Gesichtspflege für unreine, fettige Haut

In diesem Unterforum erörtern wir Themen rund um die Entwicklung, Herstellung und Optimierung von Hautpflegeprodukten (inklusive Fehlersuche).

Moderatoren: Positiv, Helga

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Augenweide
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 320
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Gesichtspflege für unreine, fettige Haut

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Huhu in die Runde!

Ich würde euch gerne um eure Meinung zu meiner Rezeptur (Version 4356.765 :saufen: ) für eine Gesichtspflege (Tagespflege) fragen.

Folgende Ausgangssituation:

Haut immer schon ölig, fettig, glänzend, nie ganz rein gewesen, aber nicht entzündlich. Seit der SS deutlich entzündlicher, sehr empfindlich auf Reinigungsmaßnahmen (Wasser sorgt schon für Spannungen), Cremes ziehen schwer ein, hinterlasen schmierige Filme, Haut wirkt, sls würde sie nach dem Eincremen zusätzlich noch mehr fetten. Große Poren, regelmäßig verstopft (Mitesser).

Ich habe mich im letzten Jahr durch einige Emulgator-Kombis gewühlt und gerührt. Emulprot, Tego Care CG 90, Bergamuls und Glycerinstearat SE sind in der Kombi noch das Beste, was ich rausfinden konnte. Emulprot alleine ist mir zu sehr Pudding, Bergamuls alleine zu trocken. In der Kombi geht’s ganz gut. Öle sind (bis auf die BSB) immer dieselben, mit Variationen in den EK.

Mit Lipodermin werd ich noch nicht so wirklich warm. gering dosiert geht’s halbwegs. Höher sehe ich schnell mal aus eie ein Speckschwarterl. :veilchen:

Bin ich irgendwie vollkommen auf dem Holzweg? So ganz zufriedenstellend ist’s nämlich nie. Und ich hab schon so viel rumprobiert, dass ich gerade auf dem Schlauch stehe.


Clear&Cosy Hydrofluid (60 g)

Die Rezeptur besteht aus folgenden Ingredienzien:

17.8 % Fettphase (10.68 g)

Öle, Buttern und Wachse (8.4 g | 14 %):

1.8 g Squalan (B0) (3 %)
0.6 g Jojobaöl (B0) (1 %)
2.4 g Traubenkernöl raff. (B3) (4 %)
1.8 g Distelöl (B3) (3 %)
1.2 g Barriereschutzbasis (2 %)
0.6 g Himbeersamenöl (1 %)

Emulgatoren/Konsistenzgeber (2.28 g | 3.8 % | 15.7 % der Fettphase¹)

0.72 g Emulprot (Wasser heiß) (1.2 %)
0.48 g Tego Care CG 90 (Wasser heiß) (0.8 %)
0.48 g Glycerinstearat SE (Fett) (0.8 %)
0.6 g Bergamuls (Fett) (1 %) als Konsistenzgeber

82.2 % Wasserphase (49.32 g)

Wirkstoffe (3 g | 5 %):

0.6 g Lipodermin (Wasser heiß) (1 %)
1.2 g Nicotinamid (Lipo) (2 %)
0.6 g Zink PCA (Lipo) (1 %)
0.6 g Natural Betaine (Lipo) (1 %)

Hilfs- und Zusatzstoffe (1.86 g | 3.1 %):

0.06 g Kieselsäure (0.1 %)
0.6 g Geogard 221 Konservierer (1 %)
1.2 g Sodium PCA (Wasser heiß) (2 %)

44.46 g Wasser (74.1 %)


Ich danke euch! :love:

Viele Grüße von der
Augenweide
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet


Pan
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 41
Registriert: 11. Juni 2020, 00:05

Re: Gesichtspflege für unreine, fettige Haut

Ungelesener Beitrag von Pan »

Gibt es einen Grund wieso du keine klassischen Hydratisieren drinnen hast?
Das könnte der Grund sein, weshalb deine Haut fettet, da sie zu wenig Feuchtigkeit bekommt und das mit Talg ausgleichen möchte.
Oft empfohlen sind zum Beispiel: Glycerin, Sodium PCA und Natriumlaktat, jeweils 2%.

Andere feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe wären zB. noch Sorbitol, Aloe Vera, Panthenol oder Urea.
Liebe Grüße,
Pan

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Augenweide
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 320
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Gesichtspflege für unreine, fettige Haut

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Lieben Dank für deine Antwort. Im Rezept sind 2% Sodium PCA enthalten. Urea brennt immer. Panthenol klebt. Aber Aloe-Basis habe ich tatsächlich noch da. Das wäre überlegenswert. :gut:
Pan hat geschrieben:
24. August 2020, 21:23
Gibt es einen Grund wieso du keine klassischen Hydratisieren drinnen hast?
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet

Benutzeravatar

Veronika
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 222
Registriert: 17. Mai 2020, 09:27
Wohnort: Berlin

Re: Gesichtspflege für unreine, fettige Haut

Ungelesener Beitrag von Veronika »

Pan hat geschrieben:
24. August 2020, 21:23
Gibt es einen Grund wieso du keine klassischen Hydratisieren drinnen hast?
Sodium PCA ist ja drin, ganz unten. Ich würde allerdings auch noch 1-2 andere dazu nehmen, wie Pan schon schreibt Glycerin und Natriumlaktat, jeweils 2% Fände ich allerdings zu viel bzw. zu klebrig.
Ich verwende gerne 1% Panthenol (gegen Entzündungen), 2% Sodium PCA und 1% Natriumlaktat.

