Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Hier geht es um Rezepturentwicklungen rund um Shampoos, Conditioner, Haarfluids, Festiger und anderen pflegenden und stylenden Produkten für unsere Haare.

Moderatoren: Positiv, Helga


Korsin
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 289
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Korsin » 19. September 2018, 23:54

. ....oder was mir gerne mal passiert, der Traum Bar gelingt, aber ich hab im Eifer des rührens die Mengen und Zutaten dann doch nicht so genau mit geschrieben.... :popohauen:
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6048
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Judy » 19. September 2018, 23:55

Korsin hat geschrieben:
19. September 2018, 23:54
. ....oder was mir gerne mal passiert, der Traum Bar gelingt, aber ich hab im Eifer des rührens die Mengen und Zutaten dann doch nicht so genau mit geschrieben.... :popohauen:
Kenne ich auch 👍🏻
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Wildecat
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 132
Registriert: 3. November 2015, 14:56

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Wildecat » 4. Oktober 2018, 11:48

Dauntown hat geschrieben:
16. September 2018, 15:14
Hallo , ich verwende bei 50g SCI 10 g Öl.früher sogar 15g, und hatte bei höherem ölanteil das Gefühl, das ich die Haare besser durchkämmen könnte.kann das wirklich sein? Mir fällt nur auf, dass niemand soviel Öl verwendet. Lg Christine
Also Ich habe zum Ersten mal SCI und SLSA in "geschmolzener" Form in einem Shampoo-Bar verwendet. Gut dass ich es ausprobiert habe -hätte ich schon früher tun sollen - ich finde es toll. Die erste Wäsche damit hat mir gut gefallen und es schäumt bei einem Anteil von etwa 40 SCI und 20 SLSA hervorragend. Ich hatte bis vor Kurzem nur SLSA ohne auflösen verwendet.

Ich habe den Ölanteil aber locker erhöht auf 15 % Prozent, da ich Kokosöl, Jojoba, Macadamia und Brokkoliöl unterbringen wollte.

Das Bar gefällt mir gut, die höhere Fettphase ist nicht nachteilig, allerdings benötige ich noch etwas, damit ich die Haare leichter auskommen kann.

Macht es aus eurer Sicht Sinn, etwas Amid S 18 einzuarbeiten?

LG Wilde.

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6048
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Judy » 4. Oktober 2018, 12:48

Ich glaube, je höher der Tensidanteil desto höher kann auch der Ölanteil sein.
Das Amid wäre vielleicht besser in einem Conditioner aufgehoben, obwohl es auch Formulierungen mit konditionierenden Ingredienzien gibt (oder 2-in-1).
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6048
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Judy » 4. Oktober 2018, 12:59

Hier mal eine typische Formulierung als Basis:

(Swiftcraft Monkey):
50-65% Pulvertenside
10-26% Flüssigtenside
2-7% Stearinsäure
1-3% Emulgator
2-7% Konditionierende Ingredienzien
2-3% Buttern
1-2% Proteine
1-4% Silikone
0,5-2% Panthenol
1-2% Parfümöle oder EO‘s
0,5-1% Konservierer

Liebe Grüße,
Judy

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Magnolie
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 524
Registriert: 24. März 2014, 17:29
Wohnort: Südhessen

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Magnolie » 4. Oktober 2018, 13:31

Wildecat hat geschrieben:
4. Oktober 2018, 11:48
Dauntown hat geschrieben:
16. September 2018, 15:14
Hallo , ich verwende bei 50g SCI 10 g Öl.früher sogar 15g, und hatte bei höherem ölanteil das Gefühl, das ich die Haare besser durchkämmen könnte.kann das wirklich sein? Mir fällt nur auf, dass niemand soviel Öl verwendet. Lg Christine
Also Ich habe zum Ersten mal SCI und SLSA in "geschmolzener" Form in einem Shampoo-Bar verwendet. Gut dass ich es ausprobiert habe -hätte ich schon früher tun sollen - ich finde es toll. Die erste Wäsche damit hat mir gut gefallen und es schäumt bei einem Anteil von etwa 40 SCI und 20 SLSA hervorragend. Ich hatte bis vor Kurzem nur SLSA ohne auflösen verwendet.

