Cranberry-Hydrofluid als Tagespflege im Sommer?

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Antworten
Benutzeravatar

(Hat den Thread eröffnet)
Eulalie
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 68
Registriert: 27. Dezember 2018, 09:29
Wohnort: Berlin

Cranberry-Hydrofluid als Tagespflege im Sommer?

Ungelesener Beitrag von Eulalie » 11. April 2019, 11:53

Hallo,

ich will Heikes Cranberry-Hydrofluid genau nach Rezept rühren und als Tagespflege probieren.

Bei der Rühranleitung steht, er sei als Tagespflege geeignet. Im Rohstoffportrait von Fluidlecithin steht jedoch, es sei oxidationsanfällig.
Heißt das jetzt, dass der Balsam nur bei wenig Sonne (Winter?) tagsüber geht? Oder lieber gar nicht tagsüber?
Liebe Grüße
Eulalie

Benutzeravatar

Kessia
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 563
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: Cranberry-Hydrofluid als Tagespflege im Sommer?

Ungelesener Beitrag von Kessia » 11. April 2019, 14:13

Ich gehe davon aus, das wenn es nur für die Winterzeit wäre oder wenn man nicht in die Sonne gehen soll, hätte extra es dabei gestanden. Das Cranberry­samenöl wirkt ja antioxidativ und gleicht damit das Fluidlecithin aus.
Hatte es auch 1 zu 1 nach gerührt und immer morgens und abends aufgetragen, bis es leer war und war damit auch in der Sonne. Das Cranberry Hydrofluid ist eine richtig tolle Creme. Meine Mischhaut (T-Zone fettig) ist komplett verschwunden und die trockenen Stellen an den Schläfen ebenso. :)
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)

Antworten