Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Hier geht es um Fragen rund um die Entwicklung und Optimierung von Shampoos, Conditionern, Haarfluids, Festigern und anderen Produkten für unsere Haare.

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten
Benutzeravatar

Finja
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 134
Registriert: 20. April 2020, 20:34

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Finja »

Danke für deine Rückmeldung Olgalina :bussi:

Schäumt der Bar mit Perlastan besser?
Liebe Grüße, Finja

Benutzeravatar

Olgalina
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 102
Registriert: 17. Februar 2020, 16:01

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Olgalina »

Sehr gern geschehen :)
Nach meinem Befinden Ja, finde ich das Schaumverhalten mit Perlastan besser.
Das Tolle ist, der Bar schäumt direkt und der Schaum bleibt auch stabil.
Den Bar nur mit SCI musste ich eine Weile ins Wasser halten und immer wieder in der Hand aufschäumen quasi erst richtig aktivieren.
Liebe Grüsse Olgalina

Benutzeravatar

Mirabella
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 767
Registriert: 11. März 2019, 21:42
Wohnort: Wien

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Mirabella »

Hallo Olgalina,
ziehst du da die Menge Perlastan vom SCI ab und lässt die übrigen Mengen Öle, wässrige Flüssigkeiten gleich oder verringerst du z. B. Wasser damit der Bar trotzdem hart wird?

Danke u alles Liebe :love:
"Ich freu mich wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch." (Karl Valentin)

Benutzeravatar

Olgalina
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 102
Registriert: 17. Februar 2020, 16:01

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Olgalina »

Hallo Mirabella
Ich habe 48% SCI und 9% Perlastan genommen.
Wasser habe ich komplett weggelassen da Perlastan ein flüssiges Tensid ist. Ich Poste das Rezept sobald ich am PC bin.

Hier noch ein Foto.
IMG_20200609_222740.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Liebe Grüsse Olgalina

Benutzeravatar

Mirabella
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 767
Registriert: 11. März 2019, 21:42
Wohnort: Wien

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Mirabella »

Ah super danke :) das wär auch mein erster Gedanke gewesen. Perlastan hab ich e da, werd ich bei der nächsten Charge gleich ausbrobieren!
:laufen:
"Ich freu mich wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch." (Karl Valentin)

Benutzeravatar

Olgalina
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 102
Registriert: 17. Februar 2020, 16:01

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Olgalina »

So da bin ich wieder :hallihallo:

Bitte entschuldigt, ich habe mich vorhin am Handy verguckt und leider die falschen Angaben für SCI und Perlasten geschickt.
Jetzt wo ich das Rezept vor mir liegen habe sehe ich, dass ich den Bar mit 43% SCI und 5% Perlastan gerührt habe.
Wie gesagt es war mein 2. Versuch und ist definitiv noch ausbaufähig.

Shampoo Bar mit Perlastan = 60 Gramm

43% SCI
5% Perlastan® SC 25 NKPF (Palmölfrei)
2% PCA Glyceryl Oleate
2% Rizinusöl
3% Bio Monoi Öl
2% Lysolecithin
6% Behenylalkohol
4% Glycerin
5% Natriumlaktat
5% Sodium PCA
5% D-Panthenol
1% Hopfenextrakt
5% Zitronensäure
3% Hafermehl
9% Kaolin

Im Wasserbad Öle und Emulgatoren miteinander aufschmelzen, SCI hinzufügen, solange rühren und aufschmelzen bis es glasig / breiig wird. Hitze reduzieren bzw. vom Herd nehmen (Schüssel weiterhin im Wasserbad lassen), pulverförmige Zutaten unterrühren (hitzeunemfindliche) und gut miteinander vermischen, Schüssel vom Wasserbad nehmen Perlastan und alle anderen Wirkstoffe untermischen und in die Förmchen spachteln. Ab in die Kühltruhe damit, anschließend ausformen und trocknen lassen.

