Creme für fettige, unreine Haut mit Distel- und Hanföl

In diesem Unterforum widmen wir uns der Entwicklung sinnvoller kosmetischer Hautpflegeprodukte.

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
Magdalena
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 21
Registriert: 7. Mai 2019, 18:20
Wohnort: Wien

Creme für fettige, unreine Haut mit Distel- und Hanföl

Ungelesener Beitrag von Magdalena » 2. Juli 2019, 20:29

Hallo meine Lieben,
ich habe ziemlich fettige, leicht unreine Haut und würde gerne eine Creme mit Hanföl und Distelöl ausprobieren. Kann ich das einfach so machen (siehe unten das Rezept) oder denkt ihr, ich sollte noch ein anderes Öl wie Jojobaöl etc hinzufügen? Beziehungsweise was haltet ihr von der Creme, habt ihr evtl Vorschläge, was ich mit meiner fettigen Haut anstellen kann? ;)

Fettphase (20%) bei einer Gesamtmenge 50g:
Distelöl 4,5g (7%)
Hanföl 4,5g (7%)
Babassubutter 1g (2%)
Emulsan 1g (2%),
Lysolecithin 1g (2%)

Wasserphase (80%):
Nicotinamid 1g (2%)
Lipodermin 1,5g (2%)
Glycerin 1g (2%)
Xanthan 0,5g (1%)
Rokonsal 0,5g (1%)

Wasser 35,5g (71%)

Ganz herzlichen Dank, einen schönen Abend und liebe Grüße
Magdalena


(Hat den Thread eröffnet)
Magdalena
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 21
Registriert: 7. Mai 2019, 18:20
Wohnort: Wien

Re: Creme für fettige, unreine Haut mit Distel- und Hanföl

Ungelesener Beitrag von Magdalena » 2. Juli 2019, 22:07

hab gedacht ich hätte es in dem Hautpflege-Forum gepostet, bin wohl verrutscht - tut mir sehr leid, dürft den Eintrag gerne löschen!!

Benutzeravatar

Ari
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 458
Registriert: 18. Februar 2015, 20:54

Re: Creme für fettige, unreine Haut mit Distel- und Hanföl

Ungelesener Beitrag von Ari » 2. Juli 2019, 22:12

Möchtest du eine Tagescreme machen? Hanf- und Distelöl sind beide nicht besonders oxidationstabil. Ich würde noch ein stabiles Basisöl dazunehmen.
Liebe Grüße, Ari

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 14240
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Creme für fettige, unreine Haut mit Distel- und Hanföl

Ungelesener Beitrag von Helga » 2. Juli 2019, 22:28

@Magdalena
Deinen Eingangsbeitrag war mit selben Text noch in einem anderen Unterforum gepostet, ich habe ihn gelöscht :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Mirabella
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 393
Registriert: 11. März 2019, 21:42
Wohnort: Wien

Re: Creme für fettige, unreine Haut mit Distel- und Hanföl

Ungelesener Beitrag von Mirabella » 2. Juli 2019, 23:33

Hallo Magdalena,

kennst du die Ölgruppen auf Olionatura?

Ein bisschen Jojobaöl ist der Stabilität bestimmt zuträglich :D
Ich würde wegen der Ausgewogenheit auch noch ein leichtes B1 Öl nehmen, z. B. Aprikosenkernöl und das Hanföl, da es ein Wirkstofföl ist, etwas reduzieren.

Xanthan mit 1% ist sehr hoch dosiert, das würde man für ein reines Gel nehmen. Zur Stabilisierung reichen 0,1-0,2%. Wenn du mehr Konsistenz möchtest, würde ich eher Fettalkohole verwenden. Hier Näheres dazu: klick

Ansonsten siehts, finde ich, ganz gut aus :)

Alles Liebe :love:
"Ich weiß, dass ich nicht weiß." (Sokrates)


(Hat den Thread eröffnet)
Magdalena
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 21
Registriert: 7. Mai 2019, 18:20
Wohnort: Wien

Re: Creme für fettige, unreine Haut mit Distel- und Hanföl

Ungelesener Beitrag von Magdalena » 2. Juli 2019, 23:37

Helga hat geschrieben:
2. Juli 2019, 22:28
@Magdalena
Deinen Eingangsbeitrag war mit selben Text noch in einem anderen Unterforum gepostet, ich habe ihn gelöscht :)

danke - muss mich noch ein bisschen zurechtfinden!!


