Ölmischung bei Couperose

In diesem Unterforum widmen wir uns der Entwicklung sinnvoller kosmetischer Hautpflegeprodukte.

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
Inge
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 57
Registriert: 3. Januar 2019, 12:38

Ölmischung bei Couperose

Ungelesener Beitrag von Inge » 17. Mai 2019, 11:02

Hallo zusammen,

meine Freundin leidet unter Couperose. Sie nimmt aktuell nur Rosenwasser und Mandelöl. Sie hätte aber gern eine Creme und bat mich da was zu "basteln" . Um zu testen, was sie überhaupt verträgt, habe ich ihr Mandelöl gegen eine Ölmischung getauscht. Später will ich das Rosenwasser Schritt für Schritt mit einzelnen Wirkstoffen ergänzen, um irgendwann eine WP und FP zu haben, die sie verträgt. So, lange Rede....meine Ölmischung findet sie gut ABER die ersten 30 Minuten ist die Haut wohl zu angeregt. Danach beruhigt sich alles und es bleibt ein schönes gepflegtes Gefühl den ganzen Tag...So ihr Feedback. Meine Frage ist nun, welche meiner Öle könnte zu anregend sein? Ich habe mir natürlich Gedanken gemacht und nach besten Wissen alles zusammen gestellt, allerdings bin ich bei dem Thema natürlich noch nicht so fit. Vielleicht habt ihr ein paar Anregungen dazu. Ich wäre euch sehr dankbar!
Hier nun die Mischung:

20% Squalan
20% Wiesenschaumkrautöl
10% Jojobaöl
40%Mandelöl
10%Traubenkernöl
LG Inge

Benutzeravatar

lafeerique
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 60
Registriert: 21. Februar 2019, 17:29

Re: Ölmischung bei Couperose

Ungelesener Beitrag von lafeerique » 17. Mai 2019, 13:02

Hallo liebe Inge,

ich bin zwar auch noch ein Frischling, aber auf den ersten Blick würde ich auf das Traubenkernöl tippen.

Das gehört in die etwas wirksamere B-3 Gruppe, während alle anderen zur neutraleren B-0 oder B-1 (Mandelöl) gehören.

Was sagen die Experten? Kann das sein?

Liebe Grüße, Fee
Liebe Grüße, Fee

Benutzeravatar

Annika
Moderator
Moderator
Beiträge: 2788
Registriert: 15. Dezember 2011, 17:25
Wohnort: Kaiserslautern/Karlsruhe

Re: Ölmischung bei Couperose

Ungelesener Beitrag von Annika » 17. Mai 2019, 13:16

Pflanzenölscheich hat irgendwo auch mal was zu Squalan in Verbindung mit Neurodermitis geschrieben, weswegen das manchmal nicht vertragen wird. Finde den Thread gerade nicht wieder, aber vielleicht trifft etwas ähnliches auch bei Couperose zu?
LG Annika

If you want fire, you'd better be worth the burn.


(Hat den Thread eröffnet)
Inge
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 57
Registriert: 3. Januar 2019, 12:38

Re: Ölmischung bei Couperose

Ungelesener Beitrag von Inge » 17. Mai 2019, 13:38

Danke euch für die Hinweise. Ich hätte als 1. auch auf das Traubenkernöl getippt. Allerdings ohne fundiertem Hintergrundwissen. Ich such auch mal den Thread zu Squalan.
LG Inge


Coco
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 716
Registriert: 7. Februar 2018, 21:05
Wohnort: Leipzig

Re: Ölmischung bei Couperose

Ungelesener Beitrag von Coco » 17. Mai 2019, 15:51

Der Thread, den Annika (vermutlich) meint, heißt Ölzusammenstellung Sommer & Neurodermitis. Da hab ich die Info zum Squalan jedenfalls gefunden. (Und ich übe am WE verlinken am Handy...).
Hast du mal die SuFu zu Couperose bemüht? Ich würde denken, da findet sich was zur Auswahl von Ölen.
Viele Grüße, Coco

