Testreihe Olivenölseife pur

Traumseifen entwickeln, Rohstoffe testen, Siedegeheimnisse teilen, Fehlern auf die Spur kommen – hier ist der kreative Mittelpunkt für Seifensieder.

Moderator: Birgit Rita

Antworten
Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Birgit Rita
Moderator
Moderator
Beiträge: 4433
Registriert: 18. Januar 2012, 22:00
Wohnort: Leverkusen

Testreihe Olivenölseife pur

Ungelesener Beitrag von Birgit Rita » 18. Dezember 2013, 17:08

ceda hat geschrieben:
Birgit Rita hat geschrieben:
lavendelhexe hat geschrieben:Bei einem Vergleichstestsieden verschiedener Olivenöle wäre ich sofort dabei.
:yeah: Ja - lasst uns wieder Seifen testen. Ich würde auch mitmachen
Und was machen wir?
Dana
Müssen wir zusammen überlegen, Festlegen, z.B.
Eine Pure und eine Antischleimrezept (jeder sein eigenes)
Wir können machen was wir wollen, was wollt Ihr?
Wer will mitmachen?
Birgit Rita hat geschrieben:Hallo Ihr Lieben,
Zur Besseren Übersicht an erste Stelle gesetzt
3 Sorten Seife, alle aus der selben Ölcharge, das Olivenöl wählt jeder selbst aus, die Stücke ca. 80-90g schwer.
A. Pure Olive 20% Flüssigkeit
B. "Pure Olive" 20% Flüssigkeit + der zu testenden Zusätze
C. Seife mit mindestens 90% Olivenöl,
10% andere Fette, Stearinsäure zählt zu den Fetten
+ maximal 3 weiteren frei gewählten Zutaten, bei feucht- oder fetthaltigen Zusätzen z.B. Quark oder Sahne, Mascarpone
...solltet Ihr Bereitschaft zum Rechnen mitbringen;
beim Fettanteil die NaHO menge ausrechnen und zufügen
Wasseranteil der Zusätze bei der Laugenflüssigkeit abziehen,
Bei den Zusätzen orientieren wir uns, an den empfohlenen, üblichen EK's der Zusatzstoffe - bezogen auf die GFM z.B.

1. Zitronensäure: 2-7%
2. Sole: bis 100% als Lauge
3. Milch: bis 100% als Lauge
4. Talkum: bis 25%
5. Seide: 0,5-1%
6. grüne Tonerde: bis 25%
Einzel- oder Blockform, gegelt oder nicht entscheidet jeder selbst bzw orientiert sich an seinen Zusatzstoffen.

damit das ganze vergleichbar bleibt ohne Farbe ohne Duft
Beispiel: 90% Olive + z.B. 10% eines weiteren Öls, was dann nicht zu den weiteren 3 Zutaten zählt)

20% Flüssigkeit. Dieses Rezept halten wir, bis nach der letzten Auswertung geheim, weil wir dadurch diese seifen blind testen und so unbefangen sind (sollte jemand von Euch Allergien haben bitte vorab bekannt geben)

Einheitlicher Seifenrechner: Soapcalk
NaHO welche habt Ihr zu Hause schreibt das doch mal auf, dann können wir vergleichen vielleicht erledigt sich das Problem, wenn alle ähnlich sind. Wir haben schon eine Differenz von 2% das bedeutet wir müßten alle durch rechnen ausgleichen oder uns auf das selbe NaHO einigen.
Teilnehmerbegrenzung 6 Personen, so müsste jeder max.15 Stücke Seife verschicken und würde diese Menge auch zum Testen bekommen.
Verschicken werde ich mit DHL Päckchen 60x30x15 3,60 €. Portokosten währen doppelt erst zu mir, nach dem Umpacken und verteilen zu Euch.
7 Kalenderwoche zu mir
:fred:
die Zutaten: Seide, Milch, Zitronensäure, Talkum, Sole, Zucker, Tonerde, Stärke, Salz
Siedewoche ist die 3. Kalenderwoche 2014, Testzeitraum 2 Jahre
Die Öle bitte nach dem Sieden mit Korektem Namen
Wir überfetten unsere Seifen einheitlich mit 8%
Es bleibt bei 8% Überfettung, bei der Verwendung von 98% NaHO können 6% in den Rechner eingegeben werden,
bei 99% NaHO 7% Überfetung, im Ergebniss hätten wir alle ohne Umrechnung 8% Überfettung

_______________________________
LISTE DER TEILNEHMERINNEN:


1. Ame - Ja!/Rewe (L130711, GFS:1UFS:MUFS=13,3:67:7), Zusatz: Zitronnensäure NaHO: 98%
2. fortunella - Primadonna/Lidl, Zusatz: Sole NaHO: 98%
3. Birgit Rita - Oliventresteröl, InfoZusatz: Milch NaHO: 98%
4. lavendelhexe - Alnatura Bio, nativ : Gesättigte Fettsäuren 16 %, einfach ungesättigte 65 %, mehrfach ungesättigte 10 %. Diese Ölcharge kommt aus "Spanien/Portugal".
Zusatz: Talkum NaHO: 98%
5. Mammamia - das helle Olivenöl vom Hofer, Zusatz: Seide NaHO: Vita von Waldehoe Natriumhydroxidgehalt >98,0 %
6. Pialina - Byodo, Zusatz: grüne Tonerde NaHO: 98%

