Empfehlung gesucht: Leave In für trockene/lockige Haare

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga


(Hat den Thread eröffnet)
Fienchen
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 39
Registriert: 9. Mai 2016, 13:21

Empfehlung gesucht: Leave In für trockene/lockige Haare

Ungelesener Beitrag von Fienchen » 11. Mai 2016, 18:12

Hallo liebe Rührer :kleinehexe:

Habt Ihr für mich einen Tip für ein tolles Leave In ?
Habe gerade eines aus Kokoswasser 100 ml mit 20 Tropfen Seiden-, 20 Tr. Weizenprotein, 20 Tr. Aloe Vera, 3 Tr. Brokkolisamenöl, konserviert mit Paraben.
Bin damit auch nicht sehr zufrieden, Haare etwas brettig.
Cremes oder nur Öl schnell zu fettig :seufz:
Habe schon einiges probiert aber bisher war noch kein Durchbruch dabei... :gruebel:

Vielleicht habt ihr ja ein empfehlenswertes Rezept für mich :blumenstrauss:
Ich würde mich freuen

Liebe Grüße
Fienchen
Zuletzt geändert von Helga am 23. Mai 2016, 17:11, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Link aussagekräftig geändert

Benutzeravatar

Ame
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1841
Registriert: 25. März 2012, 22:27
Wohnort: NÖrdliches NiederÖsterreich
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung Leave In für trockene/lockige Haare

Ungelesener Beitrag von Ame » 12. Mai 2016, 08:05

hallo :hallihallo:
->hier habe ich meine Leave-in Haarkur gepostet :-a
Liebe Grüße,
Ame

Olivenölseifentest-Diagramme: http://domacikosmetika.passhaus.at/doku.php?id=olivenoelseifen:test_olivovych_mydel

Benutzeravatar

Kunstblume
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 9752
Registriert: 10. März 2013, 19:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung Leave In für trockene/lockige Haare

Ungelesener Beitrag von Kunstblume » 12. Mai 2016, 08:31

Gebe ich in die Suche "leave-in" oder auch "leave in" ein, erhalte ich 862 Treffer. Hast du schon ein bisschen im Forum gestöbert? :lupe:
Liebe Grüße, Nina

Benutzeravatar

Janett
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 868
Registriert: 1. Mai 2012, 21:44
Wohnort: Braunschweig

Re: Empfehlung Leave In für trockene/lockige Haare

Ungelesener Beitrag von Janett » 12. Mai 2016, 13:55

Hallo Fienchen,
:hallihallo:

ich fahre jetzt schon ewig lange gut mit einem leichten Fluid inspiriert durch das Rezept von Silky.
hoffe du kannst zugreifen darauf, schicke dir sonst gern mal mein aktuelles Rezept

Habe trockene, wellige Haare und zu viel Fett geht auch bei mir nicht.

Im Moment verwende ich schon länger Emulmetik/Phospholipon als Emulgator, das ist auch super. Habe aber gerade wieder Lysolecithin gekauft und will zum Vergleich auch damit mal wieder rühren – bzw. auch mit Lysogel.

Mit Ölen und Höhe der Fettphase kannst Du ja spielen…
Viel Erfolg, falls Du es ausprobierst!
Liebe Grüße
Janett

Monde und Jahre vergehen, aber ein schöner Moment leuchtet das Leben hindurch.
(Franz Grillparzer)


(Hat den Thread eröffnet)
Fienchen
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 39
Registriert: 9. Mai 2016, 13:21

Re: Empfehlung Leave In für trockene/lockige Haare

Ungelesener Beitrag von Fienchen » 13. Mai 2016, 12:54

Hallo,

vielen Dank für die Antworten.
Leider kann ich als Neuling auf das meiste nicht zugreifen. ;(
Könntet ihr mir Eure Favoriten Rezepte hier posten oder PN ?

