Kann man Panthenol ersetzen?

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
Nelli
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 74
Registriert: 17. Januar 2019, 22:50
Wohnort: Bayern

Kann man Panthenol ersetzen?

Ungelesener Beitrag von Nelli » 14. Februar 2019, 08:05

Guten Morgen! :cool-sun:
Wegen einer Allergie muss ich bei den Produkten für den Liebsten auf Panthenol verzichten.
Gerade bei Panthenol ist einfach weglassen schwierig, bei heilenden Zubereitungen ist es meines Wissens DER Wirkstoff und in Shampoos das einzige, was haarverdickend wirkt.
Gibt es da Ideen oder Erfahrungen?
Vielen Dank für Eure Antworten!
LG Nelli

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 4667
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Kann man Panthenol ersetzen?

Ungelesener Beitrag von Ulrike » 14. Februar 2019, 08:38

Nein, Panthenol kann nicht ersetzt werden. Wenn es um die heilende Wirkung geht, könnte Aloevera eine gute Wahl sein.

Es soll das Haar verdicken? Das ist mir neu. Woher stammt diese Information? Um das Haar kräftiger wirken zu lassen, gibt es andere Stoffe, die wahrscheinlich sogar sehr viel besser ihren Job machen.

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!


(Hat den Thread eröffnet)
Nelli
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 74
Registriert: 17. Januar 2019, 22:50
Wohnort: Bayern

Re: Kann man Panthenol ersetzen?

Ungelesener Beitrag von Nelli » 14. Februar 2019, 17:13

Ulrike hat geschrieben:
14. Februar 2019, 08:38
Nein, Panthenol kann nicht ersetzt werden. Wenn es um die heilende Wirkung geht, könnte Aloevera eine gute Wahl sein.
Stimmt, da bin ich nicht drauf gekommen. :)
Ulrike hat geschrieben:
14. Februar 2019, 08:38
Es soll das Haar verdicken? Das ist mir neu. Woher stammt diese Information? Um das Haar kräftiger wirken zu lassen, gibt es andere Stoffe, die wahrscheinlich sogar sehr viel besser ihren Job machen.
in "Naturkosmetik selber machen" Seite421: Panthenol-befeuchtend, haarschaftverdickend
LG Nelli

Benutzeravatar

Alraune
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 759
Registriert: 10. Mai 2017, 09:04
Wohnort: Heerlen

Re: Kann man Panthenol ersetzen?

Ungelesener Beitrag von Alraune » 15. Februar 2019, 08:32

Welche Wirkung von Panthenol möchtest Du denn genau ersetzen? Für die Haare könntest Du auch Keratin oder Natural Betaine verwenden. Für die Haut sind Ectoin und Bisabolol auch sehr schöne beruhigende Wirkstoffe. Letztendlich kommt es aber auf das gesamtkonzept an, nicht nur auf den einzelnen Wirkstoff.

LG
Alraune
Schönheit vergeht, Dummheit bleibt


(Hat den Thread eröffnet)
Nelli
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 74
Registriert: 17. Januar 2019, 22:50
Wohnort: Bayern

Re: Kann man Panthenol ersetzen?

Ungelesener Beitrag von Nelli » 17. Februar 2019, 08:39

Hallo Alraune,
danke für Deine Ideen!

Für die Haut geht es mir um die heilende, schützende Wirkung. Ich möchte die bisher gekaufte Heilsalbe ersetzen. (Alle Produkte, die ich bisher gefunden haben, enthalten Panthenol. Ansonsten gibt es nur noch Zinksalbe mit Mineralöl.)
Ectoin und Bisabolol kenne und habe ich noch nicht, aber die nächste Bestellung ist bald fällig, die beiden kommen in die engere Auswahl.
Und Du hast absolut Recht: das Gesamtkonzept ist wichtiger als der Wirkstoff. Vielleicht müssen es gar keine neuen, teuren Wirkstoffe sein. Die BSB wäre zum Beispiel vorrätig und auch haltbarer als eine Creme.. Danke fürs Erinnern! :knuddel:

Für die Haare: In den meisten Shampoorezepten ist Panthenol enthalten. Ehrlich gesagt bin ich mir nicht sicher, ob es sooo wichtig ist, vielleicht kann man es da doch einfach weglassen oder durch Aloe-Vera ersetzen. Die "haarschaftverdickende Wirkung" braucht er nicht unbedingt, die wollte ich gerne für mich :happy:
Mit einer Spülung oder einem Spray kann ich da sicher mehr fürs Volumen erreichen als mit einem Inhaltsstoff im Shampoo.

