Hautcreme trennt sich

In diesem Unterforum widmen wir uns der Entwicklung sinnvoller kosmetischer Hautpflegeprodukte.

Moderatoren: Positiv, Helga

Antworten

(Hat den Thread eröffnet)
klareya
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 28
Registriert: 24. Oktober 2018, 18:41

Hautcreme trennt sich

Ungelesener Beitrag von klareya » 14. Februar 2019, 13:53

Hallo Zusammen, ich habe mal wieder eine Anfängerfrage:
Meine erste eigene Creme entstand, weil mein Mann eine sehr problematische Haut (sehr trocken, schuppig mit immer wieder offenen Stellen) hat und wir eine Alternative zu den jahrelang verwendeten Cortisonprodukten ausprobieren wollten.

Es funktioniert sehr gut. Auch wenn die Haut nicht "geheilt" ist, hat sich das Hautbild aber deutlich verbessert und auch der Juckreiz hat erheblich nachgelassen.

Ich rühre nun schon zum wiederholten Mal nach folgendem (sehr einfachen)Rezept:

40 g Pflanzenöl (Jojoba, Mandel, Olive, Hanf zu gleichen Teilen)
5 g Sheabutter
10 g Lanolin
5 g Bienenwachs

40 g Pflanzenwasser /Hydrolat ( Kamille oder Ringelblume)
5-10 g Kräutertinktur (Salbei oder Thymian)
5-7 Tropfen ätherische Öle bei Bedarf (lasse ich meistens weg)

Nun zu meinem Problem: bisher funktionierte das Rezept wunderbar, es entstand immer eine recht feste, homogene Creme. Nun habe ich gestern Abend erneut dieses Rezept gerührt. Sah auch wie immer wunderbar aus. Heute morgen jedoch hatte sich ein erheblicher Teil Flüssigkeit abgesetzt. die restliche Creme war aber nicht geronnen,.
Ich dachte zuerst an einen Wiegefehler. Habe das Ganze nochmal gemacht und wirklich jede Zutat zweimal gewogen und abgehakt.
Wieder dasselbe Resultat! Zuerst eine schöne glatte Creme, nach einigen Stunden trennt sich das Ganze wieder!

Woran kann das liegen?
Liebe Grüße aus dem (fast) immer sonnigen Andalusien
Klareya

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 4852
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Hautcreme trennt sich

Ungelesener Beitrag von Ulrike » 14. Februar 2019, 14:08

Du hast eine W/O-Emulsion hergestellt. Die ist sehr eigen. Insbesondere die Temperatur muss stimmen und auch die Zeit, die man sich nimmt, um das Wasser in die Fettmasse einzubringen muss beachtet werden.

Hat es hier Veränderungen gegeben? Und: Ist es immer noch das gleiche Lanolin?

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!

Benutzeravatar

Alraune
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 789
Registriert: 10. Mai 2017, 09:04
Wohnort: Heerlen

Re: Hautcreme trennt sich

Ungelesener Beitrag von Alraune » 14. Februar 2019, 14:17

Wenn man Lanolin als alleinigen Emulgator verwendet hat man eine Einsatzkonzentration von bis zu 20 %. Deine 10% können zwar unter guten Bedingungen ausreichen, d.h. keine räumlichen Temperaturschwankungen etc. , aber minimale Veränderungen in der Zusammensetzung der anderen Rohstoffe, oder beim abwiegen können die Emulsionsstruktur zerstören. Ich empfehle Dir mit etwas Lecithin Super, oder Bergamuls, Phosphlipon, oder einem anderen Emulgator nachzurüsten. Kaltemulgatoren sind zu Fehlerbehebung besser geeignet.

LG
Alraune
Schönheit vergeht, Dummheit bleibt


(Hat den Thread eröffnet)
klareya
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 28
Registriert: 24. Oktober 2018, 18:41

Re: Hautcreme trennt sich

Ungelesener Beitrag von klareya » 14. Februar 2019, 14:32

Ich habe in der Tat eine neue Dose Lanolin angebrochen. ansonsten alles genau wie immer. Aber danke für den Tipp mit dem zusätzlichen Emulgator! Ich habe Phospholipon da - wieviel soll ich davon nehmen?
Liebe Grüße aus dem (fast) immer sonnigen Andalusien
Klareya

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 4852
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Hautcreme trennt sich

Ungelesener Beitrag von Ulrike » 14. Februar 2019, 14:40

Zur Menge kann ich nichts sagen - WO-Emulsionen sind nicht mein Thema. Aber das Phospholipon ist ein toller Rohstoff. Der gefällt deinem Mann bestimmt.

