niedriger sein. :-)

* Es gibt Studien, dass ein pH-Wert im noch niedrigeren Bereich für reife Haut sogar Vorteile haben soll, generell wird jedoch der von mir genannte pH-Wert bevorzugt.
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Pialina
Moderator
Moderator
Beiträge: 5440
Registriert: 18. Januar 2011, 16:47
Wohnort: Berlin

Re: Conditioner- Rezept und Bitte um Troubleshooting: wird flüssig

Ungelesener Beitrag von Pialina » 15. September 2019, 20:15

Heike hat geschrieben:
13. September 2019, 18:55
lafeerique hat geschrieben:
13. September 2019, 11:45
das bedeutet, nicht höher als 5, max 5,4. Alles darunter funktioniert 🍀
Sonst würde da stehen: "Wirkung: Breitband-Konservierungsmittel im pH-Wertbereich pH 5 bis 5,4"
Ja, so ist es gemeint. Wir stellen den pH-Wert aus hautphysiologischen Gründen selten unter pH 5 ein*, Rokonsal™ BSB-N wiederum sollte nicht bei einem pH-Wert über pH 5,4 eingesetzt werden. Der pH-Wert darf jedoch meines Wissens auch niedriger sein. :-)

* Es gibt Studien, dass ein pH-Wert im noch niedrigeren Bereich für reife Haut sogar Vorteile haben soll, generell wird jedoch der von mir genannte pH-Wert bevorzugt.
Danke für die Aufklärung... :-) Gut, dass wir uns nochmal darüber ausgetauscht haben.

Die Studien für reife Haut würden mich interessieren - gibt es dazu einen Link? Ich meine, dass das schonmal Thema hier in der Rührküche war, finde es aber nicht wieder.
Liebe Grüße,
Pialina

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 30361
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Conditioner- Rezept und Bitte um Troubleshooting: wird flüssig

Ungelesener Beitrag von Heike » 15. September 2019, 20:58

Pialina hat geschrieben:
15. September 2019, 20:15
Die Studien für reife Haut würden mich interessieren - gibt es dazu einen Link? Ich meine, dass das schonmal Thema hier in der Rührküche war, finde es aber nicht wieder.
Ich habe leider keine Studie, die ich gespeichert hätte – ich kann mich nur erinnern, dass ich derzeit dachte, »Interessant, da muss ich mich einmal gründlich einlesen«. :-)
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Manjusha
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3382
Registriert: 6. März 2015, 05:26

Re: Conditioner- Rezept und Bitte um Troubleshooting: wird flüssig

Ungelesener Beitrag von Manjusha » 15. September 2019, 21:16

Unsere "Queeny" weiß bestimmt, wo sie es versteckt hat, ist nämlich von ihr, wenn ich mich recht erinnere? :gruebel:
:romeo: Juuudy, Schaaatzi - AUFSTEHEN...
Der Kaffee ist fertig. :kekse:

Ich habe mal was hochgeschubst in der "Chemie", weiß aber nicht, ob des das gewünschte Thema ist? :)

Sorry, das Paper von Judy funzt nicht mehr.
Liebe Grüße
Manjusha

Benutzeravatar

Pialina
Moderator
Moderator
Beiträge: 5440
Registriert: 18. Januar 2011, 16:47
Wohnort: Berlin

Re: Conditioner- Rezept und Bitte um Troubleshooting: wird flüssig

Ungelesener Beitrag von Pialina » 15. September 2019, 22:49

Manjusha hat geschrieben:
15. September 2019, 21:16
Ich habe mal was hochgeschubst in der "Chemie", weiß aber nicht, ob des das gewünschte Thema ist? :)

Sorry, das Paper von Judy funzt nicht mehr.
Das war der Thread, genau, danke fürs Hochschubsen :bingo: Ich verschiebe jetzt Filipendulas Links in den Thread PH-Wert für die Haut ab 50, :rosefuerdich: .... dann können wir uns dort weiter dem Thema widmen.
Liebe Grüße,
Pialina

Antworten