Handcreme für sehr beanspruchte Hände

In diesem Unterforum widmen wir uns der Entwicklung sinnvoller kosmetischer Hautpflegeprodukte.

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten
Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Diyanna
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 173
Registriert: 11. Mai 2019, 12:44

Handcreme für sehr beanspruchte Hände

Ungelesener Beitrag von Diyanna » 16. Mai 2019, 15:45

Hallo ihr Lieben,
da ich noch Anfänger in Sachen Creme rühren bin, bräuchte ich eure Hilfe. Eine ganz einfache Creme nach einem fertigen Rezept habe ich schon gerührt, hat auch funktioniert.
Aber für meinen Mann bräuchte ich eine Handcreme für extrem beanspruchte Hände. Sie sollte aber sehr schnell einziehen, da er zu den etwas Ungeduldigen gehört. Jetzt möchte es einfach mal selbst probieren und so ein Ehemann ist doch ein gutes Versuchs-kaninchen. :hase: :lach:
Vielleicht könnt ihr euch das Rezept mal näher anschauen, ob die Fett/Öl-Kombi überhaupt geeignet wäre.
Den Emulgator habe ich mir ausgesucht, weil er mir als sehr einfach zu verarbeiten scheint (One-Pot) und ich mich da noch nicht wirklich auskenne.
Über eure Verbesserungsvorschläge würde ich mich freuen und wäre sehr dankbar.

Rezept (25 % Fettphase)

4,5 % Marulaöl
5 % Avocadoöl
5,5 % Arganöl
2 % Nachtkerzenöl

5 % Montanov 68
3 % Mafurabutter und/oder Babassuöl ?

2 % Glycerin
2 % Sodium PCA
1 % Natriumlaktat
1 % D-Panthenol
0,3 % Calendula CO2-Extrakt
2,2 % Guggul CO2-Extrakt
1 % Aloe Vera 10-fach
0,5 % Allantoin

0,2 % Cosphaderm X34
1 % Rokonsal
0,01 % Milchsäure (nach Bedarf - pH-Wert 5) ?
1 % Äth. Weihrauchöl

62,79 % Wasser oder Teil Hydrolat

Welches Hydrolat könntet ihr mir evtl. empfehlen?
Die Öle habe ich einfach nach ihren pflegenden Eigenschaften ausgesucht.
Vorab schon mal danke für eure Hilfe.
Herzliche Grüße
Diyanna


Coco
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 779
Registriert: 7. Februar 2018, 21:05
Wohnort: Leipzig

Re: Handcreme für sehr beanspruchte Hände

Ungelesener Beitrag von Coco » 16. Mai 2019, 20:44

Liebe Diyanna,
ich persönlich finde deine Ölmischung in Ordnung. Aber lies vielleicht noch mal zum Nachtkerzenöl nach - ich bin mir grad nicht sicher, wie oxidationsstabil das ist...
Bei den Wirkstoffen würde ich insgesamt etwas runtergehen, nicht gleich das Maximum einsetzen. Vielleicht Allantoin oder Panthenol anstatt beidem und erstmal nur einen Extrakt?
Beim Emulgator musst du gucken, wie er dir und deinem Mann in der Handcreme gefällt, es gibt sonst auch noch andere, die sich leicht verarbeiten lassen.
Ich nehme für Handcreme Montanov 202, der lässt sich auch gut verarbeiten und zieht für mein Empfinden schnell ein - aber da hat ja jeder so seine Vorlieben.
Viele Grüße, Coco

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Diyanna
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 173
Registriert: 11. Mai 2019, 12:44

Re: Handcreme für sehr beanspruchte Hände

Ungelesener Beitrag von Diyanna » 16. Mai 2019, 22:30

Vielen Dank Coco für deine Einschätzung. :blumenstrauss:
Das Nachtkerzenöl dachte ich mir als Wirkstofföl, vielleicht etwas weniger?
Da ich gerade eine Bestellliste schreibe, kommt Montanov 202 gleich mal mit drauf, damit ich mal einen Vergleich starten kann.
Die Liste ist schon ganz schön lang, je mehr ich hier lese, desto länger wird sie. :/
Herzliche Grüße
Diyanna