Ich würde mich sehr freuen ! :rosefuerdich:

Liebe Grüße
Fienchen


(Hat den Thread eröffnet)
Fienchen
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 39
Registriert: 9. Mai 2016, 13:21

Re: Empfehlung Leave In für trockene/lockige Haare

Ungelesener Beitrag von Fienchen » 13. Mai 2016, 13:00

Hallo Janett ,

wenn du diese Emulgatoren Emulmetik/Phospholipon verwendest, machst du dir damit eine Haarcreme oder ein Spray als Leave in ?
Da hast ja ähnliche Haare wie ich...
Dein Rezept kann ich leider nicht öffnen :(

Viele Grüße :blumenstrauss:
Fienchen

Benutzeravatar

Janett
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 868
Registriert: 1. Mai 2012, 21:44
Wohnort: Braunschweig

Re: Empfehlung Leave In für trockene/lockige Haare

Ungelesener Beitrag von Janett » 13. Mai 2016, 14:58

Hallo Fienchen,
schade, dass Du das Rezept von silky nicht lesen kannst.
Hier ist das von mir aktuell schon länger verwendete – es ist ein Fluid:

Cetylalkohol 1,0 %
Lanolin 2,5 %
Avocadobutter 1,0 %
Kakaobutter 0,5 %
Avocadoöl 3,7 %
Arganöl 1,0 %
Broccolisamenöl1,0 %
Phospholipon 0,8 %

Wasser 82,8 %
Natrosol 0,2 %
Pentavitin 2,0 %

Panthenol 0,5 %
Natriumlaktat 2 %

Cosgard 1 %
Milchsäure

Ich gebe es nach dem Waschen ins handtuchtrockene Haar, etwa 1 TL für meine gut schulterlangen Haare…
:klimper:
Liebe Grüße
Janett

Monde und Jahre vergehen, aber ein schöner Moment leuchtet das Leben hindurch.
(Franz Grillparzer)


(Hat den Thread eröffnet)
Fienchen
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 39
Registriert: 9. Mai 2016, 13:21

Re: Empfehlung Leave In für trockene/lockige Haare

Ungelesener Beitrag von Fienchen » 17. Mai 2016, 18:46

Hallo liebe Janett ,

ich werde dein Rezept mal ausprobieren.
Ich habe keine Avocadobutter.
Ich hätte Sheabutter und Babassu da. Ob ich eines davon nehmen könnte ?

Hättest du auch einen Tip für ein Shampoo ?
Hier wird das Lecithin Shampoo von Heike öfter genannt. Hast du das schon mal ausprobiert ?

Benutzeravatar

Janett
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 868
Registriert: 1. Mai 2012, 21:44
Wohnort: Braunschweig

Re: Empfehlung Leave In für trockene/lockige Haare

Ungelesener Beitrag von Janett » 19. Mai 2016, 19:17

Hallo Fienchen, ich bin gerade im Urlaub und nur sporadisch online.
Ich würde zu Shea tendieren... Probier es am besten in kleiner Menge aus :)

Melde mich später wg Shampoo!
Liebe Grüße
Janett

Monde und Jahre vergehen, aber ein schöner Moment leuchtet das Leben hindurch.
(Franz Grillparzer)

Benutzeravatar

Janett
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 868
Registriert: 1. Mai 2012, 21:44
Wohnort: Braunschweig

Re: Empfehlung Leave In für trockene/lockige Haare

Ungelesener Beitrag von Janett » 23. Mai 2016, 15:18

Hallo Fienchen,

da bin ich wieder :hallihallo:

Das Lecithin-Shampoo kannst/solltest Du auf jeden Fall versuchen!
Damit habe ich anfangs auch gute Erfahrungen gemacht – habe gerade in meinen Aufzeichnungen nachgelesen und werde es mal wieder rühren :)

Hier noch mein momentanes (seit über einem halben Jahr) Lieblingsshampoo, WAS 14%.
Amla ist hier aus meiner Sicht sehr wichtiger Bestandteil.

