Probleme mit dem Konservierungs-Rechner

In diesem Unterforum widmen wir uns der Entwicklung sinnvoller kosmetischer Hautpflegeprodukte.

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten
Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Dreamskin
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 102
Registriert: 11. Juli 2019, 08:03
Wohnort: 53947 Nettersheim

Probleme mit dem Konservierungs-Rechner

Ungelesener Beitrag von Dreamskin » 23. Juli 2019, 08:39

Hallo Ihr Lieben,

es kann sein, dass ich gerade ein Brett vor dem Kopf habe.
Ich möchte mir gerne 100 ml Toner herstellen und mit Ethanol 96,4 % konservieren.
Die Werte habe ich im Konservierungsrechner eingegeben und dieses Ergebnis erhalten:

Um 100 ml 20%ig (Vol.-%) konservierte Wasserphase zu erhalten, benötigen Sie

20.7 ml (≈ 16.5 g) 96.4 Vol.-%igen Alkohol und
79.3 ml (≈ 79.3 g) Wasserphase.

So weit, so gut. Nun kommt das Problem. Wenn ich jetzt den Rezepte-Rechner verwende
und auf 100 ml z.B. 6 ml Wirkstoffe hinzufüge, habe ich ja nicht mehr 100 ml Wasser sondern
nur noch 94 ml.

Wie muss ich also die Konservierung ausrechnen? Auf 100 ml oder auf 94 ml?

Ich weiß, für Euch ist das wahrscheinlich eine total idiotische Frage, aber ich bin im Moment
etwas verwirrt :-(

Liebe Grüße
Heike S.
Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum!

Benutzeravatar

Candela
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 426
Registriert: 13. Mai 2014, 20:45
Wohnort: Allgäu

Re: Probleme mit dem Konservierungs-Rechner

Ungelesener Beitrag von Candela » 23. Juli 2019, 08:58

Liebe Heike,

da die gesamte Wasserphase konserviert werden soll, rechnest du mit der Gesamtmenge inkl. Wirkstoffe. :)

Übrigens: Da Rezepte in der Regel in Gramm geplant werden und wir die Rohstoffe ja auch in Gramm abwiegen, macht es mehr Sinn, die Gramm-Angaben zu verwenden, die der Konservierungsrechner ausspuckt. :)

Ergebnis für 100 Gramm
Um 100 g 20%ig (Vol.-%) konservierte Wasserphase zu erhalten, benötigen Sie

17.2 g 96.4 Vol.-%igen Alkohol und
82.8 g Wasserphase.

Von der Wasserphase (82,8g) ziehst du dann deine Wirkstoffe ab. Bei 6g Wirkstoffen wären das dann also noch 76,8g Wasser (oder Hydrolat).
Liebe Grüße
Candela

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Dreamskin
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 102
Registriert: 11. Juli 2019, 08:03
Wohnort: 53947 Nettersheim

Re: Probleme mit dem Konservierungs-Rechner

Ungelesener Beitrag von Dreamskin » 23. Juli 2019, 11:52

"da die gesamte Wasserphase konserviert werden soll, rechnest du mit der Gesamtmenge inkl. Wirkstoffe. :) "

Liebe Candela

Ich hatte nur Sorge, dass ich, wenn ich die Wasserphase komplett eingebe, nachher zuviel Alkohol
in meinem Produkt habe, weil es zum Schluss ja doch weniger Wasser hat.
Müssen Wirkstoffe wie Glycerin oder Hyaluron denn auch konsrviert werden?

Vielen Dank
Heike S.
Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum!

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 14503
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Probleme mit dem Konservierungs-Rechner

Ungelesener Beitrag von Helga » 23. Juli 2019, 12:33

Beide sind im Wasser .. :) und Wasser wird immer konserviert.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Dreamskin
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 102
Registriert: 11. Juli 2019, 08:03
Wohnort: 53947 Nettersheim

Re: Probleme mit dem Konservierungs-Rechner

Ungelesener Beitrag von Dreamskin » 23. Juli 2019, 12:52

Helga hat geschrieben:
23. Juli 2019, 12:33
Beide sind im Wasser .. :) und Wasser wird immer konserviert.
Danke liebe Helga,

ich sag´s ja, im Moment habe ich ein Brett vor dem Kopf.
Am Anfang ist so furchtbar viel zu beachten!

Viele Grüße
Heike S.
Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum!

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 14503
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Probleme mit dem Konservierungs-Rechner

Ungelesener Beitrag von Helga » 23. Juli 2019, 13:51

Dreamskin hat geschrieben:
23. Juli 2019, 12:52
ich sag´s ja, im Moment habe ich ein Brett vor dem Kopf.
Ja, hatte ich auch, haben viele :wink:, ist völlig normal - zu Anfang glaubt man vor einem Berg zu stehen :wink:, so ergeht es vielen, doch wenn man dran bleibt wird es sehr besser :wink:.
Am Anfang ist so furchtbar viel zu beachten!
Der kürzeste Weg :wink: ist der von der Pike auf zu lernen:
Das wichtigste sind die in Basiswissen aufgeführte Themen (zu finden auf Olionatura klickoder in Heike's Buch), auf diese baut man später auf.
*Konservierung,
*Ölgruppen,
*Fettsäuren und dann die
*Basisrezepturen (unter Kosmetikrezepturen)
sind die Grundsäulen :),
*Rührkurs und "Emulsionen herstellen" gehören schon zu "learning by doing" :).

Nicht empfehlenswert ist es sich gleich zu Beginn ein umfangreiches Rezept selbst zusammen zu stellen, falls da was angepasst werden muss kann man nur spekulieren und es dauert sehr lange, bis die Creme/Fluid passt. Auch Rezepte aus diversen DIY Büchern machen keinen Sinn. Dagegen ist ein Basis-Rezept aus Olionatura, das man immer nur um einen Rohstoff ergänzt, nachvollziehbar (weil sich die Haptik, das Hautgefühl, durch jeden einzelnen dazu gegebenen Rohstoff ändert) und führt schneller zu dem gewünschten Ergebnis bzw. Haptik :ja:

Ich bin sicher in ein paar Wochen siehst Du schon viel klarer :ja:, bis dahin viel Erfolg :)
Zuletzt geändert von Helga am 23. Juli 2019, 16:08, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Konkretisiert
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Antworten