Inge
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 70
Registriert: 3. Januar 2019, 12:38

Re: Handcreme für sehr beanspruchte Hände

Ungelesener Beitrag von Inge » 17. Mai 2019, 07:35

Ich würde noch Cetylalkohol o.ä. mit einplanen. Gerade bei Männern soll ja alles schnell einziehen und ja nicht fettig sein. Meiner Meinung nach ziehen Handcremes mit dem Cetylalk. wesentlich schneller ein.
LG Inge


Coco
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 779
Registriert: 7. Februar 2018, 21:05
Wohnort: Leipzig

Re: Handcreme für sehr beanspruchte Hände

Ungelesener Beitrag von Coco » 17. Mai 2019, 07:52

Inge hat geschrieben:
17. Mai 2019, 07:35
Ich würde noch Cetylalkohol o.ä. mit einplanen.
Cetylalkohol ist ein Bestandteil von Montanov 68. ;)
Viele Grüße, Coco


Coco
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 779
Registriert: 7. Februar 2018, 21:05
Wohnort: Leipzig

Re: Handcreme für sehr beanspruchte Hände

Ungelesener Beitrag von Coco » 17. Mai 2019, 08:03

Diyanna hat geschrieben:
16. Mai 2019, 22:30

Das Nachtkerzenöl dachte ich mir als Wirkstofföl, vielleicht etwas weniger?
Da ich gerade eine Bestellliste schreibe...
Das ist auch von Grundsatz völlig ok. Nur es gibt Wirkstofföle, die nicht oxidationsstabil sind - also nicht auf der Haut sein sollten, wenn man im der Sonne unterwegs ist (Wildrose ist so eins). Lies mal im Ölporträt auf Olionatura zur Nachtkerze nach - wenn’s stabil ist, rein damit. Wenn nicht entweder die Creme nur abends nehmen oder das Öl tauschen.

Ja, die Bestelllisten... Ich kenne das. :nail: Versuch tapfer zu bleiben und für den Anfang nicht zu viel zu bestellen und/oder nur kleine Mengen. Ist schade, wenn man am Ende Rohstoffe wegwerfen muss. Aber die beiden Montanovs sind recht vielseitig einsetzbar :)
Viele Grüße, Coco


Inge
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 70
Registriert: 3. Januar 2019, 12:38

Re: Handcreme für sehr beanspruchte Hände

Ungelesener Beitrag von Inge » 17. Mai 2019, 10:40

Ahhh, ok. Danke für die Info. Reicht der Anteil, um das entsprechende Gefühl zu erzeugen oder könnte man zusätzlich noch Cetyl einplanen? Ich frage, da ich dann vielleicht für meine Handcreme mal diesen Emulgator probiere.
LG Inge


Coco
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 779
Registriert: 7. Februar 2018, 21:05
Wohnort: Leipzig

Re: Handcreme für sehr beanspruchte Hände

Ungelesener Beitrag von Coco » 17. Mai 2019, 11:20

Inge hat geschrieben:
17. Mai 2019, 10:40
Ahhh, ok. Danke für die Info. Reicht der Anteil, um das entsprechende Gefühl zu erzeugen oder könnte man zusätzlich noch Cetyl einplanen?

