Glitzernde Zahnpasta

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
mano
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 64
Registriert: 9. Dezember 2017, 08:01
Wohnort: Schweiz-nahe am Rhein

Glitzernde Zahnpasta

Ungelesener Beitrag von mano » 13. August 2019, 19:18

Hallo liebe Rührgemeinde,
Meine Mädels fahren voll ab auf eine Kauf-Zahnpasta, die glitzert. Nichts aus dem Naturkosmetik-Sektor. Sie schmeckt zudem auch noch widerlich künstlich nach Erdbeeren. Buäks, aber immerhin werden die Zähne geputzt. Nun, die Damen mögen auch die Zahnpasta von Heike, die mit viel Glycerin und Xylit, auch mit einem Tropfen Minzöl. Nun, wie könnte ich diese tolle Zahnpasta von Heike glitzerig bekommen? Das wäre für mich und die Mädels ne echte Win-Win- Situation. Ich hätte noch diverse Pigmente für Lippenstifte, vermute aber mal, dass diese zu abrassiv sind.

Ideen? Probleme hat der Mensch, denk ich nur, aber eben, mal gucken, ob euch was einfällt...

liebe Grüsse, Mano

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 4890
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Glitzernde Zahnpasta

Ungelesener Beitrag von Ulrike » 14. August 2019, 07:56

Glitzerndes - das kann nur was Künstliches sein.. Da bin ich gedanklich schnell bei Microplastik und schon sagt mein Kopf NEIN!

Mir fällt leider nichts ein, was helfen könnte.

Oder wäre ein schöner Behälter mit Zahncreme, geschichtet mit unterschiedliche gefärbten Chargen ein Option?

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!

Benutzeravatar

Kessia
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 728
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: Glitzernde Zahnpasta

Ungelesener Beitrag von Kessia » 14. August 2019, 08:53

Mir würden nur metallische Farbpigmente einfallen, ich hab aber keine Ahnung, ob es gesund ist, sowas im Mund zu haben. Einen kleinen Teil davon schluckt man doch immer herunter, auch wenn man ausspült.
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 4890
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Glitzernde Zahnpasta

Ungelesener Beitrag von Ulrike » 14. August 2019, 09:08

Jojobaperlen - ob die geeignet sind?

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!


(Hat den Thread eröffnet)
mano
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 64
Registriert: 9. Dezember 2017, 08:01
Wohnort: Schweiz-nahe am Rhein

Re: Glitzernde Zahnpasta

Ungelesener Beitrag von mano » 15. August 2019, 22:04

Danke für eure Rückmeldungen, Ulrike und Kessia. Ich hab die Zahnpastaverpackung studiert. Da ist kein Mikroplastik drin. Es sind wahrscheinlich die Micas, die da glimmern.

Ich glaub ich färb einfach mal. Pink und orange, was knalliges. Das mit den Micas lass ich sein, ist mir zu unsicher. Jojobaperlen wurde schon mal diskutiert und für ungeeignet befunden. Ich weiss aber nicht mehr unter welchem Thema.
Meine "Elstern" werden wohl auch damit leben können, dass die Paste nicht glitzert.

Danke nochmals! Liebe Grüsse, mano

Benutzeravatar

Ikita
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 775
Registriert: 12. März 2018, 16:39

Re: Glitzernde Zahnpasta

Ungelesener Beitrag von Ikita » 16. August 2019, 02:39

mano hat geschrieben:
13. August 2019, 19:18
Nun, wie könnte ich diese tolle Zahnpasta von Heike glitzerig bekommen?
Wie wäre es mit dem essbaren Glitzer?
schau hier. Es gibt sie sogar in Rubin Farbe.
Das goldene Glitzer hatte ich für die Kinder für eine Knete genommen. Hat richtig schön geglitzert.
Liebe Grüße, Erika 👧
____________________________________

"Weil Du in meinen Augen so wertvoll und herrlich bist und weil ich dich liebe..." Jesaja 43,4


varney
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 25
Registriert: 2. März 2019, 09:56

Re: Glitzernde Zahnpasta

Ungelesener Beitrag von varney » 16. August 2019, 06:30

Ja, an den essbaren Glitzer hatte ich auch gedacht. Es gibt auch essbare Glitzerfarbe. Also zumindest gesundheitlich unbedenklich. Aber die Frage die bleibt, ist ja die Abrasivität der Partikel. Das würde ich vorher abklären.

Liebe Grüße
varney

Antworten