Außerdem würde ich Nicotinamid auf 3-4% erhöhen und quasi als Hauptwirkstoff gegen Mitesser und unreine/fettige Haut verwenden. Zusammen mit Zink PCA ist es super. Für was hast du das Betaine drin?
Liebe Grüße von Veronika


Pan
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 41
Registriert: 11. Juni 2020, 00:05

Re: Gesichtspflege für unreine, fettige Haut

Ungelesener Beitrag von Pan »

Ups Entschuldigung, das Sodium PCA hab ich einfach unterschlagen. :popohauen:
Das klebrige Panthenol oder Glycerin könntest du mit Sorbitol umgehen. Ist zudem super verträglich.

Ahja Hyaluron gibts ja auch noch :)
Liebe Grüße,
Pan

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Augenweide
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 320
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Gesichtspflege für unreine, fettige Haut

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Veronika hat geschrieben:
24. August 2020, 21:43
Für was hast du das Betaine drin?
Ich hatte es als hydratisierenden Wirkstoff und Milderer von reinigungsbedingten Irritationen drin. Zumindest habe ich das von der Mutterseite :gruebel:

Das Betaine würde auch die Klebrigkeit vom Glycerin verringern, wenn das noch dazukommt.
Veronika hat geschrieben:
24. August 2020, 21:43
Außerdem würde ich Nicotinamid auf 3-4% erhöhen und quasi als Hauptwirkstoff gegen Mitesser und unreine/fettige Haut verwenden. Zusammen mit Zink PCA ist es super.
Ich hatte gefürchtet, dass es in Kombination mit Lipodermin zu viel werden könnte. Deshalb nur 2 statt 4% (ohne Lipodermin).

:-a Glycerin und Natriumlaktat sind notiert. Zweiteres habe ich glaube ich nur nicht da.

Ich danke dir!
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet

Benutzeravatar

Veronika
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 222
Registriert: 17. Mai 2020, 09:27
Wohnort: Berlin

Re: Gesichtspflege für unreine, fettige Haut

Ungelesener Beitrag von Veronika »

Falls deine Hautprobleme trotz Pflegeroutine auf Dauer nicht besser werden könntest du dich auch mal mit dem Thema Reinigung beschäftigen. Das richtige Reinigungsprodukt für die eigene Haut zu finden ist die Grundlange jeder Pflege.
Was verwendest du denn momentan?

Ich habe auch eher fettige, zu Unreinheiten neigende Haut und bin mit dieser milden Reinigungsmilch sehr zufrieden.
Liebe Grüße von Veronika

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16737
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Gesichtspflege für unreine, fettige Haut

Ungelesener Beitrag von Helga »

Augenweide hat geschrieben:
24. August 2020, 21:37
Lieben Dank für deine Antwort. Im Rezept sind 2% Sodium PCA enthalten. Urea brennt immer. Panthenol klebt. Aber Aloe-Basis habe ich tatsächlich noch da. Das wäre überlegenswert. :gut:
Urea brennt? Vermutlich ein Zeichen, dass Deine Hautbarriere gestört ist. Die BSB hast Du in Deinem Rezept aber
ja schon eingesetzt :), gut. 2% wären mir persönlich zu viel, vor allem im Sommer, aber teste es mal aus :)
Panthenol klebt? Diese Pauschalaussage lese ich manchmal, stimmt aber so nicht ganz, es kommt natürlich
auf die EK an und das Gesamtkonzept. Panthenol ist ein toller Universal-Wirkstoff, den man nicht unterschätzen
sollte :wink: klick, der gerade
für Deine Haut geeignet ist, weil er nicht nur hydratisiert sondern auch die Hautbarriere stärkt.

Nachstehend noch ein paar Hinweise, bzw. Gedanken :wink: :
* Wenn Dich Urea schon brennt, dann wäre ich mit Nicotinamid vorsichtig,
immer wieder mal berichten Betroffene von einem "Flush", also einer spontanen Rötung. Eine Möglichkeit wäre
Nicotinamid erst mal mit nur 0,5 bs 1% einzusetzen und bei Verträglichkeit zu steigern.
* Ist Lipodermin im Rezept, verstärkt es die Wirkung von Wirkstoffen, am besten keine hohen Einsatzkonzentrationen.
* Lipodermin ist schuld am glänzen im Gesicht? Ist mir neu, lässt sich aber mit den Ölen, bzw. Fettsäuren steuern.
*Es klingt jetzt schulmeisterhaft :wink:, aber ich möchte noch etwas erwähnen: Es geht darum, dass in Deiner Creme
zwar viele gute Stoffe enthalten sind, die Du einzeln bei Unverträglichkeit aber nicht eindeutig entlarven kannst.
Wir raten Anfänger hier im Forum immer, erst mal "schlanke" Rezepte zu versuchen und später auf diesem Rezept
aufzubauen :).

Ich wünsche Dir jedenfalls, dass Du bald Erfolg hast :) und es Deiner Haut wieder gut geht.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Augenweide
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 320
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Gesichtspflege für unreine, fettige Haut

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Guten Morgen in die Runde!