Ich sehe, es gibt noch sooo viel zu lernen...
Vielen Dank für die Anregungen Euch beiden und einen schönen Sonntag! :sunny:
LG Nelli

Benutzeravatar

Petunie
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1274
Registriert: 18. Januar 2012, 15:58
Wohnort: Niederösterreich

Re: Kann man Panthenol ersetzen?

Ungelesener Beitrag von Petunie » 18. Februar 2019, 22:30

Nelli hat geschrieben:
14. Februar 2019, 08:05
.....Wegen einer Allergie muss ich bei den Produkten für den Liebsten auf Panthenol verzichten....
Nelli hat geschrieben:
17. Februar 2019, 08:39
Für die Haut geht es mir um die heilende, schützende Wirkung. Ich möchte die bisher gekaufte Heilsalbe ersetzen.
Darf ich hier noch Mal nachhaken?
Ist dein Mann wirklich/nachweislich auf Panthenol allergisch?
Meine jüngere Tochter hat auch mit roten Pünktchen auf die herkömmliche Panthenolsalbe aus der Apotheke reagiert - in nahezu allen meinen selbstgemachten Produkten ist auch Panthenol dabei und sie reagierte noch nie.
Also folgere ich daraus, daß sie auf den Konservierungsstoff in der gekauften Panthenolsalbe (Bepanthen & Co) reagiert hatte.
Wäre das bei deinem Mann auch eine Möglichkeit?
Ein herzliches Lächeln ist das schönste Make-up.....


Joko
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 369
Registriert: 15. März 2016, 23:04

Re: Kann man Panthenol ersetzen?

Ungelesener Beitrag von Joko » 18. Februar 2019, 23:03

Mir war der gleiche Gedanke wie Petunie gekommen. Als ich noch Kaufprodukte benutzte, war ich überzeugt, Panthenol nicht vertragen zu können. Die Haut reagierte bei jeder Creme mit Reizungen und Ausschlag und Panthenol war in jeder enthalten. Heute schätze ich es sehr und rühre es in mein Fluid, mein Shampoo usw.
Liebe Grüße
Johanna


(Hat den Thread eröffnet)
Nelli
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 74
Registriert: 17. Januar 2019, 22:50
Wohnort: Bayern

Re: Kann man Panthenol ersetzen?

Ungelesener Beitrag von Nelli » 19. Februar 2019, 07:59

Hallo Ihr beiden,
ja, es ist eine vom Hautarzt nachgewiesene Allergie. Vor dem Test vor gut 10 Jahren und dem Weglassen von Panthenol hatte er ständigen Juckreiz und offene Stellen vom Kratzen. Selbst Kortisonsalbe half nicht, weil... ihr ahnt es sicher... Panthenol enthalten war.
LG Nelli

Benutzeravatar

Kessia
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 352
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: Kann man Panthenol ersetzen?

Ungelesener Beitrag von Kessia » 19. Februar 2019, 12:35

Petunie hat geschrieben:
18. Februar 2019, 22:30
Also folgere ich daraus, daß sie auf den Konservierungsstoff in der gekauften Panthenolsalbe (Bepanthen & Co) reagiert hatte.
Joko hat geschrieben:
18. Februar 2019, 23:03
Als ich noch Kaufprodukte benutzte, war ich überzeugt, Panthenol nicht vertragen zu können. Die Haut reagierte bei jeder Creme mit Reizungen und Ausschlag und Panthenol war in jeder enthalten.
Ich lese hier still mit, weil es mir und meiner Schwester genauso erging. In jeder Creme oder Salbe war Panthenol drinnen und auch wir denken, das wir dagegen allergisch sind.

Trotzdem habe ich mir Panthenol gekauft und probiere es aus, da in den 2 Rezepten aus Heikes Buch Panthenol enthalten war. Bis jetzt merke ich noch nichts, habe die Creme aber auch erst 2 oder 3 mal aufgetragen.

