Rezepte/Mengen berechnen

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Antworten
Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
LariLara
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 10
Registriert: 13. Juni 2018, 17:38

Rezepte/Mengen berechnen

Ungelesener Beitrag von LariLara » 21. Juli 2018, 19:42

Hallo liebe Rührprofis,

ich experimentiere gerade mit eigenen Rezepturen und habe dazu ein paar grundsätzliche Fragen:
Wie finde ich die für bestimmte Komponenten beste Dosierung? zum Beispiel bei einem wenn ich ein Wirkstofföl verwenden will. Woher weiß ich welche Dosierung bei dem Öl gut ist und auch wirklich etwas bringt? Auf Olionatura gibt es ja für viele Komponenten Dosierungshinweise, aber eben nicht für alle und bei Ölen als Wirkstoff oft gar nicht.

Wenn ich den Rezepterechner verwenden möchte: Wo muss ich Wirkstoffe, wie zB Panthenol oder Vitamin E dazuzählen? Zur Fett- oder zur Wasserphase? Gibt es da eine Faustregel?

Und die letzte Frage: ich habe eine eigene Lotion zusammengemischt und anfangs sieht die auch wunderbar aus. Schön emulgiert und gleichmäßig. Nach einem Tag setzt sich aber dann ein Teil des Öls vom Rest ab und steht oben auf. Nicht viel aber doch deutlich. Was habe ich da falsch gemacht? Zu wenig Emulgator? Falsche Temperaturen?

Schon mal im Voraus Danke für Eure Hilfe!
LG,
Lara

Benutzeravatar

Ari
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 297
Registriert: 18. Februar 2015, 20:54

Re: Rezepte/Mengen berechnen

Ungelesener Beitrag von Ari » 21. Juli 2018, 19:49

Ich meine, daß auf Olionatura steht, Wirkstofföle sollten nicht mehr als 10% der Ölmischung ausmachen.
Fettlösliche Wirkstoffe wie Vitamin E zählen zur Fettphase, wasserlösliche zur Wasserphase.
Liebe Grüße, Ari

Benutzeravatar

flidibus
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1722
Registriert: 18. März 2016, 19:39
Wohnort: München

Re: Rezepte/Mengen berechnen

Ungelesener Beitrag von flidibus » 21. Juli 2018, 19:54

Richtig. Laut olionatura (Basiswissen Ölgruppen) können Wirkstofföle 5 - 10% der Ölmischung ausmachen.
Wirkstoffe zur Wasserphase.
Bei der Trennung kann sowohl zu wenig Emulgator ( Tipp: im Emulgatorrechner nachprüfen) als auch die falsche Temperatur die Ursache sein.
Liebe Grüße
Flidibus

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 12820
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Rezepte/Mengen berechnen

Ungelesener Beitrag von Helga » 21. Juli 2018, 20:14

LariLara hat geschrieben: ich habe eine eigene Lotion zusammengemischt und anfangs sieht die auch wunderbar aus. Schön emulgiert und gleichmäßig. Nach einem Tag setzt sich aber dann ein Teil des Öls vom Rest ab und steht oben auf. Nicht viel aber doch deutlich. Was habe ich da falsch gemacht? Zu wenig Emulgator? Falsche Temperaturen?
Aus der Ferne schwer zu beurteilen, stell doch mal Dein Rezept ein :)
Mit welchem Gerät rührst Du?
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Jytte
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3036
Registriert: 17. Oktober 2015, 19:48
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Rezepte/Mengen berechnen

Ungelesener Beitrag von Jytte » 21. Juli 2018, 20:24

LariLara hat geschrieben:
21. Juli 2018, 19:42
Hallo liebe Rührprofis,
Liebe LariLara, ich verstehe Deine ungebremste Neugier sowie Deinen Tatendrang :attacke: , leider können wir Deinen vielfältigen Fragen nicht auf die Schnelle beantworten, und ich bremse Dich mal aus. :stop: Du wirst Zeit und Muße benötigen um alles zu verstehen. Bleib geduldig hier, Du bist herzlich willkommen, lese alles, was Dir zur Verfügung steht, beteilige Dich im Forum soweit Du magst und Du wirst mehr und mehr Licht im Dunkeln erkennen. Es lohnt sich.
Liebe Grüße Jytte

"Im Garten des Lebens ist Humor der beste Dünger" ( Heinrich Heine)

Benutzeravatar

toshka
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3665
Registriert: 5. März 2013, 14:16
Wohnort: Halle
Kontaktdaten:

Re: Rezepte/Mengen berechnen

Ungelesener Beitrag von toshka » 22. Juli 2018, 08:22

Liebe Laura, ich kann es erzählen, wie ich es mache. Ich habe mich auch am Anfang viel mit Eisatzkonzentration beschäftigt. Jetzt ist meine Startegie - weniger ist mehr.