Ihr seid alle toll :knutscher: Aber das habe ich ja schon beim Mitlesen herausgefunden.
Veronika hat geschrieben:
24. August 2020, 22:06
Was verwendest du denn momentan?
Gutes Stichwort. *duckundweg*
Also hier stehen irgendwie 4 verschiedene Reinigungs(kauf)produkte rum, mal kommt was dazu, dann hau ich wieder weg. Das ist tatsächlich eine Achterbahnfahrt. Fühlt sich die Haut zu trocken an, nehm ich die Rosen-Reinigungsmilch von Alverde. Danach Rosenwasser. Ein Reinigungsschaum von Müller, der unter der Dusche steht, aber oft auch einfach nur steht, weil die Haut danach richtig trocken ist. Aber gefühlt, ist sie das auch bei nur Wasser. Mein Gesicht ist nach dem Duschen generell gespannt und unangenehm. :uh:
Hier gibt’s noch eine Waschcreme/Peeling/Maske von Lavera mit Salicylsäure. Das geht nur 1x die Woche, sonst kann ich meine Haut abpellen.

Gesichtswasser wechseln auch. Brennt, sobald irgendwie Alkohol drin ist. Hin und wieder versuche ich es dann man wieder mit Auszügen aus Bartflechte, Weidenrinde. Steht aber dann meist nur rum, sodass Rosenwasser geblieben ist :)

Lieben Dank fürs Rezept, ich gucke :blumenstrauss:
Helga hat geschrieben:
24. August 2020, 23:48
Die BSB hast Du in Deinem Rezept aber
ja schon eingesetzt :), gut. 2% wären mir persönlich zu viel, vor allem im Sommer, aber teste es mal aus :)
Ja! Und sie hat mich pur echt geflasht. Wie in meinem Vorstellungspost geschrieben, hab ich sie eigentlich für die zu Neurodermitis neigenden Haut meines Mannes da. Die Aknemycin-Lösung reizt meine Haut aber gerade so sehr, dass ich sie verzweifelt pur verwendet hab. Und was soll ich sagen: Genau dieses eingehüllte Gefühl habe ich bei allen versuchten Ölkombinationen bisher vermisst. Die haben meist nur gefettet. Schwer zu beschreiben das Gefühl. Aber es ist reichhaltig, meine Haut nimmt es auf und es hinterlässt ein echt hammermäßiges Hautgefühl. Drum jetzt für die Therapiezeit mit Aknemycin erstmal mit 2%.
Helga hat geschrieben:
24. August 2020, 23:48
Panthenol klebt? Diese Pauschalaussage lese ich manchmal, stimmt aber so nicht ganz, es kommt natürlich
auf die EK an und das Gesamtkonzept. Panthenol ist ein toller Universal-Wirkstoff, den man nicht unterschätzen
sollte :wink:
Ich muss zugeben, unter 2% hatte ich es nie verwendet. :argstverlegen:
Helga hat geschrieben:
24. August 2020, 23:48
Eine Möglichkeit wäre
Nicotinamid erst mal mit nur 0,5 bs 1% einzusetzen und bei Verträglichkeit zu steigern.
* Ist Lipodermin im Rezept, verstärkt es die Wirkung von Wirkstoffen, am besten keine hohen Einsatzkonzentrationen.
* Lipodermin ist schuld am glänzen im Gesicht? Ist mir neu, lässt sich aber mit den Ölen, bzw. Fettsäuren steuern.
Also 1% Lipodermin mit 0,5-1% Nicotinamid? Oder in Kombi noch weniger Nicotinamid? :-a Ich hatte es ohne Lipodermin mit 3-4% in den vergangenen Rezepten. Mit Lipodermin 1-2%.

Immer, wenn ich Lipodermin im Rezept habe, habe ich das Gefühl, dass meine Haut „ausläuft“. Ich habe Nicotinamid in der Vergangenheit parallel getestet. Mit und ohne Lipodermin. Das Nicotinamid macht keine Probleme. Nur das Lipodermin führt schnell zum Fetten der Haut.
Helga hat geschrieben:
24. August 2020, 23:48
*Es klingt jetzt schulmeisterhaft :wink:, aber ich möchte noch etwas erwähnen: Es geht darum, dass in Deiner Creme
zwar viele gute Stoffe enthalten sind, die Du einzeln bei Unverträglichkeit aber nicht eindeutig entlarven kannst.
Wir raten Anfänger hier im Forum immer, erst mal "schlanke" Rezepte zu versuchen und später auf diesem Rezept
aufzubauen :).
Klingt es garnicht und - wie gesagt - ich lese hier ja auch schon eine ganze Weile mit und befolge eure Tipps ja echt untertänigst :klimper: Dem Ganzen gehen X Testreihen voraus. Zunächst die Ölversuche mit dem Ergebnis, dass Himbeersamenöl für meine Haut wirklich toll ist, ich ansonsten die leichteren Öle (Traubenkernöl, Distelöl) verwenden muss und auf Buttern verzichten muss, weil einfach nix einziehen will. Eine Kombi mit Squalan hilft etwas.
Die Öle standen, dann ging es an die Emu-Reihe. Da hab ich alles durch. :fahne: Übriggeblieben ist die Kombi aus obigen Vieren, die mir von Haptik und Konsistenz sehr zusagt (es bleiben halt Fluids, was meinen Airless-Spender aber nicht stört). Diese Kombi aus Ölen und Emus ist dchon länger so, wie sie ist. Nicotinamid wurde gecheckt, das geht gut. In Verbindung mit (höher dosiertem) Panthenol war‘s schnell klebrig, daher hatte ich das rausgeschmissen, aber vertragen. Nicotinamid und Zink PCA klappten super. Natural Betaine wäre jetzt der Versuch, um gegen die Rötungen/das Trockenheitsgefühl nach der Reinigung anzugehen und zusätzlich zu hydratisieren.