Hafermehl und/oder Kaolin reichen meinen Haaren nicht aus, nach ca. 2 Tagen hatte ich schon einen fettigen Ansatz, hier werde ich beim nächsten Versuch nochmal mit Maisstärke oder Ähnlichem experimentieren.
Liebe Grüsse Olgalina


djdeley
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 45
Registriert: 2. Mai 2020, 11:19

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von djdeley »

Vielen Dank fürs teilen:) ich werde heute auch meine erste Rezeptur mit Perlastan testen. Wollte das gleiche Verhältnis nutzen:)

Das Perlastan soll die Absorbation von Tensiden verringern. Hast du da irgendetwas festgestellt, dass es der Kopfhaut besser tut?

Lg, Denis

Benutzeravatar

Olgalina
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 102
Registriert: 17. Februar 2020, 16:01

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Olgalina »

Meine Kopfhaut ist das Einzige an meinem Körper wo ich recht wenig bis gar keine Probleme habe. Dennoch empfand ich den Bar mit Perlastan sehr mild vor allem auf der Haut (benutze die Bars manchmal wenn es schnell gehen muss auch als Duschbar).
Liebe Grüsse Olgalina


Brirette
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 45
Registriert: 1. Juni 2020, 20:40

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Brirette »

Huhu alle!
Nachdem ich vor einiger Zeit auf feste Shampoos umgestiegen bin, wollte ich das selbst auch mal machen. Zuerst war ein einfaches Rezept aus dem Internet mit SCI und Maisstärke sowie Sheabutter dran. Ganz nett. Aber dann bin ich auf Olionatura und die Rührküche gestoßen... ooooojeeeee...
Hab mir so gut wie alle 24 plus 32(?) Seiten Sci Forum durchgelesen.
Um jetzt mal weiter zu kommen mit meiner Suche nach dem perfekten Bar, hab ich einige Fragen (und als Küken kann ich mir leider leider nicht die berühmten Rezepte ansehen, die ihr hier schon eingestellt habt).

Meine Haare sind etwas länger als schulterlang, früher recht lockig, zieht sich aber (mit zunehmendem Alter?!?) langsam raus. Trocken und vor allem am Hinterkopf strohig, gerne mal Haarbruch und Spliss.

Ich brauche was seeeehr Pflegendes, das konditioniert und kämmbar macht.

Ich vermute, dass hier ein Shampoo allein nicht ausreicht. (Soft&shine ist schon gerührt, das brauch ich mal auf, könnte aber durchaus noch a bisl mehr Pflege sein. )

Füllstoffe wie Kaolin, hab ich rausgelesen, sind eher nix für trockene Haare. Pflanzenpulver machen keinen Sinn im Shampoo.
Kann man denn den Kaolinanteil der Rezepte durch Inulin ersetzen? Also, komplett?
So ganz rauslesen konnte ich das jetzt noch nicht. Wobei Inulin ja zu den Wirkstoffen zählt? :gruebel:
Außerdem sind in den meisten Rezepten nur ein, zwei Wirkstoffe drin. Ich hab so viele tolle Rohstoffprofile gelesen, die würd ich am liebsten alle gleichzeitig versenken...
Ergibt aber wahrscheinlich keinen Sinn und sind vermutlich in einem Leave in besser aufgehoben oder?

Ooops... Wurde länger als gedacht :blahblah:
Danke für eure Geduld :argverlegen:
Liebe Grüße, Britta

Wenn der letzte Strohhalm, an den man sich klammert, in einem Cocktail steckt, gehts eigentlich.

