Schnelle Hilfe im Notfall

Sie duften, wirken, heilen – ätherische Öle. Hier ist Raum für intensiven Erfahrungsaustausch rund um die »Seele der Pflanzen«.

Moderatoren: Tessa, Kunstblume

Benutzeravatar

Alraune
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 710
Registriert: 10. Mai 2017, 09:04
Wohnort: Heerlen

Re: Schnelle Hilfe im Notfall

Ungelesener Beitrag von Alraune » 10. Mai 2017, 15:36

Ich seh schon, ich bin hier richtig. Lavendelöl, Minzöl, Teebaumöl, Melissenlöl, Cistrose und Immortelle gehören bei mir auch zur Grundausstattung. Mit Kurkuma und Weihrauch habe ich auch schon sehr gute Erfahrungen gemacht. Mich erstaunt immer wieder aufs Neue, mit wie wenig Einsatz man eine große Wirkung erzielen kann und vor allem, dass die meisten der Öle so ein breites Wirkspektrum haben.

LG
Alraune
Schönheit vergeht, Dummheit bleibt


Travana
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 998
Registriert: 2. Februar 2012, 11:12

Re: Schnelle Hilfe im Notfall

Ungelesener Beitrag von Travana » 10. Mai 2017, 18:41

[quote="Sonika"]Ich hole den Thread mal wieder hoch, weil ich das Thema super interessant finde.
Gibt es noch andere Notfalltipps?

Mich würde das vor allem für Kinder interessieren. Jetzt fängt ja wieder die Zeit an, wo die Kids weniger bekleidet sind und es da bei Stürzen schnell mal zu Schotterflächten kommt. Die Notfallmischung aus Immortelle, Cistrose und Lavendel als äÖ hab ich mir schon rausgeschrieben. Könnte man damit vielleicht auch einen Roll-On machen? Wenn ja, was nimmt man als besten als Grundlage? Jojobaöl wegen höheren Haltbarkeit? Und in welcher Konzentration gibt man die äÖ dazu?

Ich verwende für ein 10 ml roll-on Fläschchen immer 9 ml Jojobaöl und jeweils 10 gtt von Lavendel, Cistrose und Imortelle;)
Deshalb Jojoba, weil es meiner Meinung nach am stabilsten ist, und wir haben alle so einen Roll-on in Handtasche oder Reiseapotheke.


Alchemistin
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 352
Registriert: 18. Januar 2008, 10:03
Wohnort: Stockholm

Re: Schnelle Hilfe im Notfall

Ungelesener Beitrag von Alchemistin » 10. Mai 2017, 19:20

Ich verwende für ein 10 ml roll-on Fläschchen immer 9 ml Jojobaöl
Sag mal, sind Fett und (fette) Öle bei offenen Wunden nicht kontraproduktiv? Zumindest hat man mir das in meinem 1.Hilfe Kurs erzählt. Aber der war auch im letzten Jahrtausend....
Cheers, Alchemistin

Benutzeravatar

Annika
Moderator
Moderator
Beiträge: 2619
Registriert: 15. Dezember 2011, 17:25
Wohnort: Kaiserslautern/Karlsruhe

Re: Schnelle Hilfe im Notfall

Ungelesener Beitrag von Annika » 10. Mai 2017, 19:41

Alchemistin hat geschrieben:Sag mal, sind Fett und (fette) Öle bei offenen Wunden nicht kontraproduktiv? Zumindest hat man mir das in meinem 1.Hilfe Kurs erzählt. Aber der war auch im letzten Jahrtausend....
Das Thema hatte ich letztens mit Freunden... Es ist wohl so, dass Wunden so lange feuchtgehalten werden sollen, wie sie noch Wundsekret absondern. Hier ist trocknen kontraproduktiv, weil sich zu früh ein Schorf aus nicht abtransportiertem Sekret und Schmutz bildet, darunter können sich dann Entzündungen bilden. In der regenerativen Phase, wenn die Wunde also schon gesäubert ist, ist wohl Luft hilfreich. (Der Artikel handelte allerdings von Erdöl-Derivaten.)
LG Annika

If you want fire, you'd better be worth the burn.