WASSERHÄRTE

1. Ame: Gesamthärte: °dH 13,3; Karbonathärte: °dH 9,2; pH 7,7 (Inspektionsbericht 2013)
2. fortunella: mittel-hart °dH 13,0
3. Birgit Rita: 7,7 dH
4. lavendelhexe: 16,4 °dH (lt. HP der Stadtwerke)
5. Mammamia: Gesamthärte: °dH 8,1; Carbonathärte: °dH 5,9; pH 7,3
6. Pialina: Härtebereich 3 (hart)
Gesamthärte: °dH 16,9 - 24,7; Karbonathärte: °dH 9,1 - 13,7; pH 7,4 (Mittelwert) (Berliner Wasserwerke)

ab 17. 07.2014 für 6 Wochen die 2te Testreihe läuft
Lieben Grus
Birgit Rita :-)

Benutzeravatar

Ame
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1718
Registriert: 25. März 2012, 22:27
Wohnort: NÖrdliches NiederÖsterreich
Kontaktdaten:

Re: Warum schleimen Seifen aus Olivenöl?

Ungelesener Beitrag von Ame » 18. Dezember 2013, 17:34

einen echten Olivenölseifen-Teststreifen :laufen: (abgeleitet von Streifenwagen :huhu: bitte entschuldigt einen unbeholfenen Witz, da trifft mein etwas spezieller Sinn für Humor auf den Level meiner Sprachkenntnisse :pick: )

Jede Teilnehmerin bucht sich eine Olivenölmarke aus, kauft Olivenöl dieser Marke einer Charge in ausreichender Menge, in einem begrenzten Zeitraum (etwa 2 Wochen lang, so dass alle Seifen etwa genauso alt sind..?) siedet nach dem abgeprochenem Rezepten-Muster ihre Seifchen und schickt sie an alle andere..?

- 100% Olive, 1:1 Wasser CP+OHP (eine Hälfte beim Zeichnen in die Form füllen, die zweite vorerst in den Ofen)
- 100% Olive, 1:2 Wasser CP+OHP
- 100% Olive, 33% GFM oder 1:2 (?) Sole (Kochsalz iodiert, so dass alle das selbe?) CP+OHP
- 100% Olive, 1:2 Wasser, Zucker - wieviel? aufgelöst in der Laugenflüssigkeit oder Staubzucker in den SL - so könnten wir die Anzahl der benötigten SLen etwas runterdrücken
- 100% Olive, 1:2 Wasser, Talkum (Babypuder)
- 100% Olive, 1:2 Wasser, Stärke (Maizena)

Welcher Zutat wird noch besseres Schaumverhalten zugesagt?
Wollen wir bei puren Oliven bleiben?

Die Seifen nach dem Schneiden beschreiben (einschnitzen)

Ein Formular zum Ausfüllen wäre auch noch zu vorbereiten :pfeifen:

Eigenmarken:
- rewe (penny+billa) konventionell/bio
- aldi/hofer konventionell/bio
- lidl konventionell/bio
- ???

Marken:
- Alnatura
- Bertolli
- Sasso
- ???

ich kenn mich zu wenig aus - aber es sollte eher den Präferenzen der Beteiligten entsprechen, da jede ihre Vorliebe hat, auch bei Olivenölen zum sieden, ich würde nur vorschlagen, da die ausgewählte Marke Deutschlands- und Österreichsweit mehr oder weniger einfach zu bekommen sein sollte :gruebel:

da noch der letzte Olivenöltest bei Stiftung Warentest
Liebe Grüße,
Ame

Olivenölseifentest-Diagramme: http://domacikosmetika.passhaus.at/doku.php?id=olivenoelseifen:test_olivovych_mydel

Benutzeravatar

fortunella
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1970
Registriert: 27. Februar 2012, 16:23
Wohnort: Magdeburger Börde
Kontaktdaten:

Re: Warum schleimen Seifen aus Olivenöl?

Ungelesener Beitrag von fortunella » 18. Dezember 2013, 19:06

Ame hat geschrieben: - 100% Olive, 1:1 Wasser CP+OHP (eine Hälfte beim Zeichnen in die Form füllen, die zweite vorerst in den Ofen)
- 100% Olive, 1:2 Wasser CP+OHP
- 100% Olive, 33% GFM oder 1:2 (?) Sole (Kochsalz iodiert, so dass alle das selbe?) CP+OHP
- 100% Olive, 1:2 Wasser, Zucker - wieviel? aufgelöst in der Laugenflüssigkeit oder Staubzucker in den SL - so könnten wir die Anzahl der benötigten SLen etwas runterdrücken
- 100% Olive, 1:2 Wasser, Talkum (Babypuder)
- 100% Olive, 1:2 Wasser, Stärke (Maizena)

Oh, da würde ich soo gerne mitmachen, aber ein solches Siedepensum schaffe ich im Moment einfach nicht...oder zumindest nicht so schnell. :grosseaugen: Wenn ihr die Seifenanzahl ein wenig runterschraubt, wäre ich mit Olivenöl vom Lidl dabei (davon habe ich noch eine ganze Menge, alles eine Charge)

A propos schnell- wieviel Zeit sollte denn vergehen bis zum Anwaschen? Die puren Oliven müssen ja schon recht lange reifen.

Benutzeravatar

lavendelhexe
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3901
Registriert: 18. Juli 2007, 19:26
Kontaktdaten:

Re: Warum schleimen Seifen aus Olivenöl?

Ungelesener Beitrag von lavendelhexe » 18. Dezember 2013, 19:20

Ame hat geschrieben:
Jede Teilnehmerin bucht sich eine Olivenölmarke aus, kauft Olivenöl dieser Marke einer Charge in ausreichender Menge, in einem begrenzten Zeitraum (etwa 2 Wochen lang, so dass alle Seifen etwa genauso alt sind..?) siedet nach dem abgeprochenem Rezepten-Muster ihre Seifchen und schickt sie an alle andere..?