A
23,0% Kokosglucosid
6,0% Disodium / Sodium Cocoyl Glutamate
1,0% PCA Glyceryl Oleate

B
57% Wasser
5,0% Haarguar
5,0% Stein- oder Meersalz
1,0% Panthenol
5,0% Amla (fein gemahlenes Pulver von AromaZone)

C
ÄÖ-Mischung Rosmarin-Thymian-Lavendel [1°/10g]
2% Konservierung Leucidal

Berichte mal über Deine Versuche bitte !
Liebe Grüße
Janett

Monde und Jahre vergehen, aber ein schöner Moment leuchtet das Leben hindurch.
(Franz Grillparzer)


(Hat den Thread eröffnet)
Fienchen
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 39
Registriert: 9. Mai 2016, 13:21

Re: Empfehlung gesucht: Leave In für trockene/lockige Haare

Ungelesener Beitrag von Fienchen » 24. Mai 2016, 14:08

Hallo Janett ! :rosefuerdich:

auf jeden Fall werde ich berichten !
Ich wollte auch dein Fluid nachrühren und muss dafür aber noch einiges bestellen und bestelle alles fehlende für dein Shampoo gleich mit. :yeah:
Für das Leicithin Shampoo habe ich so gut wie alles da, das probiere ich also als erstes und berichte ! :-a

Liebe Grüße
Fienchen


(Hat den Thread eröffnet)
Fienchen
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 39
Registriert: 9. Mai 2016, 13:21

Re: Empfehlung gesucht: Leave In für trockene/lockige Haare

Ungelesener Beitrag von Fienchen » 24. Mai 2016, 15:33

Hallo Janett !

Ich kann leider kein Französisch. :/
Amla Pulver von Khadi 150 gr. in einer Metalldose habe ich bei Amazon gefunden. :lupe:
Ich hoffe es ist ähnlich dem von Aroma Zone und kann es für das Shampoo verwenden ? :nixzauber:
Was meinst du ?

Viele Grüße
Fienchen

Benutzeravatar

Janett
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 868
Registriert: 1. Mai 2012, 21:44
Wohnort: Braunschweig

Re: Empfehlung gesucht: Leave In für trockene/lockige Haare

Ungelesener Beitrag von Janett » 24. Mai 2016, 19:19

Hallo Fienchen,
die Pulver von Khadi sind meiner Erfahrung nach nicht ganz so fein gemahlen. Das empfinde ich aber eher für's Haarefärben nachteilig - im Shampoo sollte es gehen. Kann Dir aber auch gern eine Probe schicken, ehe Du es Dir anschaffst.
:shopping1:

Hoffe Du musstest nicht zu viele Dinge bestellen für den Test, für die meisten Komponenten gibt es ganz sicher Alternativen!
Liebe Grüße
Janett

Monde und Jahre vergehen, aber ein schöner Moment leuchtet das Leben hindurch.
(Franz Grillparzer)


Heidrunsdottir
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 17
Registriert: 23. Mai 2016, 11:45

Re: Empfehlung gesucht: Leave In für trockene/lockige Haare

Ungelesener Beitrag von Heidrunsdottir » 25. Mai 2016, 10:45

Ich mag die Khadi Pulver sehr gerne, nehme sie allerdings pur mit Wasser gemischt zum Haare waschen.
Mit dem Amla Pulver setze ich einen Ölauszug an, da das Khadi eigene Amla Öl relativ teuer ist bei unserem Verbrauch.

Benutzeravatar

Janett
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 868
Registriert: 1. Mai 2012, 21:44
Wohnort: Braunschweig

Re: Empfehlung gesucht: Leave In für trockene/lockige Haare

Ungelesener Beitrag von Janett » 25. Mai 2016, 14:12

Heidrunsdottir hat geschrieben:Ich mag die Khadi Pulver sehr gerne, nehme sie allerdings pur mit Wasser gemischt zum Haare waschen.
Ahja… das passt ja zu meiner Vermutung :)
Heidrunsdottir hat geschrieben:Mit dem Amla Pulver setze ich einen Ölauszug an, da das Khadi eigene Amla Öl relativ teuer ist bei unserem Verbrauch.
Hatte auch schon mal überlegt, Amla auf diese Weise in mein Haarfluid zu bekommen. :klimper:
Welches Öl benutzt Du für den Auszug, Heidrunsdottir? Und verwendet ihr es pur im Haar oder weiterverarbeitet?
Liebe Grüße
Janett

