Lieblingsdüfte

Sie duften, wirken, heilen – ätherische Öle. Hier ist Raum für intensiven Erfahrungsaustausch rund um die »Seele der Pflanzen«.

Moderatoren: Tessa, Kunstblume

Antworten
Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Ikita
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 662
Registriert: 12. März 2018, 16:39

Lieblingsdüfte

Ungelesener Beitrag von Ikita » 9. April 2018, 23:08

Hallo meine liebe Gruppe :winke: .

ich habe noch kein Thread zum Thema "meine Lieblingsdufte" gefunde. (Vielleicht hab ich nur schlecht gesucht :gruebel: ).

Kurz zu meinen Beweggründen. Seit der Geburt meiner Kinder, mittlerweile schon seit 10 Jahren, benutzte ich kein Parfüm. Ich wollte die Näschen meiner Babys schonen und sie den künstlichen Dürften nicht unnötig aussetzen. Aussedem haben wir eine Asthmatiker Katze, die auf synthetische Düfte mit einem Asthmaanfall sofort reagiert. Also darf ich nur parfümarme Deos benutzen. Und auch auf die handelsübliche Lufterfrische müssen wir verzichten.

Aber ein bischen nach was schönem duften, würde ich schon gern :love: und ausprobieren, wie meine Katze auf Naturparfüm an mir reagieren würde.

Vielleicht möchtet ihr eure Liebelingsduftmischungen hier teilen. Schön wäre, wenn ihr auch die Mengen an Tropfen/Gramm von ätherischen Ölen/Duftölen ebenfalls schreiben.

Und auch gleich meine erste Anfängerfrage: Was genau brauche ich für ein Parfüm oder Duftspray ausser Wasser und ätherisches Öl? Alkohol, Konservierer, Emulgator?

Freue mich riesig auf eure Rückmeldungen.
Zuletzt geändert von Kunstblume am 10. April 2018, 10:05, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Wort im Titel korrigiert für erfolgreiche Suchanfragen
Liebe Grüße, Erika 👧
____________________________________

"Weil Du in meinen Augen so wertvoll und herrlich bist und weil ich dich liebe..." Jesaja 43,4

Benutzeravatar

Kunstblume
Moderator
Moderator
Beiträge: 8900
Registriert: 10. März 2013, 19:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Lieblingsdüfte

Ungelesener Beitrag von Kunstblume » 10. April 2018, 10:11

In die Suchfunktion kannst du mal folgende Begriffe eingeben: Naturparfum, Naturparfüm, Naturparfum-Mischungen, Naturparfum à la Pflösch, habt ihr einen Liebling ... da erfährst du ganz viel über das Mischen von Parfum und über Lieblingsmischungen.
Liebe Grüße, Nina

Benutzeravatar

Rautgundis
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1303
Registriert: 8. Januar 2017, 12:42
Wohnort: Lkr Heilbronn

Re: Lieblingsdüfte

Ungelesener Beitrag von Rautgundis » 10. April 2018, 11:23

:daisy: Liebe Erika,
Du benötigst hochprozentigen (mind. 80%)Alkohol, den du bis 90% für dein Parfum verwenden kannst. Ein Anteil an Hydrolat ist möglich, allerdings je mehr es enthalten ist, desto mehr setzen sich später die ätherischen Öle ab. Wenn du die Geduld hast, es lange genug stehen zu lassen, kann es später mit einer Pipette entnommen/umgefüllt werden ohne den Satz. Die ätherischen Öle kannst du je nach Wunsch bis zu 15% einsetzen. Das Parfum wird runder, wenn du Kopf/Herz und Basisnoten kombinierst und das ganze einige Wochen reifen lässt.
Ich verfolge gerne weiter mit, was aus deinen Duftreisen wird. Das Thema ist für mich auch sehr spannend.
Es grüßt herzlichst Heike

Benutzeravatar

petitigre
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2778
Registriert: 26. April 2015, 20:44
Wohnort: Hamburg

Re: Lieblingsdüfte

Ungelesener Beitrag von petitigre » 10. April 2018, 13:28

Hast Du Dich denn schon mal mit ätherischen Ölen auseinander gesetzt? Es gibt sehr gute Literatur und viele Informationen im Internet (s. Empfehlungen von Heike und/oder im Forum). Auch Schnuppern im Laden hilft, um erste Eindrücke zu bekommen. Damit würde ich persönlich anfangen bevor ich mir gleich eine Mischung rühre.
Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Ikita
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 662
Registriert: 12. März 2018, 16:39