Benutzeravatar

Lilli
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1058
Registriert: 8. März 2019, 14:01

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Lilli »

Hallo liebe Brirette,

ja, die Threads über die Shampoo-Bars sind für Anfänger schon heftig - ich bin auch über die Suche nach einem Shampoo-Bar zur Rührküche gekommen, ich weiß wovon ich rede :D (die sind so etwas wie die Feuertaufe, danach kommst du von der Rührküche nicht mehr los, glücklicherweise :sabber: ). Es geht aber auch einfacher, seit einiger Zeit gibt es einen Thread mit Rezepturen, schau mal hier. Ich würde mich an deiner Stelle an Nines Dusch- und Shampoo-Bar "Sylt" trauen oder Judys Bar für trockenes Haar, eine Mischung aus beiden rühre ich, nur mit SLMI. Der pflegt sehr schön.... :rosenbett:

Viel Spaß beim Stöbern und liebe Grüße
Sylvia
Start each day with a grateful heart

Benutzeravatar

Finja
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 134
Registriert: 20. April 2020, 20:34

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Finja »

Ich habe vor ca. 1 Stunde einen Test- Shampoobar mit Perlastananteil ( Verbesserung des Schaumverhaltens) und ein paar netten Kleinigkeiten (von denen ich hoffe, dass meine Haare sie mögen) hergestellt. Er ließ sich genauso gut (oder auch schlecht :)) einformen wie der letzte, war aber jetzt schon schön fest und konnte direkt ausgeformt werden.
Dummerweise sind meine Haare frisch gewaschen und jetzt heißt es eben ein paar Tage warten, bis er getestet werden kann :bunny:
Liebe Grüße, Finja

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Nine
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 911
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Nine »

Lilli hat geschrieben:
17. Juni 2020, 14:43
... Es geht aber auch einfacher, seit einiger Zeit gibt es einen Thread mit Rezepturen, schau mal hier. Ich würde mich an deiner Stelle an Nines Dusch- und Shampoo-Bar "Sylt" trauen oder Judys Bar für trockenes Haar, eine Mischung aus beiden rühre ich, nur mit SLMI.
@Sylvia: Ich glaube, zum Sehen des verlinkten Threads fehlt Brirette noch die Berechtigung...
@Brirette: Du hast doch alle beiden Threads durchgelesen, da wimmelt es doch nur so von Rezepturen (die dann nur nochmal extra zusammengefasst wurden)?! Meine z.B. gibt es in diesem Thread auf Seite 5....

Gruß Nine

Benutzeravatar

Carmerix
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 154
Registriert: 24. Februar 2020, 20:55
Wohnort: Frankenländle

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Carmerix »

Nine hat geschrieben:
17. Juni 2020, 18:48
@Brirette: Du hast doch alle beiden Threads durchgelesen, da wimmelt es doch nur so von Rezepturen (die dann nur nochmal extra zusammengefasst wurden)?! Meine z.B. gibt es in diesem Thread auf Seite 5....
Hallo Nine,

Du hast Deine Rezepte auf Seite 5 als Bild gepostet.
Bilder werden auch seit dem Update im Mai erst ab 20 eigenen Beiträgen angezeigt.

Viele liebe Grüße
Carmen
Schön, dass ich bei Euch sein darf!


Brirette
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 45
Registriert: 1. Juni 2020, 20:40

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Brirette »

Genau, ich sehe weder Bilder noch kann ich die meisten verlinkten Threads öffnen.
Grrr... dann muss ich euch jetzt zutexten, damit ich die Bilder sehen kann :lach:

Es verstecken sich immer wieder tolle Rezepte, da habt ihr völlig Recht! In den meisten ist Koalin enthalten. Für die Festigkeit, wie ich verstanden habe. Jetzt stell ich mir eben die Frage, ob ich das komplett durch Inulin oder so ersetzen könnte. Oder ob das dann doch Zuviel/zuwenig des Guten wäre. Judy hat mal ein Rezept von einem Conditioner Bar (auch mit SCI) geteilt, das ich gern mit Inulin nachbauen will.

Und das andere ist, wie hoch sollte der Wirkstoffanteil maximal sein?
Ich übertreibe bei sowas immer gern mal :pfeifen:
Wissta, wasi mein? :engel:
Liebe Grüße, Britta

Wenn der letzte Strohhalm, an den man sich klammert, in einem Cocktail steckt, gehts eigentlich.