(Hat den Thread eröffnet)
Magdalena
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 21
Registriert: 7. Mai 2019, 18:20
Wohnort: Wien

Re: Creme für fettige, unreine Haut mit Distel- und Hanföl

Ungelesener Beitrag von Magdalena » 2. Juli 2019, 23:39

alles klar, dann werde ich Hanföl verringern und noch Jojobaöl hinzufügen und das ausprobieren. Und die Ölgruppen kenne ich schon, muss ich mir aber wohl nochmal genauer anschauen :) Auch Xanthan
Danke euch für die Hilfe!


(Hat den Thread eröffnet)
Magdalena
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 21
Registriert: 7. Mai 2019, 18:20
Wohnort: Wien

Re: Creme für fettige, unreine Haut mit Distel- und Hanföl

Ungelesener Beitrag von Magdalena » 2. Juli 2019, 23:40

Mirabella hat geschrieben:
2. Juli 2019, 23:33

Ein bisschen Jojobaöl ist der Stabilität bestimmt zuträglich :D
Ich würde wegen der Ausgewogenheit auch noch ein leichtes B1 Öl nehmen, z. B. Aprikosenkernöl und das Hanföl, da es ein Wirkstofföl ist, etwas reduzieren.

ist denn Aprikosenkernöl auch für fettige Haut geeignet?

Benutzeravatar

Mirabella
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 393
Registriert: 11. März 2019, 21:42
Wohnort: Wien

Re: Creme für fettige, unreine Haut mit Distel- und Hanföl

Ungelesener Beitrag von Mirabella » 3. Juli 2019, 00:33

Also ich würde sagen, es kommt auf die Kombination an. Im Rohstoffportrait gibt es nur einen kurzen Abschnitt darüber.
Prinzipiell geht es aber darum, eine ausgewogene Fettsäureverteilung zu haben und je nach Hautzustand geht die Tendenz eben in eine Richtung.. Bei Fettiger Haut halt in Richtung Linolsäure und ganz wenig, bis keine Stearin- und Palmitinsäure. Jede Fettsäure hat ihre Vorzüge ;)
So auf die Schnelle kann ich das jetzt nicht erklären.. aber ich würde sagen ZU linolsäurebetont ist vllt. auch nicht gut.
kann das evtl. jemand bestätigen oder besser erklären?.. oder is das e Blödsinn...?

Naja.. es ist schon spät :irre:

Gute Nacht :hallihallo:
"Ich weiß, dass ich nicht weiß." (Sokrates)

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 4759
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Creme für fettige, unreine Haut mit Distel- und Hanföl

Ungelesener Beitrag von Ulrike » 3. Juli 2019, 09:07

Ich möchte mal eine Frage in den Raum werfen: Wenn du fettige Haut hast (ich habe sie auch!), warum kreisen deine Gedanken dann um eine Creme? Deine Haut hat doch schon genug Fett!

Für deinen Hauttyp sollte das Augenmerk primär auf die sanfte , aber wirksame Reinigung gelegt werden. Und als Pflege danach würde ich das Vitamingel empfehlen. Das reicht mir persönlich völlig. Sogar im Winter.

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!

Benutzeravatar

Ikita
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 714
Registriert: 12. März 2018, 16:39

Re: Creme für fettige, unreine Haut mit Distel- und Hanföl

Ungelesener Beitrag von Ikita » 3. Juli 2019, 09:23

Lass dich trösten :knuddel: Du bist nicht allein.
Meine Haut ist auch fettig und mit Unreinheiten übersät. Vor allem jetzt bei diesem Wetter mag sie kein Öl und keine Creme. Ich habe für mich ein Gesichtswasser gemischt,dass mir sehr gut hilft. Nach zwei Wochen Anwendung ist meine Haut ausgeglichen und die Unreinheiten heilen ab. Und es sind keine neuen dazu gekommen. Ich kann dir gerne mein Rezept posten.