Re: Lieblingsdüfte

Ungelesener Beitrag von Ikita » 10. April 2018, 14:32

Dankeschön für Korregieren des Titels. Es ist mir so peinlich :unknown: . Ich hab erst im nach dem Abschicken gemerkt, wie viele Tippfehler ich im Text habe.
Danke für Vorschläge für die Suchfunktion. An diese Begriffe hab ich gar nicht gedacht.
Liebe Grüße, Erika 👧
____________________________________

"Weil Du in meinen Augen so wertvoll und herrlich bist und weil ich dich liebe..." Jesaja 43,4

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Ikita
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 662
Registriert: 12. März 2018, 16:39

Re: Lieblingsdüfte

Ungelesener Beitrag von Ikita » 10. April 2018, 14:37

Da ich im Duftparadis :bluemchen: sehr unerfahren bin, möchte ich euch fragen, ob ihr mir gerne für den Anfang ein paar Vorschläge geben könnt, was ich aus meinen vorhandenen ÄÖ kreieren kann.

Lemongras
Limette
Zitrone
Mandarine
Orange
Fruchtige Minze
Rosmarin
Lavendel
Melisse
Vanille
Ho-Blätter
Geranium
Rosen, naturidentisch
Erdbeer
Coton
Liebe Grüße, Erika 👧
____________________________________

"Weil Du in meinen Augen so wertvoll und herrlich bist und weil ich dich liebe..." Jesaja 43,4

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Ikita
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 662
Registriert: 12. März 2018, 16:39

Re: Lieblingsdüfte

Ungelesener Beitrag von Ikita » 10. April 2018, 14:46

Mit dem Thema ÄÖ hab ich mich noch gar nicht auseinander gesetzt. Ich habe versucht im Bioladen, das auch Primavera ÄÖ hat, an den Probefläschchen zu schnuppern. Aber ehrlich gesagt, die Düfte sind so stark für meine Nase, das ich nicht mal Rose rausfischen könnte.

Ich hab mal Geraniumöl etwas auf dem Tisch verschüttet. Mit Küchenrolle aufgewischt und weg geschmissen. Nach ein paar Tagen roch es herrlich aus dem gelben Sack. Oh Mann, mein Müll hat noch nie so schön geduftet :huhu:
Liebe Grüße, Erika 👧
____________________________________

"Weil Du in meinen Augen so wertvoll und herrlich bist und weil ich dich liebe..." Jesaja 43,4

Benutzeravatar

petitigre
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2778
Registriert: 26. April 2015, 20:44
Wohnort: Hamburg

Re: Lieblingsdüfte

Ungelesener Beitrag von petitigre » 10. April 2018, 14:56

Ikita hat geschrieben:
10. April 2018, 14:46
Ich hab mal Geraniumöl etwas auf dem Tisch verschüttet. Mit Küchenrolle aufgewischt und weg geschmissen. Nach ein paar Tagen roch es herrlich aus dem gelben Sack. Oh Mann, mein Müll hat noch nie so schön geduftet :huhu:
Du sollst doch nicht den Müll beduften! :kicher:

Vorschläge für Duftkombinationen werden Dich nur bedingt weiterbringen, da sie wirklich absolut Geschmackssache sind!
Aber ein paar Hinweise: wenn Du zitrusduftende Öle magst, würde ich davon eins in die Mischung einbauen (wobei ich Limette und Zitrone bevorzuge). Lavendel passt eigentlich zu allem. Mit Rosmarin wird es krautig, mit Minze frisch und mit Vanille eher süß.

Ums Ausprobieren wirst Du nicht herum kommen. Wie gesagt, stöbere doch nochmal ein bisschen im Forum und z.B. auf dem Blog von Eliane Zimmermann oder auf satureja.

Und Parfümöle (wie Coton, Erdbeere oder das naturidentische Rosenöl) würde ich ganz rauslassen. Die passen m.E. nicht in eine Mischung mit echten ätherischen Ölen. Aber vielleicht bin ich da auch zu pingelig.
Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.