Monde und Jahre vergehen, aber ein schöner Moment leuchtet das Leben hindurch.
(Franz Grillparzer)


Heidrunsdottir
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 17
Registriert: 23. Mai 2016, 11:45

Re: Empfehlung gesucht: Leave In für trockene/lockige Haare

Ungelesener Beitrag von Heidrunsdottir » 25. Mai 2016, 19:19

Mandel oder Jojoba, beides mögen meine Haare sehr gerne.
Pur und in Kuren, die rühre ich ua mit Cassia(quasi farbloses Henna) an.

Benutzeravatar

Janett
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 868
Registriert: 1. Mai 2012, 21:44
Wohnort: Braunschweig

Re: Empfehlung gesucht: Leave In für trockene/lockige Haare

Ungelesener Beitrag von Janett » 27. Mai 2016, 13:44

Heidrunsdottir hat geschrieben:Mandel oder Jojoba, beides mögen meine Haare sehr gerne.
Pur und in Kuren, die rühre ich ua mit Cassia(quasi farbloses Henna) an.
Dankeschön! Ich werde es auch probieren.
Cassia mögen/mochten meine Haare auch total – habe damit Henna-Haarfarbe angerührt :hearts: Leider habe ich irgendwann bemerkt, dass ich nach den Anwendungen fast immer heftigste Migräne bekam.
:/
Liebe Grüße
Janett

Monde und Jahre vergehen, aber ein schöner Moment leuchtet das Leben hindurch.
(Franz Grillparzer)


Heidrunsdottir
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 17
Registriert: 23. Mai 2016, 11:45

Re: Empfehlung gesucht: Leave In für trockene/lockige Haare

Ungelesener Beitrag von Heidrunsdottir » 29. Mai 2016, 09:51

oh schade :(
Welche Marke hattest du denn?
ich nehme immer Khadi, brauche aber aufgrund meiner Haarlänge eine ganze Packung

Benutzeravatar

Janett
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 868
Registriert: 1. Mai 2012, 21:44
Wohnort: Braunschweig

Re: Empfehlung gesucht: Leave In für trockene/lockige Haare

Ungelesener Beitrag von Janett » 29. Mai 2016, 10:41

Ich hatte Cassia zuerst von zuerst Aroma Zone, habe dann noch Khadi probiert - leider das gleiche...
:veilchen:
Liebe Grüße
Janett

Monde und Jahre vergehen, aber ein schöner Moment leuchtet das Leben hindurch.
(Franz Grillparzer)


(Hat den Thread eröffnet)
Fienchen
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 39
Registriert: 9. Mai 2016, 13:21

Re: Empfehlung gesucht: Leave In für trockene/lockige Haare

Ungelesener Beitrag von Fienchen » 29. Mai 2016, 14:28

Hallo :hallihallo:

Also ich hatte mir ja das Amla Pulver von Khadi und auch Haarfarbe bestellt. :shopping1:
Das werden ich mal im Shampoo versuchen wie Janett es vorgeschlagen hat.
In welchem Verhältnis macht man den Ölauszug ?
Wieviel Pulver auf wieviel Öl ?
Wie lange läßt man das Öl stehen, wird es kalt angesetzt und erwärmt man es ?
Wie filtert man das Öl wenn es fertig ist ?

