Hilfe, Loch in der Seife mit Flüssigkeitsaustritt

Traumseifen entwickeln, Rohstoffe testen, Siedegeheimnisse teilen, Fehlern auf die Spur kommen – hier ist der kreative Mittelpunkt für Seifensieder.

Moderator: Birgit Rita

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
Oddrun
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 194
Registriert: 23. Februar 2019, 22:13

Hilfe, Loch in der Seife mit Flüssigkeitsaustritt

Ungelesener Beitrag von Oddrun » 26. Mai 2019, 12:36

Hallo ihr Lieben,

Ich brauch mal eure Hilfe, gestern hab ich eine Seife mit Joghurt, Erdbeeren und Schlämmkreide gemacht.

Über Nacht war sie im Kühlschrank und, zumindest aussen, war sie heute früh schon sehr fest, also hab ich sie ausgeformt und geschnitten.

Jetzt sieht das allerdings so aus :
IMG_20190526_123135.jpg
Was ist da passiert? Es tritt klare Flüssigkeit aus 😢

Ist die Seife kaputt? Was hab ich falsch gemacht?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar

Bina
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1638
Registriert: 10. Januar 2012, 04:09
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Hilfe, Loch in der Seife mit Flüssigkeitsaustritt

Ungelesener Beitrag von Bina » 26. Mai 2019, 13:21

Das sieht mir nach einer berühmt-berüchtigten "Klaushöhle" (mehr dazu im Seifentreff) aus.
Die Seife hat sich dort getrennt (ich nehme an, es ist ein Mittelstück?), die austretende Flüssigkeit könnte ätzend sein (pH-Test!, Handschuhe anlassen!).

Dieses Stück kannst Du so nicht verwenden. Bei den anderen, wenn sie heil sind, abwarten.

Gestern gesiedet und danach in den Kühlschrank wird auch noch nicht fertig verseift sein, also muß der pH-Test für die anderen Stücke auch noch warten.
Liebe Grüsse
Bine


(Hat den Thread eröffnet)
Oddrun
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 194
Registriert: 23. Februar 2019, 22:13

Re: Hilfe, Loch in der Seife mit Flüssigkeitsaustritt

Ungelesener Beitrag von Oddrun » 26. Mai 2019, 13:26

Danke Bine für deine Antwort, ja es ist ein mittelstück, allerdings schauen fast alle so aus...

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 30423
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Hilfe, Loch in der Seife mit Flüssigkeitsaustritt

Ungelesener Beitrag von Heike » 26. Mai 2019, 13:50

Claudia Kaspar beschreibt das Phänomen (siehe hier unter dem Stichwort »Seife gerinnt«) und bietet dort auch eine für alle frei zugängliche Lösung an.
Liebe Grüße
Heike


(Hat den Thread eröffnet)
Oddrun
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 194
Registriert: 23. Februar 2019, 22:13

Re: Hilfe, Loch in der Seife mit Flüssigkeitsaustritt

Ungelesener Beitrag von Oddrun » 26. Mai 2019, 14:12

Danke Heike

Benutzeravatar

lavendelhexe
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 4071
Registriert: 18. Juli 2007, 19:26
Wohnort: Südharz
Kontaktdaten:

Re: Hilfe, Loch in der Seife mit Flüssigkeitsaustritt

Ungelesener Beitrag von lavendelhexe » 26. Mai 2019, 22:03

Hast du denn pH-Papier und die ausgetretene Flüssigkeit oder das Loch gemessen? Vermutlich ist es Lauge. Ich hatte so etwas vor einiger Zeit, ließ die Seife drei Monate liegen und danach war alles in Ordnung. Aber natürlich habe ich immer wieder den pH kontrolliert und verfolgte, was passiert.
Liebe Grüßlis,
Lavendelhexe


(Hat den Thread eröffnet)
Oddrun
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 194
Registriert: 23. Februar 2019, 22:13

Re: Hilfe, Loch in der Seife mit Flüssigkeitsaustritt

Ungelesener Beitrag von Oddrun » 26. Mai 2019, 22:45

Liebe Lavendelhexe, danke für die Nachricht, ich hab die Seife mit etwas Milch und Öl nochmal eingeschmolzen, es waren ja richtige Löcher, durchgehend durch den ganzen Block...

Ich frag mich nur was ich falsch gemacht habe?
😔

Antworten