Benutzeravatar

Rautgundis
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1303
Registriert: 8. Januar 2017, 12:42
Wohnort: Lkr Heilbronn

Re: Lieblingsdüfte

Ungelesener Beitrag von Rautgundis » 10. April 2018, 15:54

Eine fruchtige Kombi:
2 Tr Bergamotte
2 Tr Limette
4 Tr Literatur Cubeba als Duftstick(7g Fett/Öl Mischung) ist schön

Und hier mein "GreenGable"
4,50g Ethanol/Weingeist
1,15g Hydrolat Cistrose
4 Tr Rosmarin
2 Tr Benzoe Siam Resinoid
3 Tr Limette

Aber wie Tobias bereits erwähnt hat, teste einfach mal, was deiner Nase gefällt.
Es grüßt herzlichst Heike

Benutzeravatar

Kraeutermann
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 244
Registriert: 23. März 2018, 08:55
Wohnort: Stuttgart

Re: Lieblingsdüfte

Ungelesener Beitrag von Kraeutermann » 10. April 2018, 21:48

Soeben spontan kreiert, aber ziemlich lecker:

Pfefferminzöl, 1 Tr.
Geraniumöl, 3 Tr.
Limettenöl, gepresst, 1 Tr.
Mandarinenöl, 2 Tr.
Limettenöl, destilliert, 3 Tr.
Vanille CO2-Extrakt, 1 Tr.

Du kannst das aber genau so machen wie ich, einfach testen :). Es soll ja schließlich dir gefallen!
Wenn du aber nur gepresstes Limettenöl hast, würde ich etwas anderes probieren, dann fehlt die helle Note in der Mischung. Nur destilliertes müsste hingegen eher gehen.
Liebe Grüße,

der Kräutermann

Benutzeravatar

petitigre
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2778
Registriert: 26. April 2015, 20:44
Wohnort: Hamburg

Re: Lieblingsdüfte

Ungelesener Beitrag von petitigre » 10. April 2018, 21:51

Ich habe noch nie destilliertes Limettenöl gerochen - ist es so anders? Und wird das auch mit anderen Zitrusfrüchten gemacht? Wenn nein, warum nicht?
Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.

Benutzeravatar

Kraeutermann
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 244
Registriert: 23. März 2018, 08:55
Wohnort: Stuttgart

Re: Lieblingsdüfte

Ungelesener Beitrag von Kraeutermann » 10. April 2018, 21:59

petitigre hat geschrieben:
10. April 2018, 21:51
Ich habe noch nie destilliertes Limettenöl gerochen - ist es so anders? Und wird das auch mit anderen Zitrusfrüchten gemacht? Wenn nein, warum nicht?
Ja, der Geruch ist sehr unterschiedlich. Das gepresste Limettenöl hat, wie Zitronenöl, so eine schwierig zu beschreibende, etwas "bittere" oder "muffige" Note. Das destillierte Limettenöl hat einen ganz "hellen", "fruchtigen" Zitrusduft, der mich ein wenig an Maoam erinnert :D . Beim Destillieren wird die ganze Frucht destilliert, das riecht man, wie ich finde.
Bitterorangenöl wird meines Wissens nach auch destilliert.
Liebe Grüße,

der Kräutermann

Benutzeravatar

petitigre
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2778
Registriert: 26. April 2015, 20:44
Wohnort: Hamburg

Re: Lieblingsdüfte

Ungelesener Beitrag von petitigre » 10. April 2018, 22:04

Oh, sehr interessant - da werde ich nochmal in meinen Büchern nachschlagen.
Kennst Du „Grapefruit komplett“ von Primavera? Da wird, glaube ich, auch die ganze Frucht verwendet - für mich riecht es irgendwie „vollständiger“ als das normale Grapefruitöl.
Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Ikita
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 662
Registriert: 12. März 2018, 16:39

Re: Lieblingsdüfte

Ungelesener Beitrag von Ikita » 10. April 2018, 22:07

Danke Rautgundis, danke Kräutermann für eure Duftvorschläge.
Kann ich statt Weingeist/ Ethanol auch 40% Wodka nehmen?
Sorry für die doofe Frage :argverlegen: . Um erst mal auszuprobieren, ob meine Asthmatiker Katze das auch verträgt.
Liebe Grüße, Erika 👧
____________________________________

"Weil Du in meinen Augen so wertvoll und herrlich bist und weil ich dich liebe..." Jesaja 43,4

Benutzeravatar

Kunstblume
Moderator
Moderator
Beiträge: 8900
Registriert: 10. März 2013, 19:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Lieblingsdüfte

