Einsatzkonzentration von Emus

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Antworten

:: Hat das Thema eröffnet ::
Korsin
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 384
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Einsatzkonzentration von Emus

Ungelesener Beitrag von Korsin » 11. Januar 2019, 14:17

Ihr lieben Wissenden,

wenn bei einem Emulgator eine Einsatz Konzentration von z.b. 2 - 5% steht. Woher weiß man dann beim selber entwickeln eines Rezeptes, welche Menge nun okay ist.

Nun ja, ich kann bei olionatura nachlesen etc., oder im Netz schnüffeln, aber mich würde interessieren, ob ihr da Tips und Erfahrungen habt.

Ich möchte von vorne herein so wenig wie möglich ein planen, aber eben unbedingt eine stabile Emulsion haben.
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin


Mathew
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 48
Registriert: 12. Dezember 2018, 20:20

Re: Einsatzkonzentration von Emus

Ungelesener Beitrag von Mathew » 11. Januar 2019, 15:06

Hallo Korsin. Als "Rohstoffqueen" sollte man sowas doch wissen. :D

Deine Frage zu beantworten dürfte schwierig sein. So wie ich das sehe, hängt die EK eines Emu von mehreren Faktoren ab, z.B. dem Verhältnis von FP und WP und dem Einsatz von Co-Emus. Hier heißt es ausprobieren und Erfahrungen sammeln. Ich fange da meistens im mittleren Bereich an oder verlassen mich auf Erfahrungen anderer. Hilfreich ist auf der Emu-Rechner.

Falls man diese Frage doch konkreter beantworten kann, bin ich gerne bereit etwas hinzuzulernen. :)
Herzliche Grüße
Mathew

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 13072
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Einsatzkonzentration von Emus

Ungelesener Beitrag von Helga » 11. Januar 2019, 15:11

Für Emulgatoren gilt noch immer: "so wenig wie möglich, so viel wie nötig", diese Aussage machen eine Recherche notwendig :) da auch abhängig von Höhe der FP.
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


:: Hat das Thema eröffnet ::
Korsin
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 384
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Einsatzkonzentration von Emus

Ungelesener Beitrag von Korsin » 11. Januar 2019, 16:39

@ Helga: Hm.... D.h. meine bisherige Vorgehensweise war also in Ordnung und man kann das nicht generell beantworten. Oder anders ausgedrückt, es gibt keine Faustformel nach dem Motto: pro Gramm FP....
Weil ja auch in den Rezept Rechnern nicht jeder Emulgator enthalten ist. Deshalb die Frage..
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 29529
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Einsatzkonzentration von Emus

Ungelesener Beitrag von Heike » 11. Januar 2019, 17:09

Korsin hat geschrieben:
11. Januar 2019, 16:39
Oder anders ausgedrückt, es gibt keine Faustformel nach dem Motto: pro Gramm FP....
Es gibt eine Faustformel aus dem amerikanischen Raum, die besagt, dass 20 % Emulgator auf Fettphase ein guter Anhaltspunkt sind. Das stimmt tatsächlich.

Ich habe vor vielen Jahren, nach dem Studium diverser Fachliteratur und eigenen Überlegungen sowie Praxistests entdeckt, dass mit Zunahme der Fettphasenhöhe niedrigere relative Emulgatormengen ausreichen. Die Ergebnisse habe ich damals (2008?) auf Olionatura.de veröffentlicht.
Liebe Grüße
Heike


:: Hat das Thema eröffnet ::
Korsin
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 384
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Einsatzkonzentration von Emus

Ungelesener Beitrag von Korsin » 11. Januar 2019, 17:26

O super, vielen dank liebe Heike.

Daran kann ich mich orientieren.
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 29529
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Einsatzkonzentration von Emus

Ungelesener Beitrag von Heike » 11. Januar 2019, 17:30

Gerade ein wenig gestöbert und noch etwas Altes von 2007 (!) entdeckt, aus einer Zeit, als ich noch Mitglied im Beautykosmos war. Ich habe damals, als der BK in »andere Hände« überging, viele Threads als PDF gespeichert, weil ich ahnte, dass man meine Spuren und meine fachlichen Impulse in diesem Forum nach und nach eliminieren würde – so geschah es dann auch. ;-)

bk-thread-emulgatorkonzentrationen-01-2007.pdf
In diesem Thread geht es um Emulgatorkonzentrationen. Bitte nicht vergessen, diese Infos sind 12 Jahre alt. Was ich dort schreibe, war in der DIY-Szene damals ein Novum – »man« rührte oft noch mit sehr hohen Emulgatorkonzentrationen. Manche hier werden sich an die Zeit erinnern.

