Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Hier geht es um Rezepturentwicklungen rund um Shampoos, Conditioner, Haarfluids, Festiger und anderen pflegenden und stylenden Produkten für unsere Haare.

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten

Sunnyi
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 56
Registriert: 10. November 2019, 07:38

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Sunnyi » 2. Dezember 2019, 08:45

Ulrike hat geschrieben:
2. Dezember 2019, 08:12
Jetzt noch ein wenig Zimt-Duft und die passende Ausstechform ....
Ich kann Zimt nicht riechen :zwinker: aber sie waren ja schon beduftet. Und der Duft ist noch da.
Gleich werde ich mal ein Exemplar mit in die Dusche nehmen und schauen ob's Shampoo, Duschbar oder beides wird. :)


Lilli
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 473
Registriert: 8. März 2019, 14:01

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Lilli » 2. Dezember 2019, 10:00

Oder du stellst dir vor, sie wären Amarettini und singst "o sole mio" unter der Dusche :D.

Liebe Grüße
Sylvia
Start each day with a grateful heart


Sunnyi
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 56
Registriert: 10. November 2019, 07:38

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Sunnyi » 4. Dezember 2019, 20:30

:cry: ich werde noch wahnsinnig... Sie werden nicht hart! Ich hab sie jetzt genau nach Judy's Rezept gemacht, auch so verarbeitet. Ich hab 2gr. weniger Sole rein gemacht.
Und dann 3 Stunden in den Tiefkühler, ausgeformt und jetzt liegen sie hier schon seit gestern Abend und werden einfach nicht fest.
Ich glaub ich geb's auf :frown: :nixweiss:

Doofer Tag!
Zusätzlich hatte ich noch die glorreiche Idee :wall: , Wasser in der Mikrowelle abzukochen, damit ich nicht so große Mengen verschwenden muss im Topf. Hat gut geklappt, so ne Minute lang dann gab's n Knall :eek:
Naja. Also keine gute Idee.
Ich hoffe ihr hattet jetzt wenigstens etwas zum schmunzeln ;-)


Spicy
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 238
Registriert: 5. August 2016, 15:55

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Spicy » 4. Dezember 2019, 21:17

Hallo Sunnyi,

welches Rezept von Judy hast du denn genommen?

Ich möchte meine Bars gerne auch fester. Ich nehme mehr Kakaobutter und andere feste Buttern als flüssige Öle.
Ich habe aber auch trockene Kopfhaut und Haare.
Vielleicht wäre das ja auch eine Möglichkeit für Dich.
Liebe Grüße
Spicy

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 7169
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Judy » 4. Dezember 2019, 22:36

Liebe Sandra,
das verstehe ich jetzt nicht...
Wenn ich die „Aufschmelzmethode“ benutze, wird diese Formulierung immer hart.
Hast du Milchpulver oder Kaolin genommen?
Hast du Natriumlaktat mit an Bord?
Da weiß ich auch nicht weiter...
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


Korsin
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 820
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Korsin » 4. Dezember 2019, 23:00

Hallo Sunnyi,
Willkommen im Club, doofen Tag hatte ich auch, mit Tendenz zur doofen Woche :pfeifen: ....
Das mit dem Wasser aufkochen in der Mikrowelle mache ich schon ziemlich lange, einfach um Strom zu sparen (bisschen Umwelt Gedanke). Das mit dem Knall ist vermutlich passiert, weil das Wasser dazu tendiert in der Mikrowelle ziemlich schlagartig zum Kochpunkt zu kommen. Die Luftblasen steigen dann mehr oder weniger explosionsartig empor, was eben knallt, schäumt und meist auch dazu führt, dass nichts mehr übrig ist von dem frisch aufgekochten Nass.
Dagegen hilft am besten ein breites Gefäß und eine Glasstab, den man hinein stellt (ich nehme an, dass löst die Oberflächenspannung, aber vielleicht weiß Nine mehr?). Außerdem erhitze ich wirklich nur im 30sek Takt bis es sprudelnd kocht. Erst dann kann man Mal 1 min einstellen oder mehr.

