Mundwasser

Alles, was in Bad, Dusche und Sauna reinigt, pflegt und gut riecht, ist in diesem Unterforum gut aufgehoben.

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
Oddrun
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 184
Registriert: 23. Februar 2019, 22:13

Mundwasser

Ungelesener Beitrag von Oddrun » 6. Juni 2019, 12:13

Hallo ihr Lieben :winke:

Ich würde gern ein mundwasser machen, hat von euch jemand so etwas schon gemacht?

Vielleicht könnt ihr euch mal mein Rezept anschauen :

Für 100ml
86.75 % Wasser
2% pfefferminzhydrolat
10% xylit
0.25% Krauseminzeextrakt
0.5% salbeiextrakt
1% Natron

Macht das Sinn? 🤔

Danke und viele Grüße!

Benutzeravatar

Odorante
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 169
Registriert: 5. März 2019, 12:03

Re: Mundwasser

Ungelesener Beitrag von Odorante » 6. Juni 2019, 15:36

Mit der Kombination der Inhaltsstoffe kenne ich mich leider nicht aus, aber es sollte unbedingt konserviert werden. :kleinehexe:
Herzliche Grüße von Almut.


"Kein Sternenziel ist dir gegeben, der Weg ist Ziel, der Weg heißt Leben."
H. Meise


(Hat den Thread eröffnet)
Oddrun
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 184
Registriert: 23. Februar 2019, 22:13

Re: Mundwasser

Ungelesener Beitrag von Oddrun » 6. Juni 2019, 15:47

Hallo Odorante, danke, das hab ich glatt vergessen aufzuschreiben...

Benutzeravatar

Eliza
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 367
Registriert: 8. April 2019, 12:10
Wohnort: Rhein-Erft-Kreis

Re: Mundwasser

Ungelesener Beitrag von Eliza » 6. Juni 2019, 17:00

Ich mache auch alle paar Tage ein Mundwasser, allerdings nur bestehend aus Wasser (dest.) und einigen Tropfen einer Mundwasser ÄÖ-Mischung von Neumond. Und ich gestehe: ich konserviere nicht. Die 100 ml sind so schnell weg, da kommt kein Keim hinterher :)

Liebe Grüße, Ute
Wir sollten früher aufhören, später zu sagen...


(Hat den Thread eröffnet)
Oddrun
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 184
Registriert: 23. Februar 2019, 22:13

Re: Mundwasser

Ungelesener Beitrag von Oddrun » 6. Juni 2019, 17:08

Hallo Ute und danke für die Nachricht, ich hätte eventuell Ecosafe verwendet, aber 100ml sind ja wirklich schnell verbraucht.

Wie ist deine Meinung zu meinem Rezept?

Benutzeravatar

Positiv
Moderator
Moderator
Beiträge: 7458
Registriert: 2. September 2013, 11:08
Wohnort: Münster

Re: Mundwasser

Ungelesener Beitrag von Positiv » 6. Juni 2019, 18:09

Ich mache mir das Mundwasser aus Heikes Buch. Es hat wesentlich mehr Alkohol, Hydrolat, ÄÖ und es schmeckt mir.
Liebe Grüße Karin

Was immer du zu tun oder zu träumen vermagst, wag dich nur frisch daran - Kühnheit trägt Genie, Kraft und Magie in sich (Goethe)


(Hat den Thread eröffnet)
Oddrun
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 184
Registriert: 23. Februar 2019, 22:13

Re: Mundwasser

Ungelesener Beitrag von Oddrun » 6. Juni 2019, 18:23

Ok, danke Positiv

Benutzeravatar

Eliza
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 367
Registriert: 8. April 2019, 12:10
Wohnort: Rhein-Erft-Kreis

