Angedickten Seifenleim retten

Traumseifen entwickeln, Rohstoffe testen, Siedegeheimnisse teilen, Fehlern auf die Spur kommen – hier ist der kreative Mittelpunkt für Seifensieder.

Moderator: Birgit Rita

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
Franziline
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 11
Registriert: 30. Dezember 2018, 13:27

Angedickten Seifenleim retten

Ungelesener Beitrag von Franziline » 8. April 2019, 15:40

Hallo,
ich würde mich um ein paar Tips freuen, wie ich Seifenleim retten kann, der mir beim untermixen von PÖ zu stark angedickt ist.
Vielen Dank Euch :)

Benutzeravatar

flidibus
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2127
Registriert: 18. März 2016, 19:39
Wohnort: München

Re: Angedickten Seifenleim retten

Ungelesener Beitrag von flidibus » 8. April 2019, 16:39

Ich versuche in so einem Fall, den Leim gewaltsam in die Blockform zu spachteln.
Falls das nicht geht, kannst du das Ganze warm machen und als OHP verarbeiten, allerdings kochst du dir dann halt die ÄÖs/PÖs wieder raus .
Eine andere Idee hab ich leider auch nicht...
Liebe Grüße
Flidibus

Benutzeravatar

Kessia
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 351
Registriert: 6. Februar 2019, 10:31
Wohnort: Bayern

Re: Angedickten Seifenleim retten

Ungelesener Beitrag von Kessia » 8. April 2019, 17:52

Man kann durch Zugabe von warmen Wasser probieren, es wieder ein wenig flüssiger zu bekommen. Wenn das nicht geht und ich den Leim nur noch in die Form zwängen kann und die Seife hinterher schrecklich aussieht, schmelze ich sie wieder ein und mach mir eine Duschbutter daraus. Die ist dann sehr hoch überfettet, aber ist wunderbar cremig auf der Haut.

Ich schneide die Seife dann in kleine Würfel, gebe sie in einen Kochtopf, gieße etwas Milch dazu (Ziegenmilch oder andere Milch), auf die kleinste Stufe stellen und sehr viel rühren, damit nichts anbrennt. Dann gebe ich noch festes Fett dazu, also entweder Sheabutter oder Mangobutter oder Kakaobutter, damit ist gewährleistet, das die Seife hinterher wieder fest wird. Auf 250 GFM können 80g Milch und 100g festes Fett dazu gegeben werden. Falls hinterher noch kleine Bröckchen von der geschmolzenen Seife da sind, gehe ich nochmal mit dem Püri durch und dann kommt alles wieder in eine Form. Kurz vor dem Einfüllen in die Form könntest du auch wieder neues PÖ dazu geben, andicken kann jetzt nichts mehr.
Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)


Eli
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 2
Registriert: 11. März 2019, 10:47

Re: Angedickten Seifenleim retten

Ungelesener Beitrag von Eli » 16. April 2019, 13:24

Wenn sie dir so gar nicht gefällt könntest du sie auch als Raspelseife oder gewürfelt in einem neuen Leim unterbringen.
Oder so wie Kessia beschreibt eine Duschbutter herstellen. Wunderbar erfrischend für den Sommer ist der Zusatz von gemahlenem Menthol in etwas Öl gelöst ganz zum Schluss.

Antworten