Ich habe den Ölanteil aber locker erhöht auf 15 % Prozent, da ich Kokosöl, Jojoba, Macadamia und Brokkoliöl unterbringen wollte.

Das Bar gefällt mir gut, die höhere Fettphase ist nicht nachteilig, allerdings benötige ich noch etwas, damit ich die Haare leichter auskommen kann.

Macht es aus eurer Sicht Sinn, etwas Amid S 18 einzuarbeiten?

LG Wilde.
Habe in meinen Bar sogar 20 % Oel hinein gegeben! Und weil ich es genau wissen wollte habe ich bei Lush einen Bar gekauft zum Vergleich? Haette ich aber besser bleiben lassen, weil der gekaufte auf keinen Fall besser ist :skeptisch:
Fuer nach dem waschen kann ich Volume shine finisher von Heike :heike: empfehlen, der ist toll!
Liebe Grüße.
Magnolie



"Man sieht oft etwas hundert Mal, tausend Mal, ehe man es zum allerersten Mal wirklich sieht" (Christian Morgenstern)

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6048
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Judy » 4. Oktober 2018, 23:30

Liebe Magnolie,
wie hat sich denn der Lush Bar ausgezeichnet?
Bestimmt sehr austrocknend?

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


Korsin
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 289
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Korsin » 5. Oktober 2018, 00:52

Liebe Judy,
mein ganzer Neueinstieg ins Rührgeschäft fing mit einem solchen Lush Bar an. Ich stieß bei einem bekannten riesigen online Händler drauf und und war völlig verblüfft, dass es so was gab. Kannte ich bisher nicht. Danach Recherche im Netz, bis ich hier bei euch gelandet bin.

Ja, die Lush sind definitiv austrocknender. Mein Lush macht die Haare super weich und glänzend, ist schön hart und einfach perfekt. ABER: mir juckt die Kopfhaut. Es ist einfach nicht zum aushalten. Nachdem ich nun hier bei euch Unterschlupf gefunden habe :knuddler: , fing ich an selbst zu tüfteln. Und inzwischen hab ich so ungefähr meine Mischung raus und keine Probleme mehr :bingo: .
Drin hab ich immer 1%Glyceryl oleat, 10% Öl, 2%myristyl myristat, Stearinsäure, Natriumlaktat, Milchsäure und eventuell dann noch ein bisschen Lysolecithin, Hydrolat, Glycerin und was noch passt. Duft natürlich. Statt Stärke nehme ich Kaolin.Sie werden wunderbar fest und meine Haar Probleme (Schuppen, fette Haare) haben sich in Luft aufgelöst :yeah:
Ich werde euch ewig dankbar sein !
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6048
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Judy » 5. Oktober 2018, 01:18

Das ist toll, liebe Korsin!
Schön wenn frau Erfolge vorweisen kann 😘
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


Dauntown
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 73
Registriert: 2. Oktober 2017, 18:32

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Dauntown » 5. Oktober 2018, 02:36

Wildecat hat geschrieben:
4. Oktober 2018, 11:48
Dauntown hat geschrieben:
16. September 2018, 15:14
Hallo , ich verwende bei 50g SCI 10 g Öl.früher sogar 15g, und hatte bei höherem ölanteil das Gefühl, das ich die Haare besser durchkämmen könnte.kann das wirklich sein? Mir fällt nur auf, dass niemand soviel Öl verwendet. Lg Christine
Hallo wildecat,
Meine Haare saugen das Öl auch nur so weg, nur meine Schwiegermutter (asiatische Haare) und eine bekannte mit dünnen Haaren fanden mein Shampoo nicht so gut.kann am hohen ölanteil liegen oder vielleicht auch daran , dass es für sie ungewohnt ist. Ich weiß es nicht aber ich bleibe daran es herauszufinden😂
Lg Christine

