Testreihe: Olivem 900 und Emulpharma 90

In diesem Unterforum widmen wir uns der Entwicklung sinnvoller kosmetischer Hautpflegeprodukte.

Moderatoren: Positiv, Helga


margit

Ungelesener Beitrag von margit » 13. Juli 2008, 19:54

Jetzt weiß ich endlich wie ich mein namensloses Kind nenne.

Pickering Emulsion. Seit 1907 bekannt. :)


Mariönsche

Ungelesener Beitrag von Mariönsche » 13. Juli 2008, 20:09

margit hat geschrieben: Pickering Emulsion. Seit 1907 bekannt. :)
Ist nicht ganz mein Jahrgang bzw. meine Zeit :kicher: ! Nee mal im Ernst, ich glaube, dass wissen wohl die wenigsten, auch wenn es seit 1907 bekannt ist. Aber nun wurden wir ja aufgeklärt ;D .

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 30293
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Heike » 13. Juli 2008, 20:11

margit hat geschrieben:Jetzt weiß ich endlich wie ich mein namensloses Kind nenne.

Pickering Emulsion. Seit 1907 bekannt. :)
Ja, Margit, wir arbeiten alle mit alten Hüten. :-) Meine Verwunderung, 2005 mit meinem Eintritt ins Internet-Foren-Geschehen auf ein angeblich von Selbstrührern erfundenes Hygel zu stoßen, war groß – ich benutzte mein erstes Mitte der 80er. Schüttellotionen, Ölgele, Pickering-Emulsionen, Hygele und Cold Creams … alles alte Hüte.
Liebe Grüße
Heike


weichsel

Ungelesener Beitrag von weichsel » 13. Juli 2008, 20:20

Das ist ja sehr spannend hier! :ja: :ja:

Also, ich muss mich jetzt echt hinter das Oli 900 klemmen und auch mal testen.

Wie ich gerade Ute gemailt habe, habe ich Deine Fragen, Heike, an die Dottoressa vom b&t'schen Labor weitergeleitet - sie wird hoffentlich auch bald antworten, dann sollten wir es ganz genau wissen.

LG,
weichsel

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 30293
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Heike » 13. Juli 2008, 20:25

weichsel hat geschrieben:Wie ich gerade Ute gemailt habe, habe ich Deine Fragen, Heike, an die Dottoressa vom b&t'schen Labor weitergeleitet - sie wird hoffentlich auch bald antworten, dann sollten wir es ganz genau wissen.
Weichsel, ich danke Dir ganz herzlich für die großzügige Probe, da kann ich aus dem Vollen rühren. :-) Ich bin samstags bei Sony und werde ihr von meinem Olivem 900 mitbringen.

Ich bin gespannt auf die Antwort aus Bella Italia, Danke!
Liebe Grüße
Heike


margit

Ungelesener Beitrag von margit » 13. Juli 2008, 20:28

Ja, Margit, wir arbeiten alle mit alten Hüten
Ich habe noch was gefunden, was mir auch nicht bekannt war.

Oleogel plus Hydrogel ergibt ein Bi-Gel.
Die Quelle(alter Hut :lach: ) muss ich aber erst suchen.

Besser alter Hut als gar kein Hut. ;D


Ute
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 707
Registriert: 7. September 2007, 21:40
Wohnort: Bonn

Ungelesener Beitrag von Ute » 13. Juli 2008, 20:31

weichsel hat geschrieben: Wie ich gerade Ute gemailt habe...
Ich teste auch bald, ich teste auch bald :laufen:

:knutsch: <- der geht an Dich, weichsel!
Liebe Grüße, Ute

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 30293
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Heike » 13. Juli 2008, 20:34

margit hat geschrieben:Besser alter Hut als gar kein Hut. ;D
Unsere Hüte sind in jedem Falle kreativ. :knutsch: Margit-Hüte sowieso. Seit Jahren. Auch etwas, was ich sehr, sehr, sehr an Dir schätze und bewundere, mal so nebenbei bemerkt.

