Fester Conditioner

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga


(Hat den Thread eröffnet)
ClaLu
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 15
Registriert: 7. Juni 2019, 07:11

Fester Conditioner

Ungelesener Beitrag von ClaLu » 11. Juni 2019, 15:38

Hallo und guten Tag.
Dies ist mein erster Beitrag hier. Erfahrung habe ich nur im Seifensieden, bin aber auch dort noch eher im Anfänger-Bereich angesiedelt. Über die Seifen bin ich zu Haarseifen gekommen, damit aber nicht zurecht gekommen und schliesslich bei Shampoobars gelandet, mit denen ich jetzt schon bald ein Jahr meine Haare wasche und sehr glücklich bin.
In letzter Zeit habe ich versucht, mich dem Thema "feste Conditioner" anzunähern und u.a. ein Rezept gefunden, das mit wenigen Zutaten auskommt - Mandelöl, Kakaobutter, Kurquat und Cetylalkohol plus ein paar Tropfen ätherische Öle. Das ist eine überschaubare Liste und ich dachte, damit könnte ich mal einen Versuch starten.
Was mich irritiert: als Verarbeitungshinweis stand nur "6 min / 80° / St. 1", ich vermute, das ist im Thermomix hergestellt.
Aber 80 Grad und Kakaobutter - kann das gut gehen?
LG
LG - ClaLu

Benutzeravatar

Mirabella
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 473
Registriert: 11. März 2019, 21:42
Wohnort: Wien

Re: Fester Conditioner

Ungelesener Beitrag von Mirabella » 11. Juni 2019, 21:31

Hallo ClaLu,

kennst du diesen Beitrag?

Vielleicht hilft dir das weiter. Mit Seifen kenn ich mich sonst leider gar nicht aus. Aber dank dir weiß ich jetzt, dass Haarseifen und Shampoobars 2 verschiedene Dinge sind. Sehr interessant... muss ich mich gleich mal informieren :lupe:

Also danke dafür und alles Liebe :love:
"Ich freu mich wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch." (Karl Valentin)

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 7125
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Fester Conditioner

Ungelesener Beitrag von Judy » 12. Juni 2019, 00:27

Die meisten solcher „einfachen“ Rezepturen aus dem Netz würde ich kritisch betrachten.
Kurquat ist auch kein naturkonformer Stoff.
Hier gibt es (wenn auch mit sehr vielen Ingredienzien, die sich aber vielleicht vereinfachen ließen) Rezepte zu dem Thema.

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


(Hat den Thread eröffnet)
ClaLu
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 15
Registriert: 7. Juni 2019, 07:11

Re: Fester Conditioner

Ungelesener Beitrag von ClaLu » 12. Juni 2019, 06:46

Mirabella hat geschrieben:
11. Juni 2019, 21:31
kennst du diesen Beitrag?
Ja, eigentlich schon. Aber offenbar hatte ich nicht genau genug gelesen, was ich jetzt nachgeholt habe und bin darauf gestossen:
"In Emulsionen spielt dies keine Rolle: hier sollten Sie Kakaobutter mit den anderen Ölen, Buttern und Wachsen in der Fettphase normal aufschmelzen"
Vielen Dank
LG - ClaLu


(Hat den Thread eröffnet)
ClaLu
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 15
Registriert: 7. Juni 2019, 07:11

Re: Fester Conditioner

Ungelesener Beitrag von ClaLu » 12. Juni 2019, 07:04

Judy hat geschrieben:
12. Juni 2019, 00:27
Hier gibt es (wenn auch mit sehr vielen Ingredienzien, die sich aber vielleicht vereinfachen ließen) Rezepte zu dem Thema.
Spannender Link, danke. Aber wie Du schon sagst, da sind viele Zutaten, die ich weder kenne noch abschätzen kann, wie ich damit umgehen sollte oder wie das zu vereinfachen wäre. Und wie Deine Signatur andeutet - man muss erst die Kunst beherrschen, bevor man vereinfachen kann
:-*
Aber ich werde versuchen, einiges über die Wirkstoffe dieser Zutaten herauszufinden, lernen kann man auf jeden Fall was dabei
LG - ClaLu

