Konservierung auf rein natürlicher Basis?

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Antworten
Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Dreamskin
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 106
Registriert: 11. Juli 2019, 08:03
Wohnort: 53947 Nettersheim

Konservierung auf rein natürlicher Basis?

Ungelesener Beitrag von Dreamskin » 13. Juli 2019, 08:30

Zuerst einmal ein herzliches Hallo an alle! :hallihallo:
Wie man bald an meinen Fragen unschwer erkennen wird, ich bin neu hier!
Bei den vielen Beitägen und Informationen verliere ich gerade ein bisschen den Überblick.

Darum hier gezielt meine erste Frage:
Kann ich meine selbstgerührte Creme ausschließlich mit natürlichen Mitteln konservieren,
das heißt z. B. Vitamin E für die FP und hochprozentigen Alkohol für die WP?

Ich danke Euch schon jetzt für hilfreiche Antworten!
Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum!

Benutzeravatar

Bellis
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6034
Registriert: 17. August 2015, 17:40
Wohnort: in Thüringen

Re: Konservierung auf rein natürlicher Basis?

Ungelesener Beitrag von Bellis » 13. Juli 2019, 09:17

Hallo Dreamskin, zu dieser Problematik hat Heike viel auf Olionatura geschrieben. Schau mal unter Basiswissen - Konservierung. Man kann auch ausschließlich mit Alkohol konservieren, dann brauchst Du bei Emulsionen eine 12-15%ige Alkoholkonzentration. Auch die Konservierungstabelle hilft bei der Auswahl der konservierenden Rohstoffe. Denn es gibt eine Reihe naturkosmetischer Inhaltsstoffe, die aufgrund anderer pflegender Eigenschaften, die im Vordergrund stehen, gar nicht zu den Konservierern zählen, die wir aber gezielt in unseren Produkten nutzen können.
"Wer auf einen Baum klettern will, fängt unten an, nicht oben." (afrikanisches Sprichwort)


MissPingle

Re: Konservierung auf rein natürlicher Basis?

Ungelesener Beitrag von MissPingle » 13. Juli 2019, 09:24

Ich bin zwar auch noch blutiger Anfänger, glaube aber soviel schon verstanden zu haben, dass ich deine Frage mit Ja beantworten kann.
Ich konserviere bislang auch mit Ethanol, man kann da auch tricksen, was Bellis schon angesprochen hatte, hab setze ich auch gern alkoholische Pflanzenextrakte ein, die haben dann zusätzlich zu ihrer Pflegewirkung die Konservierung gleich mit eingebaut und ich Decke einen Teil meiner Konservierung damit ab.

Benutzeravatar

Nine
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 568
Registriert: 16. März 2018, 16:43
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Konservierung auf rein natürlicher Basis?

Ungelesener Beitrag von Nine » 13. Juli 2019, 10:25

Hallo Dreamskin, willkommen in der Community!

Auf deine Frage muss ich direkt mit einer Gegenfrage antworten: Definiere "natürlicher" Konservierungsstoff.....?!

Konservierungsmittel hemmen das Wachstum von Bakterien, Pilzen und Hefen und/oder töten sie ab. Da in der Natur viele Organismen sich vor unliebsamer Konkurrenz oder schädlicher Besiedelung schützen, haben sie entsprechend antimikrobiell wirkende Stoffe entwickelt (wie die Duftstoffe zum Anlocken von "Fortpflanzungshelfern"), von denen viele für die Anwendung in Naturkosmetik zugelassen sind und uns zur Verfügung stehen.

Vitamin E beispielsweise (weil du es nanntest) hat überhaupt keine konservierenden Eigenschaften, im Gegenteil, auch Einzeller freuen sich über vitaminreiche Kost! Tipps zum Aufschlauen auf Olionatura wurden ja bereits genannt, kann ich nur bekräftigen.

Und nun wünsche ich schon mal viel Freude und gutes Gelingen :-)

Grüessli Nine

Benutzeravatar

Birgit Rita
Moderator
Moderator
Beiträge: 4988
Registriert: 18. Januar 2012, 22:00
Wohnort: Leverkusen

Re: Konservierung auf rein natürlicher Basis?

Ungelesener Beitrag von Birgit Rita » 13. Juli 2019, 10:56

Hallo Dreamskin,
noch eine kleine Ergänzung; zum Basiswissen Naturkosmetik konservieren
Lieben Grus
Birgit Rita :-)


MissPingle

Re: Konservierung auf rein natürlicher Basis?

Ungelesener Beitrag von MissPingle » 13. Juli 2019, 12:11

Vitamin E wird nicht zur eigentlichen Konservierung zugegeben, sondern es soll die ungesättigten Fettsäuren der verwendeten Öle vor Oxidation also vorzeitigem Ranz schützen.

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Dreamskin
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 106
Registriert: 11. Juli 2019, 08:03
Wohnort: 53947 Nettersheim

Re: Konservierung auf rein natürlicher Basis?

Ungelesener Beitrag von Dreamskin » 13. Juli 2019, 12:21

Vielen Dank für die schnellen Antworten und die Links.
Ich sagte ja, dass ich im Moment ein wenig den Überblick verliere!
Mit der Zeit wird es hoffentlich besser. Aller Anfang ist schwer!
Bitte habt etwas Geduld und Nachsicht mit mir :-)
Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum!

Benutzeravatar

Birgit Rita
Moderator
Moderator
Beiträge: 4988
Registriert: 18. Januar 2012, 22:00
Wohnort: Leverkusen

Re: Konservierung auf rein natürlicher Basis?

Ungelesener Beitrag von Birgit Rita » 13. Juli 2019, 12:53

Dreamskin hat geschrieben:
13. Juli 2019, 12:21
Vielen Dank für die schnellen Antworten und die Links.
Gerne
Ich sagte ja, dass ich im Moment ein wenig den Überblick verliere!
Mit der Zeit lichtet sich der Dschungel, frag ruhig. :sunny:
Lieben Grus
Birgit Rita :-)


MissPingle

Re: Konservierung auf rein natürlicher Basis?

Ungelesener Beitrag von MissPingle » 13. Juli 2019, 18:26

Dreamskin hat geschrieben:
13. Juli 2019, 12:21
Vielen Dank für die schnellen Antworten und die Links.
Ich sagte ja, dass ich im Moment ein wenig den Überblick verliere!
Mit der Zeit wird es hoffentlich besser. Aller Anfang ist schwer!
Bitte habt etwas Geduld und Nachsicht mit mir :-)
ich kann dich gut verstehen. Ich bin auch gerade erst angefangen und es gibt sooooooo viel zu lernen. Aber es ist superspannend und hier sind alle total nett und hilfsbereit und helfen gerne weiter.

Mal ein ganz dickes Danke an dieser Stelle an alle. :rosefuerdich: :blumenfuerdich: :rosenbett:

Antworten