Granatapfelkernoel, gewonnen durch CO 2 Extraction

Fettsäurespektren, Jodzahlen und Fettbegleitstoffe – hier werden Öle, Buttern und Wachse en detail gewürdigt.

Moderator: Heike

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
Bengelchen
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 129
Registriert: 21. März 2015, 11:33

Granatapfelkernoel, gewonnen durch CO 2 Extraction

Ungelesener Beitrag von Bengelchen » 17. März 2019, 17:27

Hallo, Ihr Lieben,
Ich wollte gerade Granatapfelsamenöl bestellen, jetzt finde ich bei Dragonspice nur Granatapfelsamenöl, gewonnen durch CO 2 Extraction

Folgende INCI: INCI-Name (CTFA): Punica Granatum (Pomegranate) Seed Extract, CAS.-Nr. 84961-57-9, EINECS-Nr. 284-646-0 und Rosmarinus Officinalis (Rosemary) Leaf Extract, CAS-Nr. 84604-14-8, EINECS-Nr. 283-291-9

Ist das das Richtige? Oder muss ich nach purem Öl schauen?

Für Eure Hilfe wäre ich sehr dankbar.
Liebe Grüße
Monika
Liebe Grüße
Monika

Benutzeravatar

pflanzenölscheich
Master of Emulsifying
Master of Emulsifying
Beiträge: 12129
Registriert: 1. Januar 2010, 18:47
Wohnort: Wien

Re: Granatapfelkernoel, gewonnen durch CO 2 Extraction

Ungelesener Beitrag von pflanzenölscheich » 17. März 2019, 17:39

Bengelchen hat geschrieben:
17. März 2019, 17:27
Ist das das Richtige? Oder muss ich nach purem Öl schauen?
Liebe Monika, im Prinzip ist es schon das Richtige, aber mich würder der Rosmarinextrakt stören, der hier offenbar als Antioxidans zugesetzt wurde. Das verzögert zwar den Fettverderb, aber das Öl ist dadurch nicht mehr die Reinsubstanz und diesen Rosmarinextrakt vertragen auch nicht alle Häute.

Benutzeravatar

Rautgundis
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1486
Registriert: 8. Januar 2017, 12:42
Wohnort: Lkr Heilbronn

Re: Granatapfelkernoel, gewonnen durch CO 2 Extraction

Ungelesener Beitrag von Rautgundis » 17. März 2019, 17:47

Ich empfehle dir auch, das pure Öl zu verwenden. Allein Abends ein Tropfen zur Pflege dazu, wirkt super pflegend. Vielleicht findest du es pur in einem anderen Shop oder einer Ölmühle.
Es grüßt herzlichst Heike


(Hat den Thread eröffnet)
Bengelchen
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 129
Registriert: 21. März 2015, 11:33

Re: Granatapfelkernoel, gewonnen durch CO 2 Extraction

Ungelesener Beitrag von Bengelchen » 17. März 2019, 17:52

Ja, so dachte ich mir das auch. Dann schaue ich mal lieber in anderen Shops.

Vorerst vielen Dank!
Liebe Grüße
Monika

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 30143
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Granatapfelkernoel, gewonnen durch CO 2 Extraction

Ungelesener Beitrag von Heike » 17. März 2019, 18:20

Das »Problem« ist, dass diese CO2-Extrakte allesamt mit hoher Wahrscheinlichkeit aus einer Quelle stammen, die ihre CO2-extrahierten fetten Öle direkt mit dem hauseigenen Rosmarinantioxidans stabilisiert: Die Firma Flavex, hier die Infoseite zum Granatapfelsamenextrakt.

Wenn in einem Shop der Extrakt ohne Hinweis auf das Rosmarinoxidans angegeben ist, heißt das nicht zwingend, dass diese Komponente nicht enthalten ist. Es wäre auch möglich, dass sie nicht deklariert wird.