- 100% Olive, 1:1 Wasser CP+OHP (eine Hälfte beim Zeichnen in die Form füllen, die zweite vorerst in den Ofen)
- 100% Olive, 1:2 Wasser CP+OHP
- 100% Olive, 33% GFM oder 1:2 (?) Sole (Kochsalz iodiert, so dass alle das selbe?) CP+OHP
Oh, super! :mods:

Bis dahin bin ich ganz bei dir - weitere Zusätze werden mir auch zuviel. Und so hätte man wirklich pure Olive. Bis auf einmal mit Sole um die Auswirkung der Festigkeit zu berücksichtigen.

Ich könnte mir Alnatura Olivenöl für mich vorstellen, das bekomme ich hier vor Ort.

Was muss in einen Fragebogen? Aber der hat ja noch ein wenig Zeit.

Wer ist denn dabei?

Ame
Fortunelle
Birgit Rita
lavendelhexe
.....
Liebe Grüßlis,
Lavendelhexe


ceda
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 695
Registriert: 19. Dezember 2012, 19:12
Wohnort: Wels OÖ

Re: Warum schleimen Seifen aus Olivenöl?

Ungelesener Beitrag von ceda » 18. Dezember 2013, 19:53

So kann ich auch mit machen, nur Öl muss für mich käuflich sein.
Dana
PS. Meine Olivenölseife ohne oder mit Schaumfett brauchen schon Zeit zu reifen :lupe:

Benutzeravatar

rührila san
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2026
Registriert: 25. Februar 2012, 17:13
Wohnort: BW
Kontaktdaten:

Re: Warum schleimen Seifen aus Olivenöl?

Ungelesener Beitrag von rührila san » 18. Dezember 2013, 19:59

Ich mache zwar nicht mit,aber ich hatte diese Gedanke auch,ein mal mit billig Öl und ein mal nativ virgin zu sieden.Leider ist meine Zeit begrenzt,aber das mach/ hol ich später ein. :)
"Es gibt nur falsch auf die Hautsituation angepasste Rezepturen und Herstellungsverfahren, keine falschen Rohstoffe" (Heike Käser)
Liebe Grüße Laura

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Birgit Rita
Moderator
Moderator
Beiträge: 4433
Registriert: 18. Januar 2012, 22:00
Wohnort: Leverkusen

Re: Warum schleimen Seifen aus Olivenöl?

Ungelesener Beitrag von Birgit Rita » 18. Dezember 2013, 20:44

fortunella hat geschrieben:
Ame hat geschrieben: - 100% Olive, 1:1 Wasser CP+OHP (eine Hälfte beim Zeichnen in die Form füllen, die zweite vorerst in den Ofen)
- 100% Olive, 1:2 Wasser CP+OHP
- 100% Olive, 33% GFM oder 1:2 (?) Sole (Kochsalz iodiert, so dass alle das selbe?) CP+OHP
- 100% Olive, 1:2 Wasser, Zucker - wieviel? aufgelöst in der Laugenflüssigkeit oder Staubzucker in den SL - so könnten wir die Anzahl der benötigten SLen etwas runterdrücken
- 100% Olive, 1:2 Wasser, Talkum (Babypuder)
- 100% Olive, 1:2 Wasser, Stärke (Maizena)
Oh, da würde ich soo gerne mitmachen, aber ein solches Siedepensum schaffe ich im Moment einfach nicht...oder zumindest nicht so schnell. :grosseaugen: Wenn ihr die Seifenanzahl ein wenig runterschraubt, wäre ich mit Olivenöl vom Lidl dabei (davon habe ich noch eine ganze Menge, alles eine Charge)

A propos schnell- wieviel Zeit sollte denn vergehen bis zum Anwaschen? Die puren Oliven müssen ja schon recht lange reifen.
Ich tendiere auch eher zu weniger Seifen,

pure Olive 1:1 CP+OHP
1 Olivenrezept (für jeden frei wählbar)

Das währen 3 verschiedene für jeden aus einer Öl Charge die auch frei gewählt wurde.

Wir sollten bedenken das der Test Zeit braucht
Testzeitraum 2 Jahre, mehrere zwischen Berichte ?!
die Seifenstücke müssten entsprechend groß und teilbar sein

Ich fände gut wenn viele mitmachen, auf wie viele Teilnehmer sollen wir begrenzen, das es noch händelbar bleibt?
Lieben Grus
Birgit Rita :-)

Benutzeravatar

rührila san
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2026
Registriert: 25. Februar 2012, 17:13
Wohnort: BW
Kontaktdaten:

Re: Warum schleimen Seifen aus Olivenöl?

Ungelesener Beitrag von rührila san » 18. Dezember 2013, 21:07

Meine war nach 3 Monaten benutzbar und hat gut geschäumt.Verwendet habe ich native aus E Center.Ja und ich hatte Tymian drin,niht ganz fein gehackt.
"Es gibt nur falsch auf die Hautsituation angepasste Rezepturen und Herstellungsverfahren, keine falschen Rohstoffe" (Heike Käser)
Liebe Grüße Laura

Benutzeravatar

lavendelhexe
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3901
Registriert: 18. Juli 2007, 19:26
Kontaktdaten:

Re: Warum schleimen Seifen aus Olivenöl?