Re: Mundwasser

Ungelesener Beitrag von Eliza » 6. Juni 2019, 18:45

Oddrun hat geschrieben:
6. Juni 2019, 17:08
Wie ist deine Meinung zu meinem Rezept?
Da ich bisher nie so ein "richtiges" Mundwasserrezept ausprobiert habe, kann ich zu den Zutaten nur so Allgemeines sagen... Minze ist ja oft in einem Mundwasser enthalten und Salbei nimmt man auch zum Gurgeln und gegen Entzündungen im Mundbereich. Von daher meine ich, ist das ok. Xylit ist prima, weil es gut gegen Kariesbakterien hilft (du kannst es übrigens auch kauen und runterschlucken und hast dann noch den Süßfaktor :) ). Bei Natron bin ich mir nicht sicher, wofür genau soll das ins Mundwasser :gruebel: Obwohl ich mich erinnere, Natron auch schon in selbstgemachte Zahnpulver reingemischt zu haben.

Darüber hinaus werde ich auch mal das auch Heikes Buch ausprobieren. Aber erstmal sind die Cremes dran :)

Liebe Grüße, Ute
Wir sollten früher aufhören, später zu sagen...


(Hat den Thread eröffnet)
Oddrun
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 184
Registriert: 23. Februar 2019, 22:13

Re: Mundwasser

Ungelesener Beitrag von Oddrun » 6. Juni 2019, 20:15

Vielen Dank für deine Einschätzung Ute, ich bin auch nicht so ganz sicher wegen dem Natron, hab es allerdings schon in mehreren Rezepten für Mundpflege gefunden, daher dachte ich...

Benutzeravatar

Bellis
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 5900
Registriert: 17. August 2015, 17:40
Wohnort: in Thüringen

Re: Mundwasser

Ungelesener Beitrag von Bellis » 6. Juni 2019, 20:50

Oddrun hat geschrieben:
6. Juni 2019, 20:15
Vielen Dank für deine Einschätzung Ute, ich bin auch nicht so ganz sicher wegen dem Natron, hab es allerdings schon in mehreren Rezepten für Mundpflege gefunden, daher dachte ich...
Hallo Oddrun,
ich gehe davon aus, dass das Natron für einen basischen pH-Wert sorgen soll, der Säuren neutralisiert, welche den Zahnschmelz angreifen können. Hier gibt es einen interessanten Artikel dazu.
"Wer auf einen Baum klettern will, fängt unten an, nicht oben." (afrikanisches Sprichwort)


(Hat den Thread eröffnet)
Oddrun
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 184
Registriert: 23. Februar 2019, 22:13

Re: Mundwasser

Ungelesener Beitrag von Oddrun » 6. Juni 2019, 21:03

Danke Bellis🙂 der link hilft mir sehr!

Benutzeravatar

Judy
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 6902
Registriert: 23. Juli 2011, 12:58
Wohnort: Sunshine Coast, QLD, Australia

Re: Mundwasser

Ungelesener Beitrag von Judy » 7. Juni 2019, 02:19

Liebe Oddrun,


wie Bellis schon sagt, sollte der PH leicht ins basische gehen.
Dann wird es aber mit der Konservierung schwierig - Ecosafe sollte gehen, wenn du wirklich im exakten PH Bereich arbeitest.

Ansonsten könnte frau ja auch mal ein Mundwasser-Pulver versuchen herzustellen...

Liebe Grüße,
Judy
Simplicity is the ultimate sophistication (Leonardo da Vinci)

Benutzeravatar

Eliza
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 367
Registriert: 8. April 2019, 12:10
Wohnort: Rhein-Erft-Kreis

Re: Mundwasser

Ungelesener Beitrag von Eliza » 7. Juni 2019, 10:44

Judy hat geschrieben:
7. Juni 2019, 02:19
Ansonsten könnte frau ja auch mal ein Mundwasser-Pulver versuchen herzustellen...
Das wäre ja mal interessant. Allerdings frage ich mich, wie sich das mit den ÄÖ verhält, wenn man sie einfach so in Xylit und Calciumcarbonat tropft. Irgendwie sollte sich das ja richtig vermischen und sind ÄÖ nicht eher öllöslich? Am Ende hat man die paar zugefügten Tropfen in einer Portion im Mund und der Rest besteht nur noch aus Pulver. Obwohl ja schon allein das Xylit mundfreundlich ist. Was meint ihr?