Also Ich habe zum Ersten mal SCI und SLSA in "geschmolzener" Form in einem Shampoo-Bar verwendet. Gut dass ich es ausprobiert habe -hätte ich schon früher tun sollen - ich finde es toll. Die erste Wäsche damit hat mir gut gefallen und es schäumt bei einem Anteil von etwa 40 SCI und 20 SLSA hervorragend. Ich hatte bis vor Kurzem nur SLSA ohne auflösen verwendet.

Ich habe den Ölanteil aber locker erhöht auf 15 % Prozent, da ich Kokosöl, Jojoba, Macadamia und Brokkoliöl unterbringen wollte.

Das Bar gefällt mir gut, die höhere Fettphase ist nicht nachteilig, allerdings benötige ich noch etwas, damit ich die Haare leichter auskommen kann.

Macht es aus eurer Sicht Sinn, etwas Amid S 18 einzuarbeiten?

LG Wilde.

Benutzeravatar

Wildecat
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 132
Registriert: 3. November 2015, 14:56

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Wildecat » 5. Oktober 2018, 07:57

Hallo Magnolie,

den Volume Finisher kenne ich nicht. Bei den meisten Produkten, die ich zusätzlich zum Shampoo anwende habe ich festgestellt, dass diese die Haare beschweren. Meine Haare wirken dann noch feiner und nach wenigen Stunden eher fettig.

Deshalb hatte ich die Idee, gleich etwas in Shampoo einzuarbeiten, was die Haare leicht kämmbar macht, aber nicht so extrem wie eine Spülung macht. Diese benutze ich nämlich derzeit nur bei jeder 3 oder 4 Wäsche. Aktuell einen Conditioner aus Soft EQ 65.

Habe gerade entdeckt, dass ***** Soft EQ auch für eine Bartwaschcreme als Bestandteil vorschlägt. Vielleicht sollte ich es also damit einmal versuchen?

Wenn jemand alternativ einen Tipp hat, was viel Feuchtigkeit bringt, denn auch hierdurch würden meine Haare vielleicht nach der Wäsche vielleicht leichter kämmbar werden. Ich hatte auch schon einmal überlegt, dass ich statt der Gewichtung auf Kokosöl im Bar vielleicht eher den Löwenanteil an Brokkoliöl zugebe.....

LG Wildecat

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6048
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Judy » 5. Oktober 2018, 08:17

Inulin ist gut zum besser auskämmen, auch BergaMuls bringt etwas...
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Wildecat
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 132
Registriert: 3. November 2015, 14:56

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Wildecat » 5. Oktober 2018, 08:34

Okay, dann setze ich mal Innulin mit auf die Bestellliste und probiere es aus. Danke für den Tipp.

LG Wildecat

Benutzeravatar

Pialina
Moderator
Moderator
Beiträge: 5203
Registriert: 18. Januar 2011, 16:47
Wohnort: Berlin

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Pialina » 5. Oktober 2018, 08:50

Dauntown hat geschrieben:
5. Oktober 2018, 02:36
Hallo wildecat,
Meine Haare saugen das Öl auch nur so weg, nur meine Schwiegermutter (asiatische Haare)...
@dauntown, darf ich Dich in unseren Übungsthread Links verstecken, zitieren usw. entführen? Das wäre schön, sonst weiß nachher niemand mehr, wer was geschrieben hat. :brille:
Zuletzt geändert von Pialina am 5. Oktober 2018, 08:57, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat eingefügt
Liebe Grüße,
Pialina


Dauntown
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 73
Registriert: 2. Oktober 2017, 18:32

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Dauntown » 5. Oktober 2018, 18:01

Pialina hat geschrieben:
5. Oktober 2018, 08:50
Dauntown hat geschrieben:
5. Oktober 2018, 02:36
Hallo wildecat,
Meine Haare saugen das Öl auch nur so weg, nur meine Schwiegermutter (asiatische Haare)...
@dauntown, darf ich Dich in unseren Übungsthread Links verstecken, zitieren usw. entführen? Das wäre schön, sonst weiß nachher niemand mehr, wer was geschrieben hat. :brille:
So ist es aber jetzt richtig oder?