Auf der Firmenseite von Flavex steht (ganz unten):
Flavex hat geschrieben:(Bio)-Rosmarin CO2-Extrakte:
[…] Aus dem gleichen Rohstoff können drei verschiedene Produkte gewonnen werden:
■ Rosmarin CO2-se Extrakte – enthalten vorwiegend das frische Aroma
■ Rosmarin CO2-to Extrakt – enthält sowohl anti-oxidative Komponenten als auch Aroma
Rosmarin Antioxidans (CO2-) Extrakte – enthalten primär die anti-oxidativen Komponenten
Die öllöslichen, auch in Bio-zertifizierter Qualität erhältlichen Rosmarin Antioxidans CO2-Extrakte müssen seit einigen Jahren nach der Lebensmittel Zusatzstoff VO mit E392 bzw. „Antioxidans: Rosmarinextrakt“deklariert werden.
Dragonspice verweist – neben dem kosmetischen Einsatz – auf einen möglichen Einsatz als Nahrungsergänzungsmittel und deklariert den Zusatz daher ganz korrekt:
Dragonspice hat geschrieben:Verwendung:
Im Nahrungsergänzungsbereich auf Grund der wertvollen 9c,11t,13c CLnA Komponente, die verwandt mit der 9c,11t CLA (konjugierte Linolsäure) ist und herz- und gefäßschützende Eigenschaften haben soll. In Kosmetikprodukten zur Förderung der Hautregeneration, Stimulierung der Selbstheilungskräfte, Verbesserung der Hautelastizität, Reduktion von Falten und Prophylaxe gegen Hautalterung; beruhigende und heilende Eigenschaften bei gereizter, trockener, empfindlicher, allergiebereiter und juckender Haut.
Ich hatte vor Jahren einmal einen CO2-Extrakt, bei dem kein Zusatz delariert war. Er war jedoch drin, wie ich auf Nachfrage erfuhr. Möglicherweise wissen einige Shops gar nicht, dass sie dies nun deklarieren müssen. Oder müssen sie es nicht, weil sie es nur für den kosmetischen Einsatz anbieten? Offen gestanden weiß ich das nicht genau.

Lange Rede, kurzer Sinn: Am besten konkret beim jeweiligen Anbieter fragen, mit was der Extrakt stabilisiert wurde. :-)
Liebe Grüße
Heike


(Hat den Thread eröffnet)
Bengelchen
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 129
Registriert: 21. März 2015, 11:33

Re: Granatapfelkernoel, gewonnen durch CO 2 Extraction

Ungelesener Beitrag von Bengelchen » 17. März 2019, 18:45

Liebe Heike,

Vielen Dank für Deine ausführliche Antwort, und nein, das will ich nicht haben!
Liebe Grüße
Monika

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 30143
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Granatapfelkernoel, gewonnen durch CO 2 Extraction

Ungelesener Beitrag von Heike » 17. März 2019, 19:31

Bengelchen hat geschrieben:
17. März 2019, 18:45
[…]
Vielen Dank für Deine ausführliche Antwort, und nein, das will ich nicht haben!
Naja, der Extrakt ist natürlich, und er stabilisiert oxidativ anfällige Öle. Da ist prinzipiell nichts Schlechtes dran – bis auf den Aspekt der möglichen Sensibilisierung. Ich hatte vor vielen Jahren eine Kontaktallergie von einem Amaranthöl, das mit Rosmarinextrakt stabilisiert war. Die Shopinhaberin, eine Chemikerin, ließ das Öl damals analysieren – es war in seinen Parametern unauffällig, bis auf diesen Zusatz – ich vermute daher, dass er der Auslöser war. Jahre vorher war eine Duftstoffallergie bei mir nachgewiesen worden. Daher bevorzuge ich für mich gepresste Öle, auch wenn in den CO2-extrahierten i. d. R. eine höhere Konzentration an kosmetisch wirksamen Substanzen enthalten ist.
Liebe Grüße
Heike


Lilli
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 133
Registriert: 8. März 2019, 14:01

Re: Granatapfelkernoel, gewonnen durch CO 2 Extraction

Ungelesener Beitrag von Lilli » 9. April 2019, 18:57

Hallo liebe Heike,

beim Stöbern bin ich auf deinen Hinweis der möglichen allergischen Reaktion gestoßen. Ich hatte dein Hydro Argan Moist und Vitamin-Gel nachgerührt und war/bin sehr begeistert, aber hatte rund um die Augen kleine Pickelchen bekommen. Ich dachte an eine allergische Reaktion, ließ dort beide Produkte weg und gab etwas Nachtkerzenöl darauf. Es wurde ganz schnell besser.
Jetzt habe ich meine Rezepte überprüft und gesehen, dass ich bei beiden durch CO2-Extraktion gewonnenes und mit Rosmarin-Extrakt versetztes Granatapfelsamenöl verwendet habe. Ich meide Duftstoffe generell, verwende höchstens ein selbstgemachtes Jojoba-Vanille-Mazerat.

Also werde ich in Zukunft auch nur noch gepresste Öle verwenden. Und bin sehr froh, dass ich die Rezepturen so weiterrühren kann.

Lieben Dank nochmals :daisy:
Sylvia

Antworten