Ungelesener Beitrag von lavendelhexe » 18. Dezember 2013, 21:21

Welche Wasserhärte habt ihr, Laura? :lupe:

Birgit, was meinst du denn wieviele Sieder eine gute Größe sind? :gruebel:

Jede mind. 3 Seifensorten für alle Mitstreiter, 50 g muss ein Teststück dann schon haben, oder?
Liebe Grüßlis,
Lavendelhexe

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Birgit Rita
Moderator
Moderator
Beiträge: 4433
Registriert: 18. Januar 2012, 22:00
Wohnort: Leverkusen

Re: Warum schleimen Seifen aus Olivenöl?

Ungelesener Beitrag von Birgit Rita » 18. Dezember 2013, 21:55

lavendelhexe hat geschrieben:Welche Wasserhärte habt ihr, Laura? :lupe:

Birgit, was meinst du denn wieviele Sieder eine gute Größe sind? :gruebel:

Jede mind. 3 Seifensorten für alle Mitstreiter, 50 g muss ein Teststück dann schon haben, oder?
50g erscheint mir knapp bemessen 80-100g finde ich sinnvoll, um die Stücke nach 2 Jahren nochmal einer Schlussprüfung zu unterziehen, wäre es gut Test Objekte zu zerteilen.
Bei 10 Mitstreitern wären das 2400-3000 kg Pakete

Ich denke unsere Grenzen, liegen bei der Menge Leim, die wir bereit sind zu sieden. Das sollten wir gemeinsam festlegen, wir Die bis jetzt Interesse bekundet haben.
Lieben Grus
Birgit Rita :-)

Benutzeravatar

fortunella
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1970
Registriert: 27. Februar 2012, 16:23
Wohnort: Magdeburger Börde
Kontaktdaten:

Re: Warum schleimen Seifen aus Olivenöl?

Ungelesener Beitrag von fortunella » 18. Dezember 2013, 22:49

Birgit, ich bin in allen Punkten bei dir.
Also 3 Seifen, Stücke à 100g, 10 Siederinnen insgesamt, (den Seifenleim-Ansatz kann man ja notfalls auch auf verschiedene Formen verteilen, so man keine ganz große hat), das wäre für mich auch noch gut zu wuppen.

Die Siedetermine müssten ja wg. der Vergleichbarkeit sehr eng zusammen liegen, vielleicht innerhalb einer Woche?

Den Reife- bzw. Testzeitraum langfristig, mit Zwischentests anzusetzen, finde ich auch eine sehr gute Idee.

Wie steht´s mit Farbe und Duft- ich wäre ja für ganz pur, auch beim "Freestyle"-Olivenrezept?

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 28705
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Warum schleimen Seifen aus Olivenöl?

Ungelesener Beitrag von Heike » 19. Dezember 2013, 07:16

Ich finde das Projekt toll! Als Einsteiger werde ich es mit Interesse verfolgen, und vielleicht gelingt mir, den theoretischen Background mehr zu beleuchten, mal sehen, wen ich da befragen könnte.

Wenn ich helfen kann, sagt es mir. Man kann Termine auch gut abstimmen über … wie hieß dieses Onlinetool noch, mit dem wir auch das Forentreffen abgestimmt haben? :lupe:
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 12073
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Warum schleimen Seifen aus Olivenöl?

Ungelesener Beitrag von Helga » 19. Dezember 2013, 10:03

Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 28705
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Warum schleimen Seifen aus Olivenöl?

Ungelesener Beitrag von Heike » 19. Dezember 2013, 10:14

Helga hat geschrieben:Doodle?
:yeah:
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

rührila san
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2026
Registriert: 25. Februar 2012, 17:13
Wohnort: BW
Kontaktdaten:

Re: Warum schleimen Seifen aus Olivenöl?

Ungelesener Beitrag von rührila san » 19. Dezember 2013, 13:00

lavendelhexe hat geschrieben:Welche Wasserhärte habt ihr, Laura? :lupe:

?
sehr hart,wir leben auf dem Kalkstein.Wassrkocher ist in 3 Tagen voll mit Kalkstein.
Aber wenn ich sage das sie geschäumt hat,heißt das automatisch nicht das sie nicht geschleimt hat :wink:
"Es gibt nur falsch auf die Hautsituation angepasste Rezepturen und Herstellungsverfahren, keine falschen Rohstoffe" (Heike Käser)
Liebe Grüße Laura

Benutzeravatar

Ame
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1718
Registriert: 25. März 2012, 22:27
Wohnort: NÖrdliches NiederÖsterreich
Kontaktdaten:

Re: Testreihe Olivenölseife pur

Ungelesener Beitrag von Ame » 19. Dezember 2013, 14:39

...die Wasserhärte und in Folge dessen Natriumzitrat ist noch ein Thema :gruebel:

dann versuchen wir es noch von einer anderen Seite:
- wie viele Testerinnen + die Größe der Seifenstücken -> Ölmenge für einen SL
- was wollen wir auf der ersten Stelle testen? was ist das wichtigste bei dem Test der puren Oliven?
- was ist uns noch weiter wichtig?

meine Gedanken dazu: es ist hilfreich die Vielfalt der verschiedenen Olivenölmarken sich näher unter die Lupe nehmen, trotzdem ist es nicht wahrscheinlich, dass man durch die Verschiedenheit der Olivenöle das Phänomen "Schleimen der Olivenölseifen" erklären sollte. Also für mich würde eine einzige voll vergleichbare Seife aus den verschiedensten Olivenölen genügen. Die zweite Seife könnte sich den verschiedenen Verarbeitungsweisen und Zusatzstoffen (jeweils ein Aspekt geändert) widmen, das wären dann insgesamt 10 Seifen, die sich jeweils (außer Olivenölmarke) nur in einem einzigen Aspekt unterscheiden würden. Die dritte Seife wäre dann irgendwie als "freie Disciplin" mit vorerst abgesprochenen Mantinellen, so dass es noch der Vorstellung "pure Olive" entspricht - vor allem Mindestanteil von Olivenöl wäre zu klären :gruebel:

