Schaumbad

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Antworten

:: Hat das Thema eröffnet ::
coccola
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 54
Registriert: 18. September 2017, 00:46
Wohnort: Wien

Schaumbad

Ungelesener Beitrag von coccola » 2. Dezember 2018, 14:50

Ich habe sehr viele selbst gemachte Hydrolate, die ich gerne zum Schaumbad verarbeiten würde. Nun, in den Rezepten für Duschgels wird Tensid mit Hydroalt verdünnt, jedoch ist Duschgel "hochkonzentriert" auch nach der Verdünnung. Mir geht es darum, dass ich einem Liter Hydrolat ein bisschen Schaumkapazität hinzufüge, und die Menge, die dann in der Wanne landet wären 2-3 dcl.

Wie geht man vor, wenn man so stark ein Tensid (gemischt mit Ölen) verdünnen will, so dass sich die Phasen nicht trennen?

Hm, weiss nicht, ob ich das Problem richtig beschrieben habe :-(

Benutzeravatar

Ari
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 323
Registriert: 18. Februar 2015, 20:54

Re: Schaumbad

Ungelesener Beitrag von Ari » 2. Dezember 2018, 15:35

Ein Tensid ist im Prinzip nichts anderes als ein Emulgator, heisst es besteht sowohl aus fett-, als auch aus wasserliebenden Moleküle. Da sollte sich also nichts trennen.
Allerdings würde ich bei einem Badezusatz nicht von vornherein Wasser zugeben.
Verdünnt wird es im Badewasser ja eh.
Liebe Grüße, Ari


:: Hat das Thema eröffnet ::
coccola
Rührküken
Rührküken
Beiträge: 54
Registriert: 18. September 2017, 00:46
Wohnort: Wien

Re: Schaumbad

Ungelesener Beitrag von coccola » 2. Dezember 2018, 15:46

Gibt es da nicht ein "Sättigungsgrad"? Ich habe gestern so eine 1 L Flasche gemischt und das Öl hat sich getrennt:
90g Plantapon SF mit 20g Betain, 13g Kalendulamazerat in Olivenöl, 7g Baobaböl, 100 g Salz (Totes Meer) und dann hab ich Hydroalt hinzugefügt, langsam mischend. Nach ca. 200 g Hydroalt habe ich PH korrigiert (Milchsäure) und dann weiter gerührt und noch Hydrolat hinzugefügt - diese Menge habe ich dann nicht weiter gemessen, denn ich wollte die Literflasche einfach auffüllen. Aber, nach einer Weile schwamm die Ölschicht auf.

Benutzeravatar

Ari
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 323
Registriert: 18. Februar 2015, 20:54

Re: Schaumbad

Ungelesener Beitrag von Ari » 2. Dezember 2018, 16:12

Da gibt es bestimmt so etwas wie eine Höchstmenge an Öl, die ein Tensid schafft. Allerdings hab ich mir dieser Art von Mischung überhaupt keine Erfahrung.
Wie gesagt, meiner Meinung nach macht es wenig Sinn, Wasser zuzugeben.
Ausserdem ist ein Liter schon ne ganze Menge und du wirst vermutlich nicht ohne Konservierung auskommen.
Liebe Grüße, Ari


Coco
Rohstoffqueen
Rohstoffqueen
Beiträge: 429
Registriert: 7. Februar 2018, 21:05
Wohnort: Leipzig

Re: Schaumbad

Ungelesener Beitrag von Coco » 2. Dezember 2018, 18:12

Vielleicht hilft Xanthan oder ein anderer Gelbildner?
Viele Grüße, Coco

Antworten