Farbstoff schädlich ?

Frisch zum Rühren entschlossen? Fragen über Fragen? Hier gibt es Antworten, erste Wegweiser und garantiert geduldige Hilfe. Fragen stellen ist ausdrücklich erwünscht!

Moderator: Helga

Antworten

:: Hat das Thema eröffnet ::
Evchen
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 165
Registriert: 18. März 2018, 10:43
Wohnort: Bönen bei Dortmund

Farbstoff schädlich ?

Ungelesener Beitrag von Evchen » 8. November 2018, 15:16

Hallo und hier sofort die nächste Frage ,
ich habe heute mein Gesichtswasser etwas eingefärbt mit gelber Lebensmittelfarbe. Ist dieses wohl schädlich für die Haut ? . Ich habe es schon benutzt und es erzeugt keine Reizungen .Aber das ist ja nicht unbedingt ein Hinweis darauf. Danke schön einmal für die Antworten. Liebe Grüße, Eva 😃
Ganz liebe Grüße, das Evchen
,, Phantasie ist das Auge der Seele,,

Benutzeravatar

Ulrike
Moderator
Moderator
Beiträge: 4315
Registriert: 4. Februar 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen, LK Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Farbstoff schädlich ?

Ungelesener Beitrag von Ulrike » 8. November 2018, 16:58

Kommt auf die Farbe an.

Ich selbst würde Farbe nur in Rins-Off-Produkten Farbe geben.

Ulrike
Ein Kaktus ist nichts anderes, als eine sehr gut bewaffnete Gurke!

Benutzeravatar

Rautgundis
Bachelor of Creams
Bachelor of Creams
Beiträge: 1256
Registriert: 8. Januar 2017, 12:42
Wohnort: Lkr Heilbronn

Re: Farbstoff schädlich ?

Ungelesener Beitrag von Rautgundis » 8. November 2018, 17:01

Evchen hat geschrieben:
8. November 2018, 15:16
Hallo und hier sofort die nächste Frage ,
😃
Liebe Eva,
Es wäre hilfreich, wenn Du die CI Nummer der Farbe angeben könntest. Oder Du kannst sie in die Suchleiste deines PC eingeben. Da kommen bestimmt ein paar Infos. Eigentlich sollte Lebensmittelfarbe ja unbedenklich sein. Aber wer weiß.
Es grüßt herzlichst Heike


Nine
Rührgeselle
Rührgeselle
Beiträge: 189
Registriert: 16. März 2018, 16:43

Re: Farbstoff schädlich ?

Ungelesener Beitrag von Nine » 8. November 2018, 18:51

Hallo zusammen,

zum Stichword Lebensmittelfarbstoffe erlaube ich mir mal ein Zitat aus der Wikipedia:
Lebensmittel können mit unterschiedlichen Gruppen von Farbstoffen eingefärbt werden:

[...]
Synthetische organische Farbstoffe, die in der Natur nicht vorkommen. Dies sind im Wesentlichen verschiedene Azofarbstoffe, wie z.B Tartrazin (E102), Gelborange S (E110), Azorubin (E122), Cochenillerot A (E124) und Allurarot AC (E129), als auch Nichtazofarbstoffe, wie z. B. Chinolingelb (E104), das blaue Indigotin (E132) und das Grün S (E142)
Diese Azofarbstoffe stehen seit langem in der Kritik, gesundheitsschädlich zu sein.

Ich will das jetzt hier nicht künstlich aufbauschen, von etwas Farbe in der Tagescreme fällt niemand tot um. Mein Verständnis von Naturkosmetik ist jedoch auch (neben "Schönes aus der Natur zu nutzen"), Unnützes wegzulassen - weshalb ich grundsätzlich meine Cremes & Co nicht einfärbe. Damit wir uns nicht falsch verstehen: Meine Haare z.B. färbe ich sehr wohl, aber das muss sein und ist keinesfalls unnütz ;-), umso mehr freue ich mich über Aspekte des täglichen Lebens, die ich hinsichtlich ihrer Umwelt- und Gesundheitswirkung beeinflussen bzw. kontrollieren kann.

Grüessli Nine

Antworten