Ich würde nicht noch was zusätzlich einplanen. Der Emulgator ist ja auf Solo-Einsatz ausgelegt. Dann lieber mit einem anderen Emulgator arbeiten und den Cetylalkohol „nach Bedarf“ extra dazu.
Ich persönlich mag Montanov 68 in der Handcreme nicht, bei mir erzeugt er kein schnell einziehendes Gefühl. Ich kann dir aber auch nicht wirklich begründen, warum - am Körper mag ich ihn im Winter sehr gerne.
Will sagen: du wirst es für dich ausprobieren müssen.
Viele Grüße, Coco

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Diyanna
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 173
Registriert: 11. Mai 2019, 12:44

Re: Handcreme für sehr beanspruchte Hände

Ungelesener Beitrag von Diyanna » 17. Mai 2019, 11:29

Coco hat geschrieben:
17. Mai 2019, 08:03
Diyanna hat geschrieben:
16. Mai 2019, 22:30

Das Nachtkerzenöl dachte ich mir als Wirkstofföl, vielleicht etwas weniger?
Da ich gerade eine Bestellliste schreibe...
Das ist auch von Grundsatz völlig ok. Nur es gibt Wirkstofföle, die nicht oxidationsstabil sind - also nicht auf der Haut sein sollten, wenn man im der Sonne unterwegs ist (Wildrose ist so eins). Lies mal im Ölporträt auf Olionatura zur Nachtkerze nach - wenn’s stabil ist, rein damit. Wenn nicht entweder die Creme nur abends nehmen oder das Öl tauschen.
Vielen Dank Coco, daran habe ich gar nicht gedacht. Aber da sich mein Mann die Hände meistens nur Abends die Hände eincremt, wäre es nicht so schlimm. Doch für mich ein ganz wichtiger Hinweis, falls ich sie dann auch mal ausprobieren möchte.
Dann würde ich es durch ein anderes Öl ersetzten...vielleicht Neutralöl oder Dermfeelöl.
Das "tapfer bleiben" fällt angesichts der vielen schönen Rohstoffe sehr schwer, aber du hast vollkommen recht, wäre echt schade drum. Bevor ich bestelle, werde ich noch ein wenig den Rotstift zücken. :shopping1:
Zuletzt geändert von Helga am 17. Mai 2019, 15:54, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat lesefreundlich eingekürzt
Herzliche Grüße
Diyanna

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Diyanna
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 173
Registriert: 11. Mai 2019, 12:44

Re: Handcreme für sehr beanspruchte Hände

Ungelesener Beitrag von Diyanna » 17. Mai 2019, 11:34

Coco hat geschrieben:
17. Mai 2019, 11:20
Inge hat geschrieben:
17. Mai 2019, 10:40
Ahhh, ok. Danke für die Info. Reicht der Anteil, um das entsprechende Gefühl zu erzeugen oder könnte man zusätzlich noch Cetyl einplanen?

Ich würde nicht noch was zusätzlich einplanen. Der Emulgator ist ja auf Solo-Einsatz ausgelegt. Dann lieber mit einem anderen Emulgator arbeiten und den Cetylalkohol „nach Bedarf“ extra dazu.
Ich persönlich mag Montanov 68 in der Handcreme nicht, bei mir erzeugt er kein schnell einziehendes Gefühl. Ich kann dir aber auch nicht wirklich begründen, warum - am Körper mag ich ihn im Winter sehr gerne.
Will sagen: du wirst es für dich ausprobieren müssen.
Gut zu wissen, dann tausche ich Montanov 68 auf alle Fälle aus.
Würde zu Montanov 202 noch Cetylalkohol passen? Oder kann der auch alleine verwendet werden. Bei Olionatura habe ich ihn nicht gefunden.
Herzliche Grüße
Diyanna


Inge
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 70
Registriert: 3. Januar 2019, 12:38

Re: Handcreme für sehr beanspruchte Hände

Ungelesener Beitrag von Inge » 17. Mai 2019, 11:41

Danke für dein Feedback!
LG Inge


Coco
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 779
Registriert: 7. Februar 2018, 21:05
Wohnort: Leipzig