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 7125
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Fester Conditioner

Ungelesener Beitrag von Judy » 12. Juni 2019, 08:02

In einem komplexen Rezept könntest du die einzelnen Zutaten gruppieren (also Öle zu Ölen, Wachse zu Wachsen etc.) und dann die Anteile ausrechnen und vereinfachen.
Als konditionierende Ingredienz würde sich auch Conditioner EQ 65 anbieten, wenn du Emulsense HC nicht bekommst.
Ich persönlich verwende Shampoo Bars und brauche hinterher keinen Conditioner.

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


(Hat den Thread eröffnet)
ClaLu
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 15
Registriert: 7. Juni 2019, 07:11

Re: Fester Conditioner

Ungelesener Beitrag von ClaLu » 12. Juni 2019, 08:30

Das mit dem Conditioner habe ich mir notiert.
Jetzt habe ich erstmal alle Zutaten in eine Tabelle geschrieben und auch schon einige Vereinfachungen notiert.
Tocopherol und Rosmarin-Extrakt: da braucht man vermutlich nicht beides und man kann sich für eins entscheiden.
Cranberry-Pulver würde ich vermutlich durch Alkanna ersetzen, in der Hoffnung, dass das dem Gelbstich von weissen Haaren entgegen wirkt.
Rice bran wax/Cupuacu butter/Murumuru butter könnte ich vielleicht durch Lanolin ersetzen, das habe ich schon und verwende es auch in Shampoo Bars.
Statt Pfirsichkern- und Walnussöl käme Abyssinianöl in Frage, das habe ich auch schon.
Lexfeel natural/Isoamyl laurate - könnte mir vorstellen, den Anteil von Lexfeel dem Isoamyl laurate zuzuschlagen.
Was mit dem Anteil an Amaranth CO2 extract werden könnte, ist mir noch unklar. Amaranth-Pulver hätte ich vorrätig, aber das hat ja eine ganz andere Konsistenz. Womit könnte man sonst Squalen einbringen?
Wo mir noch komplett jede Idee fehlt, ist der Ersatz für "Myrica fruit wax", das mit 25% doch sehr hoch dosiert vorkommt.

Ich könnte natürlich auch versuchen, einige Wirkstoff-Ideen aus diesem Rezept einfach in meine Shampoo-Bars einzubauen....
LG - ClaLu

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 7125
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Fester Conditioner

Ungelesener Beitrag von Judy » 12. Juni 2019, 10:03

Du könntest den einzelnen Schmelzpunkt der Wachse nachschauen und dann feststellen, welche du wirklich brauchst.
All diese extra Extrakte sind am Anfang bestimmt unnötig - sie sind ja auch recht niedrig dosiert - einfach durch Öl ersetzen.
Ob du wirklich Lexfeel oder dergleichen brauchst oder es durch ein silikonähnliches Öl wie zum Beispiel Broccoli ersetzen kannst, bleibt dir überlassen.
Viel Glück und Spass dabei!
❤️
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


(Hat den Thread eröffnet)
ClaLu
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 15
Registriert: 7. Juni 2019, 07:11