Benutzeravatar

Olgalina
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 102
Registriert: 17. Februar 2020, 16:01

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Olgalina »

Liebe Brirette

Ich stehe auch ganz am Anfang meiner Rührkarriere und rühre erst seit kurzem Shampoo-Bars.
Zu Beginn konnte ich auch nicht viel einsehen da ich aber auch nicht warten wollte, habe ich mich an Judys Rahmenrezeptur gehalten und mit den Zutaten die ich da hatte losgerührt.

Vielleicht hat schon jemand hier in Forum, Inulin in einem Bar verarbeitet - hast du es über die Suchfunktion probiert?
Ich selber habe Inulin noch nie benutzt aber vom Bauchgefühl her würde ich nicht mehr als 4-5 % einsetzen.
Liebe Grüsse Olgalina


Brirette
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 45
Registriert: 1. Juni 2020, 20:40

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Brirette »

Hallo Olgalina!
Es gibt einige Einträge zu Inulin, ja.
So wie ich es verstanden hatte, aber zusätzlich zum, nicht statt Kaolin.
Ich find die Rahmenrezeptur nicht mehr :motz:
Kannst du die nochmal verlinken?
Liebe Grüße, Britta

Wenn der letzte Strohhalm, an den man sich klammert, in einem Cocktail steckt, gehts eigentlich.

Benutzeravatar

Olgalina
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 102
Registriert: 17. Februar 2020, 16:01

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Olgalina »

Finja hat geschrieben:
17. Juni 2020, 15:50
Ich habe vor ca. 1 Stunde einen Test- Shampoobar mit Perlastananteil ( Verbesserung des Schaumverhaltens) und ein paar netten Kleinigkeiten (von denen ich hoffe, dass meine Haare sie mögen) hergestellt. Er ließ sich genauso gut (oder auch schlecht :)) einformen wie der letzte, war aber jetzt schon schön fest und konnte direkt ausgeformt werden.
Dummerweise sind meine Haare frisch gewaschen und jetzt heißt es eben ein paar Tage warten, bis er getestet werden kann :bunny:
Liebe Finja

Das wäre toll, wenn du deine Erfahrung mit uns teilen würdest. :D
Am Wochenende ist bei mir auch wieder experimentieren angesagt :kleinehexe:
Liebe Grüsse Olgalina


Brirette
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 45
Registriert: 1. Juni 2020, 20:40

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Brirette »

Hier auch! :superirre:
Zu Hause wird grade ein Rohstoffpäckchen abgestellt :sabber:
Liebe Grüße, Britta

Wenn der letzte Strohhalm, an den man sich klammert, in einem Cocktail steckt, gehts eigentlich.

Benutzeravatar

Olgalina
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 102
Registriert: 17. Februar 2020, 16:01

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Olgalina »

Schau mal hier
Liebe Grüsse Olgalina

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Nine
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 911
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Nine »

Carmerix hat geschrieben:
17. Juni 2020, 19:26
Bilder werden auch seit dem Update im Mai erst ab 20 eigenen Beiträgen angezeigt.
Man lernt ja nie aus ... :D Danke für die Info, Carmen, das war mir entgangen!
Grüessli Nine


djdeley
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 45
Registriert: 2. Mai 2020, 11:19

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von djdeley »

Olgalina hat geschrieben:
18. Juni 2020, 09:22
Liebe Finja

Das wäre toll, wenn du deine Erfahrung mit uns teilen würdest. :D
Am Wochenende ist bei mir auch wieder experimentieren angesagt :kleinehexe:
Ich habe am Wochenende auch meinen ersten Bar mit Perlastan angerührt. 40%SCI 5% Perlastan.

Der Bar war nach einem Tag noch relativ weich, im Gegensatz zum Vorgänger ohne.

Mein Fehler war glaub ich, nur 2% weniger dest. Wasser zu nutzen.

