Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

In diesem Unterforum widmen wir uns der Entwicklung sinnvoller kosmetischer Hautpflegeprodukte.

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten
Benutzeravatar

Bellis
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 5931
Registriert: 17. August 2015, 17:40
Wohnort: in Thüringen

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Bellis » 17. Mai 2019, 09:16

Judy hat geschrieben:PS: Und wirklich mindestens 2 Minuten mit dem Blendia hochtourig gerührt! Das stoppe ich sogar ab!
Korsin hat geschrieben:Auch 2 Minuten blendia,...
Das längere hochtourige Rühren scheint für Imwitor außerordentlich wichtig. Ich stoppe wie Judy auch die zwei Minuten hochtouriges Rühren mit Blendia. Heike schreibt dazu in ihrem Rohstoffportrait: "Wichtig sind hohe Scherraten, gerne 2–4 Minuten."
Vielleicht hilft das auch schon weiter.
"Wer auf einen Baum klettern will, fängt unten an, nicht oben." (afrikanisches Sprichwort)

Benutzeravatar

Filipendula
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 187
Registriert: 3. November 2017, 18:43
Wohnort: Rheinland

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Filipendula » 17. Mai 2019, 09:31

Judy hat geschrieben:
17. Mai 2019, 08:32
Es zeigt sich keinerlei Trennung bei der Anwendung.
Ich habe alle Fluids in Airless-Behältern.
Danke für deinen input, Judy. Kannst Du in deinen Airless-Behältern Imhomogenitäten sehen? Bei mir sind diese in der Glasflasche sichtbar wie bei Helga's Bild weiter oben, in der Anwendung ist es aber homogen.

Alles in allem haben wir noch viele mögliche Ursachen, deren Auswirkungen wir nicht kennen und die wir einzeln und nacheinandern angehen müssten, um zweifelsfreie Klarheit zu gewinnen. Ich habe mittlerweile Schwierigkeiten, das alles zu sortieren und versuche das ein weniger systematisch Punkt für Punkt zu durchdenken:
1) Elektrolytempfindlichkeit (bis zu welcher Grenze? Aber wie hier einige schon sagten, sehr komplex, vielleicht gelingt es eine Guideline zu bekommen?),
2) die Möglichkeit, mit Stabilisatoren (Gelbildner, Fettalkohole) gegenzusteuern funktioniert offensichtlich. Aber in welcher Menge? Mit den Elektrolyten ausbalancieren? Sollten wir der Einfachheit halber prophylaktisch 0,5% Siligel und 0,5% Behenylalkohol annehmen?)
3) pH-Wert-Fenster (hängt möglicherweise auch mit 1) zusammen)
4) Konservierung - (Rokonsal, 1388 eco, Kaliumsorbat, Alkohol scheinen ok, Levulinat/Anissäure nicht ok. Was ist mit dem Rest ?)
5) ... und schließlich noch die Fettphasenhöhe (von der wir vermuten, dass sie mit der Konzentration der Elektrolyte indirekt zusammenhängt, damit vielleicht Unterpunkt zu 1)?).

Denke ist zu kompliziert?
Liebe Grüße, Filipendula

Benutzeravatar

Filipendula
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 187
Registriert: 3. November 2017, 18:43
Wohnort: Rheinland

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Filipendula » 17. Mai 2019, 09:37

Bellis hat geschrieben:
17. Mai 2019, 09:16
Das längere hochtourige Rühren scheint für Imwitor außerordentlich wichtig. Ich stoppe wie Judy auch die zwei Minuten hochtouriges Rühren mit Blendia. Heike schreibt dazu in ihrem Rohstoffportrait: "Wichtig sind hohe Scherraten, gerne 2–4 Minuten."
Vielleicht hilft das auch schon weiter.
Mach ich auch so - 2 Minuten mit Stoppuhr - Blendia
Liebe Grüße, Filipendula

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6950
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Judy » 17. Mai 2019, 09:44

Nein, leider habe ich (noch) nicht die Airlessspender mit kleinem Fenster...
Aber auch letztes Jahr, als ich die Sommervariante rührte, hatte ich keine Trennung!
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


Korsin
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 735
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Korsin » 17. Mai 2019, 10:29

@filipendula: gute Arbeit!! Ich versuche auch verzweifelt den Überblick zu behalten.
Zu 2.: da könnte man noch sepilift zu rechnen.
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin

Benutzeravatar

Filipendula
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 187
Registriert: 3. November 2017, 18:43
Wohnort: Rheinland

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Filipendula » 17. Mai 2019, 11:30

Stimmt Korsin, muss dazu - ich mache mir jetzt mal eine Tabelle und versuche zu ordnen und mir ein Bild zu machen, in welcher Reihenfolge man welche Erkenntnisse sukkzessive gewinnen kann und welche Tests dafür geeignet wären (eure bisherigen Erkenntnisse und Vorgehensweisen fließen dabei ein). Jeder Test soll das Ziel haben, dass Ursache und Wirkung eindeutig korrelieren. Für die Wissenschaftler unter Euch gehört das wahrscheinlich zu den Basics, aber mir als Laie hilft das, alle Aspekte zu sortieren, nicht den Überblick zu verlieren und am Schluss hoffentlich die Parameter zu finden, die helfen, mit Imwitor so umzugehen, dass wir dessen unstreitbare Vorteile bestmöglich nutzen können.
Auch wenn es mit den Elektrolyten komplex ist und wir möglicherweise einige Versuche nicht mit unseren Mitteln durchführen können, hoffe ich, auf diese Weise systematisch noch mehr Licht ins Dunkle zu bekommen - wir sind ja schon auf dem besten Weg.
Liebe Grüße, Filipendula


Korsin
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 735
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Korsin » 17. Mai 2019, 11:45

Genau DIE Idee hatte ich auch schon mal. Ich glaube, jetzt hilft nur noch der Gott des Excels. Bevor wir hier in einer Flut von Einzel infos ertrinken. Es müsste der beste weg sein, eine Schneise in den Dschungel zu schlagen :-*
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin


Mela
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 547
Registriert: 11. März 2008, 14:16
Wohnort: Graz Umgebung

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Mela » 17. Mai 2019, 11:59

Ihr habt völlig Recht. (Bin auch gerade dabei die ganzen Infos zu systematisieren...)
Liebe Grüße von mela

Benutzeravatar

Odorante
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 183
Registriert: 5. März 2019, 12:03

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Odorante » 17. Mai 2019, 12:00

Ihr lieben fleißigen Mitrührerinnen und -rührer,
ich verfolge mit viel Aufmerksamkeit diesen Thread, möchte aber nicht nur passiv profitieren. Folgendes Angebot zur Entlastung der Imwitorforscherinnen und -forscher kann ich als unbedarftes Rührküken machen:
Leichte Rechercheaufgaben wie z.B. die INCIs der Konservierer aufdröseln und tabellarisch sortieren oder eine zurechtgebastelte Formulierung herstellen und so gut es geht beurteilen. Wenn das recht ist, schreibe ich auf, welche Ingredienzien und Geräte mir zur Verfügung stehen.
Ich freue mich auf Aufträge. :hallihallo:
Herzliche Grüße von Almut.


"Kein Sternenziel ist dir gegeben, der Weg ist Ziel, der Weg heißt Leben."
H. Meise

Benutzeravatar

Filipendula
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 187
Registriert: 3. November 2017, 18:43
Wohnort: Rheinland

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Filipendula » 17. Mai 2019, 13:19

na dann ans Werk, liebe Leute. :gut:

Bevor jetzt jeder eine Liste erstellt und wir das Rad mehrfach neu erfinden, schlage ich vor, dass wir erstmal das Grundgerüst mit den zu klärenden Fragen und ihrer Reihenfolge listen, dann ein Quercheck mit den anderen hier im Thread und ggf. Anpassung, als nächstes die bisher gesammelten Erfahrungen / Fakten / Infos dazu. - Alles in der gleichen Tabelle
Danach geeignete Testszenarien zu jeder Frage, incl. INCIs (danke für dein Hilfsangebot, Odorante) und Ergebnisse bisheriger Tests dazu.
Dann sukzessive testen und Ergebnisse pro Schritt dokumentieren.

Geht das so? Wenn ja, würde ich schon mal mit dem Excel-Grundgerüst anfangen, oder willst Du, Mela?
Liebe Grüße, Filipendula

Benutzeravatar

Annika
Moderator
Moderator
Beiträge: 2847
Registriert: 15. Dezember 2011, 17:25
Wohnort: Kaiserslautern/Karlsruhe

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Annika » 17. Mai 2019, 13:24

Eventuell wäre Google​Docs/Dropbox/etc. eine Lösung? Dann könnte jeder auf ein Dokument zugreifen.
LG Annika

If you want fire, you'd better be worth the burn.