_______________________________________________
LISTE DER TEILNEHMERINNEN:

1. Ame
2. Fortunelle
3. Birgit Rita
4. lavendelhexe
5.
6.
7.
8.
9.
10.
Liebe Grüße,
Ame

Olivenölseifentest-Diagramme: http://domacikosmetika.passhaus.at/doku.php?id=olivenoelseifen:test_olivovych_mydel

Benutzeravatar

lavendelhexe
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3901
Registriert: 18. Juli 2007, 19:26
Kontaktdaten:

Re: Warum schleimen Seifen aus Olivenöl?

Ungelesener Beitrag von lavendelhexe » 19. Dezember 2013, 19:12

Birgit Rita hat geschrieben: Bei 10 Mitstreitern wären das 2400-3000 kg Pakete
:schock: Da setzten mir meine Finanzen aber Grenzen. Soviele Pakete kann ich nicht verschicken. Naja, mal schauen, wieviele überhaupt dabei sind. :)
fortunella hat geschrieben:Wie steht´s mit Farbe und Duft- ich wäre ja für ganz pur, auch beim "Freestyle"-Olivenrezept?
Bin ganz deiner Meinung.
Liebe Grüßlis,
Lavendelhexe

Benutzeravatar

Pialina
Moderator
Moderator
Beiträge: 4978
Registriert: 18. Januar 2011, 16:47
Wohnort: Berlin

Re: Testreihe Olivenölseife pur

Ungelesener Beitrag von Pialina » 19. Dezember 2013, 19:41

fortunella hat geschrieben:Also 3 Seifen, Stücke à 100g, 10 Siederinnen insgesamt
Wenn ihr diesen Plan weiterverfolgt, würden nach Verschickung bei 10 Teilnehmenden jede/r 30 Seifen testen (müssen). Das erscheint mir recht viel, zumal möglicherweise sehr viele Schleim-Kandidaten dabei sein werden. Ich lese gespannt mit.
Ame hat geschrieben:meine Gedanken dazu: es ist hilfreich die Vielfalt der verschiedenen Olivenölmarken sich näher unter die Lupe nehmen, trotzdem ist es nicht wahrscheinlich, dass man durch die Verschiedenheit der Olivenöle das Phänomen "Schleimen der Olivenölseifen" erklären sollte.
Ich teile Deine Gedanken, Ame. :gruebel:
Liebe Grüße,
Pialina

Benutzeravatar

Ame
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1718
Registriert: 25. März 2012, 22:27
Wohnort: NÖrdliches NiederÖsterreich
Kontaktdaten:

Re: Warum schleimen Seifen aus Olivenöl?

Ungelesener Beitrag von Ame » 19. Dezember 2013, 19:46

lavendelhexe hat geschrieben:
Birgit Rita hat geschrieben: Bei 10 Mitstreitern wären das 2400-3000 kg Pakete
:schock: Da setzten mir meine Finanzen aber Grenzen. Soviele Pakete kann ich nicht verschicken. Naja, mal schauen, wieviele überhaupt dabei sind. :)
:ohnmacht: Grenzen setzen ist gefragt - ich versuche an den Webseiten der DP schlau werden, A4 2,5 cm dick 500 g schwer ist maxibrief für 2,4 eur - geht das?
Liebe Grüße,
Ame

Olivenölseifentest-Diagramme: http://domacikosmetika.passhaus.at/doku.php?id=olivenoelseifen:test_olivovych_mydel

Benutzeravatar

fortunella
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1970
Registriert: 27. Februar 2012, 16:23
Wohnort: Magdeburger Börde
Kontaktdaten:

Re: Testreihe Olivenölseife pur

Ungelesener Beitrag von fortunella » 19. Dezember 2013, 19:55

Ame hat geschrieben:das wären dann insgesamt 10 Seifen, die sich jeweils (außer Olivenölmarke) nur in einem einzigen Aspekt unterscheiden würden.
Also ganz ehrlich- 10 Seifenblöcke pro Siederin (à 10 Stücke für jede Teilnehmerin je eins) find ich wirklich ein bißchen viel...oder soll jede der Teilnehmerinnen eine einzige Variante sieden? Dann wäre ja wieder der Gesichtspunkt mit den verschiedenen Olivenölen aussen vor, oder?
Hilf mir bitte mal auf die Sprünge, ich steh grad ein bißchen auf dem Schlauch.

Ich fand den Vorschlag von Birgit Rita schon sehr gut, insgesamt nur 3 Seifen zu sieden. 30 Seifen über einen 2-Jahres-Zeitraum zu testen, ist auch noch überschaubar, hat aber schon einen leichten Hauch von Superlativ...vielleicht sollten wir doch noch ein wenig mehr einschränken?
:knutsch: und ich bitte übrigens um fortunella mit a

Ame, genau so geht das mit dem Maxibrief, das würde sich anbieten...man bekommt aber nur eine sehr begrenzte Anzahl Seifen in den DIN A4-Umschlag.

