Imwitor und Phospholipon oder Montanov 202?

Neue Rezepte planen, Variationen testen, Herstellungsverfahren diskutieren, Fehlern auf die Spur kommen: hier ist der kreative Mittelpunkt der Rührküche!

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
polydenise
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 53
Registriert: 8. Mai 2018, 09:37

Imwitor und Phospholipon oder Montanov 202?

Ungelesener Beitrag von polydenise »

Liebe Leute

Ich möchte ein schönes Kameliensamen-Fluid herstellen mit feuchtigkeitsspendenden Wirkstoffen.
Ich habe ein Rezept geschrieben in zwei verschiedenen Varianten. Einmal mit Phospholipon und Imwitor und einmal mit Montanov 202. Es soll am Schluss ein Fluid werden. Ich habe euch hier mal beide Varianten. Was denkt ihr? Klappen diese beiden Rezepte? Sind evtl. Phytosteril Macadamiate und Phospholipon ungünstig für eine höhere Wasserphase?

VARIANTE 1:

Kamelien mit Imwitor/Phospholipon (100 g)

22 % Fettphase (22 g)
Öle, Buttern und Wachse (18.5 g | 18.5 %):

10 g Kameliensamenöl (10 %)
5 g Jojobaöl (5 %)
1.5 g Phytosteril Macadamiate (1.5 %)
2 g Sheabutter (2 %)

Emulgatoren/Konsistenzgeber (3.5 g | 3.5 % | 15.9 % der Fettphase¹)
1 g Phospholipon (1 %)
0.5 g Siligel (0.5 %)
2 g Imwitor (2 %)

Wirkstoffe (9.5 g | 9.5 %):
1.5 g Oligogeline (1.5 %)
2 g Kollagen (2 %)
2 g Keratin (2 %)
2 g Natriumlaktat (2 %)
2 g Glycerin (2 %)

Hilfs- und Zusatzstoffe (1 g | 1 %):
1 g Rokonsal (1 %)

67.5 g Wasser (67.5 %)



VARIANTE 2:
Kameliensamenfluid (100 g)

23.4 % Fettphase (23.4 g)
Öle, Buttern und Wachse (19.5 g | 19.5 %):
10 g Kameliensamenöl (10 %)
5 g Jojobaöl (5 %)
1.5 g Phytosteril Macadamiate (1.5 %)
3 g Sheabutter (3 %)

Emulgatoren/Konsistenzgeber (3.9 g | 3.9 % | 16.7 % der Fettphase¹)
3.3 g Montanov 202 (3.3 %)
0.6 g Lysogel (0.6 %)

Wirkstoffe (9.5 g | 9.5 %):
1.5 g Oligogeline (1.5 %)
2 g Kollagen (2 %)
2 g Keratin (2 %)
2 g Natriumlaktat (2 %)
2 g Glycerin (2 %)

Hilfs- und Zusatzstoffe (1 g | 1 %):
1 g Rokonsal (1 %)

66.1 g Wasser (66.1 %)

Evtl. schrillen bei jemandem die Alarmglocken?? Oder beide Varianten ok?
Freue mich über Rückmeldungen. Liebe Grüsse

Denise


waschbär
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 144
Registriert: 25. April 2020, 23:30

Re: Imwitor und Phospholipon oder Montanov 202?

Ungelesener Beitrag von waschbär »

polydenise hat geschrieben:
21. Oktober 2020, 15:39
1 g Phospholipon (1 %)
0.5 g Siligel (0.5 %)
2 g Imwitor (2 %)
Ich vermute das wird eher etwas, was ich als Lotion bezeichnen würde, nicht als Fluid. Kann mich aber auch täuschen. Wenn Du aber das Siligel weglässt, kann die Emulsion leichter instabil werden.
polydenise hat geschrieben:
21. Oktober 2020, 15:39
2 g Natriumlaktat (2 %)
Der Moment, in dem Du das Natriumlaktat dazugibst, wird der Moment der Wahrheit: entweder hält die Emulsion, oder es trennt sich schlagartig. Nicht ganz so sicher vorherzusagen, ich will Dich nur vorwarnen. Mach also für den Anfang nicht zu viel und plane ein, einen 2. Versuch mit veränderter Rezeptur zu machen.