Benutzeravatar

Manjusha
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 3314
Registriert: 6. März 2015, 05:26

Re: Ölmischung bei Couperose

Ungelesener Beitrag von Manjusha » 17. Mai 2019, 16:40

Das Rosenwasser verträgt sie aber gut, oder?
Ich empfinde es als sehr anregend und habe keine Couperose.
Liebe Grüße
Manjusha


(Hat den Thread eröffnet)
Inge
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 57
Registriert: 3. Januar 2019, 12:38

Re: Ölmischung bei Couperose

Ungelesener Beitrag von Inge » 17. Mai 2019, 19:50

Ja, die Suchfunktion habe ich genutzt. Alle Beiträge zum Thema und Heikes Bücher, waren ausschlaggebend für die Auswahl. Danke für den Hinweis zum Thread. Hatte auch schon gesucht, allerdings kam da eine große Auswahl.
Das Rosenwasser nimmt sie schon seit ca. 6 Monaten und verträgt es gut.
LG Inge

Benutzeravatar

Kati
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 472
Registriert: 4. März 2010, 21:04
Wohnort: Allgäu

Re: Ölmischung bei Couperose

Ungelesener Beitrag von Kati » 18. Mai 2019, 18:24

Rosenwasser oder Traubenkern geht bei mir mit Rosazea gar nicht, und ist zu anregend, aber du musst das ausprobieren. Vielleicht auch der Fettgehalt insgesamt , der zu hoch ist.
Grüße von Kati


(Hat den Thread eröffnet)
Inge
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 57
Registriert: 3. Januar 2019, 12:38

Re: Ölmischung bei Couperose

Ungelesener Beitrag von Inge » 18. Mai 2019, 20:12

Dann werde ich das Traubenkernöl mal aus der Ölmischung verbannen. Wie gesagt...Rosenwasser nimmt sie schon ne Weile und verträgt es. Ich könnte in Bezug auf die FP also raten, weniger Tropfen der Ölmischung zu nehmen? Eine richtige Mengenangabe der FP habe ich ja noch nicht, da sie das Rosenwasser und die Öltropfen der Mischung in der Hand verteilt und dann aufträgt. Aktuell nimmt sie wohl immer abgezählt 4 Tropfen...also runter auf 3. Wie ich diese Anzahl dann mal in eine %-Menge für die FP in einer Creme umrechne, ist mir allerdings schleierhaft.
LG Inge

Benutzeravatar

Eulalie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 66
Registriert: 27. Dezember 2018, 09:29
Wohnort: Berlin

Re: Ölmischung bei Couperose

Ungelesener Beitrag von Eulalie » 19. Mai 2019, 10:07

Wie wärs denn, wenn du für erstmal als einziges Öl Mandel für die erste Creme verwendest?
Das Herantasten an die Höhe der Fettphase und die Emulgatorsuche werden vermutlich schwierig genug sein.

Ansonsten ist mir noch eingefallen: Benutzt deine Freundin die ganze Zeit das gleiche Rosenwasser? Mir ist es schon passiert, dass ich ausversehen Rosenwasser nach DAB statt Rosenhydrolat gekauft hab...
Liebe Grüße
Eulalie


(Hat den Thread eröffnet)
Inge
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 57
Registriert: 3. Januar 2019, 12:38

Re: Ölmischung bei Couperose

Ungelesener Beitrag von Inge » 19. Mai 2019, 14:42

Das Rosenwasser ist immer das Gleiche. Sie bestellt es bei Amazon. Ob die Qualität gleichbleibend ist, kann ich natürlich nicht sagen. Daran liegt es ja nach ihrer Aussage auch nicht. Ich denke ich fange ganz von vorn an. Mandelöl, das sie ja verträgt und dann immer nur 1 Öl dazu. Wenn sie eine ausgewogene Ölmischung dann verträgt, rühr ich damit die Creme.
LG Inge

Antworten