Und zack. Gelange ich immer wieder an den Punkt Null :faxen: Mehr Fett, mehr Feuchtigkeit? Ich will doch nur gepflegte Haut, die das, was ich draufspachtel auch aufnimmt :gaga:
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Augenweide
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 320
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Gesichtspflege für unreine, fettige Haut

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Ich hab nochmal nachgebessert. Öle (bis auf das Wirkstofföl) und Emus bleiben. Irgendwie sieht das nach Zugabe der empfohlenen Hydratisierer aber wieder echt nach viel aus. :skeptisch:

15.8 % Fettphase (9.48 g)

Öle, Buttern und Wachse (7.2 g | 12 %):
1.8 g Squalan (B0) (3 %)
0.6 g Jojobaöl (B0) (1 %)
4.2 g Traubenkernöl raff. (B3) (7 %)
0.6 g Barriereschutzbasis (1 %)

Distelöl und Himbeersamenöl raus. 1% statt 2% BSB.

Emulgatoren/Konsistenzgeber (2.28 g | 3.8 % | 17.7 % der Fettphase¹)
0.72 g Emulprot (Wasser heiß) (1.2 %)
0.48 g Tego Care CG 90 (Wasser heiß) (0.8 %)
0.48 g Glycerinstearat SE (Fett) (0.8 %)
0.6 g Bergamuls (Fett) (1 %) als Konsistenzgeber

unverändert

84.2 % Wasserphase (50.52 g)

Wirkstoffe (5.16 g | 8.6 %):
0.6 g Lipodermin (Wasser heiß) (1 %)
0.6 g Nicotinamid (Lipo) (1 %) - statt 2%
0.6 g Zink PCA (Lipo) (1 %)
0.6 g Natural Betaine (Lipo) (1 %)
0.6 g D-Panthenol (handwarm) (1 %) - neu hydrat.
1.2 g Sodium PCA (handwarm) (2 %) - neu hydrat.
0.96 g Natriumlaktat 60% (Wasser heiß) (1.6 %) - neu hydrat.

Hilfs- und Zusatzstoffe (0.96 g | 1.6 %):
0.06 g Kieselsäure (0.1 %)
0.6 g Geogard 221 Konservierer (abgekühlt) (1 %)
0.3 g Milchsäure (abgekühlt) (0.5 %) - neu in Kombi mit Natriumlaktat

44.4 g Wasser (74 %)
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16737
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Gesichtspflege für unreine, fettige Haut

Ungelesener Beitrag von Helga »

Augenweide hat geschrieben:
25. August 2020, 06:16
Helga hat geschrieben:
24. August 2020, 23:48
Die BSB hast Du in Deinem Rezept aber
ja schon eingesetzt :), gut. 2% wären mir persönlich zu viel, vor allem im Sommer, aber teste es mal aus :)
Ja! Und sie hat mich pur echt geflasht. Wie in meinem Vorstellungspost geschrieben, hab ich sie eigentlich für die zu Neurodermitis neigenden Haut meines Mannes da. Die Aknemycin-Lösung reizt meine Haut aber gerade so sehr, dass ich sie verzweifelt pur verwendet hab. Und was soll ich sagen: Genau dieses eingehüllte Gefühl habe ich bei allen versuchten Ölkombinationen bisher vermisst.
Dir ist ein eingehülltes Gefühl angenehm, super, das ist schon mal ein weiterer Schritt in der Rezeptfindung :). Dann mache ich mir wegen der 2% auch keine Sorgen :) (Behalte mal den Emulgator Imwitor im Auge, für später).
Immer, wenn ich Lipodermin im Rezept habe, habe ich das Gefühl, dass meine Haut „ausläuft“. Ich habe Nicotinamid in der Vergangenheit parallel getestet. Mit und ohne Lipodermin. Das Nicotinamid macht keine Probleme. Nur das Lipodermin führt schnell zum Fetten der Haut.
Lipodermin "fluidisiert", Dein Eindruck täuscht Dich nicht, ich wusste nicht, dass man das so extrem spüren kann :). Nun ja, die BSB sollte eigentlich dafür sorgen, dass dem abfliessen Grenzen gesetzt werden. Du musst aber auch nicht Lipodermin einsetzen, lass es weg.
Dem Ganzen gehen X Testreihen voraus.
Ich verstehe :). Bedenke aber, dass Du diese Testreihe an einer Haut getestet hast, die durch den Gebrauch der oben aufgezählten Kaufkosmetik falsche Ergebnisse liefert. Deine Haut kann Dir gar keine guten Ergebnisse zeigen, weil sie weiterhin nicht gut behandelt wird :wink:
Und zack. Gelange ich immer wieder an den Punkt Null :faxen: Mehr Fett, mehr Feuchtigkeit? Ich will doch nur gepflegte Haut, die das, was ich draufspachtel auch aufnimmt :gaga:
Erinnere ich mich richtig, dass von ölig aber trockener Haut die Rede war? Einer Haut die keine Feuchtigkeit mehr speichern kann? In der nächsten Zeit solltest Du keinen Reinigungs-Schaum einsetzen und unter der Dusche Dein Gesicht nur kurz dem heissen Wasser aussetzen, kein Peeling oder sonstige Sperenzchen :wink:, nichts was sehr entfettet. Mit der Creme mit BSB sollte sich auch bald einmal zeigen, dass die Barriere gestärkt wird. Ich würde sagen, Schritt für Schritt, oder?
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Augenweide
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 320
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Gesichtspflege für unreine, fettige Haut