Benutzeravatar

fortunella
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1970
Registriert: 27. Februar 2012, 16:23
Wohnort: Magdeburger Börde
Kontaktdaten:

Re: Testreihe Olivenölseife pur

Ungelesener Beitrag von fortunella » 19. Dezember 2013, 20:13

Mein Vorschlag: wir begrenzen die Anzahl der Teilnehmerinnen auf maximal 10, Anmeldung bis Ende des Jahres. Wenn wir danach weniger Siederinnen sein sollten, ist das auch o.k.
Jede Teilnehmerin sucht sich eine Sorte Olivenöl aus und siedet, wie von Birgit Rita vorgeschlagen:

- einen Block 100% Olive ohne Zusätze 1:1 als CP mit der jeweiligen festen Sorte Olivenöl
- 5 Siederinnen machen je einen Block 100% Olive mit je einem Zusatz (zur Auswahl stehen (Puder)zucker, gesättigte
Sole, Ziegenmilch, Puder und Zitronensäure) Sofern noch mehr Siederinnen dazu kommen sollten, könnten noch optional
OHP mit diesen Zusätzen gesiedet werden.
- 1 Olivenrezept (für jeden frei wählbar)mit Minimum 50% Olivenölanteil

Dann könnten wir beurteilen ob es
a) Unterschiede bei den Olivenölmarken gibt
b) wie sich verschiedene Zusätze bemerkbar machen
c) welche die allseits beliebteste, schleimfreie und schaumreiche Freestyle-Olive wird

Das einzige, was unter Umständen zu kurz käme, wäre die OHP/CP-Thematik, aber ansonsten hätten wir doch alles ganz gut beleuchtet, oder was meint ihr?

Benutzeravatar

Ame
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1718
Registriert: 25. März 2012, 22:27
Wohnort: NÖrdliches NiederÖsterreich
Kontaktdaten:

Re: Testreihe Olivenölseife pur

Ungelesener Beitrag von Ame » 19. Dezember 2013, 20:34

fortunella hat geschrieben:
Ame hat geschrieben:das wären dann insgesamt 10 Seifen, die sich jeweils (außer Olivenölmarke) nur in einem einzigen Aspekt unterscheiden würden.
Also ganz ehrlich- 10 Seifenblöcke pro Siederin (à 10 Stücke für jede Teilnehmerin je eins) find ich wirklich ein bißchen viel...oder soll jede der Teilnehmerinnen eine einzige Variante sieden? Dann wäre ja wieder der Gesichtspunkt mit den verschiedenen Olivenölen aussen vor, oder?
Hilf mir bitte mal auf die Sprünge, ich steh grad ein bißchen auf dem Schlauch.
jede Siederin würde nur 3 Seifenblöcke aus einer gewählten Olivenölmarke sieden:
Nr. 1, pure Olivenölseife mit Attributen nach gemeinsamer Absprache (z. B. 1:1 ),
Nr. 2, pure Olivenölseife, mit 1 Zutat oder 1 geänderter option (z.B., Sole statt Wasser oder 1:2 oder Talkum oder Milch oder...)
Nr. 3, ein eigener Rezept, der auf viiiiiiiiiiel Olivenöl basiert, aber es wäre wesentlich mehr änderungen machbar, in bestimmten, vorher abgesprochenen Grenzen.
Einen der drei Seifenleime könnte man auf CP und OHP teilen, also die doppelte Menge sieden und eine Hälfte noch vor dem Backrohr in die Form füllen

In dem Fall würden sich die Teilnehmerinnen gleich mit einer Olivenölmarke und einer gewählten Zutat/geänderter Option auf die Liste setzen

ja, es wäre jede "zweite" Seife mit einer anderen Olivenölmarke, aber, was mir dabei noch eingefallen ist, bei der Auswertung kann man in die Bewertung der Seife Nr. 2 auch die Bewertung der Seife Nr. 1 derselben Olivenölmarke einbeziehen, z.B. die Markenseife schleimt am meisten und wenn die Seife Nr. 2 der selben Olivenölmarke mit einer konkreten Zutat erst als die drittschlechteste abschneidet, wären es 2 Bonuspunkte (für 2 nachgeholte Seifen) für diese Zutat - kann mich jemand verstehen und würde es, bitte, ins Deutsche übersetzen..? :argverlegen: :schleich:
Liebe Grüße,
Ame

Olivenölseifentest-Diagramme: http://domacikosmetika.passhaus.at/doku.php?id=olivenoelseifen:test_olivovych_mydel

Benutzeravatar

:: Hat das Thema eröffnet ::
Birgit Rita
Moderator
Moderator
Beiträge: 4433
Registriert: 18. Januar 2012, 22:00
Wohnort: Leverkusen

Re: Testreihe Olivenölseife pur

Ungelesener Beitrag von Birgit Rita » 19. Dezember 2013, 20:43

Sorry ich habe so langsam geschrieben hatte Eure letzten beiden Antworten nicht gelesen.
Wie sollen wir uns entscheiden ???
Hallo Ihr Lieben,

Angepasster Vorschlag
2 Sorten Seife, beide aus der selben Ölcharge, das Olivenöl wählt jeder selbst aus, die Stücke ca. 80-100g schwer.
1. Pure Olive 1:1
2. Seife mit mindestens 80% Olivenöl, maximal 3 weiteren selbst gewählten Zutaten, ohne Farbe ohne Duft auch 1:1 Wasser reduziert.

Teilnehmer habe ich auf 6 Personen reduziert so müsste jeder 12 Stücke Seife verschicken und würde diese Menge auch zum Testen bekommen.
Verschickt werden könnte mit DHL Päckchen 60x30x15 3,60 €. Portokosten währen doppelt erst zu mir, nach dem Umpacken und verteilen zu Euch.