Re: Fester Conditioner

Ungelesener Beitrag von ClaLu » 12. Juni 2019, 11:31

Hi Judy
Jetzt machst Du es mir aber etwas schwer.
Zuerst hast Du gesagt
"Die meisten solcher „einfachen“ Rezepturen aus dem Netz würde ich kritisch betrachten"
Und jetzt würdest Du in dem komplexeren Rezept aus Deinem Link wieder alle Extras weglassen.
Woran erkenne ich denn nun, was an dem einen Rezept fehlt und an dem anderen überflüssig ist?
Und wie ist das mit dem Schmelzpunkt?
Soll ich drauf achten, dass ich eine "Gesamtmenge" von Wachsen/Fetten habe mit hohem Schmelzpunkt (Reiswachs liegt z.B. bei 79–85°C ) dem nur ein bestimmter Prozentsatz an flüssigen Ölen beigegeben werden sollte?
Gibt es da Richtlinien?
Oder verstehe ich Deinen Hinweis (Du könntest den einzelnen Schmelzpunkt der Wachse nachschauen und dann feststellen, welche du wirklich brauchst.) falsch und die Frage nach dem Schmelzpunkt hat einen anderen Hintergrund?
LG - ClaLu

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 7125
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Fester Conditioner

Ungelesener Beitrag von Judy » 12. Juni 2019, 13:19

Ach du - ich wollte dich nicht verwirren.
:bussi:
Zur ersten Aussage: Die meisten Rezepte in irgendwelchen Blogs sind irgendwo abgeschrieben und oft sehr einfach gehalten, ohne „unser“ Hintergrundwissen von Olionatura und Heike‘s Büchern.
Da muss frau sich schon besser informieren.

Zum zweiten: Ich meinte, wenn du nicht alle Öle/Wachse oder andere Ingredienzien für eine Rezeptur da hast, dann schaust du, was du ersetzen kannst: Beim oben genannten Link könnte Myrica Fruit Wax (Schmelzpunkt 45-55 Grad) durch Beerenwachs (Schmelzpunkt 48-52 Grad) ersetzt werden und das Rice Bran Wax (78-85 Grad) durch Carnauba Wachs (80-87 Grad) etc.
Dann schaust du, welcher Anteil an Ölen gegeben ist, und nimmst die, die du da hast oder benutzen möchtest, ebenso die Buttern, Feststoffe etc.
Es reicht ein oder zwei Öle, eine Butter...
Das Gute an so einem Bar ist, wenn er dir zu hart oder weich ist, kannst du ihn ja nochmals aufschmelzen und entweder Wachs oder Öl ergänzen.
Aber immer abwiegen und die Menge notieren!

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


(Hat den Thread eröffnet)
ClaLu
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 15
Registriert: 7. Juni 2019, 07:11

Re: Fester Conditioner

Ungelesener Beitrag von ClaLu » 12. Juni 2019, 13:53

Judy hat geschrieben:
12. Juni 2019, 13:19
Ach du - ich wollte dich nicht verwirren.
:bussi:
Liebes, es ist toll, dass Du mich so unterstützt, ich bin definitiv ganz Anfänger und sehr leicht zu irritieren (meist genau dann, wenn ich dachte, endlich was begriffen zu haben...)

Was ich z.B. noch gar nicht klar habe:
wie ist das mit den Emulgatoren? Brauche ich die hier überhaupt?
Und sind PCA-glyceryl oleate und Polyglyceryl-4 oleate das Gleiche?

Ich habe mal mit den Zutaten angefangen, die ich entweder habe oder leicht beschaffen kann.
Dabei ist herausgekommen:
Kakaobutter 25.0%
Soja- oder Carnaubawachs 10.0%
Lanolin 5.0%
Babassu 10.0%
Brokkolisamen- oder Abysinianöl 20.0%
Conditioner EQ 6 10.0%
Tocopherol 1.0%
Alkannapulver 3.0%
Ätherische Öle 1.0%


Das sind jetzt 85%
Was mache ich mit den fehlenden 15%?
Mehr Öl scheint mir nicht angebracht. Den Konditioner erhöhen? Oder doch Emulgatoren?
Edit hat geschrieben: Zu habe PCA-glyceryl oleate
ich gefunden:
... Es emulgiert das Öl beim Kontakt mit Wasser und wandelt das Produkt in einem Schaum welcher einfach und ohne fettiges Nachgefühl abgespühlt wird.....
Das klingt doch gut, oder?
LG - ClaLu

Benutzeravatar

Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1786
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Fester Conditioner

Ungelesener Beitrag von Beauté » 12. Juni 2019, 22:22

Gibt das einen leave in Condi?