Hamamelis Hydrolat (hat eine adstringierende (zusammenziehende), porenreinigende und klärende Wirkung, daher ist dieses Hydrolat besonders für unreine Misch- und Aknehaut geeignet)
Zink PCA (mindert die Sebumproduktion)
Niacinamid (reguliert die Talgproduktion (antikomedogen))

93,5% Hamamelis Hydrolat
0,2% Zink PCA (habe später auf 0,5% erhöht)
2% Niacinamid
0,5% Dermosoft® GMCY
3,5% Dermosoft® 1388 eco

Das Gesichtswasser sprühe ich auf meine Haut und verteile es dann mit den Fingern. Ich verwende es Morgens und Abends.
Liebe Grüße, Erika 👧
____________________________________

"Weil Du in meinen Augen so wertvoll und herrlich bist und weil ich dich liebe..." Jesaja 43,4

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 14240
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Creme für fettige, unreine Haut mit Distel- und Hanföl

Ungelesener Beitrag von Helga » 3. Juli 2019, 10:44

Dermosoft GMCY verwendet man nur, wenn eine Fettphase vorgesehen ist, im GW reichen 3,5% 1388 eco :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


(Hat den Thread eröffnet)
Magdalena
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 21
Registriert: 7. Mai 2019, 18:20
Wohnort: Wien

Re: Creme für fettige, unreine Haut mit Distel- und Hanföl

Ungelesener Beitrag von Magdalena » 3. Juli 2019, 11:55

Ikita hat geschrieben:
3. Juli 2019, 09:23
Lass dich trösten :knuddel: Du bist nicht allein.
Meine Haut ist auch fettig und mit Unreinheiten übersät. Vor allem jetzt bei diesem Wetter mag sie kein Öl und keine Creme. Ich habe für mich ein Gesichtswasser gemischt,dass mir sehr gut hilft. Nach zwei Wochen Anwendung ist meine Haut ausgeglichen und die Unreinheiten heilen ab. Und es sind keine neuen dazu gekommen. Ich kann dir gerne mein Rezept posten.
Danke dir, das klingt gut! Ich bin noch neu im Mischen, hab noch gar nicht "außerhalb der Box" gedacht! Ich werde das mal ausprobieren, klingt sehr interessant! Hast du das in einem Pumpspender oder in einer Flasche?

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 4759
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Creme für fettige, unreine Haut mit Distel- und Hanföl

Ungelesener Beitrag von Ulrike » 3. Juli 2019, 11:58

Die Idee mit dem Gesichtswasser finde ich grundsätzlich auch sehr sympathisch. Und wenn dann doch ein wenig Fett gewünscht wird, kann man auch ein Tropfen eines guten Öles nachträglich sanft einklopfen.

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!


(Hat den Thread eröffnet)
Magdalena
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 21
Registriert: 7. Mai 2019, 18:20
Wohnort: Wien

Re: Creme für fettige, unreine Haut mit Distel- und Hanföl

Ungelesener Beitrag von Magdalena » 3. Juli 2019, 11:59

Meint ihr, das Gesichtswasser wäre dann eine Art Reinigung oder bräuchte ich da zusätzlich noch etwas? Bin da eh schon auf der Suche nach einer passenden Variante

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 14240
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Creme für fettige, unreine Haut mit Distel- und Hanföl

Ungelesener Beitrag von Helga » 3. Juli 2019, 12:39

Das Gesichtswasser verwendet man anschließend an die Reinigung :) es klärt die Haut. Es nimmt die letzten Reste des Reinigungsproduktes und den Kalk (vom Wasser) von der Haut. Die Haut ist anschließend weich und fühlt sich frisch an. Muss kein aufwendiges Rezept sein, mir reicht reines Rosenhydrolat, ich sprühe es auf ein Wattepad und wische damit übers Gesicht. :) Darüber kommt dann die Pflege.
Zuletzt geändert von Helga am 3. Juli 2019, 15:28, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Ergänzung eingefügt
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga

Benutzeravatar

Ikita
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 714
Registriert: 12. März 2018, 16:39

Re: Creme für fettige, unreine Haut mit Distel- und Hanföl

Ungelesener Beitrag von Ikita » 3. Juli 2019, 16:00

Das mit dem Dermosoft GMCY wusste ich nicht. Hab mich an die Konservierunstabelle von Olionatura orientiert. Danke Helga :rosefuerdich:

Ich habe zuerst einige Hydrolate pur ausprobiert und Hamamelis war mit Abstand das Beste für meine Haut. Aber ich benutze hin und wieder gerne auch andere Hydrolate. Später hab ich Niacinamid und dann Zink PCA dazu genommen. So konnte ich sehen, wie meine Haut auf einzelne Wirkstoffe reagiert.