Re: Handcreme für sehr beanspruchte Hände

Ungelesener Beitrag von Coco » 17. Mai 2019, 15:12

Diyanna hat geschrieben:
17. Mai 2019, 11:34
Gut zu wissen, dann tausche ich Montanov 68 auf alle Fälle aus.
Würde zu Montanov 202 noch Cetylalkohol passen? Oder kann der auch alleine verwendet werden. Bei Olionatura habe ich ihn nicht gefunden.
Na, und dann bin ich Schuld, wenn Dir die Creme mit Montanov 202 nicht gefällt? :ugly: ;) Es spricht ja nichts gegen ausprobieren mit Montanov 68; was meinen Händen gefällt, muss ja nicht auch deinen gefallen.

Montanov 202 kannst du wunderbar solo einsetzen, ich würde da keinen Cetylalkohol dazutun. Schau mal bei den Basisrezepten auf Olionatura, da ist eins mit Montanov 202 und „Rühranweisung“. Und bei den Rohstoffshops oder auch hier über die SuFu findest du auch Infos.
Viele Grüße, Coco

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Diyanna
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 173
Registriert: 11. Mai 2019, 12:44

Re: Handcreme für sehr beanspruchte Hände

Ungelesener Beitrag von Diyanna » 17. Mai 2019, 15:47

Coco hat geschrieben:
17. Mai 2019, 15:12
Na, und dann bin ich Schuld, wenn Dir die Creme mit Montanov 202 nicht gefällt? :ugly: ;) Es spricht ja nichts gegen ausprobieren mit Montanov 68; was meinen Händen gefällt, muss ja nicht auch deinen gefallen.
Nein, du bist auf keinen Fall Schuld und ist doch toll, wenn du/ihr eure eigenen Erfahrungen teilt.
Und danke für die Rühranweisung, die habe ich übersehen, da ich Montanov 202 nur bei den Emulgatoren gesucht habe.
Da hier auch die One-Pot-Methode angewandt werden kann, finde ich die Verarbeitung leichter.
Danke dir für deine Mühe liebe Coco und das Rezept werde ich entsprechend ändern. :blumenstrauss:
Zuletzt geändert von Helga am 17. Mai 2019, 15:55, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat lesefreundlich eingekürzt
Herzliche Grüße
Diyanna


Coco
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 779
Registriert: 7. Februar 2018, 21:05
Wohnort: Leipzig

Re: Handcreme für sehr beanspruchte Hände

Ungelesener Beitrag von Coco » 18. Mai 2019, 23:37

Liebe Diyanna,
hm, irgendwie ist mein gestriger Post verschwunden - wahrscheinlich nur die Vorschau angeguckt und nicht abgeschickt...
Ich wünsche dir maximalen Rührerfolg und bin gespannt auf deinen Bericht zur fertigen Creme! Meine Handcreme ist auf der Grundlage von Heikes Basisrezept entstanden; die Rezepte sind einfach eine super Ausgangsbasis, von der aus man individuell verändern kann!
Viele Grüße, Coco

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Diyanna
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 173
Registriert: 11. Mai 2019, 12:44

Re: Handcreme für sehr beanspruchte Hände

Ungelesener Beitrag von Diyanna » 19. Mai 2019, 12:48

Coco hat geschrieben:
18. Mai 2019, 23:37
Ich wünsche dir maximalen Rührerfolg und bin gespannt auf deinen Bericht zur fertigen Creme!
Vielen Dank für deine Hilfe :knutsch: und ich werde gerne berichten.
Herzliche Grüße
Diyanna


Todesengel
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 13
Registriert: 12. Mai 2019, 03:26

Re: Handcreme für sehr beanspruchte Hände

Ungelesener Beitrag von Todesengel » 23. Mai 2019, 19:26

Wie die Creme geworden ist würde mich auch interessieren.
Ich arbeite in einem Labor und muss mir sehr oft die Hände waschen und oft sofort wieder Handschuhe anziehen. Da brauche ich halt eine handcreme die schnell einzieht.
Viele liebe Grüße
Christiane