Ungelesener Beitrag von Kunstblume » 11. April 2018, 10:21

Ikita hat geschrieben:
10. April 2018, 14:32
Dankeschön für Korregieren des Titels. Es ist mir so peinlich :unknown: ...
Das braucht dir absolut nicht peinlich sein, dafür sind Moderatoren ja da -
die können das mit einem Klick korrigieren. :magic:
Liebe Grüße, Nina

Benutzeravatar

Rautgundis
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1303
Registriert: 8. Januar 2017, 12:42
Wohnort: Lkr Heilbronn

Re: Lieblingsdüfte

Ungelesener Beitrag von Rautgundis » 11. April 2018, 11:43

Für einen ersten Test kannst du den Wodka nehmen, denke ich. Viel Erfolg beim kreieren.
Es grüßt herzlichst Heike

Benutzeravatar

petitigre
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2778
Registriert: 26. April 2015, 20:44
Wohnort: Hamburg

Re: Lieblingsdüfte

Ungelesener Beitrag von petitigre » 11. April 2018, 12:43

Ja, das geht. Erfahrungsgemäß setzt sich aber ein Teil des ätherischen Öls irgendwann oben ab. Einfach nochmal gut durchschütteln vor Benutzung.
Alternativ eignet sich ein Ölparfum, d.h. die ätherischen Öle werden in einem stabilen Öl (z.B. Jojoba) gelöst und dann mit einem Roll-on direkt auf die Haut aufgetragen.
Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Ikita
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 662
Registriert: 12. März 2018, 16:39

Re: Lieblingsdüfte

Ungelesener Beitrag von Ikita » 11. April 2018, 15:50

Ich habe jetzt ein Sprühparfüm mit 40% Wodka gemacht. Das Schütteln macht mir nichts aus. Jetzt muss ich erst mal ein paar Tage lang meine Katze beobachten, wie sie drauf reagiert.
Sollte sie darauf doch mit Asthmaanfall reagieren, versuche ich mal den Duftroller mit Öl. Der Duft sollte durch das Jojobaöl etwas milder riechen.
Danke an alle :knuddler: :knicks:

PS.: drückt mir die Daumen.
Liebe Grüße, Erika 👧
____________________________________

"Weil Du in meinen Augen so wertvoll und herrlich bist und weil ich dich liebe..." Jesaja 43,4

Benutzeravatar

Kraeutermann
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 244
Registriert: 23. März 2018, 08:55
Wohnort: Stuttgart

Re: Lieblingsdüfte

Ungelesener Beitrag von Kraeutermann » 11. April 2018, 23:24

petitigre hat geschrieben:
10. April 2018, 22:04
Kennst Du „Grapefruit komplett“ von Primavera? Da wird, glaube ich, auch die ganze Frucht verwendet - für mich riecht es irgendwie „vollständiger“ als das normale Grapefruitöl.
Nein, das kannte ich bisher nicht. Werde ich mir vielleicht irgendwann mal gönnen :).
Liebe Grüße,

der Kräutermann

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Ikita
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 662
Registriert: 12. März 2018, 16:39

Re: Lieblingsdüfte

Ungelesener Beitrag von Ikita » 18. April 2018, 00:36

So, ich habe im Internet rum recherchiert, wie das Verhältnis von Basisnote zu Herznote zu Kopfnote aussehen könnte. Und bin auf die folgende Empfehlung gestoßen.

Basisnote: 20%
Herznote: 50%
Kopfnote: 30%

:duft:
Liebe Grüße, Erika 👧
____________________________________

"Weil Du in meinen Augen so wertvoll und herrlich bist und weil ich dich liebe..." Jesaja 43,4

Benutzeravatar

petitigre
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2778
Registriert: 26. April 2015, 20:44
Wohnort: Hamburg

Re: Lieblingsdüfte

Ungelesener Beitrag von petitigre » 18. April 2018, 07:42

Wo hast Du diese Empfehlung her?

Ich habe es so gelernt: 1, 2, 3. Also 1 Teil Basis-, 2 Teile Herz- und 3 Teile Kopfnote.
Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.