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Helga hat geschrieben:
25. August 2020, 11:43
Dir ist ein eingehülltes Gefühl angenehm, super, das ist schon mal ein weiterer Schritt in der Rezeptfindung :). Dann mache ich mir wegen der 2% auch keine Sorgen :) (Behalte mal den Emulgator Imwitor im Auge, für später).
Ist notiert :-a

Ich konnte es natürlich nicht abwarten. Meine Kleine ist im Kiga und ich hatte morgens Zeit - da hab ich die 2. Variante direkt gerührt. Mit 1% BSB - und du hattest recht, Helga. Ich denke, dass das Prozentchen ausreicht. Konsostenz ist fluid, aber deutlich cremiger als vorher (weniger puddingartig). Aber es ruht noch im Kühlschrank und wird morgen nochmal aufgerührt. Den Rest hatte ich im Gesicht verteilt (nichts verschwenden! :klimper: ) und es fühlt sich gut an. Brennt etwas, aber durch die Antibiotika-Lösung brennt gefühlt eh grad alles. Das muss ich wohl nu noch 12 Wochen durchhalten. Aber es verspricht, die Therapie zu unterstützen und die Haut zu beruhigen. Es glänzt natürlich - aber da werd ich auch noch dahinterkommen. :shisha:
Helga hat geschrieben:
25. August 2020, 11:43
Ich verstehe :). Bedenke aber, dass Du diese Testreihe an einer Haut getestet hast, die durch den Gebrauch der oben aufgezählten Kaufkosmetik falsche Ergebnisse liefert. Deine Haut kann Dir gar keine guten Ergebnisse zeigen, weil sie weiterhin nicht gut behandelt wird :wink:

In der nächsten Zeit solltest Du keinen Reinigungs-Schaum einsetzen und unter der Dusche Dein Gesicht nur kurz dem heissen Wasser aussetzen, kein Peeling oder sonstige Sperenzchen :wink:, nichts was sehr entfettet. Mit der Creme mit BSB sollte sich auch bald einmal zeigen, dass die Barriere gestärkt wird. Ich würde sagen, Schritt für Schritt, oder?
Ich habe im Forum schon mehrfach glückliche Poster mit deinem RM Rezept gelesen, finde aber irgendwie das Rezept nirgends, damit ich es mir mal ansehen könnte... Hattest du es hier geteilt?

Danke jedenfalls! Ich werde berichten, was das Cremchen die nächsten Tage mit mir macht :bingo:
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16737
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Gesichtspflege für unreine, fettige Haut

Ungelesener Beitrag von Helga »

Hier der Link zur RM: klick
Augenweide hat geschrieben: Ich werde berichten, was das Cremchen die nächsten Tage mit mir macht
Bitte mach das :), das Brennen macht mir noch Sorge ......
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


Korsin
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1199
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Gesichtspflege für unreine, fettige Haut

Ungelesener Beitrag von Korsin »

Liebe Helga,
Könntest du das Rezept vielleicht auch in die 'bewährte Rezepte' Ecke einstellen? Damit man es nicht immer suchen muss?
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Augenweide
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 320
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Gesichtspflege für unreine, fettige Haut

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Helga hat geschrieben:
25. August 2020, 12:55
Hier der Link zur RM: klick
Lieben Dank! :rosefuerdich: Da hab ich wohl noch keinen Zugang. Nicht schlimm.
Helga hat geschrieben:
25. August 2020, 12:55
Bitte mach das :), das Brennen macht mir noch Sorge ......
Mir nicht 8)
Das Brennen verflog und war nicht anders als auch beim Auftrag der BSB pur. Die Haut ist so angegriffen von der Akne-Lösung, dass einfach alles brennt. Auch nach Auftrag der BSB saß ich auch erstmal mit Kühlpad da :seufz: Noch weiß ich nicht, wie ich das 12 Wochen aushalten soll. Ist gerade mal erst eine um :vollirre:
Aber gut. Arzt sagt, ist am Anfang normal. Drum bin ich nun mal stolz auf den Rührversuch und versuche nicht dran zu denken :shisha:

Ich hatte überlegt, noch schnell die Reinigungslotion (Orangenlüten) mit Rosenhydrolat von Heike rühre.
Nur Sanfttensid sollte ja ok sein, oder?
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16737
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Gesichtspflege für unreine, fettige Haut

Ungelesener Beitrag von Helga »

Augenweide hat geschrieben:
25. August 2020, 18:21
Lieben Dank! :rosefuerdich: Da hab ich wohl noch keinen Zugang. Nicht schlimm.
Upps, es ist unter Bekanntmachungen im Küchentresen, aber ich kopiere mal hier herüber: :)
Rezept für eine milde, ganz einfache Reinigungsmilch, die ich auch zum Entfernen der Wimperntusche verwende:

100g = 100%:
FP: 16% bis 22% (je nach Hauttyp

1% Phospholipon,
2% Co-Emulgator wie Imwitor, Emulprot oder Bergamuls*
13 bis 19% Aprikosenkernöl (Menge je nach Hauttyp)
0,5% Sanfttensid
1 Tropfen (!) Tensid** (bei Verwendung von dekorativer Kosmetik)
5-10% Glycerin
1-2% Cosphaderm oder Xanthan (je nach Wunsch-Konsistenz)