Liebe Grüße, Ute
Wir sollten früher aufhören, später zu sagen...

Benutzeravatar

Jytte
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3323
Registriert: 17. Oktober 2015, 19:48
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Mundwasser

Ungelesener Beitrag von Jytte » 7. Juni 2019, 11:54

Hallo Oddrun,
Oddrun hat geschrieben:
6. Juni 2019, 12:13
Ich würde gern ein mundwasser machen, hat von euch jemand so etwas schon gemacht?
Ja, aber als Konzentrat. 100 ml 30% Trinkalkohol mit 35 Tropfen ÄÖ ( bei mir z.Zt. wegen einer Halsentzündung 15 Tr. Thymian CT Thymol und 20 Tr. Cajeput und 1Tr. Zimt).
Von dieser Mischung gebe ich einen halben TL in ein Glas ind fülle es mit ca. 50ml lauwarmen Wasser und vergurgel es sofort. Habe gerade mal den pH-Wert des Gurgelwassers gemessen, liegt zwischen 7 und 8.
Mir gefällt diese Methode sehr gut und um Konservierung brauche ich mir keinen Kopf machen.
Wie hoch ist der Alkoholgehalt Deiner Extrakte oder was sind das für Extrakte?

Um 100 g 30%ig (Vol.-%) konservierte Wasserphase zu erhalten, benötigen Sie

39.1 g 70 Vol.-%igen Alkohol und
60.9 g Wasserphase
Als Wasserphase könntes du das Pfefferminzhydrolat nehmen.
Liebe Grüße Jytte

"Im Garten des Lebens ist Humor der beste Dünger" ( Heinrich Heine)

Benutzeravatar

GartenEden
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1307
Registriert: 17. Mai 2017, 07:03
Wohnort: Im Schwäbischen

Re: Mundwasser

Ungelesener Beitrag von GartenEden » 7. Juni 2019, 12:22

Liebe Judy,
Judy hat geschrieben:
7. Juni 2019, 02:19
Ansonsten könnte frau ja auch mal ein Mundwasser-Pulver versuchen herzustellen...
danke für den Link mit dem Pulver :blumenfuerdich: - das ist ja eine spannende Idee, kannte ich so gar nicht. Und ein Nachbau ist bei diesen Zutaten ja vermutlich denkbar einfach.
Ä. Ö. würde ich gut Schütte oder betreiben im Pistill. Was meint ihr?
Viele Grüße, Daniela
"Wer nicht weiß, wohin er will, der darf sich nicht wundern, wenn er ganz woanders ankommt." - Mark Twain


(Hat den Thread eröffnet)
Oddrun
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 184
Registriert: 23. Februar 2019, 22:13

Re: Mundwasser

Ungelesener Beitrag von Oddrun » 7. Juni 2019, 13:51

Hallo Jytte, von Alkoholgehalt steht bei mir leider nichts auf der Flasche, nur "100% Krauseminze" und "salbeiextrakt"... 🤔

Ich könnte mir auch vorstellen gar nicht zu konservieren und das mundwasser alle zwei, drei Tage frisch zu machen

Benutzeravatar

Eliza
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 367
Registriert: 8. April 2019, 12:10
Wohnort: Rhein-Erft-Kreis

Re: Mundwasser

Ungelesener Beitrag von Eliza » 7. Juni 2019, 16:49

Oddrun hat geschrieben:
7. Juni 2019, 13:51
Ich könnte mir auch vorstellen gar nicht zu konservieren und das mundwasser alle zwei, drei Tage frisch zu machen
Genau so mache ich das auch. So ein Mundwasser ist schnell gemacht, da braucht es keine große Vorratshaltung :)
Wir sollten früher aufhören, später zu sagen...


(Hat den Thread eröffnet)
Oddrun
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 184
Registriert: 23. Februar 2019, 22:13

Re: Mundwasser

Ungelesener Beitrag von Oddrun » 7. Juni 2019, 17:45

Danke Eliza, das denke ich auch 🙂

Antworten