Ach so, gegen zu weiche Bars hilft ganz zur Not auch Mal der Micro Tip: 30sek am besten auf Backpapier. Wenn sie nicht zu ölhaltig waren.
Viel Glück und auf einen besseren Tag morgen :knuddel:
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin


Sunnyi
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 56
Registriert: 10. November 2019, 07:38

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Sunnyi » 5. Dezember 2019, 08:17

Ich denke ich werde es auch nochmal mit etwas mehr Öl bzw Buttern versuchen. Ich fand es sehr wenig um 50gr. SCI darin aufzuschmelzen. Aber da könnte tatsächlich der Fehler bei mir liegen. Da war ich wahrscheinlich nicht ausdauernd genug.
Ich hab Kaolin verwendet.

Mit dem Wasser war das sehr interessant. Ich hab rein geschaut dabei. Es fing an zu kochen, hörte plötzlich auf und dann kam der Knall.
Ich denke ich steige lieber wieder auf Topf um :argverlegen:

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 7169
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Judy » 5. Dezember 2019, 09:26

Oder du könntest das SCI nicht in der FP sondern in der heißen WP quellen lassen („aufschmelzen“) und dann die geschmolzene FP dazu.
So habe ich mal meinen letzten Versuch gemacht und das hat (auch) prima funktioniert!
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


Sunnyi
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 56
Registriert: 10. November 2019, 07:38

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Sunnyi » 5. Dezember 2019, 09:58

Judy hat geschrieben:
5. Dezember 2019, 09:26
Oder du könntest das SCI nicht in der FP sondern in der heißen WP quellen lassen („aufschmelzen“) und dann die geschmolzene FP dazu.
:-a das hört sich auch gut an. Mach ich heute Abend mal. Es wird mir keine Ruhe lassen bis ich es hinbekommen habe!

Danke Dir :bluemchen:

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 7169
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Judy » 5. Dezember 2019, 12:40

Good luck, meine Liebe!
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Nine
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 595
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Nine » 5. Dezember 2019, 15:49

Korsin hat geschrieben:
4. Dezember 2019, 23:00
Dagegen hilft am besten ein breites Gefäß und eine Glasstab, den man hinein stellt (ich nehme an, dass löst die Oberflächenspannung, aber vielleicht weiß Nine mehr?).
Na, wenn du mich so fragst ... :-)

Das Glasstäbchen erfüllt hier eine Funktion wie Siedesteinchen: Es bietet eine "Blasenentstehungsfläche" an (bei porösen Steinchen ist der Effekt noch ausgeprägter als beim vergleichsweise glatten Glasstab), so dass eben viele kleine Bläschen entstehen, die dann langsam wachsen und aufsteigen, als plötzlich die eine Große mit dem lauten Knall. ;-)

Geht natürlich auch mit schmutziger (Tee-)Tasse, scheidet aber für uns beim Cremerühren aus hygienischen Gründen aus :-D

Grüessli Nine


Sunnyi
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 56
Registriert: 10. November 2019, 07:38

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Sunnyi » 5. Dezember 2019, 16:42

Also war der Siedepunkt quasi überschritten? (Nehme ich einfach mal an), es bildete sich zu schnell eine große Blase die den Knall gab?!
Dann werde ich das mit dem Glasstab mal versuchen. Ich hab jetzt tatsächlichn bissl Schiss die Küche hoch zu jagen :argverlegen:

Benutzeravatar

Nine
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 595
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Nine » 5. Dezember 2019, 17:39

er war in Verzug, der Siedepunkt....

Ja, Glasstab oder vlt. mal in der Apotheke fragen, ob die einem mal drei, vier Siedsteinchen schenken würden.

Grüessli Nine


Korsin
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 820
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Korsin » 5. Dezember 2019, 18:37

:yeah: :flehan: vielen Dank liebe Nine.
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin


Sunnyi
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 56
Registriert: 10. November 2019, 07:38

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Sunnyi » 5. Dezember 2019, 19:51

Nine hat geschrieben:
5. Dezember 2019, 17:39
er war in Verzug, der Siedepunkt....

Ja, Glasstab oder vlt. mal in der Apotheke fragen, ob die einem mal drei, vier Siedsteinchen schenken würden.

Grüessli Nine
:daisy: ja, vielen Dank für die Aufklärung und ich werde mal ganz lieb fragen in der Apotheke.
Diese Steinchen kann man dann immer wieder benutzen?
Toll.