Korsin, der Thread lohnt sich – da sind viele Erkenntnisse gesammelt. Lies auch Ksenias Beiträge; sie ist vom Fach. Sie ist mir damals im Sommer 2007 hier in die Rührküche gefolgt, war dann aber durch Nachwuchs eingespannt und kam irgendwann nicht mehr. Ein Stück DIY-Kosmetik-Zeitgeschichte lese ich da … man spürt die Spannungen zwischen den Vertretern unterschiedlicher Ansätze. Aus diesem Grund habe ich 5 Monate später die Rührküche gegründet. Ich war da einfach ein Störfaktor – zu neugierig. ;-)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Manjusha
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 2951
Registriert: 6. März 2015, 05:26

Re: Einsatzkonzentration von Emus

Ungelesener Beitrag von Manjusha » 11. Januar 2019, 21:53

Da haben wir aber echt großes "Glück" gehabt, dass du so ein "neugieriger Störfaktor" bist! :knutscher:
Liebe Grüße
Manjusha

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 29529
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Einsatzkonzentration von Emus

Ungelesener Beitrag von Heike » 11. Januar 2019, 22:00

Manjusha hat geschrieben:
11. Januar 2019, 21:53
Da haben wir aber echt großes "Glück" gehabt, dass du so ein "neugieriger Störfaktor" bist! :knutscher:
Ja, heute sehe ich das auch so, Liebelein. :schmatz: Es hat alles seinen Sinn, und alles entwickelt sich so wie es soll.
Liebe Grüße
Heike

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 13072
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Einsatzkonzentration von Emus

Ungelesener Beitrag von Helga » 11. Januar 2019, 23:07

Mann, da kommen Erinnerungen hoch :wink: ....

Komme bitte nur niemand auf die Idee (durch lesen von o. a. pdf.) und schleppt hier Tegomuls ein :domina:
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


Frechdachs
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 86
Registriert: 20. Juli 2018, 07:03

Re: Einsatzkonzentration von Emus

Ungelesener Beitrag von Frechdachs » 11. Januar 2019, 23:41

OT, Aber es fällt mir gerade dazu ein:
Leider wird Tegomuls nach J.Pütz Rezepten noch in Schulen im Fach Chemie beim Thema Emulsionen verwendet. :superirre:

Wirklich sehr interessanter Thread Heike! Danke!
Viele Grüße
Frechdachs

Benutzeravatar

ardsmuir
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 673
Registriert: 10. August 2014, 09:21
Wohnort: Rhein-Main

Re: Einsatzkonzentration von Emus

Ungelesener Beitrag von ardsmuir » 12. Januar 2019, 00:04

Helga hat geschrieben:
11. Januar 2019, 23:07
Mann, da kommen Erinnerungen hoch :wink: ....

Komme bitte nur niemand auf die Idee (durch lesen von o. a. pdf.) und schleppt hier Tegomuls ein :domina:
Och, Helga, eben gerade hatte ich diese glorreiche Idee..... :saufen: :fahne: :uh: :fluesterei: :scherzkeks: :P
Danke, Heike, ich habe mich ja durch 90% aller Threads im hier und im BK gelesen, damals, der war mir gerade nicht präsent. Nachtlektüre.
Liebe Grüße, Ardsmuir

Humor ist das Must-have unter den Lebensaccessoires (Quelle:flamingowurst)


:: Hat das Thema eröffnet ::
Korsin
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 384
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Einsatzkonzentration von Emus

Ungelesener Beitrag von Korsin » 12. Januar 2019, 00:52

Auweia... Was hab ich da ausgelöst.

Wirklich herzlichen Dank liebe Heike :bluemchen: .
Aber so kann man in der Rückschau merken, dass Entschlüsse, die einen seinerzeit unsicher machten, im nachhinein genau richtig waren.
Ich werde mich jedenfalls ordentlich ein lesen und freue mich schon sehr darauf.
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin

Benutzeravatar

Heike
Administrator
Administrator
Beiträge: 29529
Registriert: 10. Juni 2007, 20:37
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Einsatzkonzentration von Emus

Ungelesener Beitrag von Heike » 12. Januar 2019, 11:05

Frechdachs hat geschrieben:
11. Januar 2019, 23:41
OT, Aber es fällt mir gerade dazu ein:
Leider wird Tegomuls nach J.Pütz Rezepten noch in Schulen im Fach Chemie beim Thema Emulsionen verwendet. :superirre:
Das ist nicht so schlimm, da geht es ja ums Grundsätzliche – und Tegomuls® ist günstig und harmlos, wenn auch kosmetisch nicht sehr effektiv. :-)
ardsmuir hat geschrieben:
12. Januar 2019, 00:04
Danke, Heike, ich habe mich ja durch 90% aller Threads im hier und im BK gelesen, damals, der war mir gerade nicht präsent. Nachtlektüre.
Ich glaube, Du bist nach der großen Löschung gekommen, der viele meiner »Grundlagen-Threads« hat verschwinden lassen. 2014? Da war wohl fast alles schon weg. Hochtouriges Rühren … wurde im BK zu meiner Zeit belächelt, man empfahl die Fantaschale. :-)
Liebe Grüße
Heike