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!

Benutzeravatar

Alraune
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 789
Registriert: 10. Mai 2017, 09:04
Wohnort: Heerlen

Re: Hautcreme trennt sich

Ungelesener Beitrag von Alraune » 15. Februar 2019, 08:38

Das Problem ist den Emulgator nachträglich in die Emulsion zu bekommen,ohne die Wirkstoffe zu zerstören. Phospholipon (0,5 -2 %) muß sehr hoch erhitzt werden., man müßte ihn mit Neutralöl oder Jojobaöl voremulgieren, etwas abkühlenlassen und dann vorsichtig einarbeiten. Das kann aber auch in die Hose gehen. Vielleicht wäre Superlecithin oder Bergamuls doch besser, die kann man kalt einrühren ohne die Emulsionstruktur zu zerstören.

LG
Alraune
Schönheit vergeht, Dummheit bleibt


(Hat den Thread eröffnet)
klareya
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 28
Registriert: 24. Oktober 2018, 18:41

Re: Hautcreme trennt sich

Ungelesener Beitrag von klareya » 15. Februar 2019, 09:27

Danke für die Erklärungen!
Aber ich habe gar nicht vor, die fertige Creme "nachzubessern".
Meinen Mann stört es nicht so sehr, dass sich etwas Flüssigkeit abgesetzt hat (im Gegensatz zu mir). Die Creme ist ja auch überhaupt nicht geronnen oder gar grisselig geworden - sie hat nur nicht die gesamte Flüssigkeit aufgenommen. Deshalb habe ich ja auch beim ersten Mal an einen Wiegefehler gedacht.
Ich werde beim nächsten Mal sofort etwas Phospholipon zusätzlich zum Lanolin verwenden und bin gespannt wie sich das auswirkt.
Liebe Grüße aus dem (fast) immer sonnigen Andalusien
Klareya

Benutzeravatar

Alraune
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 789
Registriert: 10. Mai 2017, 09:04
Wohnort: Heerlen

Re: Hautcreme trennt sich

Ungelesener Beitrag von Alraune » 17. Februar 2019, 08:36

Das ist wirklich die bessere Alternative. Dann berichte mal, wie die neue Version ankommt.

LG
Alraune
Schönheit vergeht, Dummheit bleibt


Gloa
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 167
Registriert: 17. Februar 2019, 19:10

Re: Hautcreme trennt sich

Ungelesener Beitrag von Gloa » 19. Februar 2019, 18:44

Hallo klareya,
diese wunderbare Fettcreme rühre ich auch sehr häufig während der Wintermonate.
Wichtig !!! Die WP immer auf Temperatur halten und tropfenweise !!! dazugeben.

Meine Rezeptur sieht so aus :
40 % Öle
10% Lanolin
5% Buttern
5% gelbes Bienenwachs
--------------------------
40% WP allerdings ist da schon die Konservierung mit Weingeist includiert.

Nur so kommst Du nachher auf 100%.
Bei Dir kommt die Konservierung oben drauf. Da bist Du final, nach Deinen Angaben bei 105-110 %.
Das könnte der Grund für Dein Problem sein.

Herzlichst Gloa


(Hat den Thread eröffnet)
klareya
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 28
Registriert: 24. Oktober 2018, 18:41

Re: Hautcreme trennt sich

Ungelesener Beitrag von klareya » 19. Februar 2019, 19:07

Liebe Gloa,
da hast du natürlich völlig recht! Ich habe das Rezept einfach so von einer Webseite übernommen, ohne die Zutaten nochmals zu berechnen.
Es hat ja auch schon mehrfach funktioniert, nur eben dieses letzte Mal nicht.

Ich habe heute Nachmittag einen neuen Versuch gestartet, allerdings wieder mit 40%WP + 10% alk. Tinktur. Statt Phospholipon habe ich zusätzlich noch 2,5 g Olivem 900 hinzugefügt. Das ist ja auch ein WO Emulgator. Es scheint zu funktionieren, bis jetzt hat sich noch keine Flüssigkeit abgesetzt.
Liebe Grüße aus dem (fast) immer sonnigen Andalusien
Klareya

Antworten