Könnt Ihr Euch diese Variante vorstellen?


________________________
LISTE DER TEILNEHMERINNEN:

1. Ame
2. Fortunella
3. Birgit Rita
4. lavendelhexe
5.
6.
Lieben Grus
Birgit Rita :-)

Benutzeravatar

fortunella
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1970
Registriert: 27. Februar 2012, 16:23
Wohnort: Magdeburger Börde
Kontaktdaten:

Re: Testreihe Olivenölseife pur

Ungelesener Beitrag von fortunella » 19. Dezember 2013, 21:32

Prima, Birgit- kurz, knapp und unkompliziert. Ich bin dabei!

Wie gesagt, ich nehme das "Primadonna"-Olivenöl vom Lidl.

Benutzeravatar

Pialina
Moderator
Moderator
Beiträge: 4978
Registriert: 18. Januar 2011, 16:47
Wohnort: Berlin

Re: Testreihe Olivenölseife pur

Ungelesener Beitrag von Pialina » 19. Dezember 2013, 21:42

Vielleicht wollt ihr die Ergebnisse von Lavarie (wurde im Ursprungsthread schonmal verlinkt, Olivenölseifen: Schleim- und Schaumtest) in eure Überlegungen einbeziehen? Am wenigsten geschleimt hat bei Lavarie's Test die Seife mit einem Zusatz an Seide, ebenfalls kaum geschleimt hat die Seife mit Milch.

Übrigens gibt es im Seifentreff auch gerade einen Thread zum Thema, er heißt "nicht schleimende Olive". Interessant finde ich bemike's Erfahrungsbericht aus o.g. Thread, die eine kretische Castile - Seife nach dem Rezept von Tinkerbelle gesiedet hat, Olive pur ohne weitere Zusätze, mit einer speziellen Herstellungsweise hergestellt, die Fette wurden zur Lauge gegeben. Bemike schrieb, diese Seife würde nicht schleimen.

Hat dieser spezielle Herstellungsprozess vielleicht auch noch einen Einfluß auf das Schleimen von Olivenölseifen? Das Rezept steht in unserem Rezeptteil: klick. Ich kenne ich persönlich leider nicht, aber vielleicht ist ja jemand hier, der es nachgesiedet hat...
Liebe Grüße,
Pialina

Benutzeravatar

lavendelhexe
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3901
Registriert: 18. Juli 2007, 19:26
Kontaktdaten:

Re: Testreihe Olivenölseife pur

Ungelesener Beitrag von lavendelhexe » 19. Dezember 2013, 23:52

Prinzipiell stimme ich dir zu, Birgit! Also Teilnehmer- und Mengenbegrenzung etc. Und wenn du sammelst und verteilst, wird das Porto ja erheblich reduziert :bussi:

Aber Ames Vorschlag mit drei Seifen für jede finde ich prima. Gerade die Pure mit Zusatz im Vergleich zur Puren ohne alles ist doch interessant.
Also
Ame hat geschrieben:jede Siederin würde nur 3 Seifenblöcke aus einer gewählten Olivenölmarke sieden:
Nr. 1, pure Olivenölseife mit Attributen nach gemeinsamer Absprache (z. B. 1:1 ),
Nr. 2, pure Olivenölseife, mit 1 Zutat oder 1 geänderter option (z.B., Sole statt Wasser oder 1:2 oder Talkum oder Milch oder...)
Nr. 3, ein eigener Rezept, der auf viiiiiiiiiiel Olivenöl basiert, aber es wäre wesentlich mehr änderungen machbar, in bestimmten, vorher abgesprochenen Grenzen.
Könnten wir viiiiel Olivenöl auf 90 % setzen? 8)

Ceda wollte doch auch mitmachen...
Liebe Grüßlis,
Lavendelhexe

Benutzeravatar

Ame
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1718
Registriert: 25. März 2012, 22:27
Wohnort: NÖrdliches NiederÖsterreich
Kontaktdaten:

Re: Testreihe Olivenölseife pur

Ungelesener Beitrag von Ame » 20. Dezember 2013, 07:53

Pialina hat geschrieben:Übrigens gibt es im Seifentreff auch gerade einen Thread zum Thema, er heißt "nicht schleimende Olive".
Danke für verlinken, ist mir völlig entgangen (offensichtlich ist die Weise, in der ich Seifentreff-Forum benutze (neuseste Beiträge, eigene Beiträge) nicht gerade optimal :pick:
Dabei hatte ich als erste im Auge: Gelphase, als zweite: mit Schneebesen gerührt -> keine Gelphase, daohne (ich verstehe es als Püri) -> mit Gelphase
Sylithio verseift sehr warm, was mich wieder zu der Idee bringt, dass in Seifentreff wegen den wunderschönen Swirlen in letzten Monten/Jahren üblicherweise seeeehr kalt gearbeitet und manchmal wegen der Farbe die Seife extra kalt gestellt wird
dann schreibt sie aber noch, dass sie als Laugenflüssigkeit Reisdrink/Netto nimmt - also ist es die Milch (ist vielleich auch Zucker drinnen..? :lupe: ) oder die Gelphase..?
Titanie widerspricht der Theorie, dass Zitronensäure den Schleim fördern würde - hochinteressant :lupe:
Pialina hat geschrieben:Interessant finde ich bemike's Erfahrungsbericht aus o.g. Thread, die eine kretische Castile - Seife nach dem Rezept von Tinkerbelle gesiedet hat, Olive pur ohne weitere Zusätze, mit einer speziellen Herstellungsweise hergestellt, die Fette wurden zur Lauge gegeben. Bemike schrieb, diese Seife würde nicht schleimen.

