Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Hier geht es um Fragen rund um die Entwicklung und Optimierung von Shampoos, Conditionern, Haarfluids, Festigern und anderen Produkten für unsere Haare.

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten

Tueftlerin
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 134
Registriert: 29. September 2018, 18:52

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Tueftlerin »

Genau, das mache ich...bleibt immer noch das ideale Mischungsverhälnis herauszufinden...danke, Judy!
LG Tueftlerin

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Nine
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 910
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Nine »

Lilli hat geschrieben:
11. Januar 2020, 13:47
[...] Bar-Queens Judy und Nine (ganz lieben Dank an dieser Stelle dafür :love: ).
Wow! Danke für die "Adelung" :knutscher: (An Judys Queen-Status bestand ja eh kein Zweifel ;-) )

Grüessli Nine :D

Benutzeravatar

Lilli
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1054
Registriert: 8. März 2019, 14:01

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Lilli »

:knutscher: :rosefuerdich:

Liebe Grüße
Sylvia
Start each day with a grateful heart

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 7914
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Judy »

Nine hat geschrieben:
13. Januar 2020, 11:01
...
Wow! Danke für die "Adelung" :knutscher: (An Judys Queen-Status bestand ja eh kein Zweifel ;-) )

Grüessli Nine :D
Du Schlingel :knuff:

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Lilli
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1054
Registriert: 8. März 2019, 14:01

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Lilli »

Ihr Lieben,

habt ihr einen Tipp für mich, in welchem Verhältnis ich die 30 %-ige Zitronensäurelösung im Shampoobar (ich nehme 5 %) gegen Milchsäure austauschen könnte?

Ich vermute, dass ich Zitronensäure bzw. Zitronensäureester nicht so gut vertrage. Es scheint, dass Imwitor und auch GSC pof für meine unruhige Haut mit kleinen Pusteln verantwortlich sind - mit der Vergleichscreme mit der gleichen Rezeptur aber mit Emulsan wurde sie ganz schnell wieder ruhig. Deshalb würde ich bei meinem nächsten Bar gerne mal Milchsäure einsetzen.

Lieben Dank für eure Hilfe und liebe Grüße :rosefuerdich:
Sylvia
Start each day with a grateful heart

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Nine
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 910
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Nine »

@Lilli: Hast du Natriumlactat als Zutat mit dabei? Dann würde eben dieses mit der Milchsäure ja ein Puffersystem bilden, so dass der eigentliche Zweck, nämlich die pH-Wertansenkung zweck Glättung der Haarstruktur (nach dem Prinzip der "sauren Rinse") nicht zur Geltung käme. Mit Zitronensäure bildet sich keim Puffersystem, da sie nicht mit Na-Lactat "verwandt" ist.

Ansonsten kannst du Zitronen- durch Milchsäure 1:1 ersetzen.

Grüessli Nine

Benutzeravatar

Lilli
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1054
Registriert: 8. März 2019, 14:01

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Lilli »

Liebe Nine,

ja, da habe ich gar nicht daran gedacht :muslima:, lieben Dank dir. Ich müsste also die 5 % Natriumlaktat mit einem gleichwertigen Stoff ersetzen - aber womit? Irgendwie habe ich im Hinterkopf, dass das Natriumlaktat die Barhärte fördert, oder ist das falsch? Hättest du einen Tipp für mich?

Ganz lieben Dank :knutscher:
Sylvia
Start each day with a grateful heart

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Nine
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 910
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Nine »

@Lilly,

für die Bar-Härte ist Na-Lactat nicht nötig, du könntest also einfach einen anderen Hydratisierer (oder sonstigen pflegenden Wirkstoff deiner Wahl) einsetzen.
An Wirkstoffen habe ich 5 % Inulin, 5 % Natriumlaktat, 5 % 30%-ige Zitronensäurelösung, 2 % Pentavitin, 1 % D-Panthenol, 5 % Veggyker, 4 % Provit und 5 % Steinsalz dabei.
Dann mach´ich mal ´nen Vorschlag :D Ich würde D-Panthenol auf 2 erhöhen, 3 % Glycerin mit zu nehmen und noch 1% Haarguar (oder Haarsoft oder Sanfteen oder PCA Glyceryl Oleate, je nach dem, was du hast) - dann sollte es passen :-)

Viel Spaß beim probieren!
Grüessli Nine

Benutzeravatar

Lilli
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1054
Registriert: 8. März 2019, 14:01

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Lilli »

... und zum zweiten Mal heute, liebe Nine, :knutscher: :rosefuerdich:

Lieben Dank
Sylvia
Start each day with a grateful heart

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 7914
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Judy »