Um zu Inhalten etwas zu empfehlen müssten wir wissen, was für Haare Du hast...

LG - Beauté
Carpe diem!


(Hat den Thread eröffnet)
ClaLu
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 15
Registriert: 7. Juni 2019, 07:11

Re: Fester Conditioner

Ungelesener Beitrag von ClaLu » 13. Juni 2019, 06:27

Beauté hat geschrieben:
12. Juni 2019, 22:22
Gibt das einen leave in Condi?
Verstehe leider nur Bahnhof
Um zu Inhalten etwas zu empfehlen müssten wir wissen, was für Haare Du hast...

LG - Beauté
Ich habe lange Haare, früher blond, heute mit viel weiss.
Eigentlich problemlos, nicht fettig, eher verschwitzt und in den Längen trocken, verhaken sich gern und sind dann schlecht kämmbar.
Etwas Pflege in die Längen, bessere Kämmbarkeit (hat allerdings seit Umstieg auf Shampoo Bar schon deutlich gebessert) und Weichheit, das würde ich mir wünschen. Und ein schönes Weiss ohne Gelbstich.
LG - ClaLu

Benutzeravatar

Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1786
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Fester Conditioner

Ungelesener Beitrag von Beauté » 13. Juni 2019, 06:59

Liebe ClaLu
Es gibt Condis die kommen ins feuchte Haar und bleiben dort (leave in) und andere, die werden rausgewaschen.
LG - Beauté
Carpe diem!


(Hat den Thread eröffnet)
ClaLu
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 15
Registriert: 7. Juni 2019, 07:11

Re: Fester Conditioner

Ungelesener Beitrag von ClaLu » 13. Juni 2019, 07:18

Eigentlich dachte ich an Auswaschen, ich hatte nur einmal einen "leave-in", der mir gefiel, aber der war so schw...teuer, dass ich nicht wiederholt habe.
Nun habe ich schon sehr lange überhaupt keinen mehr verwendet.
Und bei den Rezepten mit so viel Fett denke ich mal, dass das Haar sehr beschwert würde, wenn man den nicht mehr auswäscht, oder?
LG - ClaLu

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 7125
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Fester Conditioner

Ungelesener Beitrag von Judy » 13. Juni 2019, 07:59

ClaLu hat geschrieben:
12. Juni 2019, 13:53


Was ich z.B. noch gar nicht klar habe:
wie ist das mit den Emulgatoren? Brauche ich die hier überhaupt?
Und sind PCA-glyceryl oleate und Polyglyceryl-4 oleate das Gleiche?
...
Das sind jetzt 85%
Was mache ich mit den fehlenden 15%?
Mehr Öl scheint mir nicht angebracht. Den Konditioner erhöhen? Oder doch Emulgatoren?
..
Zu habe PCA-glyceryl oleate
ich gefunden:
... Es emulgiert das Öl beim Kontakt mit Wasser und wandelt das Produkt in einem Schaum welcher einfach und ohne fettiges Nachgefühl abgespühlt wird.....
Liebe ClaLu,

wenn wir mal vom verlinkten Beispiel ausgehen, haben wir
30% Wachse
10% Buttern
33,4% Öle
10% konditionierende Substanz (Emulsense HC)
10% W/O Emulgator (Polyglyceryl-4-oleate)
3% Pulver
1% ÄÖ
2,6% Sonstige Extrakte

So, das kann ja jetzt beliebig mit deinen Zutaten variiert werden. Alles was nur 1%ig verwendet wird, wird in so einem konzentrierten Produkt wahrscheinlich keine große Rolle spielen...

PCA Glyceryl Oleate ist eine konditionierende Zutat, kein Emulgator!

Du meinst wahrscheinlich den W/O Emulgator Polyglyceryl-4-oleate - der emulgiert Öl zu einer milchigen, ausspülbaren Masse (Schaum wird es da keinen geben).