:: Hat das Thema eröffnet ::
Korsin
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 384
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Einsatzkonzentration von Emus

Ungelesener Beitrag von Korsin » 12. Januar 2019, 13:28

Ach Heike... Was du da entwickelt hast ist wirklich Klasse!
Und ich habe nicht viel Geld und bin hyperkritisch, wofür ich es ausgebe.
Diese Kosmetik ist so überlegen, KK und dem alten selbst Rührerkonzept gegenüber, so dass ich in kürzester Zeit 'süchtig' wurde.
Ich bin auch der Überzeugung, dass viele Erkrankungen der Haut damit wesentlich gebessert oder gar vermieden werden können. Und da weiß ich wovon ich spreche, als Betroffene und aus einem solchen Beruf.

Das es relativ kompliziert ist sich ein zu lesen ließe sich ja eventuell auf Dauer mit einer Art Baukasten Prinzip für Einsteiger erleichtern. Die Idee hatte ich bei der Lektüre deines Buches, als ich auf den letzten Seiten die Wirkstoff Vorschläge für verschiedene Hautzustände las. (Da fehlten ja nur noch Verweise auf die Emus und passende Basis Rezepte und der Anfänger hat sein Erfolgserlebnis).
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin

Benutzeravatar

Birgit Rita
Moderator
Moderator
Beiträge: 4636
Registriert: 18. Januar 2012, 22:00
Wohnort: Leverkusen

Re: Einsatzkonzentration von Emus

Ungelesener Beitrag von Birgit Rita » 12. Januar 2019, 15:22

Heike hat geschrieben:
12. Januar 2019, 11:05
..................der großen Löschung gekommen, der viele meiner »Grundlagen-Threads« hat verschwinden lassen. 2014? Da war wohl fast alles schon weg. Hochtouriges Rühren … wurde im BK zu meiner Zeit belächelt, man empfahl die Fantaschale. :-)
Liebe Heike :knutscher:
Danke für diese Einblicke in die Entstehungsgeschichte, habe mich darüber sehr gefreut.
Lieben Grus
Birgit Rita :-)

Benutzeravatar

Helga
Moderator
Moderator
Beiträge: 13072
Registriert: 25. August 2007, 22:37
Wohnort: Traun/OÖ

Re: Einsatzkonzentration von Emus

Ungelesener Beitrag von Helga » 12. Januar 2019, 15:39

@Korsin - das Baukasten-Prinzip gibt es ja schon in Form der Basis-Rezepte :) Kompliziert wird es nur durch das Überangebot der Emulgatoren, von denen sich manche sogar ähnlich sind, aber viele glauben mit jeder Neuerscheinung, das wäre ein noch besserer Emulgator (was ist besser?) und manche glauben sie müssten Rühren neu erfinden :kicher:
Liebe Grüße und noch einen schönen Tag :-)

Helga


:: Hat das Thema eröffnet ::
Korsin
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 384
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Einsatzkonzentration von Emus

Ungelesener Beitrag von Korsin » 12. Januar 2019, 17:57

@Helga: oh da hast du recht. Ich glaube - ohne Kultur Pessimismus betreiben zu wollen - es ist ein Zeichen unserer Zeit.
Möglichst schnell und ständig neue Produkte raus hauen. Auch wenn es die bisherigen noch tun - oft sogar besser waren.

Siehe Simulgreen, wenn ich es recht sehe.. .
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin

Benutzeravatar

Birgit Rita
Moderator
Moderator
Beiträge: 4636
Registriert: 18. Januar 2012, 22:00
Wohnort: Leverkusen

Re: Einsatzkonzentration von Emus

Ungelesener Beitrag von Birgit Rita » 12. Januar 2019, 18:33

Korsin hat geschrieben:
12. Januar 2019, 17:57

Siehe Simulgreen, wenn ich es recht sehe.. .
Womit würdest du Simulgreen vergleichen oder ersetzen ?
Lieben Grus
Birgit Rita :-)


:: Hat das Thema eröffnet ::
Korsin
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 384
Registriert: 24. August 2018, 00:56
Wohnort: Berlin

Re: Einsatzkonzentration von Emus

Ungelesener Beitrag von Korsin » 12. Januar 2019, 20:57

Das ist die große Frage liebe Birgit Rita.
Es gibt hier schon einen riesigen Thread zu dem Thema und ich persönlich bin auch der Meinung, dass es Montanov 202 noch am nächsten kommt.
Aber es ist einfach schade, einen so bewährten und erprobten Emulgator ersatzlos vom Markt zu nehmen. Und keiner weiß so wirklich warum....
Liebe Grüße
Korsische Prinzessin

Antworten