Fragen über Fragen.... :pfloesch:

Liebe Grüße
Fienchen


(Hat den Thread eröffnet)
Fienchen
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 39
Registriert: 9. Mai 2016, 13:21

Re: Empfehlung gesucht: Leave In für trockene/lockige Haare

Ungelesener Beitrag von Fienchen » 1. Juli 2016, 18:54

Hallo Janett , :blumenstrauss:

ich habe jetzt dein Shampoo mit dem Khadi Amla nachgerührt und ausprobiert.
Ich hatte ja vorher meine Haare nun mit Khadi Nussbraun/Dunkelbraun gefärbt.
Dein Shampoo ist wirklich sehr pflegend obwohl kein Öl drinnen ist.
Man merkt es schon nach dem waschen, die Haare fühlen sich an, als ob eine Haarkur drinnen war.
Und das in Verbindung mit den glänzenden Haaren aufgrund der Khadi Färbung, echt Hammer. :bingo:
Ich hatte allerdings nur 2,5 % Haarguar reingetan, es kam wir soviel vor.
Woran liegt es, dass das Shampoo so sehr pflegt obwohl kein Öl drinnen ist ?

Als nächstes rühre ich dein Fluid nach. :kleinehexe:

Nochmals vielen vielen Dank für deine Rezepte !!! :rosefuerdich:

Liebe Grüße
Fienchen

Benutzeravatar

Janett
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 868
Registriert: 1. Mai 2012, 21:44
Wohnort: Braunschweig

Re: Empfehlung gesucht: Leave In für trockene/lockige Haare

Ungelesener Beitrag von Janett » 1. Juli 2016, 20:11

Fienchen hat geschrieben:Ich hatte allerdings nur 2,5 % Haarguar reingetan, es kam wir soviel vor.
Woran liegt es, dass das Shampoo so sehr pflegt obwohl kein Öl drinnen ist ?
:unknown: Ich habe eben gesehen, dass ich mich verschrieben haben muss im Rezept oben. :unknown:
Es sollen 0,5 % Haarguar sein. Dann würde auch die Summe stimmen mit 100%.
Sorry!!

Es freut mich sehr, dass du (trotzdem :D ) zufrieden bist, Fienchen.
Den pflegenden Effekt, den du beschreibst, bringe ich mit dem Haarguar in Verbindung. Ich empfinde es auch immer wie einen Weichspüler fürs Haar. Und dann in DER Konzentration... ich kann nur ahnen, wie sich das anfühlt.
(Ich merke 0,5 % wirklich schon deutlichst, nehme im Winter sogar nur 0,2 %. Mir ist es dann ansonsten zu erschlagend... habe durch Mützen dann ohnehin glattere Haare und kaum "Frizz" .)

Nochmal Entschuldigung für meinen Fehler, hoffe du hast nicht zu viel angerührt.
Liebe Grüße
Janett

Monde und Jahre vergehen, aber ein schöner Moment leuchtet das Leben hindurch.
(Franz Grillparzer)

Benutzeravatar

Janett
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 868
Registriert: 1. Mai 2012, 21:44
Wohnort: Braunschweig

Re: Empfehlung gesucht: Leave In für trockene/lockige Haare

Ungelesener Beitrag von Janett » 1. Juli 2016, 20:14

Fienchen hat geschrieben:Als nächstes rühre ich dein Fluid nach. :kleinehexe:
Viel Erfolg!! Ich mag es wirklich sehr :hearts:
Fienchen hat geschrieben: Nochmals vielen vielen Dank für deine Rezepte !!! :rosefuerdich:
Sehr, sehr gern. :)
Liebe Grüße
Janett

Monde und Jahre vergehen, aber ein schöner Moment leuchtet das Leben hindurch.
(Franz Grillparzer)

Benutzeravatar

bibib
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2543
Registriert: 26. März 2015, 13:32
Wohnort: Linz/Österreich
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung gesucht: Leave In für trockene/lockige Haare

Ungelesener Beitrag von bibib » 2. Juli 2016, 12:40

Ich habe neulich - aus Zeitnot - einen anderen Ansatz getestet: hatte nämlich noch ein bisschen Ceramide-Protect-Fluid (aus dem Rezeptbuch) übrig (für meine Mutter gerührt, für mein Gesicht viel zu viel), und da Heike auch erst kürzlich geschrieben hat, dass man ja auch "normale" Fluids für die Haare nehmen kann, habe ich das kurzerhand in meine frisch gewaschenen Haare geknetet (Naturwellen, zur Zeit recht trocken).
Fazit: super. :yeah:
Zuviel davon macht natürlich ein bisschen strähnige Fettoptik, aber wenn man es ordentlich verteilt bekommt, dann klappt das gut.
Liebe Grüße,
bibib