Benutzeravatar

Alraune
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 710
Registriert: 10. Mai 2017, 09:04
Wohnort: Heerlen

Re: Schnelle Hilfe im Notfall

Ungelesener Beitrag von Alraune » 10. Mai 2017, 19:57

Kommt auf die Wunde an. Normalerweise sollte man offene Wunden erst reinigen und desinfizieren bevor man irgendwas draufschmiert. Bei einfachen Schürfwunden, kleineren Schnittwunden etc. verwende ich gerne pur Lavendelöl, manchmal auch Teebaumöl. Für Kinder käme da allenfalls das Lavendelöl in Frage, ist aber auch abhängig vom Alter des Kindes.

Vorhin hab ich mir im Garten fast den Hals gebrochen, dann wäre mein erster Tag gleich mein letzter gewesen. :eek: Zu faul dier Leiter zu holen hab ich mir einen Stuhl gegriffen und die Äste geschnitten. Eine Mister Bean reife Nummer: Als ich fast fertig war hab ich irgendeine falsche Bewegung gemacht und der Gartenstuhl ist unter mir nach vorne abgeschmiert. Ich bin dann lecker wie ein Insekt halb auf die Seite halb auf Rücken und Ellenbogen gekracht und dabei in den Brennesseln gelandet die ich eigentlich für die Schmetterlinge stehengelassen habe. :veilchen: Zumindest kann ich jetzt alle möglichen ätherischen Öle ausprobieren die für sowas in Frage kommen. Ich bastel mir gleich was mit Cistrose und Immortelle, bissel Arnica und evt Johanniskraut und Beinwell, je nachdem wie meine Schandtat später aussieht.

LG
Alraune
Schönheit vergeht, Dummheit bleibt

Benutzeravatar

flidibus
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1605
Registriert: 18. März 2016, 19:39
Wohnort: München

Re: Schnelle Hilfe im Notfall

Ungelesener Beitrag von flidibus » 10. Mai 2017, 20:26

:knuddel: Oje! Gute Besserung!
Liebe Grüße
Flidibus

Benutzeravatar

Alraune
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 710
Registriert: 10. Mai 2017, 09:04
Wohnort: Heerlen

Re: Schnelle Hilfe im Notfall

Ungelesener Beitrag von Alraune » 11. Mai 2017, 08:19

Danke, bin eben aus dem Bett gekrochen wie ne 100 Jährige. Aber selber Schuld. Typischer Haushaltsunfall. Ach, wie gut, dass man alles zu Hause hat für solche Notfälle.

LG
Alraune
Schönheit vergeht, Dummheit bleibt


nikflip
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 32
Registriert: 27. April 2017, 22:40

Re: Schnelle Hilfe im Notfall

Ungelesener Beitrag von nikflip » 11. Mai 2017, 12:53

Liebe Alraune!

Hoppala... auch von mir alles Gute! :rosefuerdich:

Auch ich finde es prima, dass dieser Thread wieder reaktiviert wurde und würde gerne meine Erfahrungen mit euch teilen.

Über Lavendel, Cistrose und Co. wurde schon einiges berichtet. Ich finde Manuka sollte auch in keiner äth. Öle Apotheke fehlen.
Ich habe Teebaumöl komplett durch Manuka ersetzt, alleine schon wg der kurzen Haltbarkeit von Teebaum.
Manuka verwende ich überall dort wo ich früher zu Teebaum gegriffen habe. Ich muss zugeben....der Geruch ist etwas gewöhnungsbedürftig. Aber jede von euch die früher (oder immer noch) mit Pferden zu tun hatte, wird bei dem Geruch von altem Leder und modriger Sattelkammer gleich wieder in Ihre Jugend zurückversetzt. :attacke:

Sehr gerne verwenden wir Manuka bei allen möglichen Arten von Entzündungen.
Bei meinem Großen um bösen Pickelchen den Gar auszumachen, wenn sich eine Fieberblase ankündigt, nach unfreiwilligem Kontakt mit Insekten/Brennessel und auch bei einer eitrigen Nagelbettentzündung mit Erfolg angewandt.
Liebe Grüße Nicola

Benutzeravatar

Alraune
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 710
Registriert: 10. Mai 2017, 09:04
Wohnort: Heerlen

Re: Schnelle Hilfe im Notfall

Ungelesener Beitrag von Alraune » 11. Mai 2017, 15:35

Ich verwende auch sehr gerne Cajeput und Niauli, auch zwei Myrtengewächs mit ähnlichem Wirkprofil wie Manuka und Teebaumöl, aber etwas milder als letzteres. Geruchstechnisch tun die sich alle nix, finde ich. Sehr "medizinisch" , das hindert einen auch vor übertirebener Dosierung.

LG
Alraune
Schönheit vergeht, Dummheit bleibt


Sonika
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 26
Registriert: 25. April 2017, 14:46
Wohnort: Harz

Re: Schnelle Hilfe im Notfall

Ungelesener Beitrag von Sonika » 11. Mai 2017, 16:10

nikflip hat geschrieben: Ich habe Teebaumöl komplett durch Manuka ersetzt, alleine schon wg der kurzen Haltbarkeit von Teebaum.
Wie lange ist das ätherische Teebaumöl denn nach Anbruch haltbar? Hab auch ein Fläschchen zu Hause stehen.
LG Stefanie

Benutzeravatar

Alraune
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 710
Registriert: 10. Mai 2017, 09:04
Wohnort: Heerlen

Re: Schnelle Hilfe im Notfall

Ungelesener Beitrag von Alraune » 11. Mai 2017, 16:14

Wenn ich das richtig in Erinnerung habe ca. ein halbes Jahr, danach fangen einige Inhaltsstoffe an sich zu verändern und können Allergien auslösen.

LG
Alraune
Schönheit vergeht, Dummheit bleibt


nikflip
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 32
Registriert: 27. April 2017, 22:40

Re: Schnelle Hilfe im Notfall

Ungelesener Beitrag von nikflip » 11. Mai 2017, 18:37

Sobald die Flasche geöffnet wird und Sauerstoff dazu kommt, beginnt der Oxidationsprozess.

Exakte Aussagen über die Haltbarkeit kann man nicht treffen. Diese hängt sehr von der Lagerung, Temperatur usw. ab.

Aber schlecht gewordenes Teebaumöl bekommt einen eigenen Geruch. es riecht dann nicht mehr so frisch, spritzig sondern ....wie soll ich es beschreiben, mich erinnert der Geruch dann immer an Tankstelle. Mh, mir fällt momentan kein besserer Vergleich ein.

Dann wirkt es hautreizend.

Man kann mit dem Öl aber noch die Pflanzenwelt beglücken. :beet:
Liebe Grüße Nicola

Benutzeravatar

Ishani
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 688
Registriert: 7. Februar 2016, 21:45
Wohnort: bei Koblenz

Re: Schnelle Hilfe im Notfall

Ungelesener Beitrag von Ishani » 15. Mai 2017, 12:35

Man sagt, dass man Teebaumöl nach Anbruch maximal bis zum 3. Monat auf der Haut anwenden soll (so lernen wir es in der Aromatherapieausbildung). Im Diffusor dann auch evtl länger, je nach Oxidationsfortschritt ;) - wobei ich Teebaum noch nie in den Diffusor getan habe.