O.T. Ende. ;-)
Liebe Grüße
Heike


margit

Ungelesener Beitrag von margit » 13. Juli 2008, 20:47

O.T ganz kurz .Heike , wenn ich mir das Forum anschaue, gibt es hier sehr viele, ja die allermeisten, die sich hier aufhalten sind sehr kreativ.
Und ich lerne jeden Tag wieder etwas neues dazu.
Jede Idee , die ich hier wéitergebe, kommt wieder tausendfach zurück.
Aber deine Komplimente finde ich trotzdem immer wieder schön.

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 30293
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Heike » 13. Juli 2008, 20:49

:bussi:
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 30293
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Heike » 13. Juli 2008, 21:17

Ach ja, ehe ich es vergesse:

Probe 7 als Pickering-Emulsion (und – zu Testzwecken – vorherigem nochmaligen Erhitzen und Rühren bei 75 °C) bleibt stabil. Ich hatte noch einmal ins Datenblatt gespäht und den Schmelzpunkt von Olivem herausgesucht, 65–75 °C. Foto gibt es erst morgen, wenn sie dann noch stabil ist. :-D

Mein bisheriges Fazit zu Olivem 900, alles Arbeitshypothesen:

• Olivem 900 bevorzugt 75 °C für Fett- und Wasserphase
• will lange gerührt werden und langsam, sehr langsam abkühlen (schnelle kalte Wasserbäder sind kontraproduktiv)
• Fettphasen deutlich über 50 % werden relativ problemlos emulgiert, auch ohne weitere Koemulgatoren
• die Wasserphase sollte tropfenweise und langsam in die Fettphase gegeben werden; wichtig ist jeweilis gründliches Emulgieren vor weiterer Wasserzugabe
• es zeigen sich Ähnlichkeiten in der Verarbeitung zu Wollwachsalkohol
• bei Fettphasen unter 50 % helfen Feststoffe bei der Stabilisierung (Stichwort: Pickerung-Emulsion)
• Olivem 900 gibt leicht Wasser ab (hoher Anteil an freiem Wasser)
Liebe Grüße
Heike


sony

Ungelesener Beitrag von sony » 13. Juli 2008, 21:26

Heike hat geschrieben:
sony hat geschrieben:....und ich bin hier "nur" stiller Beobachter, :lupe: und lese interessiert mit,...alles sehr spannend...hab ja kein Olivem 900 oder 1000 zum mittesten... :gehen:
Doch, spätestens Samstag, wenn ich bei Dir bin. :knuddel:

Oder besser doch nicht? :gruebel: Nachher sitze ich alleine im Garten und höre Sonys Flügelrührer in der Küche brummen … :huhu:
Heike du sitzt bestimmt nicht alleine im Garten...wir werden es uns gemeinsam so richtig schön gemütlich machen. :ja: :mixine: :fred:

Hier war ja echt was los heute...isch habe auch getestet, und zwar den Reiniger auf rote Bete Basis... :kicher: jetzt bin isch fertisch wie ein Schnitzel...aber sehr zufrieden mit mir... :laufen:

OT. ENDE :lachundweg:
Ich bin samstags bei Sony und werde ihr von meinem Olivem 900 mitbringen.
:huepf: :bussi:

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 30293
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Heike » 14. Juli 2008, 09:35

Probe 7 ist stabil, homogen und viskos, eine »echte Creme«, wie sie im Buche steht. Hier ist noch einmal die Rezeptur; ich habe lediglich noch einmal auf 75 °C erhitzt (nur weil es eine Probe ist, ansonsten Emulsionen bitte nicht erneut erhitzen), gut emulgiert und Tonerde hinzugefügt:

Probe 7 (50:50 % FP/WP)
Fettphase:
7,8 gr Mandelöl
5,2 gr Sheabutter

2 gr Olivem (6,7 % auf gesamt, 13 % an der Fettphase)
1 gr Kaolin (Bolus Alba, weiße Tonerde)

Wasserphase:
15 gr Wasser

[ externes Bild ]