Dann besteht ja noch Hoffnung für meine Küche :vollirre:

Benutzeravatar

GartenEden
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1429
Registriert: 17. Mai 2017, 07:03
Wohnort: Im Schwäbischen

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von GartenEden » 5. Dezember 2019, 20:35

Liebe Sandra,
Sunnyi hat geschrieben:
5. Dezember 2019, 19:51
Diese Steinchen kann man dann immer wieder benutzen?
ja, die Siedesteine (meist Silikatgesteine) kann man immer wieder benutzen, man sollte sie aber vorher trocknen, damit sie wieder Luft einschließen können. Mit Glaspulver, Glasperlen mit rauer Oberfläche oder Glasbruch geht das auch. Sie machen dasselbe. Als Glasperlen heißen sie dann passend Siedeperlen. Sie haben eine raue Oberfläche und sind nicht mit :D Murmeln zu verwechseln.... :blahblah:
Viele Grüße, Daniela
"Wer nicht weiß, wohin er will, der darf sich nicht wundern, wenn er ganz woanders ankommt." - Mark Twain


Sunnyi
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 56
Registriert: 10. November 2019, 07:38

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Sunnyi » 5. Dezember 2019, 22:55

GartenEden hat geschrieben:
5. Dezember 2019, 20:35
Liebe Sandra,
Sunnyi hat geschrieben:
5. Dezember 2019, 19:51
Diese Steinchen kann man dann immer wieder benutzen?
Sie haben eine raue Oberfläche und sind nicht mit :D Murmeln zu verwechseln.... :blahblah:
Aber eine zerbrochene Murmel würde gehen...oder? Nur rein theoretisch :lupe:

Benutzeravatar

GartenEden
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1429
Registriert: 17. Mai 2017, 07:03
Wohnort: Im Schwäbischen

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von GartenEden » 7. Dezember 2019, 06:58

Ja, ABER dann hast du Glasstückchen im Wasser, was du ja weiter nutzen möchtest - in der THEORIE ist das eine Möglichkeit, aber technisch, praktisch eher nein. Siedeperlen oder Siedesteine kann ich dir hingegen sehr empfehlen.
Viele Grüße, Daniela
"Wer nicht weiß, wohin er will, der darf sich nicht wundern, wenn er ganz woanders ankommt." - Mark Twain


Korsin
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 820
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Korsin » 7. Dezember 2019, 10:42

Ich deshalb benutze einen ollen (im Sinne von nicht mehr brauchbar) Glasstab, der mir Mal runter gefallen ist und an dessen abgesplitterter Spitze sich prima das Geschehen abspielen kann. Man bekommt ihn halt ohne Pinzette etc. auch schwupps wieder raus aus dem Wasser. Und JA: er ist auf lose Teile kontrolliert und wird jedesmal sorgfältig desinfiziert. Ich habe festgestellt, dass er bei mir im kleinen Becherglas genügt.
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin

Benutzeravatar

Marianna
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 20
Registriert: 10. November 2019, 19:40
Wohnort: München

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Marianna » 8. Dezember 2019, 17:05

Liebe Judy,

letzte Woche habe ich eine Shampoo-Bar nach deinem Rezept mit SCI gerührt. Ich habe nur kleine Änderungen vorgenommen, denn ich hatte nicht alle Rohstoffe. Ich habe eine Mischung von ayurvedischen Kräuter statt Kaolin verwendet, d.h. Shikakai, Amla und Neem. Meiner Erfahrung nach hat Shikakai die Tendenz, die Mischung sauer zu machen, deshalb habe ich Zitronsäure nur am Ende hinzugefügt und es war tatsächlich wenig als 5%.

Hier ist das Rezept:
SCI 50%
Cetylalkohol 5%
Arganöl 5%
Wasser 14%
Glycerin 5%
Natriumlaktat 5%
Shikakai 5%
Amla 5%
Neem 3%
Inulin 1%

und ein paar Tropfen Rosmarinöl.

Es ist wunderbar. Mein Freund und ich haben schon diese Bar ausprobiert und es ist sehr konditionierend, deswegen war die Spülung oder Haarmaske nicht notwendig.
Vielen lieben Dank Judy für diese Rezept :blumenfuerdich: Jetzt habe ich mein Lieblingsshampoo gefunden :mixine:
Liebe Grüße
Marianna

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 7169
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Judy » 8. Dezember 2019, 22:41

Liebe Marianna,
das hört sich wunderbar an! Vielen Dank für die Rückmeldung und weiterhin gutes Shampoonieren wünsche ich euch!
Liebe Grüße,
Judy
:knutscher:
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Antworten