Wenn Panthenol nicht austauschbar ist, könnte ich es dann in den Rezepten einfach weglassen und die 0,5g auf die Wassermenge aufschlagen? Oder bekommt die Creme dann eine ganz andere Konsistenz?
In dem Cranberry-Hydro-Fluid z.B. das habe ich gerührt, erstmal mit dem Panthenol, um es zu testen. Aber sollte der Test negativ ausfallen, könnte ich es dann einfach weglassen?
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)


(Hat den Thread eröffnet)
Nelli
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 74
Registriert: 17. Januar 2019, 22:50
Wohnort: Bayern

Re: Kann man Panthenol ersetzen?

Ungelesener Beitrag von Nelli » 19. Februar 2019, 13:52

Ja, man kann es einfach durch Wasser ersetzen, auf die Konsistenz wirkt sich das nicht aus. Alternativen: siehe oben.
LG Nelli

Benutzeravatar

Kessia
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 352
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: Kann man Panthenol ersetzen?

Ungelesener Beitrag von Kessia » 19. Februar 2019, 14:08

Nelli hat geschrieben:
19. Februar 2019, 13:52
Ja, man kann es einfach durch Wasser ersetzen, auf die Konsistenz wirkt sich das nicht aus. Alternativen: siehe oben.
Danke! Das hilft mir sehr weiter. Sollte ich es nicht vertragen. Bis jetzt merke ich, wie gesagt, noch nichts. Vielleicht ist es auch wie bei euch und es bleibt so. Das wäre natürlich noch besser. :)
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)

Benutzeravatar

PatrickH
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 644
Registriert: 19. Januar 2017, 20:12

Re: Kann man Panthenol ersetzen?

Ungelesener Beitrag von PatrickH » 19. Februar 2019, 15:25

Quelle kann ich keine mehr nennen, aber bei Recherchen kam ich vor Monaten/Jahren mal über einen Artikel, bei dem Haare nach einem Bad in Panthenollösung deutlich dicker waren. Also so ganz aus der Luft gegriffen ist das nicht. :)


(Hat den Thread eröffnet)
Nelli
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 74
Registriert: 17. Januar 2019, 22:50
Wohnort: Bayern

Re: Kann man Panthenol ersetzen?

Ungelesener Beitrag von Nelli » 21. Februar 2019, 07:44

PatrickH hat geschrieben:
19. Februar 2019, 15:25
... Haare nach einem Bad in Panthenollösung deutlich dicker waren...
Mh, na das kann ich mir ja dan nicht entgehen lassen.. Ein Bad... dem würde dann eine Spülung im Anschluss ans Waschen wohl am nächsten kommen!?
Wenn ich einfach mal teste mit 5% plus 95 %Wasser. Muss ich dann den pH-Wert einstellen wenn ichs komplett verbrauche?
Für Panthenol wird pH 4-6 empfohlen...
LG Nelli

Benutzeravatar

Jumi
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 23
Registriert: 26. Dezember 2018, 11:09
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Kann man Panthenol ersetzen?

Ungelesener Beitrag von Jumi » 21. Februar 2019, 09:16

In Bezug auf die gewünschte heilende Wirkung fällt mir als Ersatz für Panthenol noch Calendula-Essenz bzw. Extrakt ein... da müsstest du aber vielleicht auch erst einmal testen, ob es vertragen wird. Die Verträglichkeit von Aloe Vera würde ich übrigens auch vorher prüfen. Ich hab's damals nicht gemacht - mein Gesicht sah aus wie ein Feuermelder :angry:
Liebe Grüße
Jumi


(Hat den Thread eröffnet)
Nelli
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 74
Registriert: 17. Januar 2019, 22:50
Wohnort: Bayern

Re: Kann man Panthenol ersetzen?

Ungelesener Beitrag von Nelli » 21. Februar 2019, 21:52

Oje, das klingt ja furchtbar. Bei Aloe Vera vermutet man sowas ja absolut nicht. Hoffentlich hast Du Dich schnell davon erholt.

Mein Mann scheint es aber zu vertragen, zumindest war das Shampoo damit besser als jedes andere vorher!

Ringelblume ist auch eine gute Idee. Ich hab da irgendwie ein Brett vorm Kopf, hatte mich so auf das Panthenol versteift, dass mir keine Alternativen eingefallen sind. Und nun hab ich so viel Auswahl. :yeah:
LG Nelli

Antworten