Eyliner

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
Schelmle
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 13
Registriert: 12. März 2020, 15:34

Eyliner

Ungelesener Beitrag von Schelmle » 26. März 2020, 17:41

Hallöchen,

möchte so gerne einen Eyliner machen und finde kein Rezept.
Vor allem hab ich noch Respekt vor den Pigmenten.
Welche Mischung taugt?
Hat jemand Rezepte???

Lieben Dank schonmal,
elke


Rührfreak
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 15
Registriert: 17. März 2020, 12:58

Re: Eyliner

Ungelesener Beitrag von Rührfreak » 26. März 2020, 18:57

Hallo Elke,

hier findest du passende Pigmente für Eyeliner Pigmente

Und hier ist ein Rezept von Heike Rezept

Für einen flüssigen Eyeliner würde ich mich was die Menge an Pigmenten angeht, ebenfalls nach dem Rezept von Heike richten.
Liebe Grüße
Nica


(Hat den Thread eröffnet)
Schelmle
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 13
Registriert: 12. März 2020, 15:34

Re: Eyliner

Ungelesener Beitrag von Schelmle » 26. März 2020, 19:22

Hallo Nica

Danke für den Tipp
Die Formulierung hatte ich mir schon angeschaut.
Aber entweder ich raffs nicht oder es steht wirklich nirgends wie die Pigmente gemischt werden.
also wieviel Filler und Pigmente. :skeptisch:
Ich dachte ich habs schonmal irgendwo in Heikes Buch oder der Olionaturaseite gelesen.
Hast Du noch nen Tipp??

Ratlose Grüße von elke


(Hat den Thread eröffnet)
Schelmle
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 13
Registriert: 12. März 2020, 15:34

Re: Eyliner

Ungelesener Beitrag von Schelmle » 26. März 2020, 19:48

Weißpigmente (3.5 g | 35 %):
3.5 g Fillerbasis P (35 %)

Mattpigmente (3.5 g | 35 %):
3.5 g Chromoxid grün (35 %)

Perlglanzpigmente (3 g | 30 %):
3 g Obsidian (30 %)

Hab jetzt mal was im Pigmentrechner ausprobiert. :kleinehexe:
Wäre diese Zusammenstellung so machbar?

Grüsse, elke


Rührfreak
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 15
Registriert: 17. März 2020, 12:58

Re: Eyliner

Ungelesener Beitrag von Rührfreak » 26. März 2020, 20:02

Ja, da stimme ich dir zu…ist für Anfänger bei der Pigmente-Vielfalt schwierig nachzuvollziehen.

Es gibt ja Unterschiede bei den Pigmenten: Mattpigmente wie Eisenoxide, Micas und schimmernde Perlglanzpigmente, Füllstoffe die zum Aufhellen und verbesserten Tragekomfort dienen etc.

Also Heike schreibt auf der Seite, dass sie gar keine Eisenoxide für ihre Stifte verwendet und folglich mit Micas und Perlglanzpigmenten arbeitet. Sie lässt einem dabei die Wahl, ob man Eisenoxide verwenden möchte und empfiehlt in dem Fall die Menge im Rezept auf 20% also 2g zu verringern. Auch die Option die individuelle Mischung mit Fillern aufzuhellen, überlässt sie einem selbst und rät hierbei zu Extender W.

So wie ich es verstehe, kannst du also entweder die 2,5g Pigmentmischung in den Stiften aus verschiedenen Mica/Perlglanzpigmenten zusammenstellen und bei Bedarf mit Extender W oder einem anderen Pigment (Titandioxid etc.) aufhellen. Oder wenn du Eisenoxide verwenden möchtest auf 20% runtergehen und auch nach Bedarf aufhellen. Alles offen gehalten.

Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen?
Liebe Grüße
Nica


Rührfreak
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 15
Registriert: 17. März 2020, 12:58

Re: Eyliner

Ungelesener Beitrag von Rührfreak » 26. März 2020, 20:25

Schelmle hat geschrieben:
26. März 2020, 19:48
Weißpigmente (3.5 g | 35 %):
3.5 g Fillerbasis P (35 %)

Mattpigmente (3.5 g | 35 %):
3.5 g Chromoxid grün (35 %)

Perlglanzpigmente (3 g | 30 %):
3 g Obsidian (30 %)
Also für einen Eyeliner würde ich wahrscheinlich weniger Weißpigmente verwenden und ob die Fillerbasis P hier richtig ist, da bin ich leider überfragt...sie kommt glaube ich eher in Eyeshadows etc. zum Einsatz!?