Wichtig war hier die Verarbeitungsweise: 75 °C für Fett- und Wasserphase, langsames Hinzufügen des Wassers mit jeweils gutem Einarbeiten noch im heißen Wasserbad (um ein schnelles Abkühlen zu verhindern), langsames, langes Kaltrühren. Die Tonerde habe ich erst danach hinzugefügt. Sie ist so fein, dass man sie im Auftrag in keiner Weise spürt. Vermutlich klappt es bei dieser Verarbeitung auch ohne Tonerde, ich empfinde sie jedoch als sehr angenehm mattierend und leicht konsistenzgebend.

Das Auftragsverhalten ist reichhaltig, rückfettend, gut einziehend (mit der Tonerde ein wenig trockener, mattierender nach dem Einziehen).

Langzeitverträglichkeiten können wir noch nicht einschätzen, aber mir scheint, Olivem wäre ein guter Emulgator für die häufig gewünschten Pflegecremes bei atopischen Hautzuständen – W/O, aber nicht zu okklusiv, gibt gut Wasser frei. Damit könnte man die üblichen Magistralrezepturen aus der Apotheke auf Vaselinbasis ersetzen, z. B. mit (raffinierter) Shea oder nativer Shea, die nachweislich nicht kontaminiert oder oxidiert ist (sprich: aussagekräftiges Zertifikat liegt vor), UdA, Nachtkerzenöl (o. ä.), Urea, Glycerin.
Auch als Emu für schützende Handcremes erscheint mir Olivem 900 angenehm, da er wasserabweisend ist, aber gut einzieht – man klebt nicht.

Ach ja: 6a und 6b verhalten sich vorbildlich. :lupe:
Liebe Grüße
Heike


weichsel

Ungelesener Beitrag von weichsel » 14. Juli 2008, 12:06

Hier kommt die Antwort von Gilda von b&t:

Hi Inez,

The ratios of oil / water phase that you are using is ok (ich hatte ihr von den 40:60 Prozent berichtet). I remind you
that Olivem 900 is a W/O emulsifier.

The correct procedure is: heat oily phase and watery phase to 80°C.

When both the phases are ready, add very slowly a little quantity of
watery phase to the oily phase and homogenize until the water is
completely incorporated; then add another little quantity of water phase
and so on, in the same way.

When all the water phase is added, homogenize for same minutes.
Cool-down to room temperature and add the last phase.(preservative, perfume)


Please let me know.

Best regards

Gilda

Sie bestätigt also schon, was Du auch schon heraugefunden hast - ziemlich erhitzen und vor allem langsam verarbeiten. Mir ist das Rumkugeln der Masse auch passiert, bei zu schnellem Abkühlen.

LG,
weichsel

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 30293
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Heike » 14. Juli 2008, 15:18

weichsel hat geschrieben:The correct procedure is: heat oily phase and watery phase to 80°C.
Also noch etwas heißer. Ansonsten bestätigen die gesamten Tests von allen bisher das, was offiziell empfohlen wird – gut.
Ich werde testen, wieviele Öle sich später, bei Handwärme, einarbeiten lassen – um auch die Sensibelchen etwas schonender unterzubringen, auch wenn kurzzeitige Erhitzung in Ordnung ist. Auch Urea sollte tunlichst später hinein. :-) Danke, Weichsel!

Heute hatte ich die 50:50 mit in der Sauna (naja, war ein Versuch … mit Lotusblüte und Ylang beduftet, ein wunderbarer Duft). Sehr üppig und reichhaltig, das Cremchen, nichts für After-Sauna im Sommer. ;-) Aber das gäbe eine gute Basis für echte Winter-Körperbutter. :ja:
Liebe Grüße
Heike


Regina

Ungelesener Beitrag von Regina » 14. Juli 2008, 19:10

Heike hat geschrieben:
mit Lotusblüte und Ylang beduftet, ein wunderbarer Duft
Kann es sein, dass ich die Lotusblüte kenne? :knutsch:

Selea und ich haben am Wochenende auch Olivem 900 verarbeitet, einmal als alleinigen Emu und einmal mit WWA, beide mit je 50 % Fett- und Wasserphase. War beide Male ETWAS zickig in der Verarbeitung, hat aber danke Seleas Geduld schöne Cremes abgegeben. Rezepte muss Selea reinstellen, da hab ich eher den Mitrührer gespielt. Der eigentliche Mitrührer musste sich ja um die Hydrolate kümmern. Wir haben aber fest geschafft und es war schön.