Hat dieser spezielle Herstellungsprozess vielleicht auch noch einen Einfluß auf das Schleimen von Olivenölseifen? Das Rezept steht in unserem Rezeptteil: klick. Ich kenne ich persönlich leider nicht, aber vielleicht ist ja jemand hier, der es nachgesiedet hat...
wenn ich mich richtig erinnere, wird die Lauge ein Tag zuvor vorbereitet, was zur Oxidation des Hydroxides und höheren, als verrechneten Überfettung führt
et voilá - bemike hat die Gelphase erzwungen

und noch ein Gedanke: Pomace vs. Virgin

ich entscheide mich für die bio Olivenölsorte von Penny, wenn es euch recht ist

für die Zutaten schlage ich vor: Seide, Milch, Zitronensäure, Talkum, Sole, Zucker?, Tonerde?, Stärke?

ich würde mich gerne an Mischverseifung machen
_______________________________
LISTE DER TEILNEHMERINNEN:

1. Ame - Penny/bio
2. fortunella Primadonna/Lidl
3. Birgit Rita
4. lavendelhexe - Alnatura
5.
6.
Liebe Grüße,
Ame

Olivenölseifentest-Diagramme: http://domacikosmetika.passhaus.at/doku.php?id=olivenoelseifen:test_olivovych_mydel

Benutzeravatar

fortunella
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1970
Registriert: 27. Februar 2012, 16:23
Wohnort: Magdeburger Börde
Kontaktdaten:

Re: Testreihe Olivenölseife pur

Ungelesener Beitrag von fortunella » 20. Dezember 2013, 09:03

lavendelhexe hat geschrieben:Aber Ames Vorschlag mit drei Seifen für jede finde ich prima. Gerade die Pure mit Zusatz im Vergleich zur Puren ohne alles ist doch interessant.
Stimmt auch wieder. Und da wir ja nur höchstens zu sechst sein werden, hält sich die produzierte Seifenmenge und der Verschickungsaufwand ja immer noch in Grenzen.
lavendelhexe hat geschrieben:Könnten wir viiiiel Olivenöl auf 90 % setzen?
Ich finde, wir sollten bei unserem freien Rezept den Anteil des Olivenöls nur nach unten hin begrenzen- also mindestens 50% Olive sollte sie schon haben, um als Olivenseife durchzugehen. Was meint ihr?
Nach oben hin ist alles offen, also könnte man auch noch eine 72er, 90er oder sogar eine dritte 100%ige mit anderen Zusätzen sieden, oder mit Mischverseifung, wie auch immer- so wie es jede halt am liebsten mag! Die dritte Seife könnte so unsere "Spielwiese" sein.

Die kretische Methode habe ich übrigens bei meiner letzten Oliven-Kastile im November ausprobiert, d.h. ich habe nur die fertige Lauge (gesättigte Buttermilch-Sole 1:1,3) und das Öl über Nacht stehen lassen und morgens dann zimmerwarm das Öl zur Lauge gegossen. Habe diese Seife nur mit der Hand gerührt, es hat ewig gedauert, bis der Seifenleim andickte.

Die Seife hat eingeformt dann auch weitere 3 Tage gebraucht bis zum Ausformen, es gab keine Gelphase. Ich konnte in der Zwischenzeit ungefähr 15 verschiedene Toppings daran üben. :lach:

Ergebnis: sie schäumt schon ganz schön, schleimt aber leider auch wie verrückt, zieht richtige Fäden.
Ich habe so langsam auch den Verdacht, die Schleimerei steht und fällt doch mit der Ölqualität...

Benutzeravatar

lavendelhexe
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3901
Registriert: 18. Juli 2007, 19:26
Kontaktdaten:

Re: Testreihe Olivenölseife pur

Ungelesener Beitrag von lavendelhexe » 20. Dezember 2013, 10:07

Aber eine Seife mit mind. 15 % anderem Fettanteil schleimt doch nicht. Das wissen wir eigentlich schon, wäre für mich daher überflüssig. Aber die Mehrheit entscheidet. :)

Wollen wir auch natives Olivenöl im Vergleich zum raffinierten (das ist doch immer das helle?) machen? Fände ich auch ganz interessant...

Nur so nebenbei: eine meiner beiden puren Olivenseifen hatte ich heißverseift. Die war mit Zuckerwasser als Lauge und Ringelblumen im Leim. Und hat geschleimt. :(
Liebe Grüßlis,
Lavendelhexe

Benutzeravatar

fortunella
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1970
Registriert: 27. Februar 2012, 16:23
Wohnort: Magdeburger Börde
Kontaktdaten:

Re: Testreihe Olivenölseife pur

Ungelesener Beitrag von fortunella » 20. Dezember 2013, 11:42

lavendelhexe hat geschrieben:Aber eine Seife mit mind. 15 % anderem Fettanteil schleimt doch nicht.
Hihi, bei mir schon. Ich bringe sogar eine nur 50%ige Olive zum Schleimen :kicher:, und meine 72er z.B. schleimen nicht so sehr wie diese. Ich würd schon gerne herausfinden, woran das liegt. Sofern ich nicht die einzige bin, der das so geht. :happy:
lavendelhexe hat geschrieben:im Vergleich zum raffinierten (das ist doch immer das helle?) machen?
Mein helles Olivenöl von Bertolli ist lt. Deklaration auf der Flasche eine Mischung aus raffiniertem und nativem Öl.

Antworten