Ich nehme immer die minimal empfohlene Einsatzkonzentration. Es sei denn, es ist eine Handcreme oder eine therapeutische Formulierung. 1% Urea in einer Hand/Fußcreme hat ja nicht wirklich Sinn :-)

Von den Wirkstoffölen nehme ich 2% von der Gesamtformulierung. Oder ich mache mir eine Ölmischung und mische ein-zwei Tropfen davon mit meiner normalen Pflege in der Handfläche und das auch nicht jeden Tag, sondern ein-zwei Mal die Woche.

Dass die Creme sich trennt, gibt es mehrere Ursachen. Nicht schnell genug, nicht lange genug, nicht heiß genug emulgiert oder zu wenig Emulgator. Kleiner Tipp - 0,2% Xanthan stabilisiert die Emulsion ganz gut.
Liebe Grüße
toshka

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 29384
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Rezepte/Mengen berechnen

Ungelesener Beitrag von Heike » 22. Juli 2018, 10:26

LariLara hat geschrieben:
21. Juli 2018, 19:42
ich experimentiere gerade mit eigenen Rezepturen und habe dazu ein paar grundsätzliche Fragen:
Wie finde ich die für bestimmte Komponenten beste Dosierung? zum Beispiel bei einem wenn ich ein Wirkstofföl verwenden will. Woher weiß ich welche Dosierung bei dem Öl gut ist und auch wirklich etwas bringt? Auf Olionatura gibt es ja für viele Komponenten Dosierungshinweise, aber eben nicht für alle und bei Ölen als Wirkstoff oft gar nicht.
In Rohstoffportraits stehen Empfehlungen. Auch fertige Formulierungen geben Hinweise, welche Einsatzkonzentrationen sinnvoll sein können oder sich offenbar bewährt haben. Auf Olionatura findest Du sehr viele Hintergrundinformationen (unter dem sprechenden Menuepunkt »Basiswissen«).
Wenn ich den Rezepterechner verwenden möchte: Wo muss ich Wirkstoffe, wie zB Panthenol oder Vitamin E dazuzählen? Zur Fett- oder zur Wasserphase? Gibt es da eine Faustregel?
Dabei hilft Dir der Rechner selbst:
Ganz groß ist er in Fett- und Wasserphase unterteilt.
In diesen beiden Bereichen sind wiederum Überschriften zu finden, die die Phasen weiter unterteilen.
Dort siehst Du auch die Wirkstoffe als Teil der Wasserphase.
Hier ist ein Basis-Beitrag, der Dir erläutert, was das mit diesen Phasen auf sich hat und wann man was und warum zur einen oder anderen zählt.

Liest Du auf dem Smartphone? Optimal ist mindestens ein Tablet PC oder ein Desktop PC. Smartphones sind praktische Tools für viele Lebenssituationen, aber sie bieten keinen optischen, gut strukturierten Überblick. Das menschliche Auge will im Überblick sehen, damit es verstehen, zuordnen, begreifen kann.
Und die letzte Frage: ich habe eine eigene Lotion zusammengemischt und anfangs sieht die auch wunderbar aus. Schön emulgiert und gleichmäßig. Nach einem Tag setzt sich aber dann ein Teil des Öls vom Rest ab und steht oben auf. Nicht viel aber doch deutlich. Was habe ich da falsch gemacht? Zu wenig Emulgator? Falsche Temperaturen?
Das kann ich erst beurteilen, wenn ich die Rezeptur kenne und die exakte Herstellungsweise (dazu gehören auch Temperaturen, Hinweise zum Rührgerät, Rührdauer, pH-Wert des Endprodukts). Bitte alle Zutaten in % angeben und beim Niederschreiben optisch strukturieren. Ich nehme dafür gerne den Rezepte-Rechner, aus dem ich das Ergebnis hier hineinkopiere und mit mit Formatierungen (fett, unterstrichen usw.) so aufbereite, dass man sie gut überblicken kann. Der Vorteil ist, dass alle Rohstoffe bereits sinnvoll gegliedertund mit ihren Anteilen in Gramm und Prozent angegeben sind. Da kann man alles auf einem Blick übersehen und besser helfen.
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
LariLara
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 10
Registriert: 13. Juni 2018, 17:38

Re: Rezepte/Mengen berechnen

Ungelesener Beitrag von LariLara » 22. Juli 2018, 11:22

Oh wow, ich bin überwältigt von den vielen helfenden Antworten.
Vielen Dank dafür!