Nine hat geschrieben:
13. Januar 2020, 17:32
@Lilly,

für die Bar-Härte ist Na-Lactat nicht nötig...
Das sehe ich etwas anders, denn hier steht (und das ist die amerikanische Queen der Shampoo Bars):
The sodium lactate in the formula is not optional. This hardens the bars. You can go as high as 5% with this ingredient
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Nine
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 910
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Nine »

Judy hat geschrieben:
13. Januar 2020, 22:17

Das sehe ich etwas anders, denn hier steht (und das ist die amerikanische Queen der Shampoo Bars):
The sodium lactate in the formula is not optional. This hardens the bars. You can go as high as 5% with this ingredient
Liebe Judy,
hier sind wir offenbar mal nicht einer Meinung ;-)
Deine verlinkte Quelle habe ich mir angesehen, aber ich finde keine Begründung für die von dir zitierte Aussage. Direkt darüber (in der Originalquelle) heißt es sogar, dass hygroskopische Stoffe wie Glycerin und eben Na-Lactat bei hoher Luftfeuchtigkeit die Härte des Bars vermindern:
Humidity will affect your bars, especially if you’ve been using glycerin, sodium lactate, or another humectant.
Unabhängig davon (ich kannte diese Quelle vorher nicht) ist es vor allem meine persönliche Erfahrung, aus der sich überhaupt nicht ableiten lässt, dass Na-Lactat aus Gründen der Festigkeit benötigt wird: Mein "Proteinshampoo" enthält gar kein Na-Lactat, das "Volumenshampoo" jedoch 3,8 % und "Sylt" 4 % und alle sind völlig problemlos bezüglich der Festigkeit, auch nach mehrmaliger Benutzung. Auch aus chemisch/physikalischer Sicht vermag ich nicht zu erkennen, in welcher Weise Na-Lactat einen zu weichen Bar fester machen können sollte? ;-)

Hast du denn persönlich andere Erfahrungen gemacht mit/ohne Na-Lactat im Bar?

Liebe Grüße
Nine

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 7914
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Judy »

Da muss ich sagen, dass ich es so von dort übernommen habe - ich habe ja ein Gemisch aus Sodium Lactate, Glycerin & Citric Acid Solution immer mit dabei.
Vielleicht kommt es von der Seifenmanufaktur, da beim Sieden die Zugabe von Sodium Lactate Seife härter macht - eventuell hängt das bei den Bars dann mit dem SCI zusammen, aber die chemischen Vorgänge weiß ich leider auch nicht.
Ich bin jedenfalls immer gut damit gefahren.
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Nine
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 910
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Nine »

Danke für deine Antwort, Judy!

Vielleicht gibt es ja noch weitere Erfahrungen dazu?
Allseits liebe Grüße,
Nine


varney
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 280
Registriert: 2. März 2019, 09:56
Wohnort: Pfalz

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von varney »

Ich kann leider nichts Konstruktives beitragen, lese aber sehr interessiert mit. Bis jetzt sind alle Bars fest, egal ob mit oder ohne Natriumlaktat.
Meine persönliche Erfahrung beim Seifesieden ist übrigens, dass das Natriumlaktat der Seife eine glattere und damit glänzendere Oberfläche gibt. Weder in der Härte, noch in der Stabilität habe ich für mich bis jetzt Unterschiede feststellen können.

Das sind meine persönlichen Erfahrungen. Bin gespannt auf die anderen Meinungen.

Liebe Grüße
varney

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 7914
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Judy »

Vielleicht ist es ja gar nicht unbedingt notwendig - wenn ich so im Netz lese, gibt es sehr verschiedene Meinungen (aber leider keine Erklärungen) für bzw. gegen die Verwendung von NaLa in Syndet Bars...
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


Korsin
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1042
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Korsin »

Das ist das Problem liebe Judy, liebe Nine, liebe Alle,
Ich habe auch schon mit und ohne Nala experimentiert (kein Einfluss auf die Härte). Aber meiner Meinung nach ist das alles nicht viel Wert, solange das nicht wirklich vergleichbare Versuchsreihen mit nur einzelnen veränderten Komponenten sind. Und selbst dann.... Wie du schon sagtest, es fehlt die Erklärung. Mir scheint auch, dass da einfach Mal vom Seifensieden etwas übernommen worden ist. Aber WISSEN tu ich das natürlich nicht :popcorn:
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Nine
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 910
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Nine »

Korsin hat geschrieben:
14. Januar 2020, 13:40
Das ist das Problem liebe Judy, liebe Nine, liebe Alle,
Aber meiner Meinung nach ist das alles nicht viel Wert, solange das nicht wirklich vergleichbare Versuchsreihen mit nur einzelnen veränderten Komponenten sind.
Hallo liebe Korsin,

ich denke, ich weiß, was du meinst und stimme dir da dem Grundsatz nach auch zu.