Helga hat schon ganz toll beschrieben, wie du das Gesichtswasser anwenden kannst.

Ulrike, mit dem Öl mache ich es auch so, wenn ich merke, dass meine Haut etwas Fett braucht.
Liebe Grüße, Erika 👧
____________________________________

"Weil Du in meinen Augen so wertvoll und herrlich bist und weil ich dich liebe..." Jesaja 43,4

Benutzeravatar

Ikita
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 714
Registriert: 12. März 2018, 16:39

Re: Creme für fettige, unreine Haut mit Distel- und Hanföl

Ungelesener Beitrag von Ikita » 3. Juli 2019, 16:02

Ach ja, ich habe mein Gesichtswasser in einer Sprühflasche.
Liebe Grüße, Erika 👧
____________________________________

"Weil Du in meinen Augen so wertvoll und herrlich bist und weil ich dich liebe..." Jesaja 43,4


(Hat den Thread eröffnet)
Magdalena
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 21
Registriert: 7. Mai 2019, 18:20
Wohnort: Wien

Re: Creme für fettige, unreine Haut mit Distel- und Hanföl

Ungelesener Beitrag von Magdalena » 3. Juli 2019, 17:02

Ikita hat geschrieben:
3. Juli 2019, 16:00

Ich habe zuerst einige Hydrolate pur ausprobiert und Hamamelis war mit Abstand das Beste für meine Haut. Aber ich benutze hin und wieder gerne auch andere Hydrolate. Später hab ich Niacinamid und dann Zink PCA dazu genommen. So konnte ich sehen, wie meine Haut auf einzelne Wirkstoffe reagiert.
mischst du dann Niacinamid und Zink (was bedeutet eigentlich PCA) und das Dermosoft einfach in das Hamameliswasser ein?

Benutzeravatar

Ikita
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 714
Registriert: 12. März 2018, 16:39

Re: Creme für fettige, unreine Haut mit Distel- und Hanföl

Ungelesener Beitrag von Ikita » 3. Juli 2019, 17:47

Ich weiß nicht, welche Hydrolate du schon da hast. Aber mein Rat wäre, erst mal das Hydrolat pur (ohne Zusätze) ein paar Tage lang zu testen und zu schau wie deine Haut darauf reagiert. Teste vielleicht auch noch ein paar andere Hydrolate, um vergleichen zu können. So habe ich es zumindest gemacht.

Hier Niacinamid/Nicotinamid und Zink PCA findest du alle Infos zu den Wirkstoffen. Dermosoft 1388 eco ist ein Konservierer.

Ich gebe in Hamamelis Hydrolat die 3 Sachen rein und rühre bis sich alles aufgelöst hat. Anschließend messe ich den PH Wert. Der soll zw 5 - 5,5 sein.

Niacinamid hatte ich schon vorher in meiner Creme, daher wusste ich das ich es vertrage.

Zink PCA musste ich erstmals testen, deswegen habe ich die niedrigste Einsatzkonzentration von 0,2% gewählt.
Liebe Grüße, Erika 👧
____________________________________

"Weil Du in meinen Augen so wertvoll und herrlich bist und weil ich dich liebe..." Jesaja 43,4


(Hat den Thread eröffnet)
Magdalena
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 21
Registriert: 7. Mai 2019, 18:20
Wohnort: Wien

Re: Creme für fettige, unreine Haut mit Distel- und Hanföl

Ungelesener Beitrag von Magdalena » 4. Juli 2019, 13:31

sehr cool, vielen Dank! Hamameliswasser hab ich schon, das ist super, und Niacinamid auch, vertrag ich beides gut. Zink PCA gibts nicht in dem shop meines vertrauens, aber ich werde suchen! Das hat mir total geholfen!

Antworten