Aloe-Vera-Basis in Seife verarbeiten

Traumseifen entwickeln, Rohstoffe testen, Siedegeheimnisse teilen, Fehlern auf die Spur kommen – hier ist der kreative Mittelpunkt für Seifensieder.

Moderator: Birgit Rita

Antworten
Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Odorante
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 432
Registriert: 5. März 2019, 12:03

Aloe-Vera-Basis in Seife verarbeiten

Ungelesener Beitrag von Odorante » 26. März 2020, 15:48

Liebe fleißige Siederinnen und Sieder,

mich interessiert, ob Jemand von Euch Erfahrungen hat, wie man die Aloe-Vera-Basis in Seife verarbeiten kann und ob es überhaupt sinnvoll ist. Es sollen haptisch angenehm glatte Seifen entstehen, aber ob die Wirkung der Aloe auch in Seifen zum Tragen kommt, weiß ich nicht. Außerdem verringert sie ja den PH-WErt, und ich frage mich, ob das Auswirkung hat.

Hier habe ich eine Anregung gefunden, die Einsatzmenge ist mir aber nicht ganz klar.
Auch hier gibt es eine Seife, die die Basis enthält.
Hier steht weiter unten etwas zum Einsatz von Aloe-Vera-Saft und hier habe ich ein Rezept mit eben jenem Saft gefunden.

Ich stelle mir nun ein meinem nicht mehr ganz so jugendlichen Leichtsinn vor, zum Beispiel 1%-2% (von der Gesamtfettmenge ausgehend oder gar des Gesamtgewichts, also Wasser und Fette und Lauge zusammen???) Aloe-Vera-Basis mit etwas Öl und/oder Glycerin zu verrühren und dem Seifenleim zuzusetzen. Ob er dann zu Blitzbeton wird? Denn hier wird darauf hingewiesen.

Ihr seht, ich bin hoffnungslos überfordert und für jede übermittelte Erfahrung und jeden Tipp uferlos dankbar. :hallihallo:
Herzliche Grüße von Almut.


"Kein Sternenziel ist dir gegeben, der Weg ist Ziel, der Weg heißt Leben."
H. Meise

Benutzeravatar

Kessia
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1040
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: Aloe-Vera-Basis in Seife verarbeiten

Ungelesener Beitrag von Kessia » 26. März 2020, 16:41

Hallo,
die Aloe Basis habe ich noch nicht in Seife verarbeitet, aber Aloe Saft. Den Saft hab ich vom Wasser abgezwackt und hinterher rein püriert. Die Seife hat mich an Knetgummi erinnert. :kichern: Sie blieb seeehr lange knetbar. :D
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)

Benutzeravatar

Birgit Rita
Moderator
Moderator
Beiträge: 5104
Registriert: 18. Januar 2012, 22:00
Wohnort: Leverkusen

Re: Aloe-Vera-Basis in Seife verarbeiten

Ungelesener Beitrag von Birgit Rita » 26. März 2020, 16:56

Hier

habe ich mal frisches Gel in die Seife gepackt, das war eine OHP, die letzte davon liegt zur Zeit an meinem Waschbecken ;-)
Lieben Grus
Birgit Rita :-)

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Odorante
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 432
Registriert: 5. März 2019, 12:03

Re: Aloe-Vera-Basis in Seife verarbeiten

Ungelesener Beitrag von Odorante » 27. März 2020, 07:05

Vielen Lieben Dank, liebe Kessia und liebe Birgit Rita. :rosefuerdich: :daisy:
Das hilft mir schon weiter. Weniger ist mehr, scheint es mir, und ich werde mich vorsichtig herantasten.
Herzliche Grüße von Almut.


"Kein Sternenziel ist dir gegeben, der Weg ist Ziel, der Weg heißt Leben."
H. Meise

Benutzeravatar

Birgit Rita
Moderator
Moderator
Beiträge: 5104
Registriert: 18. Januar 2012, 22:00
Wohnort: Leverkusen

Re: Aloe-Vera-Basis in Seife verarbeiten

Ungelesener Beitrag von Birgit Rita » 27. März 2020, 08:04

Odorante hat geschrieben:
27. März 2020, 07:05

...........................Weniger ist mehr, scheint es mir, und ich werde mich vorsichtig herantasten.
................und Kaltverseifung zerstört die Inhaltsstoffe großteils. :rosefuerdich:
Lieben Grus
Birgit Rita :-)

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Odorante
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 432
Registriert: 5. März 2019, 12:03

Re: Aloe-Vera-Basis in Seife verarbeiten

Ungelesener Beitrag von Odorante » 27. März 2020, 08:49

Das ist ein wichtiger Hinweis. Dankeschön. :blumenfuerdich:
Also lieber in eine fertig verseifte OHP-Seife einarbeiten, nehme ich an. :gruebel:
Herzliche Grüße von Almut.


"Kein Sternenziel ist dir gegeben, der Weg ist Ziel, der Weg heißt Leben."
H. Meise

Antworten