Benutzeravatar

Filipendula
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 187
Registriert: 3. November 2017, 18:43
Wohnort: Rheinland

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Filipendula » 17. Mai 2019, 13:41

Annika hat geschrieben:
17. Mai 2019, 13:24
Eventuell wäre Google​Docs/Dropbox/etc. eine Lösung? Dann könnte jeder auf ein Dokument zugreifen.
Hab ich auch schon überlegt. Das hätte nur den Nachteil, dass andere, die hier mitlesen, keinen Zugriff hätten. Nun ja, wir könnten zumindest die Ergebnisse hier posten.

@Heike: Gibt es eine Workspace-Funktion in deiner Forensoftware oder hättest Du eine andere einfache Lösung? Dann brauchen wir nicht zu Google und Konsorten...
Liebe Grüße, Filipendula

Benutzeravatar

Leela
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 750
Registriert: 20. August 2017, 17:58
Wohnort: Niederösterreich

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Leela » 17. Mai 2019, 13:46

Ich würde mich auch gerne für organisatorische Dinge zur Verfügung stellen falls noch jemand gebraucht wird. :)

Leider kann ich derzeit aus zeitlichen Gründen keine Praxistests machen.
Liebe Grüße, Alexandra

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 30354
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Heike » 17. Mai 2019, 14:30

Filipendula hat geschrieben:
17. Mai 2019, 13:41
@Heike: Gibt es eine Workspace-Funktion in deiner Forensoftware oder hättest Du eine andere einfache Lösung? Dann brauchen wir nicht zu Google und Konsorten...
Ich wüsste aktuell nicht, werde aber mal recherchieren, ob es das gibt. :-)
Bellis hat geschrieben:
17. Mai 2019, 06:59
Heike hat geschrieben: ...einem Anteil an Wirkstoffen um 10 %.
Liebe Heike, das ist interessant. Würdest Du uns verraten, welche Wirkstoffe das sind und in welchen Konzentrationen, weil wir Elektrolyte in Verdacht haben, Trennungen zu forcieren.
Und mit welcher Konservierung arbeitest Du in Deinem aktuellen Fluid?
Glycerin, Sodium PCA, Natriumlaktat, Pflanzenextrakte, Hyaluronsäuren (ich habe Muster von Gfn Selco). Zusammen ca. 9,3 %. :-)
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 30354
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Heike » 17. Mai 2019, 14:36

Serafin hat geschrieben:
16. Mai 2019, 17:07
Interessant bei den Rezepturen aus dem PDF ist das Einstellen des Ph Wertes auf 6,5. Liegt da vielleicht zum Teil wirklich der Hase im Pfeffer?
Das hängt mit der in den aufgeführten Formulierungen benutzten Kombination aus Carbomer (Carbopol® Ultrez-20) und Sodium-Hydroxyde zusammen; beide sind ein bekanntes Verdicker-Team. Das Sodium Hydroxide neutralisiert das Carbomer und führt zur Ausbildung eines stabilen, viskosen Gels. Dabei muss der pH-Wert über pH 6 liegen.
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 14477
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Helga » 17. Mai 2019, 14:39

Filipendula hat geschrieben:
17. Mai 2019, 13:19
na dann ans Werk, liebe Leute. :gut:

Bevor jetzt jeder eine Liste erstellt und wir das Rad mehrfach neu erfinden, schlage ich vor, dass wir erstmal das Grundgerüst mit den zu klärenden Fragen und ihrer Reihenfolge listen, dann ein Quercheck mit den anderen hier im Thread und ggf. Anpassung, als nächstes die bisher gesammelten Erfahrungen / Fakten / Infos dazu. - Alles in der gleichen Tabelle
Hört sich für mich gut an, mir waren - einschließlich meiner eigenen - die Infos zu viel und zu ungeordnet :) Bin sowieso ein Excel-Fan und freu mich :)

Wir könnten hier im Beitrag Deine Liste posten und jede Testerin ergänzt und postet die Tabelle neu, also letzter Beitrag = Tabelle letzter Stand, wär das was?
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


Korsin
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 735
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Korsin » 17. Mai 2019, 15:31