Wenn das Öl dann oxidiert ist, müsste es so terpentinähnlich riechen und kann als Etikettenablöser für Flaschen verwendet werden - aber bitte mit entsprechendem Hautschutz (Handschuhe) einsetzen ;)
Liebe Grüße
Ishani
"I am what I am and what I am needs no excuses" frei interpretiert nach "Ein Käfig voller Narren" von Jerry Herman

Benutzeravatar

Wegwarte
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 504
Registriert: 18. März 2017, 18:50

Re: Schnelle Hilfe im Notfall

Ungelesener Beitrag von Wegwarte » 15. Mai 2017, 14:57

:rosenbett: Meine "Notfallpflanze" ist die Pfefferminze .
Als Insektenschutzspray mische ich 50 ml dest. Wasser mit etwas Weingeist sowie je einem Tropfen Pfefferminz-, Lemongras-, Zeder- und Teebaumöl. :kleinehexe:
Wirkt hervorragend gegen die lästigen Plagegeister.
LG Wegwarte
Gruss Wegwarte

Glücklich sein bedeutet nicht,
von allem das Beste zu haben,
sondern aus allem das Beste
zu machen!

Benutzeravatar

GartenEden
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 479
Registriert: 17. Mai 2017, 07:03
Wohnort: Im Schwäbischen

Re: Schnelle Hilfe im Notfall

Ungelesener Beitrag von GartenEden » 18. Mai 2017, 11:37

Liebe Sonika,
ich liebe das Buch von Ingrid Kleindienst-John SOS Hustenzwerg. Darin sind alle Rezepte für Kinder bis 12 und auch darüber noch, die man sich wünschen kann und sicherlich leider ab und zu braucht.
Ich habe immer selber destilliertes Lavendelhydrolat ohne abgezogenes ä.Ö. im Kühlschrank stehen - gegen Brandblasen und Verbrennungen hilft das echte Wunder!
Viele Grüße, Daniela
"Wer nicht weiß, wohin er will, der darf sich nicht wundern, wenn er ganz woanders ankommt." - Mark Twain

Benutzeravatar

Lila Blume
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3401
Registriert: 18. Januar 2014, 18:41

Re: Schnelle Hilfe im Notfall

Ungelesener Beitrag von Lila Blume » 6. Juni 2017, 23:42

Hallo Ihr lieben. :winke:

Ich habe gar keiner Erfahrung mit ÄÖ, habe zwar ein paar zuhause unter anderen Lavendel, heute habe ich in die Spülmaschine einräumen wollen, die ganz aufgemacht und dann so richtig mit dem Bein gegen das metallene teil gestoßen, ich glaube es sind nicht einmal 2 Minuten gewesen und die Stelle hatte von blau bis grün alle Farben und eine leichte Abschürfung.
Schnell habe ich im Internet gesucht was ich da machen kann, und mit einem tropfen ÄÖ Lavendel die farbige Stelle massiert, so schnell wie die Farben da waren, so schnell waren die auch weg, jetzt ist die stelle nur bisschen heller als meine Hautfarbe, hoffe es war richtig was ich gemacht habe. :pfeifen:

Wünsche noch einen schönen Abend. :knuddler:
Liebe Grüße
Eva


nikflip
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 32
Registriert: 27. April 2017, 22:40

Re: Schnelle Hilfe im Notfall

Ungelesener Beitrag von nikflip » 7. Juni 2017, 17:18

Hallo lila Blumen!

Nomen est omen...da hat Dir die Pflanze deren Farbe Du in Deinem Namen trägst gute Dienste geleistet! :flower:

Nein, da hast Du nix falsch gemacht. Lavandula angustifolia ist eines der Öle das man unbedenklich pur und über einen langen Zeitraum anwenden kann. Ich finde es wunderbar, dass Dir das Öl so gute Dienste geleistet hat. :gut:
Liebe Grüße Nicola

Benutzeravatar

Lila Blume
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3401
Registriert: 18. Januar 2014, 18:41

Re: Schnelle Hilfe im Notfall

Ungelesener Beitrag von Lila Blume » 8. Juni 2017, 18:07

nikflip hat geschrieben:Hallo lila Blumen!