Liebe Grüße
Regina

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 30293
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Heike » 14. Juli 2008, 20:32

Regina hat geschrieben:Kann es sein, dass ich die Lotusblüte kenne? :knutsch:
:ja: Himmlich. :knutsch: Mit Ylang für mich ein Duft wie in den schönsten Kaufcremes. Die Lotusblüte bringt etwas Tiefes, Erdiges hinein, wie Hölzer, und nimmt dem Ylang die Schwere.
Liebe Grüße
Heike


Mixine

Ungelesener Beitrag von Mixine » 14. Juli 2008, 20:53

Heike hat geschrieben:
Regina hat geschrieben:Kann es sein, dass ich die Lotusblüte kenne? :knutsch:
:ja: Himmlich. :knutsch: Mit Ylang für mich ein Duft wie in den schönsten Kaufcremes. Die Lotusblüte bringt etwas Tiefes, Erdiges hinein, wie Hölzer, und nimmt dem Ylang die Schwere.
:grosseaugen: wo habt ihr die lotusblüte schon wieder her ...


margit

Ungelesener Beitrag von margit » 14. Juli 2008, 20:59

Lotusblüte, ich horche auf.
Jeden Tag bade ich zur Zeit im Lotusblüten See.
Der Geruch wird allerdings durch den Schwefel schon etwas überdeckt.
Gewaltiger O.T.


Mixine

Ungelesener Beitrag von Mixine » 14. Juli 2008, 22:33

margit hat geschrieben:Lotusblüte, ich horche auf.
Jeden Tag bade ich zur Zeit im Lotusblüten See.
Der Geruch wird allerdings durch den Schwefel schon etwas überdeckt.
Gewaltiger O.T.
könntest du ein paar mitnehmen?? ... dann könnte ich sie zumindest destillieren :cry:

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 30293
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Heike » 14. Juli 2008, 22:34

Mixine hat geschrieben: :grosseaugen: wo habt ihr die lotusblüte schon wieder her ...
Regina hat mir das ätherische Öl geschickt, aus mehreren Blütenfarben … wie heißen sie noch gleich? Lotus rosé und Lotus blau und Lotus weiß? Ein wundervoller tiefer Duft.
Liebe Grüße
Heike


Mixine

Ungelesener Beitrag von Mixine » 14. Juli 2008, 22:49

Heike hat geschrieben:
Mixine hat geschrieben: :grosseaugen: wo habt ihr die lotusblüte schon wieder her ...
Regina hat mir das ätherische Öl geschickt, aus mehreren Blütenfarben … wie heißen sie noch gleich? Lotus rosé und Lotus blau und Lotus weiß? Ein wundervoller tiefer Duft.
ist gut ... ich habe schon eine quelle für trockene blaue lotusblüten gefunden also kann ich sie zumindest destillieren :grinsevil:

... leider (?) werden die blauen lotusblüten auch geraucht also bin ich teilweise auf scurilen seiten gelandet :kicher: ... eigentlich wollte ich sie zusammen mit klatschmohn zu einer botoxänlichen wirkung auf mein gesicht zaubern ... bis ich festgestellt habe dass ich die samen des blauen lotus benötige ... neee ... ich muss weg ... bin hier grad völlig am thema vorbei gelatscht ... wass wollte ich eigentlich? :gruebel: :lachundweg:


Mariönsche

Ungelesener Beitrag von Mariönsche » 14. Juli 2008, 22:53

Mixine hat geschrieben: ... wass wollte ich eigentlich? :gruebel: :lachundweg:
Ein Gläschen Prosecco duddeln :kicher: ?