Aber hier ist es doch dem Augenschein nach anders: Wenn der Erfahrung nach kein Einfluss von NaLa auf die Barhärte festzustellen ist, dann hat NaLa keinen Einfluss auf die Barhärte :D Dein Einwand käme zum Tragen, wenn jemand eine Rezeptur geändert hat und nun - u.a. mit NaLa - der Bar weich bleibt. Dann wäre die erste Frage natürlich, ob noch anderes geändert wurde, bevor man es dem NaLa "in die Schuhe schiebt".

Also, solange mir keiner das Gegenteil berichtet, halte ich Natriumlactat für festigkeitstechnisch unauffällig :D

Grüessli Nine


varney
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 280
Registriert: 2. März 2019, 09:56
Wohnort: Pfalz

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von varney »

Ja liebe Korsin, dass kam mir auch in den Sinn. Ist Kosmetische Chemie ein extra Studienfach. Da muss es doch auch Diplom- und Doktorarbeiten geben. Das ist doch eine ganz typische Fragestellung (zumindest für diejenigen, die Bars selber rühren :lupe:)
Ich hatte mal kurz nach Fachliteratur (kosmetische Chemie) geschaut, da habe ich auf die Schnelle nur Bücher zur Organik gefunden.
Ich werde noch mal schauen (morgen vielleicht, ich muss gleich weg) , was Heike in ihrem Buch so als Quellen angibt. Das Wissen muss doch irgendwo existieren.

Liebe Grüße
varney


Korsin
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1042
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Korsin »

:knuddler: weia... Ist es kompliziert....
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin

Benutzeravatar

Rautgundis
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1866
Registriert: 8. Januar 2017, 12:42
Wohnort: BW

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Rautgundis »

:hallihallo: Heute habe auch einen ersten Bar-Versuch gewagt. Ein ganz großes Dankeschön an Nine für die Rezepte!!!
Wie lange nach der Herstellung lasst ihr euer Bar trocknen, bis ihr es verwendet?
Es grüßt herzlichst Heike

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Nine
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 910
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Nine »

Rautgundis hat geschrieben:
17. Januar 2020, 17:02
:hallihallo: Heute habe auch einen ersten Bar-Versuch gewagt. Ein ganz großes Dankeschön an Nine für die Rezepte!!!
Wie lange nach der Herstellung lasst ihr euer Bar trocknen, bis ihr es verwendet?
Na, gerne doch ;-) Und ohne euch alle und speziell Judy wäre ich doch eh`nie zu den Rezepturen gekommen! Da gebe ich doch sehr gerne zurück.

Zu deiner Frage: Bei mir kommen sie nach dem ins-Förmchen-Spachteln kurz in den Gefrierer (so eine runde halbe Stunde, bei einem einzelnen Bar reichen sicher auch schon 10 oder 15 Minuten, sie müssen ja nicht durchfrieren, sondern nur kalt werden), dann werden sie noch in der Form (wegen der Kondenswasserbildung!) umgedreht (oder abgedeckt) auf Raumtemperatur gebracht, und dann, wenn die Silikonform trocken ist (also nichts mehr kondensiert), ausgeformt. Manchmal habe ich sie dann direkt verpackt (wenn´s eilig war; ich hatte einer Kundin sogar mal einen direkt aus dem Gefrierer holen müssen ;-) ), sonst ist mein idealer Rhythmus so, dass ich sie über Nacht noch stehen lasse. Am nächsten Tag sind sie perfekt zum Einpacken und natürlich auch zum Verwenden :D

Ich bin gespannt, wie sie dir gefallen!
Grüessli Nine


varney
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 280
Registriert: 2. März 2019, 09:56
Wohnort: Pfalz

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von varney »

Hallo liebe Heike,

ich habe die Bars nach Nines Rezepten unmittelbar nach dem Auskühlen verwendet, zumindest angewaschen.
Die müssen im Gegensatz zu Seifen ja nicht reifen.

Liebe Grüße
varney

Benutzeravatar

Rautgundis
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1866
Registriert: 8. Januar 2017, 12:42
Wohnort: BW

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Rautgundis »

@Nine
@Varney
DANKE für Eure schnellen Antworten. Das ist super Timing, meine Haare geben Anlass zur baldigen Reinigung, dann kann ich morgen schauen, ob ich ein taugliches Produkt hinbekommen habe :happy:
Es grüßt herzlichst Heike


varney
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 280
Registriert: 2. März 2019, 09:56
Wohnort: Pfalz

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von varney »

Liebe Heike,

hast du es schon ausprobiert? Was sagen deine Haare?