Stabilisieren kann man es meiner Erfahrung nach mit noch mehr Co-Emulgatoren. Hier im Forum empfehlen einige Bergamuls (glaube so 0,5%) für diesen Zweck, hab ich noch nicht ausprobiert. Ich habe in einem ähnlichen Fall aber gute Erfolge mit 0,5% CG90 erzielt.


Coco
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1299
Registriert: 7. Februar 2018, 21:05
Wohnort: Leipzig

Re: Imwitor und Phospholipon oder Montanov 202?

Ungelesener Beitrag von Coco »

waschbär hat geschrieben:
21. Oktober 2020, 16:00
Der Moment, in dem Du das Natriumlaktat dazugibst, wird der Moment der Wahrheit: entweder hält die Emulsion, oder es trennt sich schlagartig.
Bezieht sich deine Aussage nur auf die erste Rezeptvariante oder ist sie pauschal gemeint? Bei mir hat Na-Laktat in Kombination mit Montanov 202 nämlich noch nie ein Problem verursacht und von dem Rezept dürfte ich mittlerweile einige Kilo gerührt haben...
Viele Grüße, Coco


waschbär
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 144
Registriert: 25. April 2020, 23:30

Re: Imwitor und Phospholipon oder Montanov 202?

Ungelesener Beitrag von waschbär »

Coco hat geschrieben:
21. Oktober 2020, 17:00
Bezieht sich deine Aussage nur auf die erste Rezeptvariante oder ist sie pauschal gemeint?
Nur auf die Imwitor-Variante.

Imwitor wird nicht ohne Grund hier im Forum öfters mal als zickig beschrieben. Im Zusammenhang mit Hydratisieren wie dem Nalakt kann er leicht mal instabil werden. Aber er gibt halt ein sehr schönes, befechtendes Hautgefühl, daher finde ich ist er es Wert sich mit ihm zu beschäftigen.

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 17335
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Imwitor und Phospholipon oder Montanov 202?

Ungelesener Beitrag von Helga »

Liebe Polydenise :)
worauf ich aufmerksam machen möchte ist die gleichzeitige Verwendung von Siligel und Oligogeline. Beide sind filmbildend, d. h. es wird vermutlich so sein, dass Du Dir das Cremefluid herunter rubbeln kannst, weißt Du was ich meine? Siligel alleine würde reichen.
Keratin brauchst Du in der Gesichtspflege auch nicht, das ist für die Haare. Ich vermute, Du möchtest mit all den Filmbildner der Wasserabdunstung der Haut entgegen wirken aber so viel braucht es nicht :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


(Hat den Thread eröffnet)
polydenise
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 53
Registriert: 8. Mai 2018, 09:37

Re: Imwitor und Phospholipon oder Montanov 202?

Ungelesener Beitrag von polydenise »

Hallo an alle!
Danke euch für die wertvollen Tipps. Ich habe noch nie mit Imwitor gearbeitet und werde das Verhalten von Natriumlaktat im Zusammenspiel also genau im Auge behalten.

Und danke für den Tipp Siligel nicht mit Oligogeline zusammen zu verwenden 👍

Sorry ich weiss immernoch nicht wie man einzelne Sätze „rauskopieren“ und direkt beantworten kann 😅.

Ich mach mich nun bald an die Arbeit evtl. teste ich gleich beide Varianten.

Lg und schlaft gut :winke:

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 17335
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Imwitor und Phospholipon oder Montanov 202?

Ungelesener Beitrag von Helga »

Schau mal hier, ich habe gerade entdeckt, dass Heike das Rezept modernisiert :wink: hat, da kannst Du gut vergleichen :), bzw. als Rahmenrezeptur verwenden: klick
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


(Hat den Thread eröffnet)
polydenise
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 53
Registriert: 8. Mai 2018, 09:37

Re: Imwitor und Phospholipon oder Montanov 202?

Ungelesener Beitrag von polydenise »

Liebe Helga

Danke dir, lese das gerne durch 😃

Lg
Denise

Antworten