Dest. Wasser: Rest auf 100%
Ph-Wert einstellen
Konservierer: Nach Wunsch


Anwendung:
Gesicht mit Wasser befeuchten, damit die Haut die Milch nicht aufschlürft. Leicht mit den Fingern rundherum emulgieren, etwas Wasser ins Gesicht und noch mal aufemulgieren, dann abwaschen, mit einem feuchten Waschlappen abnehmen. Mit klarem Wasser nachspülen.
Tipp:
Als Abschluss etwas Hydrolat auf ein Wattepad sprühen und damit noch mal über die Haut wischen um eventuelle Reste zu entfernen. Zurück bleibt ein sauberes, erfrischtes Gefühl, es sollte weder die Haut spannen, noch sich fettig anfühlen (dann FP reduzieren, kein anderes Öl verwenden). Anschließend Pflege auftragen.
Makeup:
Bei Verwendung von Makeup oder ähnlichem rate ich zu 22% FP, das Aprikosenkernöl ist so leicht und soft, dass es trotzdem nach dem Waschen nicht aufliegt, und wie unter Tipp's mit einem Gesichtswasser oder Hydrolat nachgereinigt wird.

Erklärung:
*Bergamuls: Achtung bei Verwendung von Bergamuls - Bergamuls ist fettfrei und muss in der FP berücksichtigt werden.
**Tensid: Da geht es nicht um die Reinigungswirkung oder WAS, sondern darum, die Oberflächenspannung des Wassers zu senken, so kann dann leichter der Schmutz gebunden werden. Ich schreibe bewusst 1 Tropfen, weil es sicher 2,3 werden :wink:, die meisten meinen je mehr, desto besser.

Gesichtswasser:
Ich nehme dafür reines Rosenhydrolat :), Du kannst auch ein anderes Hydrolat verwenden.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Augenweide
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 320
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Gesichtspflege für unreine, fettige Haut

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Helga hat geschrieben:
25. August 2020, 20:06

Upps, es ist unter Bekanntmachungen im Küchentresen, aber ich kopiere mal hier herüber: :)
Moah, du bist ein Engel :engel:
Danke, danke, danke!
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16737
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Gesichtspflege für unreine, fettige Haut

Ungelesener Beitrag von Helga »

Korsin hat geschrieben:
25. August 2020, 17:08
Liebe Helga,
Könntest du das Rezept vielleicht auch in die 'bewährte Rezepte' Ecke einstellen? Damit man es nicht immer suchen muss?
Die ist schon eingestellt :), schau mal hier: klick
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


Korsin
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1199
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Gesichtspflege für unreine, fettige Haut

Ungelesener Beitrag von Korsin »

:faxen: Ooops... Ich Maulwurf

(Das ist nämlich ein tolles Rezept auch zum abwandeln, vielen Dank dafür)
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Augenweide
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 320
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Gesichtspflege für unreine, fettige Haut

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Helga hat geschrieben:
25. August 2020, 12:55
Hier der Link zur RM: klick
:huhu:
:huhu:

Wie ich halt ein monströses RM-Gummibärchen „gerührt“ hab...

Maaaaaaaaaaaan :achso:
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Augenweide
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 320
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Gesichtspflege für unreine, fettige Haut

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Guten Mittag! :shisha:

So. Update.

Das Fluid mit BSB zeigt Wirkung! Das Brennen lässt nach, die Haut spannt natürlich durch die Alkohollösung, aber die Pflege mindert. Ich muss nicht mehr kühlen. Abends mische ich ein bisschen Rotöl dazu (Jojoba). Das ist dann schon wieder echt fettig, aber für nachts ist mir das wurscht. :muckis:

Die Haut beginnt jetzt, sich etwas zu schälen. Ich hab beim Eincremen immer wieder abgehende Hautschüppchen. Das werte ich erstmal positiv. Zumal es auch teilweise etwas zu jucken beginnt. Fühlt sich aber nicht nach Unverträglichkeit an, sondern nach Heilung. Rötet auch nicht. Ich denke einfach, die Haut möchte die abgestorbenen Schüppchen loswerden.

Die Talgstifte gehen zurück. Da mag ich aber kein Urteil abgeben. Ich denke, das Antibiotikum tut hier auch seinen Teil bei. Und in erster Linie geht’s ja um Therapieunterstützung und Minderung der Nebenwirkungen. Danach kümmere ich mich erst um den Wiederaufbau/Erhalt des Therapieergebnisses.
Quasi erstmal Schadensbegrenzung.

Die Konsistenz ist tatsächlich ein Fluid. Könnte vielleicht einen My viskoser sein. Aber grundsätzlich ist das dem Spender und mir wurscht.

Mehr wird sich erst zeigen. Aber der Weg ist der Richtige.

:undprost:
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Augenweide
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 320
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Gesichtspflege für unreine, fettige Haut

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Augenweide hat geschrieben:
26. August 2020, 20:11
Helga hat geschrieben:
25. August 2020, 12:55
Hier der Link zur RM: klick
:huhu:
:huhu:

Wie ich halt ein monströses RM-Gummibärchen „gerührt“ hab...

Maaaaaaaaaaaan :achso:
Ach ja, bevor ich vergesse...

Helga, zu deiner RM:
Irgendwas ist beim ersten Rühren schiefgegangen. Das kommt davon, wenn man zwischen Kindinsbettbringzeit und wuselndem Mann uuunbedingt noch „schnell“ was rühren möchte. Irgendwie muss ich zu viel Cosphaderm, zu wenig Wasser oder sonstwas reingekippt haben.