Benutzeravatar

Schwesterchen
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1107
Registriert: 19. Juli 2010, 21:44
Wohnort: Oberbayern

Re: Lieblingsdüfte

Ungelesener Beitrag von Schwesterchen » 18. April 2018, 08:35

Die Einteilung 50-30-20% für Kopf-Herz-Basisnote sind gängige Werte in der Aromatherapie, nachzulesen bei Zimmermann, Herber, Werner, ...
Also 50% Kopf
30% Herz
20% Basis
Liebe Grüße
Anita


Der Baum kann sich den Vogel nicht aussuchen, der auf ihm landet.
chin. Sprichwort

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Ikita
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 662
Registriert: 12. März 2018, 16:39

Re: Lieblingsdüfte

Ungelesener Beitrag von Ikita » 18. April 2018, 08:43

Ich habe es hier WIKIHOW gefunden. Ob das so stimmt, weiß ich nicht. Aber als Anhaltspunkt könnte man es doch nehmen. Denke ich :lupe:
Liebe Grüße, Erika 👧
____________________________________

"Weil Du in meinen Augen so wertvoll und herrlich bist und weil ich dich liebe..." Jesaja 43,4

Benutzeravatar

petitigre
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2778
Registriert: 26. April 2015, 20:44
Wohnort: Hamburg

Re: Lieblingsdüfte

Ungelesener Beitrag von petitigre » 18. April 2018, 09:14

Schwesterchen hat geschrieben:
18. April 2018, 08:35
50% Kopf
30% Herz
20% Basis
Ikita schrieb aber etwas anderes, daher meine Verunsicherung.

Ikita, die Seite ist ganz schön gemacht, aber für mich ist nicht erkennbar, woher die Infos stammen. Da bin ich immer etwas vorsichtig. ;)
Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.

Benutzeravatar

Nikeface
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 221
Registriert: 24. Dezember 2017, 16:35
Wohnort: Schweiz

Re: Lieblingsdüfte

Ungelesener Beitrag von Nikeface » 18. April 2018, 09:36

Brigitte Bräutigam schreibt in ihrem Buch "Parfum selbst gemacht" folgendes:

1 Teil Basisnoten: ca 15 bis 16%
2 Teile Herznoten: ca. 30 bis 32%
3 Teile Kopfnoten: ca. 45 bis 47%
Liebe Grüsse - NikeFace

If your dreams don't scare you - they are not big enough

Benutzeravatar

Rautgundis
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1303
Registriert: 8. Januar 2017, 12:42
Wohnort: Lkr Heilbronn

Re: Lieblingsdüfte

Ungelesener Beitrag von Rautgundis » 18. April 2018, 13:12

Die Empfehlung: 3 Teile Kopfnote, 2 Teile Herz und 1 Teil Basisnote kenne ich auch, zu akribisch halte ich mich aber nicht an Mengenempfehlungen, ich nehme sie als Anhaltspunkt. Wichtiger ist für mich die Reihenfolge, also nach Ethanol und eventuell etwas Rosenwasser oder ähnliches füge ich die Basisnote zu und verschüttele, dann kommt die Herznote dazu und wieder schütteln, zwischendurch immer schnuppern, ob es so passen könnte. Zum Schluß füge ich die Herznote dazu und schüttele wieder und teste mit der Nase, ob die Kombination so gefallen könnte. Dann ist Ruhezeit angesagt. Zwischendurch ist Testriechen erlaubt und eventuell noch Ergänzungen möglich.
Es ist sehr erfreulich, wenn nach bis zu 6 Wochen dann ein schöner Duft dabei herauskommt, der auch noch eine positive Wirkung auf die Stimmung haben kann. :sunny:
Es grüßt herzlichst Heike

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Ikita
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 662
Registriert: 12. März 2018, 16:39

Re: Lieblingsdüfte

Ungelesener Beitrag von Ikita » 18. April 2018, 13:59

Ich weiß, meine Lieben, dass bei WikiHow keine Angaben zu Bezugsquellen stehen. Es war aber die einzige Seite, wo die Prozente zu der Zusammensetzung der Kopf-, Herz- und Basisnote stehen. Und da ich noch nie ein Parfum vorher gemacht habe, brauchte ich einen Anhaltspunkt.
Schön, dass ihr euch auch dazu gemeldet und euer Wissen und Erfahrungen mit uns geteilt habt :knuddler:
Liebe Grüße, Erika 👧
____________________________________

"Weil Du in meinen Augen so wertvoll und herrlich bist und weil ich dich liebe..." Jesaja 43,4

Antworten