Die Infos zu den Wirkstoffölen auf Olionatura muss ich dann wohl tatsächlich übersehen haben.
Ich glaube Heike hat es gut auf den Punkt getroffen: Habe viel mit dem Smartphone gelesen und wenn ich mir die Seite so am PC anschaue ist das wirklich alles etwas übersichtlicher und besser zu erfassen :)
Ich werde mich daher wohl einfach nochmal etwas bremsen, auch wenn es schwer fällt, und nochmal in Ruhe am PC lesen.

Danke auch für die Hinweise bzgl. meiner Emulsion. Ich kann da jetzt gar nicht so genau benennen, bei welchen Temperaturen ich da genau gemischt habe. Ich werde auch hier wohl nochmal das Tempo raus nehmen und von Vorne beginnen.

In diesem Zusammenhang eine Frage an Heike: wann wird denn Dein Buch wieder verfügbar sein?
Sorry, wenn ich da gleich so mit meinen Fragen mit der Tür ins Haus gefallen bin, aber ihr kennt das ja sicher, wenn man so vor Tatendrang übersprudelt oder? :)

LG,
Lara

Benutzeravatar

Mondenkind
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 312
Registriert: 12. Juni 2018, 17:48
Wohnort: Gangelt

Re: Rezepte/Mengen berechnen

Ungelesener Beitrag von Mondenkind » 22. Juli 2018, 14:54

In der Wartezeit auf das Buch hab ich einen ganzen Ordner der Informationen auf der Olionaturaseite ausgedruckt. Ich mag so "handfeste" Blätter, auf denen mittlerweile viele Zusatznotizen stehen und immer wieder Querverweise. Mir hat das sehr geholfen, tut es noch, auch mit den Büchern. Vielleicht ist das was für dich 😊
Es grüßt Euch herzlich,
Nadja

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 29384
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Rezepte/Mengen berechnen

Ungelesener Beitrag von Heike » 22. Juli 2018, 14:56

LariLara hat geschrieben:
22. Juli 2018, 11:22
In diesem Zusammenhang eine Frage an Heike: wann wird denn Dein Buch wieder verfügbar sein?
Das Handbuch »Naturkosmetik selber machen« kommt im Herbst wieder. Es ist im Wesentlichen ein Nachdruck, ich werde es dennoch kurz inhaltlich prüfen und überlegen, wie ich eventuell mit den »neuen« Phantasiebezeichnungen der Tego®-, Dermosoft®- und Dermofeel®-Produkte umgehe … wobei die INCI ja schon aussagekräftig sind. :-)
Ich kann da jetzt gar nicht so genau benennen, bei welchen Temperaturen ich da genau gemischt habe. Ich werde auch hier wohl nochmal das Tempo raus nehmen und von Vorne beginnen.
Temperaturen sind bei der Emulgierung der Phasen sehr wichtig, da hat jeder Emulgator seine Präferenzen. Ist diese zu kalt, wird's oft nichts. :-)
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Manjusha
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2866
Registriert: 6. März 2015, 05:26

Re: Rezepte/Mengen berechnen

Ungelesener Beitrag von Manjusha » 22. Juli 2018, 14:59

Heike, der Link funktioniert leider nicht, hätte ihn nämlich schon gesucht. :)
Liebe Grüße
Manjusha

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 29384
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Rezepte/Mengen berechnen

Ungelesener Beitrag von Heike » 22. Juli 2018, 15:18

Manjusha hat geschrieben:
22. Juli 2018, 14:59
Heike, der Link funktioniert leider nicht, hätte ihn nämlich schon gesucht. :)
Danke, mein Liebelein. :schmatz: Ich hatte aus Versehen nicht den Link, sondern einen Satzteil im Cache, weil ich mal wieder umformuliert habe.

Jetzt ist alles richtig. :-)
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Manjusha
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2866
Registriert: 6. März 2015, 05:26

Re: Rezepte/Mengen berechnen

Ungelesener Beitrag von Manjusha » 22. Juli 2018, 15:19

ICH sage Dankeschön! :daisy:
Liebe Grüße
Manjusha

Antworten