Liebe Grüße
varney

Benutzeravatar

Rautgundis
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1866
Registriert: 8. Januar 2017, 12:42
Wohnort: BW

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Rautgundis »

varney hat geschrieben:
20. Januar 2020, 06:24
Liebe Heike,

hast du es schon ausprobiert? Was sagen deine Haare?

Liebe Grüße
varney
Ja habe ich, schön, dass du nachfragst, liebe Varney! :knutscher:
Es hat super funktioniert :fred: und ich vertrage das Tensid (SLMI) gut. Allerdings möchte ich unbedingt noch mehr Konditioner-Wirkung einbauen, da meine Haare nach erstem Gebrauch zu trocken sind! Aber das ist ja durchaus machbar. :happy: Wollte mich halt vorsichtig rantasten, um nicht mit -klätschigen- Haaren unterwegs zu sein.
Es grüßt herzlichst Heike


varney
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 280
Registriert: 2. März 2019, 09:56
Wohnort: Pfalz

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von varney »

Hallo Heike,

genau das hatte ich ja auch und deshalb hier ja extra deswegen nochmal hier nachgefragt. Neben dem für mich sehr wichtigen Hinweis auf Pentavitin, meinte Nine, dass es auch bei ihr eine gewisse Umgewöhnungszeit gab, in der die Haare sehr trocken waren.
Ich habe jetzt einige Male mit dem Bar gewaschen und ich empfinde meine Haare als nicht mehr so trocken wie am Anfang.
Ich kann für meine Haare also Nines Erfahrung bestätigen.
Nichtsdestrotrotz benutze ich meine Nachtcreme als Kämmhilfe für die Spitzen und habe das Gefühl, dass das meine Haare mögen. Ab und zu benutze ich Brokkolisamenöl, aber eher selten.

Liebe Grüße
varney

Benutzeravatar

Rautgundis
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1866
Registriert: 8. Januar 2017, 12:42
Wohnort: BW

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Rautgundis »

@Varney :rosefuerdich:
DANKE für deinen Hinweis. Hatte ich irgendwie überlesen beim Studium dieses umfangreichen Threads. Interessant, dass es auch hier eine Umgewöhnungsphase gibt. Wenn die Haare nach dieser Umgewöhnung nicht genug Gripp haben, könnte ich die Rezeptur ja wieder ändern. Nach dem Waschen mit Shampoo knete ich bisher immer ein paar Tropfen Arganöl in die Spitzen. Das habe ich auch nach der ersten Verwendung meines Bar gemacht. Hat aber nicht gereicht.
Vor Jahren hatte ich mal ein Shampoobar gekauft, das Haar fühlte sich gut an, aber ich habe das Tensid nicht vertragen.
Also selber machen und experimentieren. :lupe:
Es grüßt herzlichst Heike

Benutzeravatar

Adorabelle
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 272
Registriert: 18. August 2019, 14:00
Wohnort: Saarland

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Adorabelle »

Huhu Ihr Lieben,

ich habe Nines All-in-one Sylt mit leichten Abwandlungen gerührt und mir beim Herstellen der erste Mal auch richtig Zeit gelassen, damit auch ja alles gut durchmischt und geschmolzen und homogen ist. Ich kann nur sagen, ich bin an meine Grenzen gestoßen - also was die Geduld angeht. Kann aber auch sein, weil ich unter dieser Atemmaske immer mit leichten Erstickungsanfällen zu kämpfen habe. :fahne:
Jedenfalls - und das ist ja das Wichtigste - Sylt is cool! Meine kurzen Seidenhuhnhaare sind wirklich richtig quietschesauber und gerade richtig kontitioniert, dass sie nicht rumfliegen, aber eben auch nicht klätschen.

Danke für dein tolles Rezept, Nine. :blumenfuerdich:

Mein Rezept sieht so aus:
Dusch_ Shampoobar nach Nines Sylt.jpg

LG Katja
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Liebe Grüße, Adorabelle

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Nine
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 910
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Nine »

Adorabelle hat geschrieben:
20. Januar 2020, 15:49

Jedenfalls - und das ist ja das Wichtigste - Sylt is cool!
Danke für dein tolles Rezept, Nine. :blumenfuerdich:


LG Katja
Da freue ich mich aber jetzt :argverlegen:!!

:knutscher: Nine

Benutzeravatar

Adorabelle
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 272
Registriert: 18. August 2019, 14:00
Wohnort: Saarland

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Adorabelle »

Gerne, Liebes. :bussi: Nachdem ich seit meinem Forenstart insbesondere diesen Thread mitverfolge und dank deinem und Judys unermüdlichem Einsatz und eurer Geduld so allmählich verstanden habe, wie was funktioniert und worauf es ankommt, darf man euch auch ruhig ein bisschen huldigen. :knicks:

LG Katja
Liebe Grüße, Adorabelle

Antworten