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Diyanna
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 173
Registriert: 11. Mai 2019, 12:44

Re: Handcreme für sehr beanspruchte Hände

Ungelesener Beitrag von Diyanna » 23. Mai 2019, 21:43

Todesengel hat geschrieben:
23. Mai 2019, 19:26
Wie die Creme geworden ist würde mich auch interessieren.
Ich arbeite in einem Labor und muss mir sehr oft die Hände waschen und oft sofort wieder Handschuhe anziehen. Da brauche ich halt eine handcreme die schnell einzieht.
Das obige Rezept habe ich noch mit Cocos Hilfe geändert. Morgen müsste eigentlich mein Päckchen mit den fehlenden Rohstoffen kommen und dann geht es ans Rühren.
Falls sie gelingt und getestet ist, werde ich gerne berichten und das geänderte Rezept hier reinschreiben.
Herzliche Grüße
Diyanna


RedPoppy
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 174
Registriert: 25. November 2018, 09:08

Re: Handcreme für sehr beanspruchte Hände

Ungelesener Beitrag von RedPoppy » 24. Mai 2019, 14:34

Todesengel hat geschrieben:
23. Mai 2019, 19:26
Wie die Creme geworden ist würde mich auch interessieren.
Ich arbeite in einem Labor und muss mir sehr oft die Hände waschen und oft sofort wieder Handschuhe anziehen. Da brauche ich halt eine handcreme die schnell einzieht.
Wenn du in einem Labor arbeitest, muss dir doch dein Arbeitgeber Handcreme zur Verfügung stellen. Das gehört zum Arbeitsschutz. :)


Todesengel
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 13
Registriert: 12. Mai 2019, 03:26

Re: Handcreme für sehr beanspruchte Hände

Ungelesener Beitrag von Todesengel » 24. Mai 2019, 18:06

RedPoppy hat geschrieben:
24. Mai 2019, 14:34
Todesengel hat geschrieben:
23. Mai 2019, 19:26
Wie die Creme geworden ist würde mich auch interessieren.
Ich arbeite in einem Labor und muss mir sehr oft die Hände waschen und oft sofort wieder Handschuhe anziehen. Da brauche ich halt eine handcreme die schnell einzieht.
Wenn du in einem Labor arbeitest, muss dir doch dein Arbeitgeber Handcreme zur Verfügung stellen. Das gehört zum Arbeitsschutz. :)
Ja das stimmt. Ich habe glaube ich 5 verschiedene Handcremes auf der Arbeit (die auch auf dem hautschutzplan stehen). Auf die Hälfte reagiere ich allergisch. Die anderen sind nicht pflegend genug oder ziehen nicht richtig ein. Dann versuche ich lieber selber eine zu rühren.
Viele liebe Grüße
Christiane


RedPoppy
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 174
Registriert: 25. November 2018, 09:08

Re: Handcreme für sehr beanspruchte Hände

Ungelesener Beitrag von RedPoppy » 24. Mai 2019, 19:10

Todesengel hat geschrieben:
24. Mai 2019, 18:06
Ja das stimmt. Ich habe glaube ich 5 verschiedene Handcremes auf der Arbeit (die auch auf dem hautschutzplan stehen). Auf die Hälfte reagiere ich allergisch. Die anderen sind nicht pflegend genug oder ziehen nicht richtig ein. Dann versuche ich lieber selber eine zu rühren.

:) Ich kann deine Motivation durchaus verstehen aber du könntest auch versuchen, deinen Chef zu überzeugen ein besseres Produkt zu beschaffen (insbesondere wenn Allergien auftreten), da es halt zum Arbeitsschutz gehört.