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 4419
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Ulrike » 5. Oktober 2018, 19:36

Dountown - so ist es genau richtig!

:gut:

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!

Benutzeravatar

Pialina
Moderator
Moderator
Beiträge: 5203
Registriert: 18. Januar 2011, 16:47
Wohnort: Berlin

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Pialina » 5. Oktober 2018, 22:30

Dauntown hat geschrieben:
5. Oktober 2018, 18:01
So ist es aber jetzt richtig oder?
Perfekt! :gut:
Liebe Grüße,
Pialina


Dauntown
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 73
Registriert: 2. Oktober 2017, 18:32

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Dauntown » 6. Oktober 2018, 02:21

Ulrike hat geschrieben:
5. Oktober 2018, 19:36
Dountown - so ist es genau richtig!

:gut:

Ulrike
Hallo Ulrike ,
Ich war schon verwirrt 😂😉😃
Danke
Liebe Grüße
Christine

Benutzeravatar

PatrickH
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 582
Registriert: 19. Januar 2017, 20:12

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von PatrickH » 11. Oktober 2018, 16:16

Ich weiß jetzt nicht, ob das hier schon gepostet wurde, da ich nicht völlig up-to-date bin, aber:
Dragonspice hat Behenylalkohol im Sortiment. :)

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6048
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Judy » 11. Oktober 2018, 22:41

Danke, Patrick 😘
auf Seite 17 hatte es Anna (Wintergreen) schon erwähnt.
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


Doris
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 4
Registriert: 13. Juli 2018, 14:25
Wohnort: Oberösterreich

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Doris » 12. Oktober 2018, 18:42

Doris hat geschrieben:
15. September 2018, 22:32
Judy hat geschrieben:
13. Januar 2017, 22:19
BTW - die neueste Formulierung sieht jetzt folgendermaßen aus (ich kann es ja nicht sein lassen und muss immer experimentieren):
50% SCI
5% Behenylalcohol oder andere
5% Öle (im Moment Abyssinian)
10% Wasser, darin gelöst
5% Meersalz
5% Glyzerin
5% Zitronensäurelösung
5% Natriumlaktat
10% Kaolin
Nach allen Erfahrungen und Recherchen würde ich nicht über einen Anteil von 15-20% an Puderstoffen bzw. Kaolin gehen.

Liebe Grüße,
Judy
Hallo
Hab gerade ein Bar nach diesem Rezept gemacht! Stat Behenylalcohol hab ich es mit BTMS probiert und Natriumlaktat besitze ich noch nicht, für das erste mal gegen 3% Weizenprotein getauscht!
Von der Konsestenz ist es ganz anders alls meine !
Bin schon neugierig auf das erste mal waschen!
Lg Doris
Hallo
Wasche entzwischen mit dem Bar und ich muss sagen, meine Haare lieben es!
Hab Naturlocken, die nicht immer einfach zu pflegen sind!
Jetzt sind sei so schön, wie schon lange nicht mehr!
Bin total Happy! 😊
Lg Doris

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6048
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Judy » 12. Oktober 2018, 22:56

Das freut mich für dich!
Danke fürs Feedback 😊
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 4419
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Ulrike » 13. Oktober 2018, 08:46

Ja, unsere Bars sind wirklich gut.