Mixine

Ungelesener Beitrag von Mixine » 14. Juli 2008, 22:55

Mariönsche hat geschrieben:
Mixine hat geschrieben: ... wass wollte ich eigentlich? :gruebel: :lachundweg:
Ein Gläschen Prosecco duddeln :kicher: ?
hör auf :knutsch: ... sonst werden wir hier rausgeworfen ... ich bin ja schon völlig OT ... :kicher: :kicher: :kicher: :kicher:

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 30293
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Heike » 14. Juli 2008, 22:57

Mixine hat geschrieben:hör auf :knutsch: ... sonst werden wir hier rausgeworfen ... ich bin ja schon völlig OT ... :kicher: :kicher: :kicher: :kicher:
PROSECCO! :love:
Liebe Grüße
Heike


sony

Ungelesener Beitrag von sony » 14. Juli 2008, 22:57

Mixine hat geschrieben: ... leider (?) werden die blauen lotusblüten auch geraucht also bin ich teilweise auf scurilen seiten gelandet :kicher: ... eigentlich wollte ich sie zusammen mit klatschmohn zu einer botoxänlichen wirkung auf mein gesicht zaubern ... bis ich festgestellt habe dass ich die samen des blauen lotus benötige ... neee ... ich muss weg ... bin hier grad völlig am thema vorbei gelatscht ... wass wollte ich eigentlich? :gruebel: :lachundweg:
Scurilen Seiten ? :lach: Wen wunderts, wer blauen Lotus mit Klatschmohn vereinigen will..wie wäre es mit noch ein bisschen Hanf dazu... :kicher:


Mixine

Ungelesener Beitrag von Mixine » 14. Juli 2008, 23:02

Heike hat geschrieben:
Mixine hat geschrieben:hör auf :knutsch: ... sonst werden wir hier rausgeworfen ... ich bin ja schon völlig OT ... :kicher: :kicher: :kicher: :kicher:
PROSECCO! :love:
isch bring mein lieblingsprosecco am samstag mit :mixine: isch kann ja trinken ... habe chauffeur dabei ;) ... hoffe das er den weg einigermasen kalt übersteht ... naja villeicht findet sony noch platz im gefrierfach neben den ganzen hectolitern hydrolate :kicher: zum schockkühlen ... wenn ihr versteht was ich meine :mrgreen:


Mariönsche

Ungelesener Beitrag von Mariönsche » 14. Juli 2008, 23:03

sony hat geschrieben: Scurilen Seiten ? :lach: Wen wunderts, wer blauen Lotus mit Klatschmohn vereinigen will..wie wäre es mit noch ein bisschen Hanf dazu... :kicher:
Ja :kicher: ...und die Feigenblätter möchte Mr. Mixing eigentlich für etwas anderes behalten...das die Feigen angeblich nicht reif werden, wenn die Blätter fehlen, ist nur eine Ausrede ;D !


Mixine

Ungelesener Beitrag von Mixine » 14. Juli 2008, 23:04

sony hat geschrieben: Scurilen Seiten ? :lach: Wen wunderts, wer blauen Lotus mit Klatschmohn vereinigen will..wie wäre es mit noch ein bisschen Hanf dazu... :kicher:
jaaaa ... das ist zugegeben eine sehr abenteuerliche idee gewesen ... :fred:


Mixine

Ungelesener Beitrag von Mixine » 14. Juli 2008, 23:06

Mariönsche hat geschrieben: Ja :kicher: ...und die Feigenblätter möchte Mr. Mixing eigentlich für etwas anderes behalten...das die Feigen angeblich nicht reif werden, wenn die Blätter fehlen, ist nur eine Ausrede ;D !
also das hat mich auch gewundert ... vielleicht will er sie selber destillieren??? ... und hat im keller eine eigene leonardo? ... Mariönsche ich, du, mein prosecco und den bier müssen hier raus!!! :lach:

Antworten