Super Idee :sunny:
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin

Benutzeravatar

Filipendula
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 187
Registriert: 3. November 2017, 18:43
Wohnort: Rheinland

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Filipendula » 17. Mai 2019, 15:50

ok, dann lege ich los. Kommt in den nächsten paar Stunden.....
Liebe Grüße, Filipendula


Mela
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 547
Registriert: 11. März 2008, 14:16
Wohnort: Graz Umgebung

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Mela » 17. Mai 2019, 15:55

Danke!
Und ich bin schon wieder beim Rühren.
Liebe Grüße von mela


Mela
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 547
Registriert: 11. März 2008, 14:16
Wohnort: Graz Umgebung

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Mela » 17. Mai 2019, 16:06

Ich muss trotzem gleich mal meine Freude zu meinem heutigen Versuch loswerden: habe gerade unter Berücksichtigung einiger der Erkenntnisse wunderschöne Emulsionen geschafft!!!
22% FP, Pre-Emulsion, 2 min hochtourig gerührt, inkl. Sodium PCA und Natriumlaktat, konserviert mit Magnolienextrakt und Pentylene Glycol. Einmal mit und einmal ohne 0,5% Behenylalkohol, beide Versionen schauen sehr gut aus.
Liebe Grüße von mela

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 14477
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Helga » 17. Mai 2019, 16:17

Vielleicht noch zu früh (klopf auf Holz :wink:) für diesen Smiley: :freufreu: aber Danke fürs testen.

Vorgang zu Pre-Emulsion habe ich in Heike's pdf-Anlage gelesen, verstehe ich das richtig: FP wird mit Hälfte WP voremulgiert und dann die andere, kühlere WP zugegeben? Hast Du es so gemacht? Oder gleich alle Wirkstoffe ("inkl. Sodium PCA und Natriumlaktat") zugegeben?

Milchsäure?
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


Mela
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 547
Registriert: 11. März 2008, 14:16
Wohnort: Graz Umgebung

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Mela » 17. Mai 2019, 16:32

Helga hat geschrieben:
17. Mai 2019, 16:17
Vielleicht noch zu früh (klopf auf Holz :wink:) für diesen Smiley: :freufreu: aber Danke fürs testen.

Vorgang zu Pre-Emulsion habe ich in Heike's pdf-Anlage gelesen, verstehe ich das richtig: FP wird mit Hälfte WP voremulgiert und dann die andere, kühlere WP zugegeben? Hast Du es so gemacht? Oder gleich alle Wirkstoffe ("inkl. Sodium PCA und Natriumlaktat") zugegeben?

Milchsäure?
Ich habe geschaut, dass ich nur soviel (heißes) Wasser zum Emulgieren nehme, dass die Gesamt-Emulsionsmenge (also inkl. Emulgierfette / Emulgatoren) unter 50% der Gesamtmenge bleiben und dann nach 2 Minuten Emulgieren die restliche (kalte) Wassermenge ergänzt (auch noch bei hohen Drehzahlen); dann kurz noch etwas kühler gerührt und dann Soduim PCA und Natriumlaktat dazu und die Konservierer.

Ich teste gerade das gleiche (einfache) Rezept noch einmal ohne Pre-, aber mit 2 Minuten Emulgieren. Werde gleich berichten, ob das auch funktioniert hat.
Liebe Grüße von mela


Mela
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 547
Registriert: 11. März 2008, 14:16
Wohnort: Graz Umgebung

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Mela » 17. Mai 2019, 16:34

Ach ja, und Glycerin und 0,5% Siligel habe ich nach den kalten Wasser auch sofort hochtourig dazu gegeben.
Liebe Grüße von mela

Benutzeravatar

Odorante
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 183
Registriert: 5. März 2019, 12:03

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Odorante » 20. Mai 2019, 18:47

Filipendula hat geschrieben:
20. Mai 2019, 09:00
@Odorante: Du kannst ruhig mit deinem Pflaumenkernöl testen, sollte ok sein. Machst Du mit so wie oben beschrieben?
Na klar mache ich mit, ich komme nur vor dem Wochenende nicht zum Rühren. Zuerst brauche ich noch als Rührküken Deine Unterstützung:
1. Wenn ich die Elektrolytmischung ansetze, weiß ich nicht so recht, wie hoch der Milchsäureanteil sein soll, meine ist ja 80% hat, was ziemlich hoch ist.
2. Als Konservierer kann ich Biokons oder Blend TBG anbieten.
2. Soll ich die vielleicht eine spätereTestreihe mitmachen und mir noch Rokonsal besorgen?
Bitte sag mir, wie es Dir am liebsten ist...ich mache brav, was Du mir sagst. :hallihallo:
Herzliche Grüße von Almut.