Ich denke man muss/sollte beim Einsatz von Flüssigtensid, dies 1zu1 vom Wasser abziehen oder weniger Öl und dafür konsistenzgebende Shea/Mangobutter (hier stellt sich dann wieder die Frage ob niedrigspreitende Butter/öle Sinn machen bei rinse off Produkten.
Ein höherer Anteil an Behenylalkohol oder ähnlichem könnte auch vielleicht zielführend sein


Kann mir jemand sagen ob Kaolin auch in nem 2in1 Duschbar Sinn macht? Oder wäre anstelle von Kaolin Ghassoul Lavaerde nicht eine wirksamere Alternative?


Alchimista
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 51
Registriert: 1. April 2020, 15:48
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Alchimista »

Hallo Britta,
was versprichst Du Dir von Inulin? Ich kenne das als Joghurtzusatz. Hier verwenden es nur wenige im Shampoobar, glaube ich.
Kaolin gefällt mir auch nicht so gut, eher etwas für fettende Haare. Ich nehme als Füllstoff meist 10% Stärke. Das juckt bei mir überhaupt nicht und das Shampoostück bekommt eine hübschere Farbe.
Und das andere ist, wie hoch sollte der Wirkstoffanteil maximal sein?
Ich übertreibe bei sowas immer gern mal :pfeifen:
Weil ein Shampoobar kaum Wasser enthält, also konzentriert ist, darf man mit dem Wirkstoffanteil großzügiger sein.
Korsins Rezept vom 1.Dezember 2018 (Seite 7 in: Shampoobar-Anfänger-viele Fragen) könnte für Dich richtig sein.
Xanthan braucht es dabei nicht unbedingt.
Auf jeden Fall gilt immer: Versuch macht klug und auch Spass.
Liebe Grüße von Anke

Benutzeravatar

Finja
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 134
Registriert: 20. April 2020, 20:34

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Finja »

Olgalina hat geschrieben:
18. Juni 2020, 10:06
Schau mal hier
Liebe Olgalina,
vielen Dank für den Link, auch wenn er nicht für mich bestimmt war.
Ich habe hier schon sooo viel über Shampoo Bars gelesen, aber dieses Rezept hier war mir tatsächlich entgangen. :brille: und dabei entspricht es genau dem, was ich gestern bei Rühren meines Bars schon dachte. Sind, tatsächlich 18 verschieden Inhaltsstoffe notwendig um einen guten, pflegenden, haut- und umweltverträglichen Bar zu machen? :brille:
Viell. wäre back to basics wirklich nicht so verkehrt :argverlegen: Ich denke ich werde demnächst auch noch dieses Rezept testen.
Liebe Grüße, Finja

Benutzeravatar

Andrea
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 104
Registriert: 2. September 2019, 13:59
Wohnort: Sardinien

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Andrea »

Alchimista hat geschrieben:
18. Juni 2020, 11:18

was versprichst Du Dir von Inulin? Ich kenne das als Joghurtzusatz. Hier verwenden es nur wenige im Shampoobar, glaube ich.
Kaolin gefällt mir auch nicht so gut, eher etwas für fettende Haare. Ich nehme als Füllstoff meist 10% Stärke.
Also ich habe in jedem Bar Inulin und bin damit super zufrieden :)
Liebe Grüße Andrea


Everything is possible, if you believe


Brirette
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 45
Registriert: 1. Juni 2020, 20:40

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Brirette »

Liebe Andrea, In welcher Konzentration?
Liebe Grüße, Britta

Wenn der letzte Strohhalm, an den man sich klammert, in einem Cocktail steckt, gehts eigentlich.