Ich hoffe, jetzt ist es ein wenig verständlicher für dich :wink:

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


Coco
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 831
Registriert: 7. Februar 2018, 21:05
Wohnort: Leipzig

Re: Fester Conditioner

Ungelesener Beitrag von Coco » 13. Juni 2019, 08:16

Liebe ClaLu,
ich weiß, das hilft dir bei deinem Conditioner-Projekt nicht weiter, aber hast du schon mal Haaröl probiert? Als ich noch lange Haare hatte, fand ich das super zum Entwirren und weich machen. Entweder direkt nach der Wäsche ins feuchte Haar geben oder über Nacht einwirken lassen. Sparsam anwenden, sonst werden die Haare nicht geschmeidig, sondern ölig ;)
Viele Grüße, Coco


(Hat den Thread eröffnet)
ClaLu
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 15
Registriert: 7. Juni 2019, 07:11

Re: Fester Conditioner

Ungelesener Beitrag von ClaLu » 13. Juni 2019, 10:35

Judy hat geschrieben:
13. Juni 2019, 07:59
ClaLu hat geschrieben:
12. Juni 2019, 13:53


Was ich z.B. noch gar nicht klar habe:
wie ist das mit den Emulgatoren? Brauche ich die hier überhaupt?
Und sind PCA-glyceryl oleate und Polyglyceryl-4 oleate das Gleiche?
...
Das sind jetzt 85%
Was mache ich mit den fehlenden 15%?
Mehr Öl scheint mir nicht angebracht. Den Konditioner erhöhen? Oder doch Emulgatoren?
..
Zu habe PCA-glyceryl oleate
ich gefunden:
... Es emulgiert das Öl beim Kontakt mit Wasser und wandelt das Produkt in einem Schaum welcher einfach und ohne fettiges Nachgefühl abgespühlt wird.....
Liebe ClaLu,

wenn wir mal vom verlinkten Beispiel ausgehen, haben wir
30% Wachse
10% Buttern
33,4% Öle
10% konditionierende Substanz (Emulsense HC)
10% W/O Emulgator (Polyglyceryl-4-oleate)
3% Pulver
1% ÄÖ
2,6% Sonstige Extrakte

So, das kann ja jetzt beliebig mit deinen Zutaten variiert werden. Alles was nur 1%ig verwendet wird, wird in so einem konzentrierten Produkt wahrscheinlich keine große Rolle spielen...

PCA Glyceryl Oleate ist eine konditionierende Zutat, kein Emulgator!

Du meinst wahrscheinlich den W/O Emulgator Polyglyceryl-4-oleate - der emulgiert Öl zu einer milchigen, ausspülbaren Masse (Schaum wird es da keinen geben).

Ich hoffe, jetzt ist es ein wenig verständlicher für dich :wink:

Liebe Grüße,
Judy
Ja, ganz lieben Dank. Ich tütle jetzt ein bisschen und berichte dann, das daraus geworden ist.
LG - ClaLu


(Hat den Thread eröffnet)
ClaLu
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 15
Registriert: 7. Juni 2019, 07:11

Re: Fester Conditioner

Ungelesener Beitrag von ClaLu » 13. Juni 2019, 10:38

Coco hat geschrieben:
13. Juni 2019, 08:16
Liebe ClaLu,
ich weiß, das hilft dir bei deinem Conditioner-Projekt nicht weiter, aber hast du schon mal Haaröl probiert? Als ich noch lange Haare hatte, fand ich das super zum Entwirren und weich machen. Entweder direkt nach der Wäsche ins feuchte Haar geben oder über Nacht einwirken lassen. Sparsam anwenden, sonst werden die Haare nicht geschmeidig, sondern ölig ;)
Liebe Coco,
Ja, Rizinus-Öl-Packungen über Nacht, damit habe ich gute Erfahrungen gemacht.
Das mit dem festen Conditioner ist auch ein wenig eine Ehrgeiz-Sache: krieg ich da was hin, was tauglich und auch anwendbar ist?
Und der Wunsch nach dem Kennenlernen von Zutaten, die ich bisher nicht kannte.
LG - ClaLu