Darf ich fragen in was für ein Labor du arbeitest? :)


Todesengel
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 13
Registriert: 12. Mai 2019, 03:26

Re: Handcreme für sehr beanspruchte Hände

Ungelesener Beitrag von Todesengel » 24. Mai 2019, 19:19

Ich arbeite in der Chemischen Industrie und entwickle Pflanzenschutzmittel.

Das mit der Creme ist nicht so einfach. Wir haben hier eine hautschutzplan und es dürfen vom Arbeitgeber nur diese bereitgestellt werden. Ich bestelle so einige handcremes um die zu probieren (mit Hilfe von unserem Werkarzt) wenn was dabei ist muss die erst in den Plan mit aufgenommen werden. Komischerweise darf man,wenn man die privat besorgt, alle Cremes benutzen 🤔.
Warum einfach wenn es auch kompliziert geht 😬
Viele liebe Grüße
Christiane


RedPoppy
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 174
Registriert: 25. November 2018, 09:08

Re: Handcreme für sehr beanspruchte Hände

Ungelesener Beitrag von RedPoppy » 24. Mai 2019, 19:37

Todesengel hat geschrieben:
24. Mai 2019, 19:19
Das mit der Creme ist nicht so einfach. Wir haben hier eine hautschutzplan und es dürfen vom Arbeitgeber nur diese bereitgestellt werden. Ich bestelle so einige handcremes um die zu probieren (mit Hilfe von unserem Werkarzt) wenn was dabei ist muss die erst in den Plan mit aufgenommen werden. Komischerweise darf man,wenn man die privat besorgt, alle Cremes benutzen 🤔.
Warum einfach wenn es auch kompliziert geht 😬
Dann sind sie bei euch echt penibel mit dem Hautschutzplan! Wir sind vor kurzem auf Dualin umgestiegen. Die ist jetzt auch nicht überragend jedoch deutlich besser als die üblichen (Labor-)Handcremes. Wenn meine Hände sehr trocken sind, muss ich aber auch abundzu mal (1-2x pro Woche) auf die selbstgerührte Handcreme zurückgreifen :)


Todesengel
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 13
Registriert: 12. Mai 2019, 03:26

Re: Handcreme für sehr beanspruchte Hände

Ungelesener Beitrag von Todesengel » 24. Mai 2019, 20:01

Ja das sind sie leider. Dualin kenne ich noch gar nicht werde ich mal ausprobieren aber ich bin gespannt wie die Creme von der diyanna wird.
Viele liebe Grüße
Christiane

Benutzeravatar

rasasayang
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 504
Registriert: 9. Juni 2013, 19:53

Re: Handcreme für sehr beanspruchte Hände

Ungelesener Beitrag von rasasayang » 31. Mai 2019, 14:29

:kleinehexe: Hallo Diyanna und alle anderen,
mir fiele noch Bienenwachs bzw. Ceralan oder Beerenwachs für eine Art "Schutzfilm" ein..muss man halt ausprobieren, wie gut das Produkt dann einzieht,ich denke aber, es kommt dann auch auf die restl.Bestandteile der Fettphase und den Emu an..ich habe mit Montanov 202 auch gute Erfahrungen gemacht,für mich eher ein "leichter" Emulgator..
Vielleicht zum Testen erstmal statt 5 % Butter 2 oder 3 %, und die entsprechende Menge Wachs dazu?
Irgendwo habe ich mal gelesen, weiß aber nicht mehr wo, dass es solche Cremes für die Hände gibt, die wie ein Handschuh wirken..müsste man mal googeln..
LG
rasasayang

Benutzeravatar

Ringelblume
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 35
Registriert: 6. Juni 2019, 12:01
Wohnort: Brunn/Geb. (bei Wien)
Kontaktdaten:

Re: Handcreme für sehr beanspruchte Hände

Ungelesener Beitrag von Ringelblume » 7. Juni 2019, 20:14

Todesengel hat geschrieben:
24. Mai 2019, 19:19
Ich arbeite in der Chemischen Industrie und entwickle Pflanzenschutzmittel.