Nomen est omen...da hat Dir die Pflanze deren Farbe Du in Deinem Namen trägst gute Dienste geleistet! :flower:
:gut: Oh ja, da hast Du recht, :kichern: jetzt kann ich lachen, aber das metallene eck von der Spülmaschine fast direkt in den Schienbein zu bekommen war nicht lustig. :pfeifen:
nikflip hat geschrieben:Nein, da hast Du nix falsch gemacht. Lavandula angustifolia ist eines der Öle das man unbedenklich pur und über einen langen Zeitraum anwenden kann. Ich finde es wunderbar, dass Dir das Öl so gute Dienste geleistet hat. :gut:
Danke Dir liebes :rosefuerdich:

Danke Dir für den Tipp, habe gleich nochmal ein Tropfen einmassiert, und auch mein altes vor ca. eine Woche(ob das noch hilft), ich stoße mich nur bisschen an und habe gleich riessiege flecken. :/

MHD von meinem Lavendel Barreme ist nur bis 07.17 muss mir also neues besorgen, und diesen in der Duftlampe verwenden.

Schönen Abend noch. :knutsch:
Liebe Grüße
Eva


nikflip
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 32
Registriert: 27. April 2017, 22:40

Re: Schnelle Hilfe im Notfall

Ungelesener Beitrag von nikflip » 9. Juni 2017, 07:36

Wenn Du öfters blaue Flecken hast, wäre Immortelle(Helicrysum italicum) auch ein gutes Öl für Deine Hausapotheke. Dieses antikoagulative Öl kannst Du im akut Fall auch pur auftragen (Allergie dagegen ausgeschlossen).

Nachdem Du ja vor hast aufzustocken....vielleicht hat es noch Platz in Deinem Einkaufskorb. :D

Bei schmerzhaften Hämatomen empfiehlt sich noch Cajeput (melaleuca leucadendra).

Sonnigen Freitag wünsche ich noch.
Liebe Grüße Nicola

Benutzeravatar

Lila Blume
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3401
Registriert: 18. Januar 2014, 18:41

Re: Schnelle Hilfe im Notfall

Ungelesener Beitrag von Lila Blume » 10. Juni 2017, 12:47

Oh, vielen Dank für die Tipps :rosefuerdich: ,
jetzt nur noch ein Shop finden der alle hat.

Ich finde bestimmt noch Platz in meinem Einkaufskorb. :happy:

Wünsche Dir ein schönes Wochenende. :knutsch:
Liebe Grüße
Eva

Benutzeravatar

Ikita
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 537
Registriert: 12. März 2018, 16:39

Re: Schnelle Hilfe im Notfall

Ungelesener Beitrag von Ikita » 20. April 2018, 01:11

Sonika hat geschrieben: Ich verwende für ein 10 ml roll-on Fläschchen immer 9 ml Jojobaöl und jeweils 10 gtt von Lavendel, Cistrose und Imortelle;)
Obwohl Sonika letztes Jahr schon zu der Mischung Öl + ÄÖ gefragt hat, hab ich da auch noch eine Frage dazu.

10 gtt von jedem ÄÖ oder insgesamt nur 10 gtt?
Liebe Grüße, Erika 👧
____________________________________

"Weil Du in meinen Augen so wertvoll und herrlich bist und weil ich dich liebe..." Jesaja 43,4

Benutzeravatar

Elsa
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 269
Registriert: 2. März 2018, 09:35

Re: Schnelle Hilfe im Notfall

Ungelesener Beitrag von Elsa » 20. April 2018, 04:51

nikflip hat geschrieben:
11. Mai 2017, 18:37
Man kann mit dem Öl aber noch die Pflanzenwelt beglücken. :beet:
Wie? Meinst du das Öl ins Wasser rein und damit die Pflanzen giesen?

Ich steuere mein Lieblingsrezept bei. Ich schneide mich super gern beim Kochen. Schnelle hilfe ist dabei Cayenne Pfeffer, stoppt sofort die Blutung.