Brirette
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 45
Registriert: 1. Juni 2020, 20:40

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Brirette »

Alchimista hat geschrieben:
18. Juni 2020, 11:18
Hallo Britta,
was versprichst Du Dir von Inulin?
Inulin soll konditionierend und feuchtigkeitsspendend sein, nach dem, was ich in den Threads gelesen habe.
Pentavitin und PCA Glyceryl Oleate wird auch positiv beschrieben.
Alchimista hat geschrieben:
18. Juni 2020, 11:18
Weil ein Shampoobar kaum Wasser enthält, also konzentriert ist, darf man mit dem Wirkstoffanteil großzügiger sein.

Korsins Rezept vom 1.Dezember 2018 (Seite 7 in: Shampoobar-Anfänger-viele Fragen) könnte für Dich richtig sein.
Sehr fein. Dann könnte ich ja mal 10-15% für alles wirkstoffhaltige einplanen (inkl. Inulin)?
Liebe Grüße, Britta

Wenn der letzte Strohhalm, an den man sich klammert, in einem Cocktail steckt, gehts eigentlich.

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 7930
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Judy »

Hier ein Infoblatt zum Inulin.

Und ich zitiere mich mal selbst:
Judy hat geschrieben:
10. Januar 2020, 22:22
Ich habe (in meinem konditionierenden Bar) als Wirkstoffe mit dabei: 15% von meiner NaLa/Glycerin/Zitronensäurelösung Mischung (@5%), 1% Pentavitin, 5% Inulin, 5% Protein (Weizen oder Hafer) und momentan 5% Sodium PCA.
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Andrea
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 104
Registriert: 2. September 2019, 13:59
Wohnort: Sardinien

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Andrea »

Brirette hat geschrieben:
18. Juni 2020, 12:00
In welcher Konzentration?
ca. 5% nehme ich für die Bars
Liebe Grüße Andrea


Everything is possible, if you believe


Alchimista
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 51
Registriert: 1. April 2020, 15:48
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Alchimista »

Hier ein Infoblatt zum Inulin.
Das klingt in der Tat perfekt für Bars. Dank für den Link.
aber dieses Rezept hier wa
Dies einfache und tolle Rezept von Judy habe ich auch als erstes probiert.
Für meinen Mann, der täglich wäscht, ist es perfekt. Mein Haar freut sich über etwas Protein.

Es gibt einfach zu viele Möglichkeiten :seufz:
Liebe Grüße von Anke


Brirette
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 45
Registriert: 1. Juni 2020, 20:40

Re: Shampoo-Bar für Anfänger - der SCI-Thread

Ungelesener Beitrag von Brirette »

Nach euren lieben Kommentare habe ich mir folgende Rezeptur überlegt.
Behenylalkohol 5,0%
Avocadin 1,0%
Kakaobutter 5,0%
Brokkolisamenöl 3,0%
Sesam-/Avocadoöl je 2% 4,0%
Arganöl 1,0%

SCI pulverisiert 45,0%

Lysolecithin 2,0%
Vithaar 1,0%
PCA Glyceryl Oleate 1,0%
Sodium PCA 2,0%
Weizenprotein 1,0%
Glycerin 5,0%
Wasser 4,7%
Meersalz 0,8%
Inulin 5,0%
Zitronensäure 1,5%
Natriumlaktat 5,0%
Pentavitin 1,0%
Betain 2,0%
Ziegenmilchpulver 4,0%

ÄÖ Ylang Ylang
ÄÖ Lavendel
ÄÖ Rosmarin

Ich würde die Aufschmelzmethode wählen wollen.
Aber, aller Anfang ist schwer...

Öle aufschmelzen, SCI mit rein, soweit klar.
Aber dann: Gebe ich Ziegenmilchpulver und Inulin als Pulver dazu oder sollte ich das zuerst in der Wasserphase lösen (wobei die wahrscheinlich etwas zu gering sein würde, um die Pulver aufzulösen?) Gleiches gilt für Betain. Das habe ich als kleine Kristalle.

Wie/wann gebt ihr zusätzliche Pulver hinzu?
Liebe Grüße, Britta

Wenn der letzte Strohhalm, an den man sich klammert, in einem Cocktail steckt, gehts eigentlich.

Antworten