Das mit der Creme ist nicht so einfach. Wir haben hier eine hautschutzplan und es dürfen vom Arbeitgeber nur diese bereitgestellt werden. Ich bestelle so einige handcremes um die zu probieren (mit Hilfe von unserem Werkarzt) wenn was dabei ist muss die erst in den Plan mit aufgenommen werden. Komischerweise darf man,wenn man die privat besorgt, alle Cremes benutzen 🤔.
Warum einfach wenn es auch kompliziert geht 😬
Hallo Todesengel,

auch wenn ich da vielleicht etwas vom Thema abweiche möchte ich dir trotzdem noch etwas Input geben.
Ich bin aus Österreich und arbeite als Fachkraft für Arbeitssicherheit in einem Pharmaunternehmen.
Hautschutzcremes gehören auch zur sog. PSA (persönlichen Schutzausrüstung).
Der Arbeitgeber ist verpflichtet die PSA anzupassen wenn sie jemand nicht paßt (das Problem haben wir ständig in der Firma) - und da gehören eben auch die Cremes dazu.
Und ich kann mir nicht vorstellen, daß die Vorschriften in Deutschland lockerer sind.
Außerdem würde ich dir folgendes vorschlagen: es gibt sog. Hautschutzgels oder Cremes, die vor dem Tragen der Handschuhe aufgetragen werden, damit die Haut nicht so aufquillt wenn man die Dinger länger trägt. Vielleicht kannst du so was mal testen?
Ev. verträgst du auch das Material der Handschuhe nicht......

Wie gesagt, sorry für die Abweichung vom eigentlichen Thema aber ich wollte dir die paar Tips geben ...... :argverlegen:
LG
Ringelblume
"Die einzigen Feinde eines Menschen sind seine negativen Gedanken."
Albert Einstein

Benutzeravatar

Eliza
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 367
Registriert: 8. April 2019, 12:10
Wohnort: Rhein-Erft-Kreis

Re: Handcreme für sehr beanspruchte Hände

Ungelesener Beitrag von Eliza » 8. Juni 2019, 16:46

Hallo Diyanna,

wahrscheinlich schon zu spät, hast du die Creme bereits gerührt? Wenn nicht würde ich nämlich sagen, lass bloß den Calendula-Extrakt weg. Ist zwar jetzt subjektiv, aber ich finde, der Geruch verdirbt einem den ganzen Spaß an der Creme. Ich habe auch ein Rezept mit diesem Extrakt und finde ihn einfach nur furchtbar. Darüberhinaus ist die Creme immer grün, was ja nicht per se schlecht ist :)

Liebe Grüße, Ute
Wir sollten früher aufhören, später zu sagen...

Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Diyanna
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 173
Registriert: 11. Mai 2019, 12:44

Re: Handcreme für sehr beanspruchte Hände

Ungelesener Beitrag von Diyanna » 10. Juni 2019, 11:54

Eliza hat geschrieben:
8. Juni 2019, 16:46
Hallo Diyanna,

wahrscheinlich schon zu spät, hast du die Creme bereits gerührt? Wenn nicht würde ich nämlich sagen, lass bloß den Calendula-Extrakt weg. Ist zwar jetzt subjektiv, aber ich finde, der Geruch verdirbt einem den ganzen Spaß an der Creme. Ich habe auch ein Rezept mit diesem Extrakt und finde ihn einfach nur furchtbar. Darüberhinaus ist die Creme immer grün, was ja nicht per se schlecht ist :)

Liebe Grüße, Ute
Ute, vielen Dank für den Tipp, :knuddel: es ist noch nicht zu spät. Bin noch nicht zum Rühren gekommen, hatte draußen zu viel zu tun. Komische Gerüche mag ich gar nicht in einer Creme, von daher hab ich ja mal richtig Glück gehabt. :freufreu:
Herzliche Grüße
Diyanna

Antworten