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 14909
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Empfehlung gesucht: Leave In für trockene/lockige Haare

Ungelesener Beitrag von Helga » 2. Juli 2016, 13:09

Habe Bibib's Haare gestern gesehen, von strähnig oder fettig keine Spur, einzig etwas mehr lockig als sonst kam mir vor (so 20cm von den Spitzen aufwärts) :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

bibib
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2543
Registriert: 26. März 2015, 13:32
Wohnort: Linz/Österreich
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung gesucht: Leave In für trockene/lockige Haare

Ungelesener Beitrag von bibib » 2. Juli 2016, 13:32

Helga hat geschrieben:einzig etwas mehr lockig als sonst kam mir vor (so 20cm von den Spitzen aufwärts) :)
Genau da habe ich das Fluid auch aufgetragen, nur in die Längen. :)
(Wenn ich sie wieder schneiden lasse, sind auch mehr Locken da, bei der Länge hängen sie sich aus.)
Liebe Grüße,
bibib

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 5011
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung gesucht: Leave In für trockene/lockige Haare

Ungelesener Beitrag von Ulrike » 3. Juli 2016, 07:35

Eine solch hochwertige Behandlung muss ja auch keine Dauerbehandlung sein. Als Kur betrachtet, kann so ein wertvolles Produkt natürlich auch Gutes leisten.

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!

Benutzeravatar

bibib
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2543
Registriert: 26. März 2015, 13:32
Wohnort: Linz/Österreich
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung gesucht: Leave In für trockene/lockige Haare

Ungelesener Beitrag von bibib » 3. Juli 2016, 08:01

Natürlich, für den gezielten Einsatz, nicht als tägliche Behandlung. Aber meine Haare freuen sich :mampf: (die waren auch sehr strapaziert), und immerhin ist es ja ein Leave-In und kein Rinse-Off Produkt.
Ich wäre von selbst nicht auf die Idee gekommen, dass das auch funktioniert. Somit habe mir die Suche nach einer Akutmaßnahme erspart. :)
Liebe Grüße,
bibib


(Hat den Thread eröffnet)
Fienchen
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 39
Registriert: 9. Mai 2016, 13:21

Re: Empfehlung gesucht: Leave In für trockene/lockige Haare

Ungelesener Beitrag von Fienchen » 12. Juli 2016, 13:54

Hallo liebe Janett , :hallihallo:

so - nun habe ich auch Zeit gehabt das Fluid zu rühren.
Ich hatte allerdings anstatt Pentavitin, welches ***** und Aliacura nicht hatten, gegen etwas Glycerin, Natriumlaktat und Sodium PCA ausgetauscht.
Das Fluid hat eine schöne Konsistenz, pflegt die Haare nach dem Waschen sehr schön - aber auch nicht zu sehr, so dass sie nach 2 Tagen immer noch fluffig sind und nicht wie ich es häufig bei zuviel Ölanteil hatte, sich aushängen und strähnig wirken.
Also auch das Fluid ein voller Erfolg, nochmals vielen Dank ! :daisy:

Liebe Grüße
Fienchen

Benutzeravatar

Janett
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 868
Registriert: 1. Mai 2012, 21:44
Wohnort: Braunschweig

Re: Empfehlung gesucht: Leave In für trockene/lockige Haare

Ungelesener Beitrag von Janett » 12. Juli 2016, 21:33

Das ist aber schön, Fienchen!
:laufen:
Ich freue mich sehr, dass es auch für dich gut funktioniert.
Dankeschön für deine Rückmeldung! :knuddel:
Liebe Grüße
Janett

Monde und Jahre vergehen, aber ein schöner Moment leuchtet das Leben hindurch.
(Franz Grillparzer)

Antworten