Das ist ein Wunderbarer Threat. Manuka ist unschlagbar. Ich wurde vor ein paar Jahren zum ersten Mal im Leben von einer Wespe gestochen, über 2 Monate wollte der Stich nicht richtig verheilen. Ich habe mich ständig gekratzt und der Stich war rot. 2 Tage Manuka Honig drauf und alles war wieder normal.

Bei einem Sonnenbrand hilft auch Essig. Einfach ein kleines Handtuch damit tränken und auf die Stelle auftragen. Zieht die Entzündung raus und kühlt die Haut.
Besos Elsa
Jeder Mensch ist sein eigenes Universum. (Bob Marley)

Benutzeravatar

Manjusha
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2728
Registriert: 6. März 2015, 05:26

Re: Schnelle Hilfe im Notfall

Ungelesener Beitrag von Manjusha » 21. April 2018, 13:33

Ikita hat geschrieben:
20. April 2018, 01:11
Sonika hat geschrieben: Ich verwende für ein 10 ml roll-on Fläschchen immer 9 ml Jojobaöl und jeweils 10 gtt von Lavendel, Cistrose und Imortelle;)
Obwohl Sonika letztes Jahr schon zu der Mischung Öl + ÄÖ gefragt hat, hab ich da auch noch eine Frage dazu.

10 gtt von jedem ÄÖ oder insgesamt nur 10 gtt?
Sie schreibt ja jeweils, oder wie verstehst du das, liebe Ikita? :lupe: :)
Liebe Grüße
Manjusha

Benutzeravatar

Ikita
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 537
Registriert: 12. März 2018, 16:39

Re: Schnelle Hilfe im Notfall

Ungelesener Beitrag von Ikita » 21. April 2018, 14:24

Ähm, von jedem ÄÖ 10 gtt, richtig? Oder hab ich da ein Knoten im Gehirn? :gruebel:
Aber ich frage lieber einmal zu viel als einmal zu wenig.
Liebe Grüße, Erika 👧
____________________________________

"Weil Du in meinen Augen so wertvoll und herrlich bist und weil ich dich liebe..." Jesaja 43,4

Benutzeravatar

Manjusha
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2728
Registriert: 6. März 2015, 05:26

Re: Schnelle Hilfe im Notfall

Ungelesener Beitrag von Manjusha » 23. April 2018, 13:04

Ikita hat geschrieben:
21. April 2018, 14:24
Ähm, von jedem ÄÖ 10 gtt, richtig? Oder hab ich da ein Knoten im Gehirn? :gruebel:
Aber ich frage lieber einmal zu viel als einmal zu wenig.
Ja, ich verstehe jeweils so. :)
Liebe Grüße
Manjusha

Benutzeravatar

Ikita
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 537
Registriert: 12. März 2018, 16:39

Re: Schnelle Hilfe im Notfall

Ungelesener Beitrag von Ikita » 23. April 2018, 15:44

Ehrlich gesagt, hatte ich das Wort "jeweil" übersehen :unknown:
Liebe Grüße, Erika 👧
____________________________________

"Weil Du in meinen Augen so wertvoll und herrlich bist und weil ich dich liebe..." Jesaja 43,4

Benutzeravatar

Ikita
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 537
Registriert: 12. März 2018, 16:39

Re: Schnelle Hilfe im Notfall

Ungelesener Beitrag von Ikita » 24. April 2018, 08:30

Ich habe mich letzte Woche beim Backen etwas verbrannt und gleich Lavendel fein drauf geschmiert. Toll, es hat funktioniert! 5 min hatte es noch gebrannt, danach nichts mehr. Keine Blase, keine Narbe, rein gar nichts zu sehen.
Hab mir auch schon Immortelle und Citrose für den Notfall Roll-on für Kinder (und auch für mich) bestellt. Cajeput ebenfalls tue ich mit rein. Ich kriege schnell blaue Flecken und meistens weiss ich noch nicht mal wovon.
Liebe Grüße, Erika 👧
____________________________________

"Weil Du in meinen Augen so wertvoll und herrlich bist und weil ich dich liebe..." Jesaja 43,4

Antworten