Im Rahmen meiner Versuchsserie habe ich in der ersten Charge zu viel hergestellt. Da es mir zu lange dauerte, um die Versuchsprodukte selber zu verbrauchen, habe ich einen Bar an eine Arbeitskollegin verschenkt. Sie ist sehr kritisch bezüglich der Zutaten (aus einer ethischen Perspektive) und kauft daher nur gute Naturkosmetik. Und obwohl ihre Haare eine komplett andere Pflege brauche, als meine, hat sie den Bar gelobt. Deutlich besser als Lush war eine ihrer Einschätzungen. Dabei hätte ich den Bar noch viel mehr auf ihre speziellen Bedürfnisse einstellen können.

Ja, wir machen hier schon gute Produkte!

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6048
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Judy » 13. Oktober 2018, 08:56

Toll, liebe Ulrike!
Ja, kaufen können wir so gute Produkte überhaupt nicht 😉
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


klareya
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 20
Registriert: 24. Oktober 2018, 18:41

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von klareya » 30. Oktober 2018, 11:46

Hallo,
ich hänge mich als Neuling einfach mal hier an - hoffe es passt!?

Nachdem ich nun eine ganze Weile mit dem Seife sieden beschäftigt habe, wollte ich nun auch ein Produkt für die Haare herstellen.
Da ich wegen unserem wirklich sehr kalkhaltigen Wasser mit Haarseife aber überhaupt nicht zurecht komme, habe ich mich an die Herstellung eines Shampoo Bars gewagt.
Ich habe ein Rezept einer spanischen Website etwas abgewandelt, bzw. vereinfacht.
Mit dem Ergebnis bin ich selbst überaus zufrieden, der Bar schäumt wunderbar, reinigt und pflegt die Haare und ist extrem sparsam.
Man kann natürlich auch andere Öle verwenden - ich habe nunmal eigenes Olivenöl und verwende es deshalb in fast allen Produkten. Ich habe allerdings auch schon Mischungen aus Olivenöl und Rizinusöl verwendet.
Auch den Zitronensaft kann man gegen eine andere Flüssigkeit austauschen.

Rezept:
- 40g SCS
- 30g SCI
- 12g Olivenöl
- ca. 10g - 12g Zitronensaft
- 1,5g Pantenol
- 2,5g Glicerin
- 2g Ätherische Öle

Ich verwende keine Füllstoffe, da mein Mann auf ein anderes Rezept mit Maisstärke, bzw. Kaolin über starkes Kopfjucken geklagt hat. Manchmal füge ich allerdings ein bisschen (ca.0,5g) Spirulinapulver hinzu. Das gibt den Bars einen hübschen Farbton.
Liebe Grüße aus dem (fast) immer sonnigen Andalusien
Klareya

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6048
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Judy » 30. Oktober 2018, 12:07

Liebe Klareya,
so wie ich das sehe, sind 70% reine Tenside - das ist eine ganze Menge!
Mit Zitronensaft wirst du Probleme bekommen zwecks Konservierung; wie arbeiten eigentlich nicht mit „Frischekosmetik“.
Du könntest so wie ich 5% Zitronensäurelösung verwenden und den Rest dann Wasser.
Stärke hat uns auch nicht bekommen, aber Kaolin ist eigentlich sehr angenehm, lässt den Bar auch besser gleiten.
Du könntest auch Inulin, Aloepulver oder ähnliches verwenden, wenn du mehr Feststoffe möchtest.

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


klareya
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 20
Registriert: 24. Oktober 2018, 18:41

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von klareya » 30. Oktober 2018, 12:20

Danke für den Tipp! Kaolin ist tatsächlich auch keine Option - zumindest nicht für meinen Mann. Inulin habe ich mir jetzt gerade bestellt, werde ich demnächst ausprobieren. Ich erhoffe mir damit vor allem eine bessere Kämmbarkeit für meine Haare.

Aloepulver kenne ich noch garnicht. Ich verwende aber ein hier erhältliches 99,7% Aloe Gel für die Gesichtspflege - könnte ich das ggf. für den Flüssiganteil verwenden?