Der zweite Versuch war super. Ich habe 15% Öl, 2% Bergamuls, 2% Cosphaderm und 10% Glycerin verwendet. Sehr viskos, eher Creme als Milch. Drum hab ich’s in Tuben gefüllt. Der Spender hätt‘s nicht mehr mitgemacht.

Morgens dann getestet und wirklich begeistert! Vielen Dank nochmal fürs Teilen! :klimper:
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet


Korsin
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1199
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Gesichtspflege für unreine, fettige Haut

Ungelesener Beitrag von Korsin »

Liebe Augenweide,
Wenn du Bergamuls verwendest, dann benötigst du kein cosphaderm mehr, der beinhaltet den Verdicker nämlich schon. Kein Wunder, dass das in die Tube musste, es stört aber auch nicht weiter :)
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16737
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Gesichtspflege für unreine, fettige Haut

Ungelesener Beitrag von Helga »

Stimmt :), ich finde es auch nicht als Nachteil eine dickere Konsistenz zu haben, meiner Erfahrung nach - das hatte ich ja schon irgendwo geschrieben - je dünner, desto leichter kriecht es ins Auge, eine dickere Konsistenz nicht, ich gebe so einen kleinen Batzen auf das Augenlid und reibe sogar ein wenig ein um die Wimperntusche dann mit einem feuchten Pad od. Waschlappen abzunehmen und es brennt nicht in den Augen.

Augenweide, seit ich "Zack" las wollte Dich fragen ob Du gebürtige Deutsche bist und nun las ich irgendwo, dass Du ursprünglich aus Österreich stammst :). Manchmal verwendest Du Redewendung od. Ausdrücke, die wir in OÖ verwenden , dachte dann aber vielleicht ist das auch in Bayern geläufig und bist nun in die Eifel gezogen :wink:
So und jetzt sehe ich mir Deine Bilder an, bzw. HP :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Augenweide
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 320
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Gesichtspflege für unreine, fettige Haut

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Helga hat geschrieben:
27. August 2020, 15:16
Augenweide, seit ich "Zack" las wollte Dich fragen ob Du gebürtige Deutsche bist und nun las ich irgendwo, dass Du ursprünglich aus Österreich stammst :). Manchmal verwendest Du Redewendung od. Ausdrücke, die wir in OÖ verwenden , dachte dann aber vielleicht ist das auch in Bayern geläufig und bist nun in die Eifel gezogen :wink:
So und jetzt sehe ich mir Deine Bilder an, bzw. HP :)
Ich bin gebürtige Steirerin und der Liebe wegen nach meinem Studium nach Köln gezogen :hase:
Und jetzt haben wir in der Eifel gebaut. Ich kann es hier mittlerweile gut „vertuschen“ und mich incognito bewegen :mixine:
Insider täusche ich natürlich nur schwer...
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16737
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Gesichtspflege für unreine, fettige Haut

Ungelesener Beitrag von Helga »

Augenweide hat geschrieben:
27. August 2020, 13:01
Das Fluid mit BSB zeigt Wirkung! Das Brennen lässt nach, die Haut spannt natürlich durch die Alkohollösung, aber die Pflege mindert. Ich muss nicht mehr kühlen. Abends mische ich ein bisschen Rotöl dazu (Jojoba). Das ist dann schon wieder echt fettig, aber für nachts ist mir das wurscht. :muckis:
Sobald Du das Gefühl hast Du verträgst es, nimm ein Öl der Gruppe B3, wie z. B. Nachtkerzenöl, Traubenkern.
Was ist ein Rotöl?

Die Haut beginnt jetzt, sich etwas zu schälen. Ich hab beim Eincremen immer wieder abgehende Hautschüppchen. Das werte ich erstmal positiv. Zumal es auch teilweise etwas zu jucken beginnt. Fühlt sich aber nicht nach Unverträglichkeit an, sondern nach Heilung. Rötet auch nicht. Ich denke einfach, die Haut möchte die abgestorbenen Schüppchen loswerden.
Kann ich mir gut vorstellen :)
Die Talgstifte gehen zurück.
v
Sind ja auch keine Fettalkhole mehr im Rezept, auch von den Ölen her mehr helfende Fettsäuren.
Die Konsistenz ist tatsächlich ein Fluid. Könnte vielleicht einen My viskoser sein. Aber grundsätzlich ist das dem Spender und mir wurscht.
Du sagst es :) Ich wollte auch immer nur die hautphysiologisch besten Zutaten haben, Konsistenz war mir nie wichtig - und wenn ich hätte sprühen müssen :wink:
Aber der Weg ist der Richtige.
Davon bin ich überzeugt.
P.S.: In Deiner FB-Gruppe - ist da ein Moderator namens Patrick? Ich kenne ihn persönlich, als angehenden Apotheker sehe ich ihn am Stammtisch leider nicht mehr.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Augenweide
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 320
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Gesichtspflege für unreine, fettige Haut

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Korsin hat geschrieben:
27. August 2020, 14:16
Liebe Augenweide,
Wenn du Bergamuls verwendest, dann benötigst du kein cosphaderm mehr, der beinhaltet den Verdicker nämlich schon. Kein Wunder, dass das in die Tube musste, es stört aber auch nicht weiter :)
Huhuuu!