"Kein Sternenziel ist dir gegeben, der Weg ist Ziel, der Weg heißt Leben."
H. Meise

Benutzeravatar

Filipendula
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 187
Registriert: 3. November 2017, 18:43
Wohnort: Rheinland

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Filipendula » 20. Mai 2019, 21:35

@ Almut, am besten wäre es, Du testest später bei den Konservierungsstoffen mit, Biokons müsste gehen, Blend TBG nicht (enthält Glyceryl Caprylat).

@alle: Ich habe nun alle Infos aus diesem Thread in die Tabelle eingetragen. Es wäre super, wenn ihr sie nochmal gründlich unter die Lupe nehmen könntet, um eventuelle Ungereimtheiten und Fehler vorab zu korrigieren. An einigen Stellen fehlen auch noch ein paar Angaben von euch.

Meine Rohstoffe sind da, morgen geht's los mit dem ersten Test zu den Elektrolyten. Sollte ich mir vorher noch einen pH-Meter besorgen oder sind die Streifen von der Rolle genau genug? Was meint Ihr?

Blatt 1: Übersicht; Blatt 2: Testszenario Elektrolyte
Imwitor375 - Tests - Rührküche - Mai2019 - Version4.xlsx
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Liebe Grüße, Filipendula

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 14477
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Helga » 20. Mai 2019, 22:29

Filipendula, in der Tabelle fand ich eine Frage von Dir :):
"… bisher hatte ich ja als Co 2% Emulprot, der vielleicht stabilisiert hat" (in welchen der obigen Rezepturen?)
Zur Klärung: In meinen Rezepturen mit Emulprot war kein Imwitor. Emulprot habe ich später durch selbe Menge Imwitor ersetzt, ist also für diesen Test nicht relevant :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Filipendula
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 187
Registriert: 3. November 2017, 18:43
Wohnort: Rheinland

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Filipendula » 20. Mai 2019, 23:16

danke fürs Durchsehen Helga, nehme ich raus :happy:
Liebe Grüße, Filipendula

Benutzeravatar

Odorante
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 183
Registriert: 5. März 2019, 12:03

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Odorante » 21. Mai 2019, 06:05

Filipendula hat geschrieben:
20. Mai 2019, 21:35
Almut, am besten wäre es, Du testest später bei den Konservierungsstoffen mit, Biokons müsste gehen, Blend TBG nicht (enthält Glyceryl Caprylat).
Gut, liebe Filipendula, mache ich so. Stimmt, Blend TBG geht nicht, steht ja weiter oben im Thread. Wenn man sich doch immer alles sofort merken könnte.... :gruebel:
Herzliche Grüße von Almut.


"Kein Sternenziel ist dir gegeben, der Weg ist Ziel, der Weg heißt Leben."
H. Meise

Benutzeravatar

Filipendula
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 187
Registriert: 3. November 2017, 18:43
Wohnort: Rheinland

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Filipendula » 21. Mai 2019, 10:43

Hab mir gerade ein digitales pH-Meter gekauft. :D Wenn ich mir den ganzen Aufwand mache, will ich wenigstens genau messen können. Interessant fand ich, dass es auch Kombi-Geräte gibt, die gleichzeitig die Leitfähigkeit und Salinität messen - also den Elektrolytgehalt. Angesichts des Preises hat meine Vernunft dann doch über meine Neugier gesiegt. :pfeifen:
Sobald das pH-Meter da ist, fange ich an.
Liebe Grüße, Filipendula

Benutzeravatar

Odorante
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 183
Registriert: 5. März 2019, 12:03

Re: Creme mit Imwitor instabil - Ursachen das Rührwerk?

Ungelesener Beitrag von Odorante » 21. Mai 2019, 17:44

Ein Hoch auf unsere Inwitor-Vorreiterin! :attacke: :bussi:
Herzliche Grüße von Almut.


"Kein Sternenziel ist dir gegeben, der Weg ist Ziel, der Weg heißt Leben."
H. Meise

Antworten