Coco
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 831
Registriert: 7. Februar 2018, 21:05
Wohnort: Leipzig

Re: Fester Conditioner

Ungelesener Beitrag von Coco » 13. Juni 2019, 15:11

ClaLu hat geschrieben:
13. Juni 2019, 10:38
Das mit dem festen Conditioner ist auch ein wenig eine Ehrgeiz-Sache: krieg ich da was hin, was tauglich und auch anwendbar ist?
Und der Wunsch nach dem Kennenlernen von Zutaten, die ich bisher nicht kannte.
Kann ich total gut verstehen, das würde mir ganz genau so gehen :)
Ich wünsche dir viel Spaß beim Tüfteln und drücke die Daumen, dass du was Passendes entwickelst!
Viele Grüße, Coco

Benutzeravatar

Beauté
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1786
Registriert: 22. Februar 2015, 16:45
Wohnort: in der kleinen Schweiz

Re: Fester Conditioner

Ungelesener Beitrag von Beauté » 13. Juni 2019, 18:04

Öhm, bräuchte es bei einem zum Auswaschen nicht ein Tensid (Pulver)?
LG - Beauté
Carpe diem!


Mimiq
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 165
Registriert: 17. Juni 2018, 18:04
Wohnort:

Re: Fester Conditioner

Ungelesener Beitrag von Mimiq » 13. Juni 2019, 20:19

Ich hab festen Condi gemacht, aber mir leider keine Prozentuelle Angaben notiert nur die Inhaltsstoffe.
Ich bin eher minimalistisch unterwegs, aber vielleicht hilft es auch weiter.
Kakaobutter
Tego Amid S 18
Mandelöl
Cetylalcohol
Liebe Grüße
Sabine


(Hat den Thread eröffnet)
ClaLu
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 15
Registriert: 7. Juni 2019, 07:11

Re: Fester Conditioner

Ungelesener Beitrag von ClaLu » 14. Juni 2019, 07:19

Mich hat grad ein wenig der Mum verlassen.
Ich habe versucht, mich in die Zutaten einzulesen, in Konditionierer, Emulagtoren,. Tenside. PH-werte, etc. - und merke, dass ich viel zu wenig weiss. Ich muss nochmal grundsätzlich über die Idee nachdenken.
LG - ClaLu

Benutzeravatar

Rosemarie
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2980
Registriert: 10. Dezember 2014, 16:21
Wohnort: 600 üN

Re: Fester Conditioner

Ungelesener Beitrag von Rosemarie » 14. Juni 2019, 08:35

ClaLu hat geschrieben:
14. Juni 2019, 07:19
Mich hat grad ein wenig der Mum verlassen.
Hallo Claudia,
so :ertrink: ist es doch auch vielen anderen am Anfang gegangen - nicht aufgeben!
Auf olionatura findest du nicht nur viele Informationen, sondern auch Basisrezepturen . Schau da mal rein, such dir etwas aus, von dem du denkst, es passt für dich, und mach dich ans ausprobieren. Es dauert, bis du sicher bist, aber es lohnt sich - ganz bestimmt :gut:
viele Grüße
Rosemarie


(Hat den Thread eröffnet)
ClaLu
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 15
Registriert: 7. Juni 2019, 07:11

