Pflege für sehr empfindliche Haut

In diesem Unterforum erörtern wir Themen rund um die Entwicklung, Herstellung und Optimierung von Hautpflegeprodukten (inklusive Fehlersuche).

Moderatoren: Positiv, Helga


(Hat den Thread eröffnet)
Alica
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 115
Registriert: 6. Oktober 2019, 19:05

Re: Pflege für sehr empfindliche Haut

Ungelesener Beitrag von Alica »

Hallo ihr Lieben,
Ich habe noch eine Frage zur Verarbeitung der beiden Emulgatoren Bergamuls und Phospholipon.
Ich habe gelesen, dass man Phospholipon für 20-30 Minuten im Wasser quellen lässt (Temperatur ca 75 Grad)

Bergamuls soll man laut Hersteller 40! Minuten rühren..... da fällt mir ja der Arm ab..
Heike schreibt auf Olionatura, dass man alternativ das Bergamuls in der Fettphase aufschmelzen und dann mit der Wasserphase auf gleicher Temperatur mischen und 4-5 Minuten hochtourig rühren kann.

Hat jemand Erfahrungen damit?

LG

Benutzeravatar

Christine
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 213
Registriert: 24. August 2018, 18:05
Wohnort: Eifel

Re: Pflege für sehr empfindliche Haut

Ungelesener Beitrag von Christine »

Alica hat geschrieben:
28. Juni 2020, 13:08
Heike schreibt auf Olionatura, dass man alternativ das Bergamuls in der Fettphase aufschmelzen und dann mit der Wasserphase auf gleicher Temperatur mischen und 4-5 Minuten hochtourig rühren kann.

Hat jemand Erfahrungen damit?
Ja, ich :) !
Genauso rühre ich meine Reinigungsmilch. Phospholipon 80H und Bergamuls in der Fettphase bei 70-80 Grad aufschmelzen; Wasserphase auf die gleiche Temperatur. WP in Schlucken zur FP, dann hochtourig emulgieren. Fertig :knicks: . Klappt ohne Probleme.
Liebe Grüße
Christine


(Hat den Thread eröffnet)
Alica
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 115
Registriert: 6. Oktober 2019, 19:05

Re: Pflege für sehr empfindliche Haut

Ungelesener Beitrag von Alica »

Christine hat geschrieben:
28. Juni 2020, 14:56
Ja, ich :) !
Genauso rühre ich meine Reinigungsmilch. Phospholipon 80H und Bergamuls in der Fettphase bei 70-80 Grad aufschmelzen; Wasserphase auf die gleiche Temperatur. WP in Schlucken zur FP, dann hochtourig emulgieren. Fertig :knicks: . Klappt ohne Probleme.
Danke dir!

So, erste Erkenntnis nach 2 maliger Benutzung.
(2% Bergamuls, 1% Phospholipon, 3% Glycerin; 1% Panthenol, 12% Jojobaöl, rest Wasser + Konservierung)

Kein Ausschlag, kein Jucken
Fluid aber dafür sehr zäh (Weisselt etwas, zieht dann aber ein)
Extrem mattierend
Überhaupt gar keine Wasserfreigabe
Nicht Filmbildend :love:
Etwas "trocken"- etwas spannend


Deswegen habe ich mir gedacht dass ich beim nächsten Rührversuch Glycerin auf 4 oder 4,5 erhöhe und die Emulgatorkombi wie folgt: 1,2% Bergamuls + 1% Phospholipon + 0,8% Lyolecithin damit ich schon einen leichten Glow habe und es nicht spannt

Mal sehen was meine Haut nach ein paar Tagen - Wochen der Benutzung sagt


(Hat den Thread eröffnet)
Alica
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 115
Registriert: 6. Oktober 2019, 19:05

Re: Pflege für sehr empfindliche Haut

Ungelesener Beitrag von Alica »

Achso und in das Hydrodispersionsgel habe ich 0,8% Phospholipon 80H hinzugefügt (wie in diesem Thread ausgearbeitet).
Zu dem Gefühl kann ich bisher wenig sagen, das kommt die Tage noch.
Ich glaube nur, dass sich die Phasen trennen werden. Xanthan als Geldbildner habe ich ebenfalls mit 0,8% hinzugefügt, und die Textur ist erstaunlich ähnlich wie das Fluid. Minimal flüssiger. Obwohl ja weniger Phospholipon drin ist und gar kein Bergamuls.. die Fettphase (Jojoba) habe ich angehoben, um auch genau auf insgesamt 15% Fettphase zu kommen.

Benutzeravatar

marie
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 545
Registriert: 29. Oktober 2019, 22:15

Re: Pflege für sehr empfindliche Haut

Ungelesener Beitrag von marie »

Moin Alica,
ich hab den Thread nicht wirklich verfolgt, bitte entschuldige.
Hattest Du neben BergaMuls noch Xanthan mit 0,8% drin ?
Liebe Grüße, marie


(Hat den Thread eröffnet)
Alica
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 115
Registriert: 6. Oktober 2019, 19:05

Re: Pflege für sehr empfindliche Haut

Ungelesener Beitrag von Alica »

Hallo Marie, ich schicke dir beide Rezepte wie ich sie seit gestern benutze. Das Fluid auf der rechten Gesichtshälfte, das Hydrodispersionsgel auf der linken.
Wegen sehr empfindlicher Haut, evtl Rosacea Neigung auf der Nase, Unterlagerungen und Schwitzen bei Cremes

Fluid (50 g)
Die Rezeptur besteht aus folgenden Ingredienzien:

15 % Fettphase (7.5 g)
Öle, Buttern und Wachse (6 g | 12 %):
6 g Jojobaöl (12 %)
Emulgatoren/Konsistenzgeber (1.5 g | 3 % | 20 % der Fettphase¹)
1 g Bergamuls (2 %)
0.5 g Phospholipon 80 H (1 %)
85 % Wasserphase (42.5 g)
Wirkstoffe (2 g | 4 %):
1.5 g Glycerin (3 %)
0.5 g Panthenol (1 %)
Hilfs- und Zusatzstoffe (0.5 g | 1 %):
0.4 g Cosgard (0.8 %)
0.1 g Kaliumsorbat (0.2 %)
40 g Wasser (80 %)

Bergamuls in der Fettphase aufgeschmolzen, Phospholipon 80 H in der erhitzten Wasserphase quellen lassen


Hydrodispersionsgel (50 g)

Die Rezeptur besteht aus folgenden Ingredienzien:

15 % Fettphase (7.5 g)
Öle, Buttern und Wachse (7.1 g | 14.2 %):
7.1 g Jojobaöl (14.2 %)
Emulgatoren/Konsistenzgeber (0.4 g | 0.8 % | 5.3 % der Fettphase¹)
0.4 g Phospholipon 80 H (0.8 %)
85 % Wasserphase (42.5 g)
Wirkstoffe (2 g | 4 %):
1.5 g Glycerin (3 %)
0.5 g Panthenol (1 %)
Hilfs- und Zusatzstoffe (0.9 g | 1.8 %):
0.4 g Xanthan (0.8 %)
0.4 g Cosgard (0.8 %)
0.1 g Kaliumsorbat (0.2 %)
39.6 g Wasser (79.2 %)

Xanthan in Wasser aufquellen lassen, Phospholipon in der Fettphase aufgeschmolzen

Antworten