Den Hinweis mit der Zitronensärelösung werde ich gerne beherzigen. Bisher brauchte ich mir über das Thema Konservierung noch keine Gedanken machen.

Da ich bei den Shampoo Bars wirklich noch in der Anfangsphase bin, stelle ich noch keine größeren Mengen auf Vorrat her, sondern eigentlich immer nur die Kleinstmenge zum Ausprobieren. Da ich die dann noch in Miniportionen zum Ausprobieren im Bekanntenkreis verteile, ist dann auch alles sehr schnell verbraucht.
Liebe Grüße aus dem (fast) immer sonnigen Andalusien
Klareya

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6048
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australien

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Judy » 30. Oktober 2018, 22:15

Liebe Klareya,
Aloegel in kleinen Mengen wäre auch eine gute Idee!
Nach all meinen Experimenten kann ich sagen, dass zu viele Stoffe in Gelform (Glycerin, Aloegel) das Verhärten des Bars verzögern bzw. erschweren.
Das (freie) Wasser dagegen ist eher zum Aufquellen bzw. Aufschmelzen der Masse gedacht.
Viel Spass beim Experimentieren,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


NANA

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von NANA » 14. November 2018, 13:27

hallo Zusammen,
ich erstelle gerade mein erstes Rezept ich lese hier die Foren durch aber nirgends konnte ich finden wie das Verhältnis von Tensid zu Öl sein muss.
ok ich habe herausgefunden dass ein Bar bis 70 % Tensid und 15 Öl. Was ist mit dem Rest?

Ich wollte gerne 25% SLSA 15 % SCI und 10 % Lavaerde wie berechne ich jetzt den Rest muss ich jetzt mehr als 15 % Prozent ÖL nehmen gibts einen Rechner oder eine Tabelle für die Einsatzbereitschaft von bestimmten Inhaltsstoffen.


Wintergreen
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 31
Registriert: 4. Juli 2018, 21:06

Re: Fester Shampoo Bar und mehr mit Sodium Cocoyl Isethionate

Ungelesener Beitrag von Wintergreen » 14. November 2018, 15:07

Hallo Nana,

es gibt kein unbedingtes "Muss" was das exakte Verhältnis Tensid : Öl angeht. Die 70 Prozent - das wäre mein Summary aus vielen, vielen Posts hier und in diversen anderen Blogs, Büchern, etc. - sind eher too much und nicht nötig. Ich habe niemals mehr als 50 Prozent SCI an Bord. Ab und an erstelle ich Bars mit einem flüssigen Co-Tensid. In solchen Fällen bleibe ich auch unter der 50-Prozent-Marke was das SCI angeht.

Der Anteil von Ölen oder generell der Anteil bestimmter Stoffe ist Deinen Bedürfnissen und Deinem "Bar-Ziel" geschuldet. 15 Prozent Öl ist schon "ein Brett" und kann für Menschen mit fettiger Kopfhaut oder mit dünnem, feinem Haar viel zu viel sein. Wir zum Beispiel sind mit 5 Prozent Öl total happy. Viele Formulierungen sind auch so 2 in 1 (Shampoo + Conditioner)-Rezepte. In dem Fall findet sich wieder ein anderer "Cocktail" in der Rezeptur.

Ich weiß, das sind jetzt sehr allgemeine Antworten. Ich bin sehr sehr gut mit Judys Rezeptur gefahren und habe diese als Ausgangspunkt und Rahmen für "mein individuelles" Rezept. Mittlerweile habe ich mehr und mehr andere Dinge ausprobiert und meinen Bar gefunden, aber als Ausgangspunkt war das ein wertvoller Anker. Der Thread ist ja nun schon 18 Seiten lang, auf den ersten vier Seiten hast Du 90 Prozent aller nötigen Informationen.

lg Anna

Antworten