Ne, im Gegenteil - ich find‘s echt gut so. Ich war nur echt überrascht. Normal rühre ich nur fluide Konsistenzen. Das ist ganz schön anstrengend :muckis:
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Augenweide
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 320
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Gesichtspflege für unreine, fettige Haut

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Helga hat geschrieben:
27. August 2020, 16:09
Sobald Du das Gefühl hast Du verträgst es, nimm ein Öl der Gruppe B3, wie z. B. Nachtkerzenöl, Traubenkern.
Was ist ein Rotöl?
Johanniskraut-Öl :love:
Hatte es dieses Jahr ganz besonders intensiv hinbekommen und quasi fast ganz frisch filtriert. Ich mach‘s zwecks Stabilität gern mit Jojobaöl.
Helga hat geschrieben:
27. August 2020, 16:09
P.S.: In Deiner FB-Gruppe - ist da ein Moderator namens Patrick? Ich kenne ihn persönlich, als angehenden Apotheker sehe ich ihn am Stammtisch leider nicht mehr.
Ja, der Hahn im Korb.
Ich muss aber gestehen, dass ich in dieser Gruppe kaum was mache. Oft ist mir das einfach zu unübersichtlich, unstrukturiert und mühselig.
Ich bekomme die Highlight-Posts in den Feed, das war’s aber auch. Und es ist auf Dauer halt mühselig, wenn die Suchfunktion nicht bemüht wird. :klimper:
Drum hab ich was gesucht, wo irgendwie ein „Gedächtnis“ besteht, man weiß, wo man Dinge finden kann und wo man nicht so anonym ist, weiß, wer wo seine Stärken hat. Ich hoffe, du weißt, was ich meine :mods:
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 16737
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Gesichtspflege für unreine, fettige Haut

Ungelesener Beitrag von Helga »

Augenweide hat geschrieben:
27. August 2020, 16:45
Helga hat geschrieben:
27. August 2020, 16:09
Sobald Du das Gefühl hast Du verträgst es, nimm ein Öl der Gruppe B3, wie z. B. Nachtkerzenöl, Traubenkern.
Was ist ein Rotöl?
Johanniskraut-Öl
Hatte es dieses Jahr ganz besonders intensiv hinbekommen und quasi fast ganz frisch filtriert. Ich mach‘s zwecks Stabilität gern mit Jojobaöl.
Im Gesicht würde ich es nicht verwenden.
Drum hab ich was gesucht, wo irgendwie ein „Gedächtnis“ besteht, man weiß, wo man Dinge finden kann und wo man nicht so anonym ist, weiß, wer wo seine Stärken hat. Ich hoffe, du weißt, was ich meine
Kenne FB nur aus Erzählungen, weiß aber was Du meinst :) Patrick ist auch bei uns im Forum.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Augenweide
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 320
Registriert: 24. August 2020, 05:57
Wohnort: Geb. in Österreich (Steiermark), jetzt wohnhaft in der Nordeifel in Deutschland

Re: Gesichtspflege für unreine, fettige Haut

Ungelesener Beitrag von Augenweide »

Augenweide hat geschrieben:
25. August 2020, 09:46

15.8 % Fettphase (9.48 g)

Öle, Buttern und Wachse (7.2 g | 12 %):
1.8 g Squalan (B0) (3 %)
0.6 g Jojobaöl (B0) (1 %)
4.2 g Traubenkernöl raff. (B3) (7 %)
0.6 g Barriereschutzbasis (1 %)

Emulgatoren/Konsistenzgeber (2.28 g | 3.8 % | 17.7 % der Fettphase¹)
0.72 g Emulprot (Wasser heiß) (1.2 %)
0.48 g Tego Care CG 90 (Wasser heiß) (0.8 %)
0.48 g Glycerinstearat SE (Fett) (0.8 %)
0.6 g Bergamuls (Fett) (1 %) als Konsistenzgeber

84.2 % Wasserphase (50.52 g)

Wirkstoffe (5.16 g | 8.6 %):
0.6 g Lipodermin (Wasser heiß) (1 %)
0.6 g Nicotinamid (Lipo) (1 %)
0.6 g Zink PCA (Lipo) (1 %)
0.6 g Natural Betaine (Lipo) (1 %)
0.6 g D-Panthenol (handwarm) (1 %)
1.2 g Sodium PCA (handwarm) (2 %)
0.96 g Natriumlaktat 60% (Wasser heiß) (1.6 %)

Hilfs- und Zusatzstoffe (0.96 g | 1.6 %):
0.06 g Kieselsäure (0.1 %)
0.6 g Geogard 221 Konservierer (abgekühlt) (1 %)
0.3 g Milchsäure (Wasser heiß bzw pHabgekühlt) (0.5 %)

44.4 g Wasser (74 %)
Hilfe!
Es piddelt. :crazy:
Hat es anfangs nicht gemacht. Komischerweise jetzt auch nur an Hals und Kinn. Stirn zB garnicht. Das macht mich gerade etwas ratlos.

Habe gestern nochmal hochtourig durchgerührt (Blendia). Ändert nix. Säure sollte auch kein Problem sein, da ich sie in der Wasserphase hatte. Haut ist es nicht. Die würde dann ja auch bei der Reinigung auf dem Wattepad sichtbar sein. Xanthan/Cosphaderm/Natrosol ist ja nicht zusätzlich drin (weil in Emulprot), Bergamuls sollte in der Konzentration doch sowas auch nicht machen, oder?

Weiß jemand Rat?
Liebe Grüße
Augenweide

Au·gen·wei·de
Substantiv, feminin [die]
sehr schöner, ästhetischer Anblick, den etwas oder jemand bietet

Antworten