Re: Fester Conditioner

Ungelesener Beitrag von ClaLu » 19. Juni 2019, 09:09

So, ich habe mich etwas beruhigt und weiter an meinem Rezept gestrickt und eine neue Frage.
Das Ganze soll ja ein festes Stück werden und ich denke mal, da sollten dann auch möglichst wenig flüssige Zutaten rein.
Im Originalrezept ist u.a. der Emulator
Polyglyceryl-4-oleate mit immerhin 10% drin.
Soweit ich sehe, ist das eine flüssige Zutat. Vielleicht verfestigt sich die ja, aber ich könnte mir auch vorstellen, dass der (oder die?) bar etwas weicher werden könnte.
Nun habe ich den hier gefunden, und frage mich, ob die austauschbar sind.
Was meint Ihr dazu?
Ganz lieben Dank!
LG - ClaLu

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 7125
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Fester Conditioner

Ungelesener Beitrag von Judy » 19. Juni 2019, 09:53

Ich denke das wird dann nicht so wie im Original.
Der erste ist nämlich ein W/O Emulgator und der zweite das Gegenteil, ein O/W.
Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)


(Hat den Thread eröffnet)
ClaLu
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 15
Registriert: 7. Juni 2019, 07:11

Re: Fester Conditioner

Ungelesener Beitrag von ClaLu » 19. Juni 2019, 12:41

Judy hat geschrieben:
19. Juni 2019, 09:53
Der erste ist nämlich ein W/O Emulgator und der zweite das Gegenteil, ein O/W.
Wieder was gelernt, vielen Dank!
Dann werde ich mal sehen, was ich so zum Thema W/O<>O/W zu lesen finde.
LG - ClaLu

Benutzeravatar

Gutgelaunte
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 87
Registriert: 28. Dezember 2017, 14:23

Re: Fester Conditioner

Ungelesener Beitrag von Gutgelaunte » 20. Juni 2019, 12:32

Mimiq hat geschrieben:
13. Juni 2019, 20:19
Ich hab festen Condi gemacht, aber mir leider keine Prozentuelle Angaben notiert nur die Inhaltsstoffe.
Ich bin eher minimalistisch unterwegs, aber vielleicht hilft es auch weiter.
Kakaobutter
Tego Amid S 18
Mandelöl
Cetylalcohol
Hallo Mimiq,
das Tego Amid soll doch einen sauren pH-Wert haben, nur dann wirkt es konditionierend... (siehe Porträt auf Olionatura) Wenn du es also in eine reine Ölmischung mischst, dann ist es definitiv nicht sauer und wird vermutlich gar keine Wirkung haben... Aber nur Butter, Öl und Cetylalkohol oder Cetearylalkohol als festen Conditioner zu mischen hatte ich mir auch schon mal überlegt, denn es gibt sowas zu kaufen und soll funktionieren.
Gutgelaunte Grüße von Claudia

Benutzeravatar

Odorante
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 271
Registriert: 5. März 2019, 12:03

Re: Fester Conditioner

Ungelesener Beitrag von Odorante » 20. Juni 2019, 18:30

Hallo, in die Runde, ich verfolge den Thread mit viel Interesse, da ich Plastik einsparen möchte. Wie heißt der minimalistische feste Conditioner, den man kaufen kann, liebe Claudia? Vielleicht können wir uns etwas abgucken... :gruebel:
Herzliche Grüße von Almut.


"Kein Sternenziel ist dir gegeben, der Weg ist Ziel, der Weg heißt Leben."
H. Meise

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 4993
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Fester Conditioner

Ungelesener Beitrag von Ulrike » 23. Juni 2019, 07:55

Odorante hat geschrieben:
20. Juni 2019, 18:30
Hallo, in die Runde, ich verfolge den Thread mit viel Interesse, da ich Plastik einsparen möchte. Wie heißt der minimalistische feste Conditioner, den man kaufen kann, liebe Claudia? Vielleicht können wir uns etwas abgucken... :gruebel:
Zwei Gedanken meinerseits zu dem Thema:

1. Wer sagt, dass es sich lohnt, von Kaufprodukten abzuschreiben? Leider oft nur ein Gefühl, welches aus der Werbung heraus entsteht.

2. Warum spare ich nur mit festen Produkten Plastik? Mit wiederverwendbaren Behältern spare ich genauso.

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!

Antworten