Und du hättest bei der Mischung halt noch was über...insgesamt ergibt das ja 10g. Vielleicht wäre es sinnvoll, dir ein paar Pigmente aus jeder Gruppe und in der gewünschten Farbe zu bestellen und dann vorab Kleinstmengen in einer Schüssel mit etwas Öl zu mischen, bis das Farbergebnis passt. Hierbei immer schön die Menge abwiegen und aufschreiben...damit du nachher weißt wieviel du verwendet hast.

Und kleiner Tipp falls du noch nie mit Pigmenten gearbeitet hast...kann eine ganz schöne Sauerrei werden...Handschuhe, Unterlagen und Mundschutz (sowieso) sind von Vorteil. Und nie versuchen mit Wasser Pigmente von der Arbeitsfläche zu entfernen. :D Ich wünsche dir ganz viel Erfolg! :kleinehexe:
Liebe Grüße
Nica


(Hat den Thread eröffnet)
Schelmle
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 13
Registriert: 12. März 2020, 15:34

Re: Eyliner

Ungelesener Beitrag von Schelmle » 26. März 2020, 20:57

Die Menge werde ich reduzieren, so dass ich insgesamt 2,5 Gramm Pigmentmischumg habe.
Bin gespannt und werde berichten :heike:

Danke fürs mitdenken :winke:
elke


Rührfreak
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 15
Registriert: 17. März 2020, 12:58

Re: Eyliner

Ungelesener Beitrag von Rührfreak » 27. März 2020, 13:45

Sehr gerne, liebe Elke! :sunny: Bin gespannt auf deine Erfahrungen!! :hallihallo:
Liebe Grüße
Nica

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 15719
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Eyliner

Ungelesener Beitrag von Helga » 27. März 2020, 17:57

Ruehrfreak hat geschrieben: Und nie versuchen mit Wasser Pigmente von der Arbeitsfläche zu entfernen. :D
Stimmt :wink: - ganz schlimm kann ich nur bestätigen. Was aber sehr gut funktioniert ist ein Fensterputzmittel, so eines zum sprühen, egal ob billig oder teuer :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


(Hat den Thread eröffnet)
Schelmle
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 13
Registriert: 12. März 2020, 15:34

Re: Eyliner

Ungelesener Beitrag von Schelmle » 30. März 2020, 18:55

Hallo zusammen

Habe also gestern den Regentag genutzt und keinen Eyliner sondern einen Lipliner gegossen. Red Allure direkt in die Öle, Wachse dazu und gegossen.
Ich bin entzückt und stolz wie Bolle über meinen ersten Schminkstift. :yeah:

Danke nochmal für die Tipps und das miträtseln :klimper:
Elke

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 30701
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Eyliner

Ungelesener Beitrag von Heike » 30. März 2020, 20:57

Schelmle hat geschrieben:
30. März 2020, 18:55
Ich bin entzückt und stolz wie Bolle über meinen ersten Schminkstift. :yeah: :
So muss es sein. :yeah: Ich freue mich!
Liebe Grüße
Heike


CalendulaOfficinalis
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 102
Registriert: 18. August 2019, 23:20
Wohnort: München

Re: Eyliner

Ungelesener Beitrag von CalendulaOfficinalis » 30. März 2020, 21:19

Helga hat geschrieben:
27. März 2020, 17:57
Ruehrfreak hat geschrieben: Und nie versuchen mit Wasser Pigmente von der Arbeitsfläche zu entfernen. :D
Stimmt :wink: - ganz schlimm kann ich nur bestätigen. Was aber sehr gut funktioniert ist ein Fensterputzmittel, so eines zum sprühen, egal ob billig oder teuer :)
Was? :schocker: Ich muss zukünftig nicht mehr wie dumm schrubben? :crazy: :freufreu: :huepf:
Danke für den Tipp :fahne:
Lieben Gruß
Julia

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 15719
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Eyliner

Ungelesener Beitrag von Helga » 30. März 2020, 22:56

CalendulaOfficinalis hat geschrieben:
30. März 2020, 21:19
Was? :schocker: Ich muss zukünftig nicht mehr wie dumm schrubben? :crazy: :freufreu: :huepf:
Ich verspreche es :kichern:
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


Silberfuchs
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 37
Registriert: 29. Oktober 2019, 09:32
Wohnort: kurz vor der Ostsee

Re: Eyliner

Ungelesener Beitrag von Silberfuchs » 31. März 2020, 10:44

Ich nutze als Eyeliner gerne einen meiner selbst hersgestellten Lidschatten, indem ich einen kleinen abgeschrägten Pinsel anfeuchte und dann eine exakte Linie ziehe. Das Wasser verdunstet und zurück bleibt eine sehr feine Linie, die ich so nicht mit den Stiften hinbekomme.
Herzlichst Barbara

Antworten